Forum: Übersicht Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Aarau: Reisegast in Korea
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Avatar
yuki #1
Mitglied seit 11/2005 · 82 Beiträge
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Aarau: Reisegast in Korea
Dieses Buch macht einen netten Versuch, die Kultur und Sitten Koreas uns näher zu bringen. Das Buch ist ansprechend gestaltet, aber es überzeugt trotzdem nicht: vieles das beschrieben wird ist irgendwie veraltet; dies obwohl das Buch ja eigentlich nicht so alt ist. Viele der Bräuche werden nur noch in ländlichen Gegenden, und vor allem von den älteren Generationen  befolgt. Trotzdem, die vielen Angaben im Buch erlauben es, die Koreanische Kultur, und auch die heutigen Sitten von Jungen in Seoul besser zu verstehen, denn nicht alles ist vergessen gegangen, auch wenn es nicht mehr so strikt eingehalten wird.

Aarau, A., Hur, B. & Hur, S. (2001) Reisegast in Korea, Dormagen, Ivanowski.
Avatar
iGEL (Administrator) #2
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Ich habe das Buch auch gelesen. Es liesst sich wirklich gut und ist sehr interessant, allerdings ist es so veraltet, dass ich mich frage, ob es nicht sinnvoller wäre, ohne dieses Vorwissen an die Sache heranzugehen. Sicher, vieles hat sich nicht geändert oder ist nur verdeckt, aber besonders wenn man mit jungen Koreanern umgeht, wird man wenig des Gelesenen bestätigen können. Ich denke, die Bilder geben einen guten Eindruck, aus welcher Zeit dieses Buch stammt.

Das Buch wurde übrigens seit der deutschen Erstauflage von 1994 nicht verändert. Informationen über die englische Originalversion konnte ich nicht finden (weder steht es im Buch, noch konnte ich über die Autoren etwas sinnvolles finden), möglicherweise ist dieses also noch älter.

Ergänzung: Nett sind recht viele Vokabeln, die zu dem jeweiligen Abschnitt passen. Leider sind diese ausschliesslich mit lateinischen Buchstaben geschrieben (McCune-Reischauer Romanisierung), mir wäre inzwischen Hangeul lieber.

Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Dieser Beitrag wurde am 15.11.2005, 18:28 von iGEL verändert.
Avatar
EddyMI #3
Benutzertitel: 통치자가 올바른요
Mitglied seit 12/2005 · 431 Beiträge · Wohnort: Münster
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
안녕 하세요

Das Buch kenne ich auch. Es hat mir einiges an Informationen über Korea geliefert - auch wenn ich noch nicht da war. Aktuelle Informationen zur koreanischen Lebensart und auch Hilfe beim Erlernen der koreanischen Sprache bekomme ich meistens aus erster Hand: bei uns hier in Münster gibt es eine große Anzahl koreanischer Studentinnen und Studenten.

Ich bin aber trozdem froh, dieses Forum gefunden zu haben. Jemehr Informationen, um so besser.

Noch einemal zum Buch: ich muss Johannes zustimmen. Ein Buch, dass sich ernsthaft mit Korea auseinandersetzt, sollte koreanische Begriffe auch in Hangeul wiedergeben. Die vielfalt der Transkriptionen ist m. E. zu vielfältig und einige dazu noch auf bestimmte Sprachbereiche begrenzt (McCune-Reischauer z.B. für den englischen Sprachraum). Die offizielle koreanische transkription kommt, so finde ich, der deutschen Aussprache am nächsten.

MfG aus Münster

Ewald
Freundliche Grüße aus Münster, Ewald
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 03.12.2016, 10:37:11 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz