Forum: Übersicht Aktuelles - 지금 한국/독일에서는 RSS
Nordkorea kündigt Atomtest an & führt ihn aus
Seite:  vorherige  1  2  3  4  5  nächste  
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Avatar
Martin #16
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 4397
Hallo Johannes,

Was meinst Du mit angemessen reagieren? Einen Präventivschlag gegen den Norden?
Ansonsten ist doch eh schon alles mögliche gemacht...Handelsbescheänkungen, Ende der Hilfslieferungen  ( auser dem Süden ) ....

Hier ein aktueller Bericht was die Amerkaner damit verstehen:

http://www.zeit.de/news/artikel/2006/10/05/76217.xml

Gruß,
Martin
Avatar
iGEL (Administrator) #17
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Schon möglich, dass Amerika seine Hand beinahe überreizt hat. Einen Krieg will ich natürlich nicht, glücklicherweise bin ich ziemlich sicher, dass er zumindest von amerikanischer Seite auch nicht gewollt ist. Neben den oben bereits erwähnten Gründen belastet der Irakkrieg die Politik dort ja schwer genug, als dass sie ihr Land in ein noch viel größeres Abenteuer führen könnten. Möglich wäre für die USA vielleicht, dass sie Drittländer davon überzeugen, ebenfalls keine Geschäfte mehr mit Nordkorea zu machen und Druck auf das Land auszuüben. Bei Russland und China könnte das aber schwer sein.

Südkorea hingegen hat noch viele Maßnahmen, die man ergreifen könnte. Neben einer Verschärfung der bisher beinahe alles verzeihenden Rethorik könnte man auch Gemeinschaftsprojekte wie das gemeinsame Industriegebiet Gaeseong abbrechen. Das wäre alles natürlich auch ein Schnitt ins eigene Fleisch, aber irgendwann muss man eben auch mal eine Grenze ziehen.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
iGEL (Administrator) #18
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

South Korean troops fired about 60 warning shots on Saturday after five North Korean soldiers briefly crossed into the southern side of the demilitarized zone dividing the two countries, South Korea's Joint Chiefs of Staff said.[...]
At 11:56 a.m., five North Korean soldiers made a 30 meters incursion over the military demarcation line into the South along a stream inside the demilitarized zone, despite warning broadcasts made by the South Korean side. [...]
He said that only one of the five North Koreans was armed, the soldier did not fire back and no injuries were reported.
Quelle und Rest des Textes: http://www.koreaherald.co.kr/SITE/data/html_dir/2006/10/09…

Ich glaube zwar nicht, dass das eine gezielte Provokation des Nordes war, sowas kommt da vermutlich öfter vor. Aber dass da so ausführlich drüber berichtet wird, zeigt, wie angespannt die Lage nun ist.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Pat23 #19
Mitglied seit 10/2006 · 3 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Nun hat Nordkorea wohl leider den ersten Atomwaffentest durchgeführt.

Hier der Bericht: http://www.nzz.ch/2006/10/09/al/newzzET2CMJBH-12.html

Mir tuen die Leute leid, die darunter zu leiden haben. Ich interessiere mich schon lange für die Geschihte Koreas und werde dieses Jahr noch ein Referat in Geschichte (K13) über den Korea-Krieg halten. Ich fürchte, dass da noch ein trauriges Kapitel dazukommen wird -.-

lg,
Patrick
Avatar
iGEL (Administrator) #20
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Wow, so früh hätte ich das nicht erwartet. Wenn sie damit den größtmöglichen diplomatischen Druck auf die USA ausüben wollten, haben sie meines Erachtens dumm gehandelt. Nach einer so kurzen Zeit eine Reaktion zu erwarten zeugt nicht gerade davon, dass sie wissen, wie Demokratien funktionieren.

550 Tonnen TNT scheinen im Vergleich mit 15.000 Tonnen der Hiroshimabombe oder nicht so viel, aber wenn man bedenkt, dass die größte konventionelle Bombe 8 Tonnen TNT Sprengkraft hat, ist es schon eine sehr ernst zu nehmende Drohung. Na, warten wir mal ab, was da rauskommt.

Hier nochmal zwei Links zu den Reaktionen in Südkorea, nämlich wie es die Politik und die Bürger wahrnehmen.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Martin #21
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #19
Ich fürchte, dass da noch ein trauriges Kapitel dazukommen wird -.-

Hallo Pad23 und Johannes,

Nun ist der Test vollzogen ( wer weiss ob es überhaupt ein Nuklear Test war)und der Norden hat seine Muskeln gezeigt!
Mir wäre eine Welt ohne Atomwaffen lieber, aber man muss sich die Hintergründe auch mal genauer sehen, auch wenn es eingen nicht passt!
Ich hoffe das es dabei bleibt und sich wieder alle brav and die Tische setzen und weiter verhandeln!
Der Beitrag vo der "Herald Tribune" is aber schon ein wenig aufgebauscht  :-(
Warten wir mal ab was rauskommt!
Avatar
iGEL (Administrator) #22
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Dass es zu Verhandlungen kommt, halte ich für extrem unwahrscheinlich. Selbst wenn die anderen fünf Länder an der Sechs-Länder-Gespräche das wollten, glaube ich nicht, dass Nordkorea an den Verhandlungstisch zurückkehren wird, bevor seine Forderungen nicht erfüllt werden. Und es würde mich wundern, wenn sie in Verhandlungen nun plötzlich anbieten würden, ihr Atomprogramm aufzugeben. Und wer glaubt, dass Bush nun auf die Forderungen Nordkoreas eingehen wird, dürfte sich ebenfalls täuschen. Insbesondere bei seiner Wählerklientel käme das wie das Einknicken vor einem "Terrorstaat" an, von dem man sich erpressen läßt. Diesen Eindruck wird er unbedingt vermeiden wollen.

Ich glaube nicht, dass Nordkorea irgendetwas dadurch gewonnen hat. Ein Angriff gegen Nordkorea mag jetzt noch ein bisschen unwahrscheinlicher geworden sein, aber das war meines Erachtens auch schon vorher ziemlich unwahrscheinlich. Alles andere dürfte sich dadurch verschlechtert haben. Diejenigen, die gegenüber Nordkorea einen harten Kurs fahren wollen, dürften sowohl in Japan, Amerika und insbesondere Südkorea auftrieb erhalten haben. Aber auch China und Russland sind von dem Verhalten Nordkoreas keineswegs angetan.

Abe hat übrigens gerade angekündigt, dass Japan aufrüsten wird: http://www.sueddeutsche.de/,tt1l1/ausland/artikel/85/87997/

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Martin #23
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Abe
Hallo Johannes,

War mir klar das Abe nun diesen Konflikt für seine Aufrüstungspläne nützen will :-(
Sei mir nicht böse aber die Beziehungen zu allen Vertagspartnern waren vorher schon schlecht, deshalb wird sich von wegen den Verhanlungen nicht viel verändern!
Aber wie Du schon angemerkt hast...schauen wir mal wie es weiter geht!
Dieser Beitrag wurde am 09.10.2006, 22:49 von Martin verändert.
Avatar
Martin #24
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Sorry, für die Rechtschreibfehler!!! Mein Computer hat derzeit auch einige Macken  :'(
Avatar
iGEL (Administrator) #25
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Ich habe gerade noch ein interessantes Interview auf sueddeutsche.de gelesen. Es geht um die Strategien, die Nordkorea und China verfolgen könnten, und um die, die Südkorea und die USA verfolgen. Die USA scheinen ja schon länger auf ein kollabieren des Kim Il-jong-Regimes hinzuarbeiten, während Südkorea einen Kollaps vermeiden will, aus Angst vom Chaos, dass darauf folgen könnte und davor, die Lasten einer schlagartigen Wiedervereinigung nicht oder nur schwer schultern zu können.

China denke ich wird Nordkorea noch stützen, weil sie ebenfalls das Chaos fürchten. Aber die vergleichsweise scharfe Reaktion zeigt ja auch, dass die Bündnistreue nicht unendlich ist. China wird ja zusehends kapitalistischer, und potentielle ausländische Investoren sind nunmal an Stabilität interessiert. Deshalb sollte Kim Jong-il aus eigenem Interesse versuchen, China nicht zu sehr zu verärgern.

Das Interview: http://www.sueddeutsche.de/,tt1m2/ausland/artikel/102/88014/

Gruß, Johannes
PS: Mit dem "Ändern"-Link über deinem Beitrag kannst du Beiträge bis zu 24 Std korrigieren.
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
iGEL (Administrator) #26
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Die USA haben der UN einen Katalog von Sanktionen vorgelegt, die nach ihrem Willen gegen Nordkorea verhängt werden sollen: Militärische Güter und Luxusgüter sollen darunterfallen, außerdem sollen alle Konten eingefroren werden, die im Zusammenhang mit dem Nordkoreanischen Waffenprogramm stehen. Kontrolleure sollen alle Fracht nach Nordkorea kontrollieren dürfen. Quelle: http://www.sueddeutsche.de/,tt1l1/ausland/artikel/172/88084/

Hört sich ja vergleichsweise milde an. Japan möchte beispielsweise eine Resolution nach der UN-Charta Kapitel 7 beantragen, die weitreichende wirtschaftliche Sanktionen ermöglicht und im letzten Schritt sogar militärische Aktionen.

Interessant fand ich ja mal die Reaktion des nordkoreanischen UN-Botschafters:
Nordkoreas UN-Botschafter Pak Kil-Yon sagte, der Rat solle Pjönjangs Wissenschaftlern lieber für den gelungenen Test gratulieren als Resolutionen gegen sein Land beschließen. Der Test sei «sehr, sehr erfolgreich» gewesen und werde dabei helfen, Frieden und Sicherheit in der Region zu erhalten.
Quelle: http://www.netzeitung.de/spezial/nordkorea/445481.html

Dumm? Dreist? Beides?

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Moskito (Ehemaliges Mitglied) #27
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Hallo aus Korea!

Nachdem sich der erste Schock nach dem Test gelegt hat (kurzzeitig war in unserer Firma daran gedacht uns Ausländer zu evakuieren) ist wieder einigermaßen Ruhe eingekehrt.

Schade, dass noch kein Koreaner hier im Forum seine Meinung mitgeteilt hat...

Ich möchte Eure bisherigen Meinungen mal um ein paar (subjektive!) Eindrücke hier aus dem Land ergänzen:

1.) Während ich und meine anderen Kollegen nach der Nachricht gestern sofort CNN und die Webseiten von Auswärtigem Amt und den Botschaften angesehen haben war das wichtigste für viele Koreaner: Oh, die Börsenkurse fallen! Oder Oh, der Won verfällt.
Irgendwie seltsam, dass die daran dachten, während wir uns Sorgen um unsere Sicherheit gemacht haben.
Diverse Kollegen aus Europa haben ihre Geschäftsreisen für die nächste Woche storniert.
Unsere Firma hat uns frei gestellt, abzureisen.

2.) Ich habe von mehreren Koreanern gehört, dass der Atomtest von ihnen begrüßt wird. Aus einem ganz einfachen Grund (und das meinen die ernst): Wenn der Norden und der Süden sich nun wieder vereinigen, dann kann das geeinte Korea zu einer einflussreichen Atommacht aufsteigen...
Wenn´s denn mal so einfach wäre...

2.b) Der ein oder andere ist stolz auf den Test, weil Koreaner ihn zu Stande gebracht haben - gleich ob Nord oder Süd.

3.) Die meisten Koreaner, die ich kenne, sehen die Schwierigkeiten, die eine schnelle Wiedervereinigung mit sich bringen würde nicht.

4.) Der Atomtest wird von vielen als Reaktion gegen China (!) gesehen. Warum weiss ich auch nicht.

5.) Die meisten sind ziemlich relaxt und beteuern, dass keine besondere Gefahr besteht...

6.) Einige halten Kim Jong-Il für einen cleveren Mann.


Ich werde Euch weiter über meine Eindrücke von hier auf dem Laufenden halten. Die ein oder andere Meinung überrascht mich doch sehr - und findet sich so in keiner internationalen Zeitung wieder

Schöne Grüße

Moskito
Dieser Beitrag wurde am 10.10.2006, 17:00 von Unbekannter Benutzer verändert.
santoki #28
Mitglied seit 04/2006 · 64 Beiträge · Wohnort: Seoul
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
hm... Evakuierung? Das toent schon ganz drastisch. Sowas hab ich zumindest nicht im entferntesten gedacht.

Bei uns im Buero haben wir das kurz diskutiert. Eine Evakuation von Seoul waere eine Riesenkatastrophe und wir wuerden vermutlich in einem Stau stehend ueberrannt. Von daher war klar, dass bei einem eventuellen Angriff (konventionell) es am besten waere, einfach zu Hause zu bleiben und versuchen das Ganze zu ueberstehen. Bei einem Nuklearangriff waere das alles natuerlich wiederum anders. Unsere Angestellte haben alle gesagt, als Koreaner haetten sie keine Moeglichkeit, einfach wegzufliegen wie die Auslaender. Und ich kann das ehrlich gesagt auch so verstehen. Es besteht halt letztendlich schon ein Unterschied zwischen Regierungsmeinung, Pressemeinung und der Meinung des gemeinen Volkes.
Unsere Mutter war zum Beispiel mehr besorgt als wir hier in Seoul und sie wohnt 2 Stunden weg von Seoul in Richtung Suedwesten.

Aber ich nehme es auch relativ locker, letztendlich muessen wir einfach gucken, was auf uns zukommt.
Avatar
iGEL (Administrator) #29
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Danke für eure Beiträge. Klar, gerade wenn man in Reichweite der nordkoreanischen Artillerie sitzt, macht man sich da wohl andere Gedanken und ein unwahrscheinlicher Angriff hat eben auch die selben Folgen wie ein wahrscheinlicher: Tot und Leid vieler Menschen. Hoffen wir, dass es dazu nicht kommt.

Dass Kim Jong-il ein gerissener Mensch ist, glaube ich nicht. Ich sehe auch aus seiner Perspektive keinen praktischen Gewinn. Zudem ist er jetzt ja am Ende seiner Möglichkeiten angekommen. Neue Superlative sind ja praktisch kaum noch möglich. Ein Krieg ist aus nordkoreanischer Sicht Selbstmord, denn dass China oder Russland soviel Interesse an Nordkorea haben, dass sie gegen die USA antreten würden (die sich, wenn ich mich recht erinnere, verpflichtet haben, automatisch in einen solchen Konflikt einzugreifen), kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Höchstens als kopflose Racheaktion, etwa auf eine amerikanische Kommandoaktion, ist ein solcher Angriff denkbar.

Ich denke, man wird es einfach abwarten müssen. Bisher wissen wir ja noch nicht einmal, was für eine Bombe dort gezündet wurde.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Martin #30
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Moskito,

Danke fuer Deinen Beitrag!
Interessant was die Koreaner hirueber denken!
In meinen Bekanntenkreis gibt es dazu auch verschiedene Meinungen!
Einige habe wirklich Panik und andere sehen das eher locker!
Die Panik die bei euch nicht Koreanern ueber den Test herscht verstehe ich aber nicht so...

@Johannes
Den NKoreanern ist es nach eigenen Angaben darum gegangen ein Zeichen zu setzen sich auch selbst verteidigen zu koennen !
Finde Deine Mutmassungen in Deinem Beitrag ein wenig uebertrieben!

Waere auch interessiert an Meinungen von Koreanern hier im Forum!

Gruesse aus Shanghai  ;-)
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  vorherige  1  2  3  4  5  nächste  
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 10.12.2016, 04:00:38 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz