Forum: Übersicht Korean Wave / German Lifestyle - 문화탐방 RSS
Meinung zu Kim Ki-duk
Seite:  vorherige  1  2 
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Avatar
iGEL (Administrator) #16
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 3416
Moin!

Tja, ich schaue mir auch nicht an, was in Deutschland im Fernsehen läuft. Schlechter kann das Fernsehen in Korea auch nicht sein. Hab seit 7 Jahren keinen Fernseher mehr und nie vermisst.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Martin #17
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Drama & Neuer Film
Hallo,

Ich bin auch kein Fan von den Koreanischen Dramen  :-/ aber die Koreaner und auch alle anderen Asiaten stehen halt mal voll drauf  :-D
@Dergio
Deine Frau vieleicht nicht? Das würde mich wundern 8-(

Jetzt aber zurück zum Thema!!!
Wer hat den schon den neuen Kim Ki Duk Film "Hwal- Der Bogen" gesehen? Läuft seit gestern offiziel auch in den Deutschen Kinos!
Hier ein Link zum Filmstart:

http://www.filmstarts.de/kritiken/hwal%20-%20der%20bogen.h…

Die Kritik sieht ja nicht so überagend aus :-(
Avatar
Hong Hu #18
Benutzertitel: http://tae-yeol.blogspot.com/
Mitglied seit 02/2006 · 493 Beiträge · Wohnort: 마인츠 (^.^) Mainz
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
mmhhh koennt ich vlt mal reingehen^^ aber bei dem Wetter ^^

@martin ich wuerde nich so auf filmkritiken achten! Oft werden da richtig gute Filme aeuserst schlecht dargestellt......und nachdem man sie gesehn hat sind sie doch nciht so schlecht...... Ich denke das liegt daran, dass diese Filmkritiker nach Hollywood massstaeben kritisieren  und denen ein Film von Kim-Ki-Duk oft zu schlau ist......
http://tae-yeol.blogspot.com/
Avatar
iGEL (Administrator) #19
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Gerade bei Kim Ki-duk ist das ja so eine Sache mit Kritiken. Die Filme sind nunmal sehr streitsam, manche empfinden sie als langweilig, gewalttätig oder verstehen sie einfach nicht. Zur letzten Gruppe gehöre auch ich. Zum Glück gibt es ja noch genug anderen koreanische Filme, die mir besser gefallen, daher schaue ich aktuell nichts mehr von Kim Ki-duk.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Kimchi (Gast) #20
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Habe Hwal gesehen...

Der Film wurde ja zerrissen und tatsächlich ist er mir ein bisschen zu platt.

Ich denke - aber hoffe nicht - dass Ki Duk seinen Zenith überschritten hat, der für mich eindeutig BIN JIP war...der genialste Film der Filmgeschichte in meinen Augen, weil er Metaphorik, Romantik etc. so wunderschön ohne jeglichen Kitsch und doch uendlich berührend gestaltet hat, dass man einfach nur umgeworfen war.

Bei Hwal wirds doch ein bissel zu arg....Ist irgendwie so ein Zusammenschnitt aus anderen Filmen, insbesondere Seom, Bad Guy, Bin Jip und Frühling, ...

Versteht mich nicht falsch...Der Film war schön, auch irgendwie komisch und bewegend auf ne Weise...wieder sehr meditativ, aber nichts Ganzes und nichts Halbes...tolle Musik, schönes Setting wie immer...ich liebe diese Kammerspiel-Art der Filme von Kim Ki Duk...Man könnte die meisten Filme von Kim Ki Duk ohne große Probleme als Theaterstück spielen, wobei für ein Theaterstück wohl zu wenig Text da is ;)

Jedenfalls hat mir Hwal gefallen, aber es war, wenn man es sich wie ein Backrezept vorstellt: Ein paar Zutaten zu viel, die dann falsch dosiert, sodass wieder Mal ein leckerer Kuchen rausgekommen ist, der aber kein Bedürfnis weckt den noch mal zu essen oder sich das Rezept geben zu lassen ;)

Um mal im Bild zu bleiben: Bin Jip war die dreistöckige Sahnetorte, Hwal ein netter Käsekuchen ;)

Jedenfalls hoffe ich, dass der Grund, warum ich Kim K D Fan bin (deutliche, aber nicht platte Metaphorik, ruhige Erzählweise und neutrale Behandlung menschlicher Abgründe) in den nächsten Filmen besser rüber kommt. Er sich mal auf eine Sache konzentriert. Irgendwie habe ich das Gefühl dieses meditative allein war ihm langsam zu langweilig und jetzt wird wieder gemixt -_-
Kitanoblade #21
Mitglied seit 06/2006 · 55 Beiträge · Wohnort: Celle
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Bin auch ein großer Kim Ki-duk Fan.
Habe bisher Coast Guard (2002), Frühling, Sommer, Herbst, Winter... und Frühling (2003), Bin-jip - Leere Häuser (2004), Samaria (2004) und Hwal - Der Bogen (2005) gesehen.

Bin-jip ist ganz klar ein Meisterwerk und da gibt’s auch wenige die dem nicht zustimmen würden.

Coast Guard, war mein erster Kim Ki-duk Film den ich gesehen habe und der Film ist ja gleich mal ziemlich heftig und böse, von der Thematik und der Umsetzung her. Coast Guard hat mich ziemlich mitgenommen.

Frühling, Sommer, Herbst, Winter... und Frühling, ist angenehm ruhig und wunderschön gefilmt!

Hwal - Der Bogen, fand ich persönlich jetzt auch nicht so prickelnd, einer der etwas weniger guten Kim Ki-duk Filme. das gleiche gilt für Samaria, nicht schlecht aber kein Film der die klasse eines Kim Ki-duk's ganz widerspiegelt.

Werde mir die Tage noch mal ein paar seiner älteren Filme wie Address Unknown, Bad Guy und Seom - Die Insel ansehen und mir so die Zeit bis zum neuen Film "Time",-_0,  vertreiben der ja voraussichtlich so um den 20.11.2006 auf DVD erscheinen soll. Hoffe der wird wieder etwas stärkerer Tobak so wie Coast Guard und Samaria.
Kimchi (Gast) #22
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Was man bisher hört, soll Time wohl die guten Zeiten aus Bin Jip und den härteren Filmen verbinden...also diesmal diese Symbiose klappen..

Wollen wir es hoffen..
Ghost #23
Mitglied seit 12/2005 · 35 Beiträge · Wohnort: Schweiz
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hwal war mein erster Kim Ki-duk Film und ich war davon beigeistert. Einzig das Ende hat mir nicht gepasst, da es mir ein wenig zu übertrieben schien. Aber der gemächliche Gang des Films mit den schönen Bildern, der tollen Musik und der interessanten Atmosphäre haben mir total gut gefallen.

Letzten Sontag habe ich mir dann Bin-Jip angesehen. Dieser Film ist sogar noch besser. An diesem Film stimmt einfach alles!

Kim Ki-Duks Filme haben mich auf jeden Fall fasziniert und ich werde mir sicher noch mehr seiner Werke ansehen.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  vorherige  1  2 
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 10.12.2016, 02:07:23 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz