Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Umzug von Korea nach Deutschland
This ad is presented to unregistered guests only.
DennisG #1
Member for 2 weeks · 1 post
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Umzug von Korea nach Deutschland
Hi,

ich werde im Dezember mit meiner Frau von Korea nach Deutschland ziehen und habe ein paar Fragen bezügliches des Transports.

Wir rechnen damit, dass wir ca. 4-6 Umzugskartons (keine Möbel) transportieren müssen. Daher dachte ich, dass es sich anbietet eine Europalette zu verschicken. Auf der Webseite der DHL konnte ich diese Transportart allerdings nur für Firmenkunden finden. Ein anderer Weg wäre eine Spedition zu Kontaktieren, allerdings scheint es nicht so einfach zu sein, eine deutsche Spedition zu finden, die aus Korea transportiert.

Was sind eure Erfahrungen? Wie habt ihr eure Sachen nach Deutschland verschickt?
Flo-ohne-h (Moderator) #2
Member since Jul 2009 · 2076 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by DennisG on 2021-10-05, 04:33:
Was sind eure Erfahrungen? Wie habt ihr eure Sachen nach Deutschland verschickt?

Bei mir war es von Korea nach China.

Wir haben damals Pakete per Post versendet, d.h. die Umzugskartons auf die Post gebracht. Wichtig war, daß die günstige Postvariante (Land/See) nur bis 20 kg inkl. Adressaufkleber ging (d.h. nicht 20001 g). Wenn ich mich richtig erinnere hat der Versand damals (2014) ca. 20000 KRW für eine 20 kg Kiste gekostet. Für Europa ist es deutlich teurer.

Da aber die Containerpreise momentan total verrückt sind (4-10 mal so hoch wie normal), wird das noch deutlich billiger sein als Paletten. Schachteln würde ich mir von der Postfiliale kaufen. Die sind robust und nicht zu teuer. Außerdem machen die Postler garantiert keinen Ärger wegen Maßen, wenn man deren eigene Schachteln aufgeben will.

Der Versand hat damals ca. 3 Wochen gedauert und wir hatten die empfindlichen Sachen in Kimchidosen verpackt (die wir nie für Kimchi verwendet haben), wobei eine dieser Dosen ein Loch in die Seite bekam. Ansonsten kam alles heil an.

Wichtig wäre noch beim dt. Zollamt nachzufragen, was man draufschreiben soll, damit ihr nicht für die eigenen Dinge noch Zoll zahlen müßtet.

Auch noch wichtig:
1. Überlegt Euch gut, was ihr wirklich noch braucht. Wir hatten einige Dinge mitgenommen, die auch noch Jahre später nicht mehr gebraucht wurden bzw. meine Frau hat einfach beschlossen ca. 10% der Dinge, die sie unbedingt mitnehmen wollte, wegzuwerfen.
2. Dokumente und Datenträger würde ich auf jeden Fall im Handgepäck mitnehmen.
3. Korean Air und Finnair (evtl. noch andere) bieten ziemlich günstige Tarife für Übergepäck an - 50€ pro Extrakoffer KR nach EU bei Finnair. Das haben wir damals auch genutzt u.a. für meinen ziemlich neuen 27" Monitor
4. Lufthansa (und evtl. auch andere) haben in der Premium Economy Class 2 Koffer Freigepäck.

Übrigens ist es kein Spaß ohne Kofferwagen mit 13 Koffern mit 3 Erwachsenen und 2 hippeligen Kindern durch Flughäfen und Zollstationen zu gehen.
This post was edited 2 times, last on 2021-10-09, 03:14 by Flo-ohne-h.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2021-10-23, 23:52:45 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz