Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Wie ticken koreanische Männer?
Seite:  1  2  nächste  
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
koreafan (Ehemaliges Mitglied) #1
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Wie ticken koreanische Männer?
Hallo Allerseits

Mein Thema soll nicht so oberflächlich sein, wie sich der Titel anhört. Dennoch beschäftigt mich seit einigen Wochen eine Situation, mit der ich nicht so recht umzugehen weiss.
Ich kenne einen koreanischen Mann, Mitte 50. Verheiratet, erwachsene Kindern. Neulich, als wir uns alleine begegnet sind, sagte er mir, dass er gerne mit mir ins Bett gehen würde. Nachdem ich sprachlos war, habe ich vom Thema abgelenkt. Einige Wochen später, seine Frau war dabei, ausser Hörweite, sagte er mir das wieder. Total platt und vollkommen selbstverständlich.

Könnt Ihr mir sagen, ob das normal ist, in Korea, dass Männer sich Affären ins Haus holen und das auch ganz selbstverständlich so sagen?
Wie lebt denn ein Ehepaar? Ich war einigermassen erschüttert und weiss gar nicht mehr, was das jetzt soll. Ansonsten ist er mir gegenüber ganz normal und wie immer.

Klärt mich mal auf, wie gross die Unterschiede sind. Ich bin ratlos und trotzdem neugierig, ob das vielleicht ganz normal ist.

Danke, der Koreafan (weiblich)
FBseoul #2
Mitglied seit 10/2006 · 44 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo, ich bin eine Koreanerin.
Meine Freundinnen sind fast alle verheiratet und haben babies.
Was der mann zu dir getan(gesagt) hat klingt gar nicht normal zu allgemeine Koreanerinnen
Er scheint seine Frau zu mißachten
Ich kann sagen dass das auch nicht normal fuer allgemeine Koreanische maenner/frauen ist
Ich kenne viele alte ehepaaren(meistens Freundinnen von meiner Mutter). Ich habe noch niemals gehoert, dass ein Ehemann Affair mit einer anderen Frau hatte.
Aber es scheint dass die erfolgreiche alte Männer manchmal affaeren zu haben, Aber es ist sonderbar und absurd dass er es vor seiner frau gesagt hat!
LoveKorea #3
Mitglied seit 06/2006 · 78 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo!

Tut mir leid, dass dir das passiert ist. Das Verhalten des Mannes ist genau so dreist, wie wenn es dir in Deutschland passiert wäre. Gilt wie hier und dort: Direkt nein sagen und/oder Kontakt abrechen! Ganz schön unverschämt von ihm und unangenehm für dich (und für seine Frau).
Avatar
iGEL (Administrator) #4
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Koreafan, willkommen an Board! ^_^

Ich denke auch, dass dies kein normales Verhalten ist, aber Ehebrecher gibt es wohl auf der ganzen Welt.
Ich weiß ja nicht, ob das in Deutschland oder Korea passiert ist, aber vielleicht hat es ihn ja besonders gereizt, dass du eine Ausländerin bist. Ich denke, dem Vorschlag von LoveKorea, wie du dich verhalten solltest, ist nichts hinzuzufügen.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
San (Gast) #5
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: 보통 사람
독일어로 쓸려니 도저히 실력이 안되어서  쓰다가 다시 한국어로 바꾸었죠(iGel씨가 해결해 주실것도 같고 ^^)
영어는 쓸 줄 알지만요.
우연히 이 사이트 오늘 들어와서 흥미있게 여기저기 읽어 봤구요.
제가 이런 데서 잘 보기 힘들거(?) 같은 50대라 유난히 Koreafan이 쓰신 글이 눈에 들어왔는데요,
그 상황이 충분히 상상이 갑니다.
중년의 한국 사람이라면 그런 식으로 나올 수도 있는 경우가 있겠는데 어쨌거나 그 정도면 그 사람 standard는 물론 아니구, 수준이 좀 낮은 또는 이상한 부류가 아닐까 생각되네요.
그냥 피하시는게 좋을듯합니다. 유부남이 아니고 만난지도 오래되어 서로가 충분히 이해가 가는 사이가 아니라면 말예요
FBseoul #6
Mitglied seit 10/2006 · 44 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: ein allgemeiner Person(보통사람)
Zitat von San:
독일어로 쓸려니 도저히 실력이 안되어서  쓰다가 다시 한국어로 바꾸었죠(iGel씨가 해결해 주실것도 같고 ^^)
영어는 쓸 줄 알지만요.
우연히 이 사이트 오늘 들어와서 흥미있게 여기저기 읽어 봤구요.
제가 이런 데서 잘 보기 힘들거(?) 같은 50대라 유난히 Koreafan이 쓰신 글이 눈에 들어왔는데요,
그 상황이 충분히 상상이 갑니다.
중년의 한국 사람이라면 그런 식으로 나올 수도 있는 경우가 있겠는데 어쨌거나 그 정도면 그 사람 standard는 물론 아니구, 수준이 좀 낮은 또는 이상한 부류가 아닐까 생각되네요.
그냥 피하시는게 좋을듯합니다. 유부남이 아니고 만난지도 오래되어 서로가 충분히 이해가 가는 사이가 아니라면 말예요

I wollten erstmall auf Deutsch schreiben, aber mein Deutsch ist noch nicht gut genug,
aber ich kann auf Englisch schreiben
ich habe diese website zufaellig gefunden, und jetzt lese ich verschiedene Posten mit Interesse.
ich sollte einer der seltenen Koreaner im Alter von fünfziger Jahren beim Internet-Forum sein, das ist auch der grund, warum Koreafan’s post sich meine Augen besonders verfangen hat, ,
ich kann Ihr Gefühl und Verlegenheit verstehen
ein koreanischer Mann im mittleren Alter kann passieren, wie solche zu benehmen
aber das ist sowieso nicht Standard.
Er scheint, in einem untereren Niveau oder einer der bizarren Person zu sein.
Es kann besser sein, ihn zu vermeiden, besonders wenn Ihre Relation (als Freunde) nicht für eine lange Zeit genug war, um sich verstehen zu koennen.
santoki #7
Mitglied seit 04/2006 · 64 Beiträge · Wohnort: Seoul
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Diese Situation kann man wohl aus unterschiedlichen Sichtwinkel angucken.

a) männlicher Koreaner glaubt dem Präjudiz, dass in den USA und in Europa alles sehr direkt angesprochen wird. Und dass Sex auch kein Tabu wäre. Folglich glaubt er, er handelte völlig korrekt, obwohl er das nie mit einer koreanischen Frau tun würde. Leider gibt es in Korea doch relativ viele falsche Vorstellungen bezüglich des Lebens im Westen.

b) er tickt nicht richtig

c) er ist ein Playboy, arrogant und so seine Masche...

hm... fällt mir grad nicht mehr ein. Aber ich glaube nicht, dass das Normalfall wäre. Im übrigen ist Ehebruch noch immer ein Strafdelikt hier in Korea...

Jedoch ist es - aus meiner Erfahrung - doch relativ häufig, dass "ausserhalb des Hauses gegessen wird" sprich fremdgegangen wird. Ich habe es öfters bei Männern gesehen, was aber nicht heisst, dass es Frauen nicht tun würden.
Soju (Gast) #8
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Hi Santoki,
Gut beschrieben!
Vollommen Deiner Meinung!
In Korea gehen nicht nur die Maenner in Bars sondern auch die Frauen!
Umsonst gibt es wohl nicht so viele "Host Bars" wie nebenbei auch in Japan!
MFG
Geraldhino (Gast) #9
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Ich finde das o.g. Verhalten garnicht so seltsam. Ich habe einige Jahre in Korea gearbeitet, und wie oft *alle* meine koreanischen Kollegen gemeinsam in den Puff gegangen sind (natürlich alle verheiratet), das kann ich garnicht mehr zählen. Scheint recht normal zu sein. Ich hatte mal gelesen, dass 90 % aller koreanischen Männer und 2/3 aller Frauen in Korea fremd gehen während der Ehe.

Daher: Ist so ein Verhalten wie oben geschrieben wirklich so seltsam? (Würde ich mir in Deutschland manchmal auch wünschen :-)
Soju (Gast) #10
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Hallo Geralhino,
Na ja ....
Also wenn Du in den Business Club gehen und flirten mit fremdgehen gleichstellst.....
Auf alle Fälle sind die vor allem die Männer in Korea nicht so treu wie hier vieleicht manche Leute denken.....und warum sollen dann die Frauen brav zu hause warten?
LoveKorea #11
Mitglied seit 06/2006 · 78 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Die Diskussion geht meiner Meinung nach in die völlig falsche Richtung. Es geht hier nicht darum, ob in Korea Frauen oder Männer fremdgehen. Das passiert dort wie hier. Das ist aber hier irrelevant, denn koreafan hat gefragt, ob so ein Verhalten normal ist. Und da sage ich nein! Da ist es auch in Korea nicht normal, wenn jemand direkt fragt: "Willst du mit mir schlafen?", wenn man keinerlei Interesse gezeigt hat. Das gilt auch für Männer (und Frauen), die fremdgehen.
koreafan (Ehemaliges Mitglied) #12
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Danke für die Antworten
Hallo Ihr Lieben

vielen Dank für die zahlreichen Antworten, die ich mit Interesse gelesen habe. Es scheint im Grunde genauso plump zu sein, wie es eben auch bei einem deutschen Mann gewesen wäre, das ist klar. Ich war interessiert daran, ob es normal ist, dass man so etwas sagt. Und bin froh, dass es nicht so ist. Mittlerweile haben sich diese Fragen von ihm noch einige Male wiederholt, ich reagiere gar nicht bis abweisend, was ihn aber nicht zu stören scheint. Es wird also relativ suspekt, aber ich habe mich mittlerweile mit der Situation arrangiert.

Eine Frage habe ich: sind Business Clubs dann bessere Bordelle? Oder kann man das nicht gleichsetzen? Und wenn ein Mann seiner Frau erzählt, er sei in einem Business Club gewesen, dann weiss sie auch Bescheid? Oder erzählt man das gar nicht?

Grüsse aus dem frühlingshaften Mitteldeutschland, noch orkangeschädigt....

Koreafan
santoki #13
Mitglied seit 04/2006 · 64 Beiträge · Wohnort: Seoul
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich glaube nicht, dass man Business Clubs oder wie man sie auch immer nennt, als Bordelle bezeichnen kann. Sie sind sicherlich im Grenzbereich anzusiedeln, da Sex natürlich im Spiel ist. Jedoch wird im Business Club selbst (normalerweise) kein Sex betrieben, sondern der Besucher wuerden dann mit der jeweiligen Hostess an einen anderen Ort (bevorzugterweise Motel) gehen.

Es hängt von der jeweiligen Hostess auch ab, wieweit sie gehen möchte.

Selbstverständlich ist aber der ganze Bereich nicht ganz klar abgegrenzt, so dass es sicher hier und da auch Betriebe gibt, die man dann als "Bordell" bezeichnen kann.

Die Business Clubs sind symptomatisch für die Art und Weise, wie hier in Korea Deals abgeschlossen werden. Man geht dorthin, betrinkt sich und hat eine Hostess pro Mann zur Verfügung. Aber wie gesagt... eigentlicher Verkehr gibt es normalweise nicht im Club...

Eigentlich sollten Erwachsene hier in Korea wissen, was ein Business Club ist. Zumindest haben die meisten Frauen eine Ahnung, worum es sich handelt. Jedoch haben auch viele Männer gar keine andere Wahl. Wenn der Chef mit einem wichtigen Kunden dorthin geht, muss man halt mit.

Das wirtschaftliche Problem liegt vor allem an den hohen Spesen. Jeder grössere Betrieb hier in Korea verfügt über ein Budget, das als "접대비" ausgewiesen wird. Dies sind dann die Spesen, welches die Positionen der Firmen in Europa um ein Vielfaches mehr betragen...

Klar erzählen dann die meisten Männer zu Hause nichts von einem Besuch, sondern erzählen, dass sie des Geschäftes wegen so spät nach Hause gekommen sind. Was leider auch oft die Wahrheit ist.
Viele Koreaner mögen diese Art Geschäftemachen nicht, haben aber keine andere Wahl. Ich denke, es wird einiges Zeit vergehen, bis dies sich ändert...

Letztendlich kann man diese Art Geschäft im roten Bereich auch in vielen anderen Orten sehen (Dabanggirl, Anma, Sportsmassage etc.). Ich denke, dass dies vor allem mit der patriarchalischen sozialen Struktur zu tun hat.
Sabine1980 (Gast) #14
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Sehr interessant!

Was ist denn "Anma" und ein "Dabanggirl"?
santoki #15
Mitglied seit 04/2006 · 64 Beiträge · Wohnort: Seoul
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Anma kann man als "Massage" uebersetzen.

Dabang girl gibt es in den Staedten nicht mehr. Auf dem Lande eventuell noch... zur Zeit sieht man diese nur noch in Musicvideos portraetiert. Zum Beispiel in Lee Seung-ki's "Weil Du mein Maedel bist" (oder so dem Sinn aehnlich) ist das Maedel ganz klar ein Dabang girl. Sie liefert Kaffee und manchmal ein wenig mehr. Dazu gab es frueher Cafes, wo man als Stammgast jeweils mit eines der Maedels dort schlafen konnte. Aber das ist mittlerweile wohl auch nur noch Geschichte.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  1  2  nächste  
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 10.12.2016, 11:49:56 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz