Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Easy Korean Academy oder Best Friend Center?
This ad is presented to unregistered guests only.
axvsmk #1
Member since Jul 2012 · 5 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Easy Korean Academy oder Best Friend Center?
Hallo alle zusammen.
Ich möchte in Seoul eine Sprachschule besuchen. Wie lange weiß ich noch nicht, muss aber noch bis nach dem Abi warten :( Bis jetzt hab ich diese Sprachschulen gefunden, die nicht so teuer wie die anderen sind. Falls ihr schonmal auf diesen Sprachschulen wart, oder andere die preisgünstig und gut waren, würde ich mich über Berichte und eure Erfahrungen freuen. :)
Avatar
iGEL (Administrator) #2
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Zum Best Friend Center gab es hier glaube ich schon mal ein Thema. Ich war Anfang des Jahres für drei Monate hier: http://www.greenkorean.co.kr/index_en.html Die Schule ist direkt an der Jongno2ga, also direkt im Zentrum von Seoul. Die Kurse haben  mir gut gefallen. Dank der kleinen Klassen (im Januar zu dritt, im Februar allein, im März zu fünft) hat man gute Chancen, sein Wissen auch anzuwenden, beide Lehrerinnen, die ich hatte, waren nett und kompetent, und die Sogang Korean new Series-Bücher, die im Unterricht verwendet werden, fand ich ebenfalls gut. Nur dass ich nicht wusste, dass man auch mitten im Monat einsteigen konnte, war etwas ärgerlich, sonst hätte ich noch einen halben Monat mehr gemacht.

Man kann monatsweise buchen, wobei ich etwas Rabatt bekommen habe, weil ich gleich alle drei Monate auf einmal genommen hab. Und der Einstufungstest war in meinem Fall blöd, weil sie mich deshalb in Level 2 von 18 stecken wollten. Aber nach einer Probestunde hab ich dann gleich in Level 4 gewechselt, wo ich zwar schon einiges wusste, aber auch viele Lücke schließen konnte. Jeder Level dauert einen Monat, wobei die Bücher für 1,5 Monate reichen.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
axvsmk #3
Member since Jul 2012 · 5 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Danke für die Informationen! :)
Avatar
Nikola #4
Member since Feb 2010 · 112 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hey,

ich war 2009 beim Institut Easy Korean Academy fuer einen Monat! Damals war mein Koreanisch noch sehr schlecht und der Kurs hat mir wirklich sehr viel geholfen. Meine Erfahrung war durchweg positiv. Der beste Pluspunkt ist, dass dieses Institut eigene Buecher herausbringt (Easy Korean/ 쉬워요 한국어), die sich sehr gut fuer Anfaenger eignen. Im Unterricht gibt es dann noch mehr Materialen, die aber alle auf dem Buch+Workbook aufbauen. Meine Klasse bestand damals aus 5 Schuelern (3 Japanerinnen, 1 Taiwanesin und ich), andere Klassen waren aehnlich gross. Zwischendurch kam jemand hinzu und eine hatte Schwierigkeiten und wechselte in die Stufe drunter. Lerntempo war angenehm und es gab immer Hauaufgaben. Ausserdem nahmen sch die Lehrer Zeit um andere Sachen von uns zu korrigieren (Tagebuech-Eintraege und so). Der Unterricht war wirklich gut strukturiert. Morgens zuerst ein wenig Wiederholung und  danach ein Text mit neuen Vokabeln, neuer Grammatik, dann diverse Uebungen dazu und in der letzten Stunde uebten wir Dialoge zu bestimmten Situationen. Unterricht war taeglich von 9 bis 13 Uhr, nachmittag kann man noch Extra-Unterricht buchen. Das machte wirklich viel Spass und danach lernte ich selbststaendig mit zwei weiteren Buechern der Serie weiter.

Wenn du sonst noch fragen zu Easy Korean Academy hat, dann nur her damit :)
Mein deutscher Blog über das Studium in Korea:      http://nimedi.blogspot.com/
Mein englischer Blog über Verkehr, Stadtplanung:    http://kojects.com/
EunSu #5
Member since Jun 2010 · 156 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallöchen,

war schon an mehreren Sprachschulen...also eays Korean Academy war meine erste vor 3 Jahren. war ganz ok.
Über BestFriend hab ich mal nen Beitrag gemacht, da ich dort auch gearbeitet hatte...ist os ganz ok, aber die arbeiten (wie glaub auch EKA) mit den GaNaDa Büchern welche ich persönlich nicht mehr so mag.

Letzten Sommer war ich bei der METRO Sprachschule, welche direkt CityHall ist.
Die fand ich persönlich ganz gut...sehr kleine Gruppen, und die nutzen das Sogang buch.
Zudem ist es aufgeteilt auf Mo Mi und Fr Buch-Arbeit und Di und Do Konversaton und nur 2h...mag manchen zu kurz sein, aber mein Hirn schaltet da eh schnellab.
Ich werd da dieses Jahr auch wieder hingehen.

Noch fragen?^^
EunSu #6
Member since Jun 2010 · 156 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
ah sorry sehr grad EasyKorean hat ihre eigenen Bücher...stimmt die kenn ich auch...sind gut aufgemacht^^
axvsmk #7
Member since Jul 2012 · 5 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Danke
DKG-Hamburg #8
Member since Jun 2008 · 1234 posts
Group memberships: Benutzer, Stammtische Norddeutschland
Show profile · Link to this post
http://nimedi.blogspot.de/2012/07/090712-sprachschule-easy…
axvsmk #9
Member since Jul 2012 · 5 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #4
Subject: Frage an Nikola
Waren die Hausaufgaben sehr schwer? Ich wollte dann nur vormittags gehen. Doch ich weiß nicht was ich dann nachmittags tuen soll. Eigentlich wollte ich dann arbeiten gehen, aber ich kann fast kein Koreanisch sprechen... Was hast du denn so gemacht? :)
Avatar
Nikola #10
Member since Feb 2010 · 112 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Die Hausaufgaben waren nicht all zu schwer und nicht extrem zeitintensiv, aber es hat bestimmt immer eine halbe Stunde gedauert diese zu erledigen. Das variiert natürlich von Tag zu Tag. Zum Wochenende gab es oft etwas mehr an Hausaufgaben.
Ich habe nachmittags immer viel unternommen, mir Seoul angeschaut oder mich mit Freunden getroffen. Außerdem blieb ich fast immer nach dem Unterricht noch im Institut, weil ich dort gut in Ruhe lernen konnte. Das hat auch niemanden gestört.

@DKG-Hamburg Danke für die Verlinkung! ^^
Mein deutscher Blog über das Studium in Korea:      http://nimedi.blogspot.com/
Mein englischer Blog über Verkehr, Stadtplanung:    http://kojects.com/
Avatar
iGEL (Administrator) #11
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Ich habe auch selten länger als eine Std für Hausaufgaben gebraucht. Allerdings sollte man auch Zeit zum Vokabeln lernen einplanen. Ich habe Anki (bzw. die Android-Version AnkiDroid) verwendet, um die Vokabeln zu lernen, das ist meiner Meinung nach Zettel-Methoden überlegen. Und für das Vergnügen soll natürlich auch noch Zeit bleiben. Wenn du versuchst, die Zeit überwiegend mit Koreanern zu verbringen und mit denen viel koreanisch sprichst, ist das ja auch eine sinnvolle Übung.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
axvsmk #12
Member since Jul 2012 · 5 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
Hi,
Welche Art Unterkunft hattet ihr? Und ist es insgesamt wirklich billiger (mit Essen und so) ein Studio Appartement zu nehmen anstatt Homestay?
An EunSu: Welche von den drei Sprachschulen fandest du am besten? Welche könntest du für einen richtigen Anfänger empfehlen?
Danke schonmal im Vorhinaus auf eure Antworten! :)
EunSu #13
Member since Jun 2010 · 156 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
mhh also ich bin ein bischen faul und jeden Tag 3 stunden fand ich viel...daher find ich Metro sprachschule gut...da wird mo,mi und Fr 2h mit Buch gearbeitet und mann kann auch (muss aber net) di und do 2h Conversation machen.
Also jeden Tag nur 2h und das fand ich gut. Kurse waren ganz klein, war aber schon höheres Level.
Best Friend is auch ok (hab da ja ma gearbeitet) aber halt 3h, aber dafür Mi frei.
Also is auch ok...ich werd dieses Mal (geh bald wieder nach Korea) wieder zur Metro gehen, einfach weils nur 2h sind und ich auch noch anne Uni bin und das zeitlich sonst zu viel is.
für Anfänger direkt, kann ich net genau sagen...aber ich denke alle waren ganz ok.

Wg Wohnen, also ich hab bisher bei craigslist.com was gesucht und bei Leuten mitgewohnt (also bissel homestay, bissel WG-style) aber nicht über Sprachschule organisiert.

axo wg deinen arbeitsplänen: mach doch nen Praktikum irgendwo auf englisch.
Oder triff dich mit mir^^
TinaInKorea #14
Member since Sep 2012 · 80 posts · Location: Anyang
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Easy Korean Empfehlung
Ich lerne dort seit 5 Monaten und bin sehr zufrieden. Kleine Gruppen, professionelle Lehrerinnen. Die Intensivkurse gehen von 10-13 Uhr 4x pro Woche. Nachmittags kann man 1x pro Woche 2h kostenlosen Konversationskurs dort machen oder 2x pro Woche gegen Bezahlung. Lohnt sich auf jeden Fall, es werden auch Vokabeln gelernt/wiederholt und man kommt noch mehr zum frei erzählen.
Wenn man sich zum Nachmittagsprogramm mit anderen zusammentut, mit denen man nur Koreanisch sprechen kann, lernt man schnell anzuwenden und sieht noch eine Menge von Korea.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-07-08, 06:10:23 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz