Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Kyopos in Deutschland
This ad is presented to unregistered guests only.
kyopo_opoyk #1
Member since Aug 2012 · 2 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Kyopos in Deutschland
Hallo,

ich bin Kyopo (männlich, Ende Zwanzig) und bin in eurer Linkliste http://de.meet-korea.de/wiki/Links auf eine Vielzahl von Websites/Organisationen gestoßen, die für mich in Frage kämen, z. B. 2saeNetwork, Hangaram e.V., KGNetwork, Kyopo.com, Deutsch-Koreanische Gesellschaft e.V., Korea-Verband e. V. usw.

Puuh, da fühle ich mich schon etwas verloren, zumal die Websites z. T. wenig Informationen bieten bzw. etwas unübersichtlich sind. Welche von denen könnt ihr mir empfehlen, gerade was lebhaften Austausch (wie hier in diesem Forum), große Mitgliederzahl usw. anbelangt? Gerade auch vor dem Hintergrund, dass einerseits die erste Generation sich angeblich in einer Parallelgesellschaft eingerichtet habe und deren Kinder es anscheinend nur selten in den deutschen Arbeitsmarkt schaffen: http://www.migazin.de/2010/10/01/die-koreaner-in-deutschla… Würde mich doch interessieren, ob das wirklich stimmt.

Ich habe als Kind/Jugendlicher eine koreanische Schule in Deutschland besucht (an Wochenenden), kenne auch Veranstaltungen von "Haninhoe" (Koreaner-Treffen), (ehemaligen) koreanischen Bergarbeitern, Krankenschwestern, Studenten, Gemeinden (bin selbst römisch-katholisch) und habe sogar Adoptierte und "Mischlinge" gekannt. Kenne also ein ziemlich breites Spektrum ...

Während meiner akademischen Ausbildungszeit habe ich sehr wenig mit Kyopos zu tun gehabt, vielleicht lag das einfach daran, dass die eher an anderen Unis zu finden waren und sind.
Avatar
orosee #2
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by kyopo_opoyk:
... Gerade auch vor dem Hintergrund, dass einerseits die erste Generation sich angeblich in einer Parallelgesellschaft eingerichtet habe und deren Kinder es anscheinend nur selten in den deutschen Arbeitsmarkt schaffen: http://www.migazin.de/2010/10/01/die-koreaner-in-deutschla… Würde mich doch interessieren, ob das wirklich stimmt...

Ich habe mir das mal durchgelesen (zumindest einige laengere Passagen). Was fuer ein Gejammer...  :'(  :'(  :'( ! Am Ende wurde es immer abstruser; Ramadan wird in Deutschland anerkannt aber Chuseok nicht? Mal abgesehen davon, dass der Islam eine Religion ist und "koreanische Wurzeln haben" eben nun mal keine Religion, muss ich hier in Korea auch am Ostermontag arbeiten gehen. So ein weinerlicher Tonfall, das ruiniert den ganzen Inhalt des Artikels, der vielleicht nachdenkenswert ist.
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Avatar
Chung-Chi #3
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich denke, dass auf Martin Hyun ein unglaublicher Erwartungsdruck lasten muss, da er gewissermassen fuer die koreanische Community DER Vorzeigekoreaner der zweiten Generation ist. Kein Wunder deshalb, dass er mit - vielleicht auch teilweise etwas zu verbissenem - Einsatz, fuer die Koreaner in Deutschland kaempft. Ich wuensche ihm jedenfalls, dass der Frust bei ihm nicht die Oberhand behalten kann und sich weiterhin mit Energie fuer Koreaner in Deutschland einsetzt.
kyopo_opoyk #4
Member since Aug 2012 · 2 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
OK, danke.

Und wie sieht's mit meiner eigentlichen Frage aus?  ;-)

Seid ihr selbst auch Kyopos?
Avatar
Chung-Chi #5
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo,

nein, ich bin selbst kein Kyopo, kenne/kannte aber eigentlich recht viele ... ich denke aber, hier im Forum sind nicht ganz so viele, die auch wirklich aktiv sind. Wieviele stille Mitleser es gibt, weiss man ja nie ...

Frueher habe ich oefter mal auf kyopo.com mitgelesen, da es damals eigentlich sonst kaum was zu Korea/Deutschland im Internet gab. Diese Seite war wirklich sehr aktiv und hatte viele Mitglieder. Eine Freundin von mir ist auch zu Treffen von denen gegangen. Allerdings ging es dort im Forum teilweise auch etwas ... hm ... "ruepelhaft" zu und die Moderatoren mehrfach die gleichen Leute des Forums verweisen, weil gewisse Stoerenfriede sich immer unter neuem Namen wieder angemeldet hatten ... ich weiss nicht, wie sich das inziwschen entwickelt hat.

Ich verstehe ja, dass es Dich abschreckt, dass die Seiten unuebersichtlich sind, aber es ist doch sicherlich am besten, wenn Du selbst es einfach mal ausprobierst, denn Du wirst doch am besten wissen, was Dir persoenlich am meisten zu sagt! Viel Glueck bei Deiner Suche!
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-16, 08:23:57 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz