Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Korea - Koreanisch studieren - Berufe in Korea ~ '#
This ad is presented to unregistered guests only.
BUTTERFLY'# #1
User title: Hallo'#
Member since Aug 2014 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Korea - Koreanisch studieren - Berufe in Korea ~ '#
Heey :)
Ich heiße Jenni und hab mich grade erst angemeldet, bin also komplett neu hier.
Ich habe schon einiges in diesem Forum gelesen und hab mich dann auch endlich dazu entschlossen euch etwas zu fragen.
Ich hab zurzeit 16 und habe angefangen mich für Südkorea zu interessieren. Ich finde es einfach toll vor allem finde ich die Sprache echt schön :)
Ich mache nächstes Jahr meinen Realschulabschluss und habe mich bis jetzt eigentlich nie für etwas interessiert was ich in der Zukunft machen möchte. Mir war zwar von Anfang an klar das ich mein Abitur machen möchte, was ich aber danach studieren möchte wusste ich noch nicht.
Dann habe ich angefangen mich für Südkorea zu interessieren, da ist mir dann auch die Idee gekommen das ich jetzt vielleicht so ein bisschen versuche Koreanisch zu lernen, dann wenn ich mein Abitur anfange vielleicht einen Kurs zu besuchen um es noch besser lerne und vor allem auch die richtige Aussprache lerne!
Dieses Jahr hatte ich aber in Englisch eine 3 und in Französisch eine 2, kann ich es dann überhaupt schaffen koreanisch zu lernen?
Ich hab dann auch noch weiter gedacht und überlegt ob ich vielleicht Koreanisch studieren könnte, vielleicht dann auch mal ein Jahr oder so in Korea als Austauschstudent zu studieren und dann ..  hm ?
Naja genau so weit weiß ich nicht mehr :D
Ich war zwar noch nie in Korea möchte aber wenn ich 18 bin unbedingt mal dort Urlaub machen und dann ich weiß nicht vielleicht könnte ich es mir auch vorstellen dort zu leben und zu arbeiten.
Daher kommt jetzt meine eigentliche Frage an euch
Was genau könnte ich den studieren das mir der koreanischen Sprache zu tun hat?
Habe ich den gute Aussichten auf einen Job in Korea? Ich möchte die Sprache, wenn ich den dort hinziehe, auf jeden fall fließend sprechen.
Ich möchte nicht unbedingt als Dolmetscher oder in der Wirtschaft arbeiten, mir wäre auch ein normaler Job okay, wäre natürlich besser wenn er was mit anderen Menschen und vielleicht ein bisschen mit der Deutschen Sprache zu tun hätte. 
Mit Englisch will ich eigentlich nichts zu tun haben, da ich Englisch einfach überhaupt nicht mag, ich kann zwar so normales Schulenglisch aber mehr auch nicht.
Also was denkt ihr?
Sollte ich es versuchen oder lieber die Finger davon lassen?

Dankeschön :)
Gruß BUTTERFLY'#
Christian1989 (Former member) #2
No profile available.
Link to this post
Eigentlich ist das einzige Studium, dass mit der koreanischen Sprache zu tun hat, Koreanistik. Damit würde die Jobsuche aber schwieriger. Zumindest für einen gut bezahlten Job.

Dolmetscher sind sowieso nicht wirklich gefragt. Heute läuft alles über Englisch. Für wichtige "Workshops" von großen Unternehmen gibt es zwar noch Dolmetscher und in der Politik bestimmt auch, aber die Nachfrage danach ist doch eher gering.

Du könntest als Deutschlehrerin arbeiten. Ansonsten weiß ich nicht, was du sonst machen könntest. Denn welchen anderen Berufe in Korea sollten mit der deutschen Sprache zu tun haben? Die Nachfrage nach Deutsch wird aber auch sicherlich abnehmen. Die Koreaner fokussieren sich mehr und mehr auf Chinesisch. Und neben Japanisch fangen auch Russisch und Spanisch an, die deutsche Sprache abzuhängen. Der weltweite Trend zeigt sich so auch sehr stark in Korea.

Gegebenenfalls könntest du Literatur übersetzen. Da würde sich Germanistik als Nebenfach anbieten.

Mit dem Englisch von einer Realschule kann man auch kaum was anfangen. >.< Aber das wird sich ja dann auf dem Gymnasium ändern. Hoffentlich G13.

Also an sich gilt, wer in Korea arbeiten will muss nachweisen, dass die Arbeit nicht auch von einem Koreaner erledigt werden kann. Aber die ganzen gefährlichen, schelcht bezahlten Jobs werden auch von Vietnamesen, Thais, Philippinos oder anderen Einwandergruppen erledigt. Irgendwie wird es schon gehen.

Ansonsnten hat Südkorea den Vorteil, dass du dort ein unbeschränkte Aufenthaltsgenehmigung bekommst, wenn du einen Koreaner heraitest. Reich heiraten bietet sich für Frauen oft an.
JayD #3
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
:-D....Also eine sprache lernen kqnnst du auch so, such dir einen Tandempartner und übe dafür musst du nicht Koreanistik studieren!!Ich verstehe zwar immer den Grund nicht wegen des Wunsches mal nach Korea zu kommrn Koreanistik zu studieren, aber dies sei jedem selbst überlassen! Also ich geh nun im Nov nach Korea und arbeite dann bei einer großen korean. Firma mein Hintergrund ist Doktor Chemie/Physik und 3 Jahre Berufserfahrung.Die Leute die ich kenne sind entweder Ingenieure oder Fachkräfte von deutschen Firmen entsendet.Einige Deutschlehrer an der deutschen Schule gibt es auch....aber jemanden der Koreanistik studiert hat kenne ich nicht
BUTTERFLY'# #4
User title: Hallo'#
Member since Aug 2014 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Also erstmal danke das ihr auf meine Frage geantwortet habt :)
Und ich habe auch nur überlegt Koreanistik zu studieren weil mir die Sprache so gefällt und ich gedacht hatte es wäre eine Möglichkeit um näher an das Land zu kommen. Aber meine Wunsch wäre es nicht das ich unbedingt etwas mit Deutsch in Korea machen muss, es ist so .. ehm ich mach mal ein Beispiel:
Wenn ich jetzt zum Beispiel studieren gehen und ich studieren zum Beispiel Jura in Deutschland, kann ich dann auch nach Südkorea auswandern und dann dort Als Anwältin arbeiten?
Es ist jetzt nur ein Beispiel mit Jura (Jura würde ich in echt niemals studieren wollen :D )
Ich frage mich auch ob es etwas gibt was ich in Deutschland studieren könnte was in Südkorea sehr gefragt ist, was jetzt nichts mit Englisch oder der Wirtschaft zu tun hat?

Dankeschön :)
Gruß BUTTERFLY'#
Avatar
InZain #5
User title: Geomdo-Kumdo-Kendo Master
Member since Sep 2012 · 521 posts · Location: 서울, 중랑구, 상봉동
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hmm es kommt immer darauf an wie sich der Arbeitsmarkt in Korea entwickelt. Man muss aber immer sehen, dass nicht mal selbst Koreaner immer in ihrem Beruf arbeiten den sie gelernt oder dafür studiert haben.

Das ist zum Beispiel für mich sehr interessant.

Man kann nie pauschal sagen was man studieren sollte.
Man sollte das studieren was man sich selber vorstellen kann.
This post was edited on 2014-08-31, 12:54 by InZain.
kleineHexe #6
Member since Dec 2012 · 100 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Du musst nicht unbedingt Koreanistik studieren um dort ein Jahr zu studieren. Nur mal so gesagt. Ich war vor 1 Jahr für ein Semester dort und studiere ganz was anderes. Alle meine Mitstudenten aus dem Ausland hatten die verschiedensten Studien.

Ich schätze mal Studien die mit IT zu tun haben gehen auch in Korea gut. Finde Korea auch super und es wäre ein Land für mich zum Auswandern wenn sie nicht solche Arbeitsfreaks wären. Du musst selber entscheiden was du studieren möchtest, aber ich denke du solltest etwas studieren was dich interessiert. Dann mach ein Auslandsjahr dort damit du mal siehst ob es überhaupt was für dich ist.
Christian1989 (Former member) #7
No profile available.
Link to this post
In reply to post #4
Quote by BUTTERFLY'#:
Wenn ich jetzt zum Beispiel studieren gehen und ich studieren zum Beispiel Jura in Deutschland, kann ich dann auch nach Südkorea auswandern und dann dort Als Anwältin arbeiten?
Es ist jetzt nur ein Beispiel mit Jura (Jura würde ich in echt niemals studieren wollen :D )
Ich frage mich auch ob es etwas gibt was ich in Deutschland studieren könnte was in Südkorea sehr gefragt ist, was jetzt nichts mit Englisch oder der Wirtschaft zu tun hat?

Dankeschön :)
Gruß BUTTERFLY'#

Das Problem ist, dass kein Land der Welt prozentual an der Bevölkerung mehr Studenten als Südkorea hat. In Korea haben etwa 70 % bis 75 % einen Hochschulabschluss. In Deutschland sind es glaube ich so zwischen 15 % und 20 %. Demnach kann Südkorea selber alles abdecken und holt sich, wie Deutschland früher, Arbeiter für die ganzen Jobs die keiner machen will aus ärmeren Ländern.

Quote by InZain:
Man muss aber immer sehen, dass nicht mal selbst Koreaner immer in ihrem Beruf arbeiten den sie gelernt oder dafür studiert haben.

Ja, dass ist in den USA ja genauso. Da zählt nur das Prestige der Uni und nicht der Studiengang. Es ist eigentlich eher Regel als Ausnahme.
BUTTERFLY'# #8
User title: Hallo'#
Member since Aug 2014 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Heey :)
Also erstmal danke das ihr mir alle so geholfen habt! :D
Ich denke ich werde mich einfach noch ein bisschen schlau machen, vielleicht mal anfangen die Sprache zu lernen und   dann erstmal abwarten wenn ich meinen Schulabschluss gemacht habe.
Es kann sich ja in einem Jahr noch einiges ändern, obwohl .. Südkorea interessiert mich schon sehr! :)

Trotzdem vielen Dank an euch alle :D
Gruß BUTTERFLY'#
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-08-17, 12:35:48 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz