Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Studium
This ad is presented to unregistered guests only.
Darthleila #1
Member for a month · 2 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Studium
Hallo Leute!

Zu mir: ich mache dieses Jahr mein Abi und möchte danach studieren. Ich habe in den Foren schon mehrere Threads durchgelesen im Bezug auf ein Studium mit "Korea Bezug". Natürlich hab ich mir auch verschiedene Studiengänge und Unis im Internet angeguckt, aber trotzdem habe ich noch einige Fragen :)

Ich habe gelesen, dass man Koreanistik mit diversen Begleitfächern in Tübingen, Bochum, Bonn, Duisburg, Berlin und Hamburg studieren kann. Ich weiß auch, dass es mit Koreanistik allein ja nicht so gut aussieht mit den Berufschancen, weswegen ich es auf jeden Fall mit etwas kombinieren möchte. Mit BWL hat man wohl viele Jobmöglichkeiten, aber ich habe Angst, dass es am Ende ganz viel Mathe und Statistik ist (das interessiert mich nämlich nicht so und das kann ich auch nicht so gut :)) . Bereiche, die mich interessieren wären Soziologie, Marketing und Werbung, Dolmetschen und Übersetzen, Journalismus, Medien, Kultur und internationale Beziehungen. Falls jemand davon etwas studiert hat oder Erfahrungen in einem dieser Bereich hat, gerne antworten :)
Gibt es noch andere Dinge, die man beachten sollte oder andere Erfahrungen, welche ihr habt?

Viele Dank fürs Lesen und Eure Antworten
LG
Darthleila
This post was edited 2 times, last on 2021-05-18, 20:07 by Darthleila.
Flo-ohne-h (Moderator) #2
Member since Jul 2009 · 2063 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Darthleila:
Bereiche, die mich interessieren wären Soziologie, Marketing und Werbung, Dolmetschen und Übersetzen, Journalismus, Medien, Kultur und internationale Beziehungen. Falls jemand davon etwas studiert hat oder Erfahrungen in einem dieser Bereich hat, gerne antworten :)

Kyopos (Koreaner die im Ausland leben) gibt es ne Menge in D und die wirst Du nicht einholen können in Sachen Sprachkenntnis. Deshalb wird verm. alles was mit Übersetzung zu tun hat, wenig erfolgversprechend sein.

Allgemein sollte Dir klar sein, daß Soziologie und andere Geisteswissenschaften sehr viel mehr Leute ausbilden als letztendlich in ihrem Fachgebiet eine Anstellung finden.

Grundsätzlich ist eine zu spezifische Qualifikation immer mit dem Risiko verbunden, daß man keine angemessene Stelle findet, wo man diese Kenntnisse einsetzen kann. Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung sagen, daß man recht selten vorhersagen kann, wo man in 5 Jahren ist.

Gute Qualifikation und ein Studienabschluß wird häufig gebraucht, aber meistens im Nicht-MINT-Bereich wird man dann irgendwo eingesetzt, was letztendlich kaum etwas mit den eigentlichen Qualifikationen zu tun hat.
Darthleila #3
Member for a month · 2 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Erstmal danke für deine Antwort :)

Ja, das hab ich mir auch schon gedacht...bei sehr spezifischen Sachen ist es immer schwer genügend Nachfrage danach zu haben. Also glaubst du mit Medien, Marketing oder Werbung hat man mehr Chancen?
Ich könnte mir halt vorstellen, dass man durch die zusätzliche Sprache, sowie ein Auslandsjahr und soviele Praktika wie es geht etwas vorweisen kann, was andere dann nicht bieten können. Deswegen wäre mein Favorit auch Medienwissenschaften und Koreanistik zu studieren und dann später, wie erwähnt, durch Ausland usw. irgendwann auch in Korea zu arbeiten. Hast du sonst noch eine andere Idee, was man studieren könnte mit (besseren) Berufsaussichten? (aber keine naturwissenschaftlichen Fächer oder so :)

LG
Flo-ohne-h (Moderator) #4
Member since Jul 2009 · 2063 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Darthleila:
Ja, das hab ich mir auch schon gedacht...bei sehr spezifischen Sachen ist es immer schwer genügend Nachfrage danach zu haben. Also glaubst du mit Medien, Marketing oder Werbung hat man mehr Chancen?

Hast du sonst noch eine andere Idee, was man studieren könnte mit (besseren) Berufsaussichten?

grundsätzlich: Ich bin Naturwissenschaftler und Ingenieur und kenne mich deshalb im Phil-Fak-Feld nicht besonders gut aus.

Bei der Frage, wer eingestellt wird, kommt es (mit meiner Erfahrung in Personalführung - ich habe bisher gut 20 Leute ausgewählt und eingestellt) zum einen auf die fachliche Qualifikation auf dem Papier an. Das ist aber nur ein gewisser Teil der tatsächlichen Auswahlkriterien. Man kann grundsätzlich sagen, daß eine fachliche Qualifikation benötigt um in die Endauswahl zu kommen. Danach geht es primär darum wie man sich präsentiert und ob man z.B. ins Team paßt (auch wenn das schwer vorherzusagen ist). Natürlich geht es auch um die Qualifikation, aber ich würde nicht grundsätzlich annehmen, daß z.B. der Notenschnitt ausschlaggebend ist.

Für die meisten Personaler wird Koreanistik eine nutzlose Qualifikation sein, da kein Bezug zur zukünftigen Arbeit. Andererseits kann das natürlich auch den Ausschlag bei Arbeiten mit Koreabezug geben.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2021-06-14, 05:34:30 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz