Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Angehende Koreanistik-Studenten in Tübingen?
Page:  1  2  3  4  5  6  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Taro #1
Member since Aug 2013 · 20 posts · Location: Tübingen
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Angehende Koreanistik-Studenten in Tübingen?
Hallo Leute,

ich studiere ab dem kommendem Wintersemester Koreanistik (Hauptfach) in Tübingen und wollte mal schauen, ob es gleichgesinnte gibt, mit denen man schon im Vorfeld Kontakt aufnehmen könnte.. es sind immernoch zwei Monate bis Studienbeginn und mir ist ein wenig langweilig :P

Vielleicht meldet sich ja jemand =).
endless_sky #2
Member since Aug 2012 · 5 posts · Location: Daejeon
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hey,

ich studiere Koreanistik HF in Tübingen, bin aber kein Anfänger mehr sondern werde im dritten Semester sein, aber wenn du was wissen willst kannst du gerne fragen.
Ansonsten sieht man sich im Oktober. Genieße deine verbleibende freie Zeit bis dahin. Im Studium wirds gaaaanz anders aussehen ;)
LG
Taro #3
Member since Aug 2013 · 20 posts · Location: Tübingen
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Danke für die Antwort =)

nur ein paar triviale Fragen... ich denke zwar die würden bald nach Studienbeginn sowieso beantwortet, aber meine Neugier lässt mich nicht in Frieden ;P.

Wie sieht es mit Lehrwerken aus? Muss man die zu Beginn selbst besorgen? Gute Koreanisch-Lehrbücher sind ja sehr kostenintensiv...
Wie gut beherrscht man Koreanisch nach einem Jahr?
Gab es viele Hauptfachstudierende zu Anfang? Hatten einige schon Vorkenntnisse?

Ja, das haben mir andere auch schon gesagt, aber ich kann es trotzdem nicht erwarten :P.

Lg :)
endless_sky #4
Member since Aug 2012 · 5 posts · Location: Daejeon
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Nichts zu danken ^^

Also das eine Buch "kann" man sich kaufen (ca. 60€) oder man kopiert sich die Vorlage aus der Bibliothek, das ist günstiger. Die anderen Bücher besorgen unsere Professoren, ca. 25€ pro Buch. Die Workbooks gibts ebenso als Kopiervorlage in der Bibliothek.

Nach einem Jahr haben wir schon genug gelernt um einfache Unterhaltungen, also Situationen die im Alltag so vorkommen, führen zu können. Ich bin gerade in Korea und das was ich bisher gelernt habe, hilft mir bereits sehr viel weiter.

Bei uns waren es so um die 30 Leute, jetzt sind es noch ungefähr um die 20.
Manche mit mehr und manche mit weniger guten Vorkenntnissen. Ich rate ich dir schonmal das Koreanische Alphabet (Hangeul) zu lernen, das macht die ersten Wochen schon etwas leichter^^
nunu #5
Member since Aug 2013 · 6 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hey,

ich fange dieses WS auch an Koreanistik im Hauptfach (und BWL im Nebenfach) zu studieren. Ich bin wirklich gespannt wie es wird. Ich freue mich schon sehr.
Ich habe letzte Woche die Einschreibungunterlagen abgeschickt, aber noch nichts zurück erhalten. So langsam werde ich ungeduldig..^^

Vorbereitet habe ich mich ehrlich gesagt noch nicht wirklich. Ein wenig mit der Schrift auseinandergesetzt, aber das war's dann auch schon fast. Ich habe mir noch das Buch "Die kleine Geschichte Koreas" zugelegt und werde über TTMIK jeden Tag ein wenig in die Sprache 'reinschnuppern..

Was ist denn dein Nebenfach?

LG
Taro #6
Member since Aug 2013 · 20 posts · Location: Tübingen
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Erstmal danke nochmal an endless_sky :).

Ich bin auch sehr gespannt und kann es kaum abwarten. Hab auch letzte Woche die Unterlagen abgeschickt und noch nichts zurückbekommen. Bin jeden Tag gespannt sobald die Post kommt :P.

Die Schrift beherrsche ich schon eine Weile, grammatische Grundlagen, auch hauptsächlich über TTMIK, ebenfalls. Will mich aber vorher auch noch nicht sehr reinsteigern. Hab letztens angefangen "A History of Korea" zu lesen, bin aber noch nicht sonderlich weit ;).

Mein Nebenfach ist Allgemeine Sprachwissenschaft :).

LG
endless_sky #7
Member since Aug 2012 · 5 posts · Location: Daejeon
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Wow es werden immer mehr :D

Einfach abwarten, die Uni kriegt zurzeit soviele Einschreibeunterlagen da kann das schon etwas dauern.
Aber ich weiß was ihr meint, so ging es mir letztes Jahr auch :D
Habt ihr euch auch schon um eine Unterkunft (WG, Wohnheim, usw.) gekümmert? Tübingen ist in der Hinsicht, wie andere Unistädte auch, ein schwerer Fall für sich.
TTMIK ist echt hilfreich, gut dass ihr das kennt^^

Jaja die Nebenfächer sind so eine Sache. Ihr solltet euch auf jeden Fall über euer Nebenfach intensiv informiert haben. Die Nebenfachwechslerquote ist/war bei uns und unseren Vorgängern sehr hoch und man kann in den meisten Nebenfächern nur im Wintersemester wechseln. Ich hatte Informatik und wechsel jetzt zu Geographie. Das bedeutet ich muss länger studieren. Überlegt euch also noch mal gut für was ihr euch entscheidet ^^
Allgemeine Sprachwissenschaft ist recht gut machbar, wie es mit BWL aussieht weiß ich nicht, bei uns gibt es nur welche die VWL machen.

LG :)
Taro #8
Member since Aug 2013 · 20 posts · Location: Tübingen
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich bin schon Anfang Juli in eine WG hier gezogen. Bin in Reutlingen aufgewachsen und konnte es nicht abwarten, wieder in der Gegend zu wohnen :P. Was günstiges direkt in Tübingen zu finden scheint wirklich nicht so einfach zu sein, bin in ein anliegendes Dörfchen gezogen =). Mit den Busverbindungen ist das aber kein Problem.

Über Informatik hatte ich auch nachgedacht... war wohl eine gute Entscheidung, doch lieber Linguistik zu wählen ;). Warum wird denn so häufig gewechselt? Zu einnehmend oder einfach falsche Erwartungen?
nunu #9
Member since Aug 2013 · 6 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich wollte auf jeden Fall BWL als Nebenfach, weil ich auch schon eine Ausbildung als Industriekauffrau hinter mir habe und nicht möchte, dass das Ganze "umsonst" war. So weiß ich aber auch was für Themebereiche ungefähr auf mich zukommen werden.. :)

Wie läuft es denn mit den Nebenfächern, wenn man im Ausland ist? Muss man vieles (Klausuren etc.) vorziehen um es zeitlgleich mit dem Hauptfach zu schaffen?

Ich bin leider immer noch auf Wohnungssuche. Habt ihr denn irgendwelche Tipps, welche Orte am besten geeignet sind, gute Busverbindungen haben etc..? Ich komme aus NRW und kann leider nicht mal eben nach Tübingen fahren.. :(

Habe übrigens immer noch nichts von der Uni gehört! -.-'
Taro #10
Member since Aug 2013 · 20 posts · Location: Tübingen
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Was die Wohnungssuche angeht, würde ich auf jeden Fall die umliegenden Dörfer miteinbeziehen. Ich bin nach Kusterdingen gezogen, ist zwar ein sehr verschlafenes Dorf, aber hier fährt alle halbe Stunde ein Bus nach Tübingen und braucht nur ca 10-15 Minuten :). Ich denke in Wankheim ist es ähnlich. Von Reutlingen kommst du auch sehr einfach mit der Bahn nach Tübingen (10 Minuten). Am besten im Internet (z. B. Wg-gesucht.de) Wohnungen im Kreis Tübingen oder auch direkt in Reutlingen (ich schätze von den dortigen Dörfern aus wird es eher nicht so praktisch sein) suchen. Vielleicht hast du auch Glück und findest noch etwas günstiges direkt in Tübingen.

Bei mir war es ähnlich, bin von Bayern wieder hierher gezogen und wollte keine Unsummen für die Zugfahrten ausgeben (wobei das von NRW aus nochmal schlimmer wäre ;) ), also auch praktisch die "Katze im Sack gekauft".

Hab auch noch nichts von der Uni gehört :-(
Imaone #11
Member since Aug 2013 · 14 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Ich klink mich auch mal ein :)
Hallöchen,

ich werde zum WS auch Koreanistik (und Sinologie im Nebenfach) in Tübingen studieren. War im Juli auch zum ersten Mal 2 Wochen in Korea und es war einfach nur toll! :D Bin schon gespannt, wie das Studium wird  :)  

Ich habe auch auf wg-gesucht.de eine Wohnung in Gomaringen gefunden, das sind ca. 15 Min bis Tübingen, denke ich. In WGs werden wohl immer Plätze frei sein.

Darf ich fragen, wie ihr alle auf die Idee kamt, Koreanistik zu studieren?  :-D

VG
Taro #12
Member since Aug 2013 · 20 posts · Location: Tübingen
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich muss leider zugeben, ich war noch nie in Korea. Hätte ich das nötige Kleingeld, wäre ich schon lange dort gewesen ;). Vielleicht nächstes Jahr.

Ich finde Sprachen allgemein unheimlich interessant. Hab mich früher (durchaus immernoch) sehr für Japan interessiert, später auch China, Vietnam und Thailand. Auf Korea bin ich irgendwann mal über Arirang im TV aufmerksam geworden und hab mich seitdem in die Sprache verliebt :). Musste mir zwar schon oft anhören, dass ich lieber was "anständiges" studieren sollte, aber ich denke es ist wichtiger den eigenen Interessen zu folgen :). Was ist mit dir?
Imaone #13
Member since Aug 2013 · 14 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Oh ja, das kenn ich :-/ Meine engen Freunde und Eltern unterstützen mich zwar und haben auch nichts dagegen, dass ich das studiere, aber einige Mitschüler haben mich dann immer verächtlich angeschaut und gefragt, was man denn damit machen kann und es angeblich keine Zukunft hat. Also ich bin vollkommen deiner Meinung, lieber seinen Interessen folgen, als 3-mal das Studium abzubrechen, weil es einem nicht gefällt...

Bei mir war das so, dass ich vor 3 Jahren im Internet eine Koreanerin kennengelernt habe, die mir einen Song geschickt hat. Den wollte ich verstehen und hab angefangen Koreanisch zu lernen und dann hab ich mich nach und nach in Land, Leute und Kultur verliebt :) Der Song hatte übrigens keinen tieferen Sinn, wie ich später leider feststellen musste xD

Dann kennst du bestimmt auch "K-Talk with Hyunwoo", oder? :)
nunu #14
Member since Aug 2013 · 6 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich fand Asien schon immer toll. Irgend'was zieht mich einfach in diese Richtung.. Ich war zwar noch nie da, aber ich liebe einfach die Kultur, die Leute, das Essen, die Sprache... und und und..  :)

Nach dem Abi habe ich mich erst 'mal nicht getraut etwas in diese Richtung zu studieren und habe mich deshalb für eine Ausbildung entschieden. Im Nachhinein habe ich alles richtig gemacht, denn ich betreue seit fast einem Jahr unsere Standorte und Kunden in Asien und stehe somit im ständigen Kontakt zu Südostasien! ^__^
Das Arbeiten mit den Leuten macht mir unheimlich Spaß und ich habe beschlossen doch meinem "Traum" eine Chance zu geben.

Die Meinungen meiner Familie und Freunde sind sehr unterschiedlich. Von "bist du verrückt?", über "mach' doch was anständiges" bis hinzu "das ist super!" ist alles dabei. ;)

Zur Wohnungssuche: In Gomaringen sind die Wohnungen wirklich um einiges günstiger, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass es zu weit weg von der Uni ist. Maps sagt 12 km und da ist doch eine halbe Stunde Busfahrt drin, oder?! Naja ich sollte meine Ansprüche 'runter schrauben, sonst muss ich vorerst in Tübingen zelten :D :)

@Imaone: Koreanistik und Sinologie ist aber sehr anspruchsvoll. Respekt!
Imaone #15
Member since Aug 2013 · 14 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ja, stimmt schon, ich muss 30 min Bus fahren, aber dafür hab ich mehr Geld zur Verfügung, weil die Wohnung so billig ist :D Und ich wollte auf Nummer sicher gehen, bevor alle anderen Wohnungen weg sind und nur noch die teuren übrig bleiben. Wenn man sich dort eine Weile eingelebt hat, kann man ja immer noch nach etwas Besserem Ausschau halten ;)

@nunu:
Schön, dass du dich aufgerafft hast :) Ich denke, man kann aus allem was "Anständiges" machen, wenn man sich gescheit anstellt. Hab gehört, Sinologen, Japanologen, Koreanisten usw. haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
Na ja, da ich in Koreanisch schon fortgeschritten bin und sowieso gerne Sprachen lerne, hab ich mich zu der Kombination am meisten hingezogen gefühlt.
Ach, hab grad gelesen, dass du auch so weit weg wohnst, ich nämlich auch, deshalb war ich bis jetzt nur 1-mal in Tübingen zur Wohnungsbesichtigung und es hat gleich geklappt. Ich würde dir raten entweder mehrere Termine für Wohnungsbesichtigungen zu machen und dann einen Tag hinzufahren oder eben, wie Taro, "die Katze im Sack" kaufen. Aber manche Vermieter wollen einen vorher sehen und so...

Ich hab gestern von der Uni einen Brief mit diversen TAN-Nummern bekommen, ich hoffe, die Immatrikulationsbescheinigung kommt auch bald :huh:
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  3  4  5  6  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2021-01-18, 05:21:52 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz