Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Routenplaner (Auto) für Südkorea & Verkehrsregeln
This ad is presented to unregistered guests only.
egal #1
Member since Jun 2014 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Routenplaner (Auto) für Südkorea & Verkehrsregeln
Hallo zusammen,

ich fliege im August für 1 Woche nach Südkorea. Wir werden uns einen Mietwagen nehmen, da wir unsere kurze Zeit optimal ausnutzen wollen und man mit einem Auto einfach flexibler ist und seine Koffer nicht rumschleppen muss :D

Leider habe ich im Internet keinen vernünftigen Routenplaner für Südkorea gefunden. Google Maps kann nur Routen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzeigen (Japan ist komischerweise kein Problem). Bing Maps kennt nur die Hauptstraßen. Und meine Navigationssoftware (eigentlich Weltweit...haha) hat Südkorea nicht drin.
Daher meine Frage, ob es denn irgendwo einen vernünftigen Routenplaner (Englisch) gibt?

Außerdem würden mich die Verkehrsregeln in Südkorea interessieren. Sind die ungefähr so wie in Deutschland oder muss man was spezielles beachten?

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten :D
KoreaEnte #2
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Kannst du das nicht einfach zusammen mit dem Mietwagen mitmieten? Selbst wenn es nur koreanisch spricht, ein Navi versteht man in der Regel ja auch ohne Ton und links und rechts würde man wahrscheinlich auch gerade noch auf koreanisch hinbekommen ;)

Ich finde die koreanische Fahrweise recht aggresiv, vor allem in der Stadt und habe daher trotz internationalem Führerschein nie auf ein Auto zurück gegriffen.

Fernbusse und Bahnen fahren in Korea ziemlich oft und eigentlich auch überall hin wo man hin möchte. Den Rest macht man per Taxi, was relativ günstig ist. Meine Rundreise in Korea habe ich damals so gemacht und würde es auch in Zukunft wieder so machen, ist stressfreier und kaum weniger bequem.
babo90 #3
Member since Nov 2012 · 228 posts · Location: Nähe Hamburg
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Kannst du das nicht einfach zusammen mit dem Mietwagen mitmieten? Selbst wenn es nur koreanisch spricht, ein Navi versteht man in der Regel ja auch ohne Ton und links und rechts würde man wahrscheinlich auch gerade noch auf koreanisch hinbekommen

Genau. Ich habe letztes Jahr auch ein Mietwagen gehabt und nach dem ersten Tag langsam den Dreh rausgehabt mit einem koreanischen Navi. Ist am Anfang etwas "kompliziert", aber das legt sich wie gesagt recht schnell.

Meine Erfahrungen basieren nur auf Jeju, aber ich denke, das lässt sich auch auf andere Bereiche in Korea zurückführen. bei größeren Städten, weiß ich es leider nicht.

Bei den Ampelphasen musste ich mich umgewöhnen. Es dauert relativ lange bis man weiterfahren kann und darf (im Vergleich zu Deutschland; andere Schaltung). Desweiteren gibt es aber U-Turns in Korea. Sehr cool, aber auch nur wegen der Ampelschaltung möglich. Sonst habe ich nur BUserfahrungen und die waren, wie KoreaEnte sie beschrieben hat, aggressiver ausgeprägt. Sonst sind die Regeln ähnlich zu den unseren (war zumindestens mein Eindruck).

Viel Erfolg!
http://dailylifeofkai.blogspot.de/
Avatar
Soju #4
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
@Egal
höre nicht auf Korea Ente..... Sorry, aber wer sich nicht zutraut in Korea Auto zu fahren, soll sein Auto auch in D stehen lassen....
Aggresiv fahren vielleicht die Taxis und Busse der Rest ist eher behäbig und wesentlich entspannter als bei uns.
Die Ampelschaltungen dauern unträglich lange, als Rechtsabbieger kannst Du aber langsam durchfahren und einfädeln.
Ich würde Dir auch empfehlen zumindest ein Koreansiches Navi zu nützen, vielleicht kannst Du jemand Fragen, der Dir beim einstellen des Ziels hilft falls Du kein Hangeul beherrscht.
Viel Spass in Korea ^^
This post was edited on 2014-06-19, 10:55 by Soju.
Flo-ohne-h (Moderator) #5
Member since Jul 2009 · 2023 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Soju:
Aggresiv fahren vielleicht die Taxis und Busse der Rest ist eher behäbig und wesentlich entspannter als bei uns.

Genau, als in Jeonju die Taxifahrer gestreikt haben, war der Verkehr richtig angenehm. Aber Vorsicht: Die meisten Koreaner fahren definitiv nicht vorrausschauend und man muß immer darauf gefaßt sein, daß eine dahinzuckelnde Ajumma sich direkt vor Dir in die Spur schiebt und Du dann ganz kräftig in die Eisen steigen mußt.

Quote by Soju:
Die Ampelschaltungen dauern unträglich lange, als Rechtsabbieger kannst Du aber langsam durchfahren und einfädeln.

ja, und rote Ampeln werden gerne als Stoppschild interpretiert.

Quote by Soju:
Ich würde Dir auch empfehlen zumindest ein Koreansiches Navi zu nützen, vielleicht kannst Du jemand Fragen, der Dir beim einstellen des Ziels hilft, falls Du kein Hangeul beherrscht.

Gerade das kann erhebliche Probleme machen, da die Adresseingabe hochgradig bescheuert ist. Bei Geschäften und Sehenswürdigkeiten geht es gerade noch, aber bei Privatadressen klappt es bei mir selbst nach 3 Jahren Übung häufig nicht. Das Kartenmaterial im Navi ist auch nicht immer richtig, selbst wenn es upgedated ist. Manche Geschäfte sind nicht eingezeichnet, andere Einträge sind seit Jahren ungültig aber trotzdem noch drinnen.

Vielleicht ist mein Navi ja etwas blöd zu bedienen, aber es ist mir aufgefallen, daß auch die Adresseingabe z.B. bei Taxifahrern eine gefühlte Ewigkeit dauert und die es eigentlich wissen müßten.

Quote by egal:
Außerdem würden mich die Verkehrsregeln in Südkorea interessieren. Sind die ungefähr so wie in Deutschland oder muss man was spezielles beachten?

Eigentlich nur 4 Dinge:
1. bei Rot darf man rechts abbiegen (=grüne Pfeil-Regelung)
2. Links darf man an Ampeln nur abbiegen, wenn der grüne Pfeil nach links an (d.h. es gibt 4 Lichter an einer Ampel, 2 mal grün - geradeaus und links) ist oder wenn oberhalb der Ampel ein Schild steht, daß man auch ohne Linksabbiegersignal links vorfahrtgewährend abbiegen darf (erkennbar an dem Schild oben auf dem Ampelmast und daran, daß die Ampel nur 3 Lichter hat).
3. Promillegrenze ist glaube ich 0.5 und wird sehr streng geahndet
4. Busspuren sind mit blauem Straßenmarkierungen gekennzeichnet. So wirklich halten sich die wenigsten dran.
mattgrabner #6
Member since Oct 2011 · 25 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo egal :)

Ich fahre selbst viel in Korea und kann meinen Vorpostern Flo-ohne-h und Soju nur zustimmen.
Auch will ich noch hinzufügen, dass du nicht überrascht sein sollst dass auf stark befahrenen Autobahnen hauptsächlich rechts überholt wird.

Zum Navigerät, die großen Services haben Erfahrungen mit ausländischen Besuchern und werden dir ein koreanisches Navigerät mit Englischer Menüführung bereitstellen, jedoch solltest du vielleicht die Adressen die du anfahren willst vorher mit einem Koreanisch-Sprecher einspeichern in Favourites, da auf Englisch das Kartenmaterial unvollständig ist, oder die Schreibweise sehr variabel ist.

Viel Spaß und fahr vorsichtig!

Matthias
JayD #7
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Mit dem internationalen Führerschein darf ich doch 6 Monate nur fahren oder? Danach muss man eine Fahrprüfung ablegen, so wird es zumindest in Deutschland gehandhabt??

Wie ist es bei euch abgelaufen?

LG
egal #8
Member since Jun 2014 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Danke für eure vielen Meinungen.

Klar mieten wir ein Auto mit Navi. Da ich schon in den Vereinigten Arabische Emiraten (Mietwagen) und durch den (gefühlt) 10-Spurigen Kreisverkehr in Genua (mit eigenem Auto) gefahren bin, sollte ich das Autofahren dort schon hinbekommen. Ich will ja nicht durch Seoul fahren, sondern hauptsächlich übers Land.

Aber meine Frage bezog sich eigentlich auf einen online Routenplaner wie Google Maps, so dass ich schon von zu Hause aus eine Route planen kann und ungefähr abschätzen kann, wie weit eine Strecke ist und wie lange man braucht.

Wie planen denn die Koreaner ihre Trips?

Danke.

Achso: Koreanisch kann ich nicht lesen^^
Gummibein #9
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by egal on 2014-06-19, 13:31:
Achso: Koreanisch kann ich nicht lesen^^

Das dürfte etwas problematisch werden.

Vor einigen Jahren gab es mal ein Bericht aus Israel wo man trotz GPS nichts fand. Ebenso wie in Korea pflegen sie dort das "Transkription of the day" Syndrom. Da kommt die Kreativität des ganzen Landes zu Tage, um ja keine langeilige Wiederholung zu erlauben wenn es um Übertragung von Straßen- und Ortsnamen geht.

Vor einigen Jahren stand ich auch vor dem selben Problem. Google Maps war unbrauchbar. Selbst Autobahnen waren nicht vollständig. Jetzt sieht es aber nutzbar aus? Naver.com scheint auch einen vollständigen Satz an Karten anzubieten.

Als Urlauber erlebt man ja den Verkehr anders als jemand der sich dort jeden Tag durch den Berufsverkehr quälen muss aber ich fand das Fahren eigentlich ok obwohl ich beileibe kein begnadeter Autofahrer bin der überall sicher durchkommt.

Die Unterschiede die mich am meisten beeindruckten waren:

- Rot ist nicht rot. Das reisst auch hier in Berlin langsam ein aber als ich das damals das erste mal sah, hätte ich nicht überraschter sein können.
- Man schaut nicht nach hinten. Im Gegenzug erwarten sie aber auch nicht, dass man selbst nach hinten guckt.
- Leben und leben lassen. Im Recht zu sein heisst nicht, dass jeder darauf beharrt.
- Hupen können in Korea "Vorsicht bitte, ich bin in der Nähe" sagen statt wie hier nur "Hau ab du A**loch, du blockierst mir meinen Weg".
This post was edited on 2014-06-22, 11:59 by Gummibein.
egal #10
Member since Jun 2014 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Danke für den Tip, mit http://map.naver.com/ kann man Autofahrer Routen planen. Kann man das auch auf englisch umstellen?

Ansonsten komm ich damit klar, muss halt Google Maps + Übersetzer nebenbei laufen lassen ;-)

Naja, ansonsten finden wir vor Ort sicher auch freundliche Koreaner, die uns den Weg erklären wenn wir mal was nicht finden. Soll ja vorkommen^^
Gummibein #11
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by egal:
Naja, ansonsten finden wir vor Ort sicher auch freundliche Koreaner, die uns den Weg erklären wenn wir mal was nicht finden. Soll ja vorkommen^^

Das wird gar kein Problem sein denn das schlimmste was einem Koreaner passieren kann ist, zugeben zu müssen, dass sie etwas nicht wissen. :)

Ich habe es nicht geglaubt aber als ich mal jemanden nach dem Weg fragte konnte er selbst mir nicht weiterhelfen. Daraufhin sprach er vorbeilaufende Passanten nach dem Weg statt wie hier weiter zu gehen nachdem man erklärt hat man kennt den Weg nicht.

Auf der anderen Seite wurde es als unhöflich empfunden wenn man auf eine Frage ehrlich antwortete man wisse etwas nicht. Da wurde mir eingeschärft ich solle, nun ja, einfach unverbindlich bleiben...
Flo-ohne-h (Moderator) #12
Member since Jul 2009 · 2023 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #10
Quote by egal:
Naja, ansonsten finden wir vor Ort sicher auch freundliche Koreaner, die uns den Weg erklären wenn wir mal was nicht finden. Soll ja vorkommen^^

Freundlich, kein Problem.

Freundlich und Englisch sprechend - schwierig

Freundlich, Englisch sprechend und kompetent - sehr schwierig.

Das Grundproblem ist es eine brauchbare Antwort zu bekommen. Es liegt nicht am Willen sondern meistens am Wissen und am Verständnis.
egal #13
Member since Jun 2014 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Flo-ohne-h on 2014-06-23, 16:22:
Freundlich, Englisch sprechend und kompetent - sehr schwierig.

Das Grundproblem ist es eine brauchbare Antwort zu bekommen. Es liegt nicht am Willen sondern meistens am Wissen und am Verständnis.

Wir suchen ja auch irgendwo das Abenteuer ;)
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-12, 15:46:44 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz