Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Wann stellt man  den Eltern den Freund/Freundin vor?
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
hanni #1
Mitglied seit 02/2007 · 35 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Wann stellt man  den Eltern den Freund/Freundin vor?
In Deutschland bringt man seinen Freund/Freundin meistens von Anfang an mit nach Hause. Wir Eltern wollen ja schließlich wissen, mit wem unsere Kinder gehen.
Ich habe gehört, daß in asiatischen Ländern der Partner der Familie erst vorgestellt wird, wenn man plant zu heiraten. Ist das in Korea auch so?
Avatar
Soju #2
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Hanni,
In Asien ist es wirklich so dass man den Freund oder die Freudin im allgemeinen erst vorstellt wenn es was Ernstes ist ( was man halt darunter versteht )!
Kommt aber auch auf die Familie drauf an!
Es gibt ziemlich moderne Familien wo es eigentlich locker wie in Deutschland ist aber im Allgemeinen ist es doch noch sehr konservativ! Dazu kommt in Korea im Vergleich zu Japan noch der ziemlich hohe stellenwert der Religion ( Kirche )....
Die Kinder leben im Grunde so lange mit der Familie zusammen bis man heiratet!
hanni #3
Mitglied seit 02/2007 · 35 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Stellenwert der Kirche
hi Soju, zu meinem größten Erstaunen sind wohl viele Koreaner katholisch (wie ist den das passiert?). Und die Frauen tragen in der Kirche einen Schal oder Kopftuch - wie in Spanien oder Portugal. Bei uns sind so strenggläubige Christen wohl eher selten geworden. Vielen Dank für deine Antwort. Habe mich schon gewundert, daß meine Tochter von ihrem jap. Freund nie zu seiner Familie mitgenommen wird und er auch keine Fotos von sich an uns weitergeben will. Aber wenn es so üblich ist, brauch ich da wohl nicht besorgt sein.

Gruss Hanni
Avatar
iGEL (Administrator) #4
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Nein, der größte Teil der Koreaner ist konfessionslos, dann kommen die Buddisten und die Christen mit je 26%. Die Christen sind aber zum großen Teil evangelisch. In "Korea Unmasked" (empfehlenswert!) wurde das so begründet, dass das koreanische Schamanentum einige Gemeinsamkeiten hat. Vor allem hat aber die letzte, vom Staat stark geförderte Gesellschaftsordnung (der Neokonfuzianismus) eine Lücke gelassen, die das Christentum perfekt ausgefüllt hat. Der Erfolg des Christentums ist in Asien fast einmalig, nur auf den Phillipinen gibt es mehr Christen (und die waren ja lange von den USA besetzt). In Japan sind z. B. nur etwa 3% der Bevölkerung christlich.

Diese Kopftücher tragen imho nur die Babtisten.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Bauschi #5
Benutzertitel: 바우시
Mitglied seit 10/2006 · 269 Beiträge · Wohnort: Mannheim
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Stimmt es, dass die Protestanten stärker in Korea vertreten sind als die Katholiken, weil die protestantischen Missionare später nach Korea kamen und so aus den Fehlern der Katholiken lernen konnten???
Bauschi | 바우시 blog.fbausch.de
Kiva.org
Avatar
Soju #6
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #3
Hallo Hanni,
Wollte von meiner Seite auch karstellen das ich Frauen in der Kirche mit Kopftücher in Korea noch nie gesehen habe....und glaube mir ich war auch schon öfter in Koreansichen Kirchen!
Es hat sich dabei aber immer um Prostestantische Gemeinden gehandelt!
Grüsse  :-)
P.S. Eine Mutter die so gut drauf ist wie Du hätte ich mir früher auch immer gewünscht  ;-)
Dieser Beitrag wurde am 23.02.2007, 13:35 von Soju verändert.
Racka-macka-phone #7
Mitglied seit 10/2006 · 80 Beiträge · Wohnort: Frankfurt
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Wie ist das eigentlich wenn der Mann älter als die Frau ist? Meine koreanische Freundin is fast 2 1/2 Jahre älter als ich. Weiß zwar noch nicht in wie weit wir sagen werden das wir ein Paar sind, aber nicht das die mich dann irgendwie rausschmeissen oder so :D
Avatar
iGEL (Administrator) #8
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Dass die Frau älter als der Mann ist (das meintest du doch, oder?) ist eigentlich gerade "Trend", wie dir jeder Koreaner versichern wird. Wie das gemeint ist, weiß ich nicht genau, weil man sucht sich seinen Freund ja nicht nach einer Mode aus, aber wahrscheinlich war das bis vor kurzer Zeit noch sehr unüblich.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
LaLee #9
Mitglied seit 01/2007 · 13 Beiträge · Wohnort: NRW
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: alte Frau - junger Mann...
Hallo Igel,
was meinst du damit, dass das gerade "Trend" ist - glaubst du, das ist für die kor. Eltern ein Grund, das zu akzeptieren? Ich schätze, wenn die eher traditionell sind, werden die das trotzdem nicht so toll finden.
Bei uns ist der Altersunterschied  8 1/2 Jahre (ich-Frau-älter) und meine Schwiegereltern haben sich dazu noch nicht direkt geäussert. Das Gute ist, dass man mit Menschen, die einem nahestehen, ja auch mal über dieses Thema sprechen kann.
Viel schlimmer sind die Leute in der Öffentlichkeit, die einen anstarren, in Restaurants immer wieder herüberglotzen, tuscheln etc. DAS NERVT.
Im Übrigen hab ich meinen Mann nicht danach ausgewählt, ob es trendy ist, er jünger ist oder Koreaner, sondern ich habe mich einfach in ihn verliebt, weil er toll ist!
Meiner Meinung nach lassen sich damit letzten Endes alle Schwierigkeiten in den Griff bekommen - wenn die skeptischen Eltern irgendwann merken, dass man es wirklich ernst miteinander meint.
Nur kann das, glaube ich, manchmal Jahre dauern ;-)
LaLee
hanni #10
Mitglied seit 02/2007 · 35 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Vielen Dank für eure Antworten, man lernt ja schliesslich nie aus. :-D
Zum Thema ältere Frau/jüngerer Mann: meine Tochter hat japanische und koreanische Freundinnen und die begründen diesen Trend damit, daß die älteren Männer in Japan und Korea (ich glaub das trifft in Deutschland aber auch zu) ziemliche Gefühlstrampel sind. Die jüngeren Männer sind einfach romantischer und bemühen sich mehr um ihre Freundin. Die Frauen heute sind halt auch anspruchsvoller. Im Vergleich zu japanischen Männern sollen Koreaner aber die reinsten Charmebomber sein.
Soju, vielen Dank für das Kompliment! :-D

Und LaLee , nicht aufgeben! Wenn deine Schwiegereltern merken, daß ihr Sohn glücklich ist, sollten sie froh sein, daß ihr euch gefunden habt. Schließlich wollen wir alle nur, daß unsere Kinder glücklich werden. Und blöd glotzen tun die Leute wegen allem. Vielleicht seht ihr zwei auch nur besonders glücklich aus und die anderen sind neidisch!
Hangover #11
Mitglied seit 02/2007 · 56 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ist es nicht normal genau andersherum?? Also das ältere Männer als gefühlvoller, romantischer gelten? Ebenso mitten im Leben stehen, "wissen was sie wollen"? Ich kenne n paar "Mädels" die auf ältere "abfahren". Jüngere Männer sollen nach deren Meinung, nicht wissen was sie wollen, keine Kohle auf der Kante haben, Romantik/ Gefühl mit Sex definieren.....
Avatar
iGEL (Administrator) #12
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

LaLee, ich weiß wie gesagt nicht genau, was damit gemeint ist. Allerdings könnte ich mir bei Koreanern schon vorstellen, dass es manchmal solcher "Trends" bedarf, um solche Traditionen aufzubrechen, dass der Mann in einer Beziehung älter zu sein hat. Auf die Entscheidung, ob der Kandidat geeignet ist, dürfte es aber eher weniger Einfluss haben.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Moskito (Ehemaliges Mitglied) #13
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Ich unterstütze iGELs Meinung!

Ich glaube, dass in Korea diese Trends eine Bedeutung haben - da es in Korea enorm wichtig ist, sich gesellschaftskonform zu verhalten. Und wenn es eben nicht gesellschaftskonform ist, ein Paar zu sein, bei dem die Frau älter ist, dann scheuen viele eine solche Verbindung.
Man darf die Macht der Gesellschaft auch heute noch in Korea - zumindest für das öffentlich zur Schau gestellte Leben - nicht unterschätzen.

Es ist ja auch so, dass man spätestens mit 30 (als Frau eher noch jünger) in Korea verheiratet sein muss. Auch eine Art Trend - oder Tradition, die befolgt wird. Daran gibt es nur wenig vorbei - im Notfall wird man per von den Freunden arrangiertem Blinddate verkuppelt.

Ich als single bin von meinen kor. Kollegen oft gefragt worde: Wann planst Du denn zu heiraten? Die Betonung lag auf dem WANN.
Meine Antwort, dass ich dazu ja erstmal einen passenden Mann finden müsste und man dann erst darüber nachdenken würde war für die Koreaner unlogisch. Für sie funktionierte die Logik andersherum:

Wenn ich einen Plan hätte, WANN ich heiraten will, dann würde ich halt schon irgendeinen finden, mit dem ich dieses Ziel erreichen könnte.

Diesen Ansatz habe ich oft erlebt....

Moskito
hanni #14
Mitglied seit 02/2007 · 35 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Wenn ich richtig informiert bin wird es für eine Frau in Japan und Korea ab 25 peinlich, wenn sie noch nicht veheiratet ist. Dann stimmt wohl etwas nicht bei der Dame. Und dann sind alle im Umfeld - Familie und Kollegen- bemüht, den geeigneten Partner zu finden.
Gruss hanni
Avatar
Soju #15
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo hanni,
Also mit 25 Jahren vieleicht auf dem Land aber ab ende 20 werden sich die Eltern schon Gedanken darüber machen!
In Japan z.b wird dann ein "Omiyai" arrangiert um schnellstmöglichst einen Mann zu finden bevor es zu spät ist...ich kenne leider nicht den Namen in Korea, aber das gleiche gibts da auch!
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 09.12.2016, 02:50:53 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz