Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Zukunft in Korea
This ad is presented to unregistered guests only.
HappyVirus #1
Member since Nov 2013 · 1 post · Location: Ulm
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Zukunft in Korea
Hallo! Tut mir Leid,falls diese Frage schon öfters gestellt wurde,bin aber neu in diesem Forum.
Zu meiner Frage: Ich bin 15,gehe auf ein Gymnasium und meine Noten sind (momentan jedenfalls) sehr gut. Ich wollte fragen,welche  Jobs mir ein Leben in Korea ermöglichen könnten,da mich dieses Land schon länger fasziniert und es nicht einfach eine Phase ist. Ich habe den sprachlichen Zweig gewählt,also lerne ich momentan Französisch,Englisch&Spanisch in der Schule,was mir auch gut gefällt,also würde ich was Arbeit betrifft auch gerne in diese Richtung gehen. Natürlich bin ich auch bereit koreanisch zu lernen,was ich eh vorhatte. Momentan lerne ich von einem Buch,besuche jedoch bald eine Sprachschule.
 Und wie stehen die Chancen,in Korea eine Arbeit zu finden,eine Wohnung etc.? Hat man als Ausländer überhaupt gute Chancen,dort leben zu können?  Ich habe ja noch viel Zeit bis zum Abitur,trotzdem würde ich mich gerne ein wenig informieren.
Vielen Dank,
mfg HappyVirus~ :-)
JayD #2
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Direkt nach dem Abi da eine Arbeit zu finden ist nahezu ausgeschlossen! In Korea haben die allermeisten zumindeat einen Bachelor, dh um ein Studium wirst höchstwahrscheinlich nicht herumkommen!Da musst du halt schauen was kannst du einem koreanischen Arbeitgeber liefern was nicht auch ein Koreaner tun könnte!?
Viel Glück
Avatar
InZain #3
User title: Geomdo-Kumdo-Kendo Master
Member since Sep 2012 · 525 posts · Location: 서울, 중랑구, 상봉동
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Und davor besuchst du das Land ein paar mal ;)
JayD #4
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Das ist natürlich vorteilhaft:D:D....Die Sache ist normalerweise die, dass es kein Patenrezept gibt was für einen Beruf man gelernt oder welches Studium man absolviert haben muss, um nach Korea auswandern zu können und dort eine Arbeit zu finden! Es gibt allerdings Berufe und Studiengänge, die es theoretisch möglich machen und welche, die es deutlich erschweren, zumindest in dem Tätigkeitsbereich; einen Job zu finden. Bei den meisten Deutschen handelt es sich um Personen, die von einer deutschen/nicht-koreanischen Firma nach Korea geschickt werden, um an einem Projekt mitzuarbeiten, Produktionstätten aufzubauen, oder einer sonstigen Tätigkeit nachzugehen die zumeist zeitlich begrenzt ist (zumeist 1-5 Jahre). Bei den meisten anderen handelt es sich um individuelle Lebensläufe, die man so nicht als Patentrezept darstellen kann. Manch einer arbeitet irgendwie bei Samsung oder Lg und ist vermutlich Ingenieur, Chemiker, Physiker, Elektrotechniker etc. andere arbeiten an der Universität, manche als Lehrer an der deutschen Schule, beim Goethe-Institut in Korea oder bei der deutschen Botschaft/Konsulat/Industriekammern etc.

Es gibt natürlich immer Möglichkeiten irgendwie, aber vermutlich sollte man es nicht erzwingen und ein bisschen Geduld mitbringen^^


LG
Flo-ohne-h (Moderator) #5
Member since Jul 2009 · 2023 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
Quote by HappyVirus on 2013-11-03, 01:05:
Und wie stehen die Chancen,in Korea eine Arbeit zu finden,eine Wohnung etc.? Hat man als Ausländer überhaupt gute Chancen,dort leben zu können?  Ich habe ja noch viel Zeit bis zum Abitur,trotzdem würde ich mich gerne ein wenig informieren.

Es ist ganz klar möglich.

Sei aber gewarnt:
1. Das Leben in Korea ist härter als in D
2. ... insbesondere für Ausländer
3. Auch wenn Korea ein entwickeltes Land ist, sind die Lebensbedingungen dort anders, weil die Gesellschaft anders tickt.
4. Vieles in Korea sieht stark nach "heile Welt" aus, wenn man aber hinter diese Fassade schaut, sieht man in teilweise tiefste Abgründe.

Reise nach Korea, bleib 1 Monat und laß die rosa Brille zu hause. Danach kannst Du Dir es nochmal überlegen.
Avatar
InZain #6
User title: Geomdo-Kumdo-Kendo Master
Member since Sep 2012 · 525 posts · Location: 서울, 중랑구, 상봉동
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Joo ein Monat hinfahren und sich auch mal mit den "Eingeborenen" (:D) dort unterhalten :)

Und wie der Flo ohne H schon sagt, rosa Brille in Deutschland lassen und mal genauer hinschauen.  Und viele Dinge einfach mal durchdenken :)
Avatar
dergio #7
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
Quote by HappyVirus on 2013-11-03, 01:05:
Ich habe den sprachlichen Zweig gewählt,also lerne ich momentan Französisch,Englisch&Spanisch in der Schule,was mir auch gut gefällt,also würde ich was Arbeit betrifft auch gerne in diese Richtung gehen.

Mein Vorschlag:
Deutsch als Fremdsprache und Englisch/Französisch auf Lehramt studieren.
Dazu noch gut koreanisch lernen.

Dann müsstest du ganz gute Chancen haben.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-06, 11:17:07 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz