Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Studium und einige Fragen
Page:  1  2  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Katousa #1
Member since Jan 2013 · 40 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Studium und einige Fragen
Hallo,
ich habe mich gerade erst angemeldet, da ich Ende Februar zum Studium nach Korea fliegen werde und dazu noch ein paar Fragen offen sind (ein paar mehr oder weniger wichtig :-) )
Erst mal zu mir: Ich heiße Jessie, bin 21 Jahre alt und werde in ein paar Wochen an der Kyung Hee University in Suwon "International Studies" als Freshman studieren. Ich mache nicht nur ein Auslandssemester, sondern bin durch das ganze Bewerbungsprozedere gegangen (urggh) und habe jetzt von der Uni direkt ein Stipendium für mindestens ein Jahr bekommen, bei guten Noten auch für die darauffolgenden Semester.
Letztes Jahr habe ich zum Ersten Mal Korea selbst besucht, habe meine zukünftige Uni auch schon angeschaut und mich dabei gleich mal durch das Interview gekämpft.
Achja etwas Auslandserfahrung habe ich schon letztes Jahr gesammelt, indem ich für ein halbes Jahr in Tunesien als Praktikantin gearbeitet habe.
Im Anschluss an das Studium habe ich vor auf internationaler Ebene zu arbeiten (lieber mit deutschem Arbeitsvertrag) und dann mal schaun in welches Land es mich als Nächstes zieht, bin da relativ offen und Korea muss nicht die Endstation sein.

So nach langem Monolog ein paar Fragen:

1. Zum Visum: Wie ich auch hier im Forum schon gelesen habe kann ich das Visum auch erst in Korea beantragen, richtig? Hier in Deutschland habe ich nicht allzu viel Zeit extra nach Frankfurt zu fahren o.ä. und per Post schicke ich einfach nicht gerne wichtige Dokumente inkl. Reisepass. So, die eigentliche Frage: Wenn ich nun in Suwon zum Immigration Office gehe, bekomme ich am gleichen Tag das Visum dann ausgestellt? Und kann man zufällig gleich noch die Alien Registration Card mitbeantragen /ebenfalls am gleichen Tag bekommen? Meine Uni würde das zwar dort wohl auch unternehmen, nur dauert das dann anscheinend bis zu mehreren Wochen...
Wenn ich mit Tourivisum erstmal einreise, was schreibe ich in die Einreisepapiere rein als Zweck der Reise? Ich bin mir nicht mehr ganz sicher was man da alles angegeben musste, aber irgendeinen Grund glaube ich schon? Dann ist mein Rückflug nach Deutschland während der Semesterferien schon gebucht, soll ich das Datum eintragen, obwohl das dann die 3 Monate überschreitet? Oder einfach offen lassen?
Muss ich bei dem Visum extra Re-entry beantragen oder geht das automatisch? Bekomme das D-2 Visum. Und wird das dann gleich für die ganzen 4 Jahre (Dauer bis zum Bachelor) ausgestellt?
Noch zum Nachweis der Finanzen für das Visum: Ich habe bereits das Certificate of Admission von meiner Uni zugeschickt bekommen, wo drinnen steht: "This school has been informed of the student's means of support, estimated for an academic year of 2 Semesters" außerdem dass meine Tuition fee von der Uni übernommen werden. Genügt dieser Zettel um meine Finanziellen Mittel nachzuweisen? Ich habe bereits bei der Bewerbung von der Bank meines Sponsors einen Nachweis bringen müssen, der bestätigt dass minimum 10.000 Dollar vorhanden sind. Allerdings ist das nur ein Satz mit Stempel und Unterschrift der Bank, da die nicht wussten was sie schreiben sollten. Ich weiß nicht ob das offiziell genug aussehen würde, wenn ich damit zum Immigration office gehe... Die Uni hatte es akzeptiert.
Ah noch was zum Visum: Es kostet ja anscheinend nichts für Deutsche, aber auch wenn ich es in Korea erst beantrage, oder kommen dort Kosten auf mich zu?

Kann ich auch schon ohne Visum ein Bankkonto eröffnen oder ein Koreanische Sim (Prepaid) bekommen?

2. Ein anderer Punkt ist die Versicherung. Über die Uni habe ich eine "insurance fee" gezahlt und mir wurde von deren international office gesagt dass ich keine weitere Auslandskrankenversicherung mehr brauche, dass sei damit abgedeckt. Wie ist das nun im Krankenfall, werden damit alle Kosten übernommen oder ist es mit Selbstbeteiligung, vorrauszahlen, oder ähnlichem?

3. Das leidige Handythema... Ich habe ein Iphone 4 und letztes Jahr hat meine Deutsche simkarte in Korea nicht funktioniert... Das schließt hoffentlich nicht darauf dass auch keine Koreanische Sim funktionieren würde?

4. Kleine Schlussfrage: Ich bekomme eine College Jacke von der Uni und soll jetzt meine Größe angeben... Angeboten wird von S bis XL, hat irgendjemand Erfahrung damit ob es sich bei diesen Jacken (Wie jede Uni das gleiche Format nur mit anderem Namen drauf, so schien es mir beim Laufen durch die Straßen) um die koreanischen Minigrößen handelt oder ich tatsächlich dort hineinpasse und eine halbwegs reale Größe angeben kann? An den koreanischen Mädchen sahen die Jacken immer relativ groß aus, nur habe ich nicht ganz die gleiche Figur.. Die Höhe stimmt aber wenigstens, bin nur 1,61 groß :-)

Ich hoffe es liest sich überhaupt jemand den ganzen Aufsatz durch, ist etwas viel geworden...

Wenn noch jemand bereits an einer Koreanischen Uni war oder geht kann er / sie sich gerne bei mir melden um paar Erfahrungen auszutauschen :-)

Dankeschön!
http://globalhwaitingstyle.blogspot.de/
JayD #2
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Soviel weiss ich: 1.) Man kann seinen Visastatus in Korea ändern, dafür hast du ja dann ertsmal 90 Tage Zeit. Ob das gleich funktioniert oder ein paar Tage dauert, weiss ich nicht.
2.) Bankkonto ohne Visa eröffnen ist möglich, habe ich selber mal gemacht. Meine Empfehlung; nimm einen Koreaner mit (der gut englisch kann), der vll übersetzen kann, meine Bankangestellte konnte kein Englisch. Aber das Konto hab ich immer noch bei der Woori Bank:D mit 0 Won drauf:D

Mehr Erfahrungen hab ich leider nciht, aber werden sich sicherlich noch welche melden.
Jaku #3
Member since Jan 2013 · 4 posts · Location: Berlin
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
hallo erstmal

@Katousa, deine fragen kann ich vollkommen verstehen. ich selbst fliege im märz nach seoul um an der yonsei uni einen sprachkurs zu machen und bleibe wahrscheinlich für ein jahr dort. ich werde auch erstmal als tourist einreisen und mich dann vor ort ggf um ein studenten-visum bemühen. da die D-2 visa immer nur für das laufende semester ausgestellt werden, bin ich in meinem fall mit den 90 tagen als tourist besser dran.
zu deiner handy-frage. ich hatte letztes jahr mit meinem iphone 4 keinerlei probleme mit deutschler sim-card. hast du denn einen vertrag? oder prepaid? könnte daran gelegen haben...
wohnst du dann eigentlich in einem studentenwohnheim?

@JayD braucht man einen einkommensnachweis für die konteneröffnung wie beim girokonto? und kann man auch gleich eine ec-carte o ä beantragen? ansonsten würden meine visagebühren doch recht hoch werden.

achja, mein erster beitrag. keine zwei minuten gegoogelt und gleich dieses klasse forum gefunden :)

J.
JayD #4
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich brauchte keinen Einkommensnachweis, habe eine EC-Karte bekommen und das Konto war soweit ich mich erinnere kostenlos. Habe direkt bei der Kontoeröffnung bar Geld eingezahlt, ob das mein "Einkommensnachweis" war kann ich nicht sagen, da ich die gute Frau ja nicht verstehen konnte, sondern mein koreanischer Freund die Übersetzung übernommen hatte. Aber ich habe das Konto immer noch und es ist noch bis 2014 gültig:-)
Uhu #5
Member since Jun 2008 · 401 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo...

also soweit ich mich erinnere hatte ich für meine Kontoeröffnung meine Alien Registration Card gebraucht. Die hab ich erst mit Visum auf dem Immigration Amt bekommen, dauert etwa 2 Wochen nach Antragstellung. Ob man das Visum in Korea beantragen kann weiss ich nicht und ob eine Kontoeröffnung auch ohne Alien Reg gegangen wäre... ehrlich gesagt auch net, aber ich meine ich hätte sie gebraucht.
Zur Versicherung... Hab über meine Arbeit ne Versicherung, deckt auch den Großteil ab. Also wenn ich mal zum Doc gehe wegen nem Schnupfen oder ner Routineuntersuchung zahle ich noch ca. 5-10,000 Won drauf. Wenn der Arzt dann aber irgend eine Untersuchung macht die nicht von der Versicherung abgedeckt ist, wie das bei mir mal der Fall war und die Arzthelferin sagt es kostet 15,000 Won und es am Ende dann 150,000 Won kostet weil die Koreaner es mit den Englischen Zahlen net so haben... isses bissel beschissen. Soweit ich weiss deckt die kor. Krankenversicherung auch nicht alles ab. Also wennde mal zu nem Spezialarzt musst oder ähnliches. Würde empfehlen ggf. ne Auslandskrankenversicherung in D abzuschließen. Gibts auch schon relativ günstig.

Mit deinem Handy. Auch nicht 100% sicher, wies beim IPhone ist. Ich hab nen HTC, welches ich in Korea hätte registrieren lassen sollen, um es zu nutzen. Lag glaube bei 120,000 Won. Ich denke also, dass du dein IPhone nutzen kannst, es kann jedoch passieren, dass du um die 120,000 Won berappen musst, um es zu registrieren/ freizuschalten...

Joah soweit. Mit den Kleidergrößen kenne ich mich leider net aus. Aber die Uni Jacken sehen an jedem irgendwie immer recht groß aus~ Glaub das trägt man so
Katousa #6
Member since Jan 2013 · 40 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo @ all und danke für die Antworten :-)

@Uhu 120.000 Won zum Handy registrieren lassen??? Öhm... Weißt du oder jemand anderes ob es da vllt einfach günstiger wäre sich ein Handy zu "mieten" oder wie auch immer das funktioniert? Habe vor mir das neue Galaxy 4 zu besorgen sobald es rauskommt, was ja anscheinend irgendwann zwischen Frühjar und Sommer sein soll, deshalb wäre es etwas doof so viel für die Registrierung zu zahlen wenn ich mein Iphone eh nur noch zwei, höchstens drei Monate dort benutze...

Ne Frage zum Konto noch: Ich schätze mal auch in Korea bekommt man als Student keine Kreditkarte oder? Ich werde nur mit EC-Karte reisen (dank einiger Infos hier im Forum) da ich diese kostenlosen Kreditkarten aus Deutschland nicht so ganz ins Herz schließen möchte. Und von Prepaidkreditkarten halte ich nichts, schon ausprobiert :-p Daddys krieg ich nicht -.-

Ich habe mich auch für das Buddyprogramm an der Uni angemeldet, heißt das arme Ding, das mir zugeteilt wird darf in der ersten Woche gleich mal mit mir umherrennen zur Kontoeröffnung, Handyklärung, Visa und wer weiß was noch kommt :-p Meine Koreanischkenntnisse gehen übrigens noch nicht über ein paar Sätze und Grammatikregeln hinaus, heißt ich kann nach dem Weg fragen verstehe aber die nette und ausführliche Antwort der Ajummas nicht wie letztes Mal passiert^^

@Jaku: Ich habe einen Prepaid Card von Vodafone (bin zuviel im Ausland unterwegs) und da hat es kein Netz gefunden letztes Mal, wie lange es auch gesucht hat.
Ja ich bin direkt im Wohnheim aufm Campus untergebracht, alle internationalen Studenten haben Anspruch auf einen Platz dort. Ob ich die ganzen acht Semester in einem Zweierzimmer auskomme weiß ich jetzt noch nicht, aber für den Anfang finde ich das gar nicht schlecht, und bin es auch aus Tunesien schon gewohnt.
Aber toll dass du auch in Seoul bist zur gleichen Zeit :-) Wann fliegst du denn? Wohnst du auch im Wohnheim?
Ich habe einen koreanischen Bekannten der an der Yonsei seinen Bachelor gemacht hat und jetzt in Deutschland wohnt :-)
http://globalhwaitingstyle.blogspot.de/
JayD #7
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich brauchte keine Alien Registration Karte für das Bankkonto war bei mir nicht nötig. Handy Registrierung war bei mir damal 55000 Won, bin ich auch wieder mit nem Koreaner losgegangen, der mich und mein Anliegen würdig vertreten hat (übersetzt hat):D

Zum Thema Galaxy S4: Ich wollte nur sagen, dass das sicherlich deutlich teurer in Korea sein wird als in Deutschland, aber da du ja vll dein Studium da verbringen willst und nicht nur 1 Jahr dann kann man das durchaus machen ansonsten würde ich dir raten es nicht in Korea zu kaufen. Ich hatte die gleiche Idee damals mit dem S2 und da sollte es in Korea 1 Mio-1,1 Mio Won kosten, in Deutschland dagegen 599 Euro. Das ist etwas was man übrigens immer wieder findet elektronische Produkte sind nicht so günstig wie man denkt, nur weil LG und Samsung da beheimatet sind. An sich ist Korea relativ teuer was das Einkaufen betrifft, dass soll sich übrigens in den letzter Zeit nochmals verstärt haben, meint meine koreanische Frau die derzeit in Korea ist.Naja am Donnerstag flieg ich selber mal wieder hin, dann werd ich mir das mal selber anschauen, wie sich die Preise so entwickelt haben:-D
Katousa #8
Member since Jan 2013 · 40 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
55.000 Won hören sich doch schon freundlicher an :-)

Ja ich hatte auch mal eine Freundin wegen dem Galaxy S3 gefragt was das dort kostet, und ihr Vater meinte es läge bei 800.000 Won (im September letzten Jahres) in Deutschland wars zum gleichen Zeitpunkt glaube ich bei 500 Euro, bin mir nicht mehr ganz sicher. Also so viel hätte es sich nicht soooo viel gegeben. Wenn man dann Anschlusspreis in Korea wieder dazurechnen würde.

Ah da gleich noch eine Frage wegen dem Zoll: wenn ich jetzt das Galaxy sagen wir mal in Korea kaufen würde, muss ich in Deutschland, falls ich denn kontrolliert werde, irgendwas nachzahlen? Ich bin mir nicht ganz sicher wo der Freibetrag liegt.

Kann mir noch einer sagen was ich wegen Rückflug in die Einreisekarte schreiben soll, wenn ich nur mit Touristenvisum einreise, mein Rückflug aber nach den 3 Monaten liegt? Wenn ich zu dem netten Bearbeiter gehe und ihm auf englisch verspreche dass mein Visum in ein zwei Wochen ganz sicher gemacht wird, bin ich mir nicht ganz sicher ob er das so toll findet (geschweige denn überhaupt versteht)
http://globalhwaitingstyle.blogspot.de/
JayD #9
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Dann schreib doch einfach irgendein Datum in 2-3 Monaten drauf, weil du bekommst ja dann dein Visum eh^^ Normalerweise meine ich ist der Freibetrag bei 480 Euro...irgendwas in dem Dreh. Müsstest du also eigentlich anmelden, ansonsten gibt es aber auch in Korea vom Tax Refund...ob das für dich interessant ist musst du selbst entscheiden....http://german.visitkorea.or.kr/ger/SH/SH_GE_6_1_2.jsp
Katousa #10
Member since Jan 2013 · 40 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
So um den Dreh dachte ich es mir.
Nur bleibe ich ja nur zwei Monate in Deutschland und gehe dann nach Korea zurück. Es wäre also am besten wenn die vom Zoll es einsehen dass ich nur "Heimaturlaub" mache in D.

Noch ne ganz blöde Frage: Muss ich eigentlich in DE meinen Wohnsitz in Korea angeben? Also grad Perso und Co. betreffend? Wäre ja nur 2. Wohnsitz, aber für 2/3 des Jahres...
http://globalhwaitingstyle.blogspot.de/
Jaku #11
Member since Jan 2013 · 4 posts · Location: Berlin
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Da ich mir alles selbst organisiert habe, werde ich nicht in nem wohnheim wohnen. werde mir dort eine wohnung bzw zimmer suchen müssen. das mit dem buddy-programm hatte ich auch schon gehört, wird aber leider in meinem fall nicht angeboten. d h ich finde hoffentlich so einen netten koreaner/in, der mir bei bankangelegenheiten und ähnlichem hilft...

achja, ab wann muss man denn sein ausländisches handy registrieren? bekommt man da ne sms o ä oder funktioniert das dann irgendwann nicht mehr? und wo muss man das dann registrieren lassen? ich möchte mein handy dort nämlich auf jeden fall weiter benutzen und mir fürs telefonieren ein einfaches prepaid-handy mieten oder kaufen (falls möglich).

zu handy-preisen. ich wollte mir letztes jahr das galaxy III in korea kaufen, weil ich nämlich auch dachte, dass es dort eigetnlich billiger sein sollte. allerdings sind die handys, die für europa hergestell werden auch in europa viel günstiger. der preisuntershcied lag in meinem fall bei 150 euro. habs mir dann nach meiner rückkehr hier gekauft.
Avatar
orosee #12
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Auslaendische Telefone und SIM Karten funktionieren in Korea endlos. Man zahlt dann halt fuer jeden Anruf die Roaminggebuehren, das kostet dann in einem Monat sicher soviel wie das "Freischalten" (= Beamtenkoreanisch fuer "Handelshemmnis") und ist daher nicht die beste Loesung.

Das Freischalten ist notwendig, damit man entweder einen lokalen Vertrag mit SKT, KT, Olleh abschliessen kann oder (denke ich) eine lokale Prepaid Karte benutzen kann.

Vor einem Jahr etwa kostete das "Freischalten" eines im Ausland gekauften Telefons knapp eine Million Won und der Vorgang dauerte 3-6 Monate... ein Schelm, wer Boeses dabei denkt. Dank FTA ist das aber nun billiger und schneller geworden.

Im Samsung Shop kostet eine S3 noch etwas ueber eine Million Won, ein uraltes S immer noch 7 oder 800,000! Mit 2-Jahresvertrag bekommt man dann etwa 60% Rabatt, muss aber den Vertrag bis zum letzten Tag abzahlen, sonst wird der gesamte Betrag ohne Rabatt auf einmal faellig (bzw. was dann noch uebrig ist - einen Monat zu frueh kuendigen hiesse z.B. immer noch 400,000 Won Strafe zahlen!

Ein neues S3 ueber die Filipino-Hotline kommt aber z. Zt. nur 580,000 Won, ein gebrauchtes S3 gerade mal 300,000. Ohne Vertrag. Nur zur Info, ich besorge die Dinger nicht.

Ansonsten kauft man hier am billigsten ueber G-Market, 11st usw. Die offiziellen Preise in Korea sind meist deutlich hoeher als im Ausland. Ob das ohne Kreditkarte geht, weiss ich nicht. Die ATM Karte ist trotz VISA Logo meist ziemlich nutzlos. Im Ausland funktioniert selbst die kreditkarte oft ml nicht (das ist aber Absicht).

Bei Kreditkarten haengt es von der Bank, teilweise sogar von der Filiale ab, wie schwer das wird. Ohne Einkommensnachweis und passendes Visum wird das aber sicher nicht gehen. Geldautomatenkarten kriegt man aber problemlos, da damit kein Kredit verbunden ist.
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Katousa #13
Member since Jan 2013 · 40 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
danke @ orosee für die ausführliche Antwort.

Hat denn jemand schon Erfahrung mit den gemieteten Handys? Wie würden denn da die Kosten aussehen und Modelle? Mit Modell mein ich hauptsächlich ob Smartphone oder nicht Smartphone ;-)
http://globalhwaitingstyle.blogspot.de/
JayD #14
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Bei mir damals: Keine Registration Fee, dann 2000 KRW pro Tag und 500 KRW pro Minute. War ein normales Handy mit Kamera, aber kein Smartphone aller Galaxy.... Ich denke ich habe einen schlechten Deal gemacht und 80.000 KRW pro Monat gezahlt :D....Ist aber nur eine Einschätzung, ich habe keine anderen Vergleichwerte, das ganze war 2010,...vll gibt es heute schon Galaxy 1 als rental phone, anschlie0end hat ich immer nen Handy von meiner Frau
Katousa #15
Member since Jan 2013 · 40 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hmm 2010 waren Smartphones ja noch nicht soooo sehr Gang und Gebe wie heutzutage.

Will zufällig irgendjemand in Korea sein altes registriertes Smartphone günstig loswerden / verleihen  zur Prepaidnutzung :-) ?
http://globalhwaitingstyle.blogspot.de/
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-06, 21:26:04 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz