Forum: Overview Koreanische Sprache - 한국어 / Deutsche Sprache - 독일어 RSS
Fragen über die Konverbalform
This ad is presented to unregistered guests only.
Ilbon #1
Member since Mar 2012 · 11 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Fragen über die Konverbalform
Hallo liebe Forengemeinde, schon wieder muss ich euch auf die Nerven gehen.  :-D

Zunächst zitiere ich die Regeln meines Buchen bezüglich der Bildung der Konverbalform von stabilen Basen:

4.3.1.1

....Ist der letzte Vokal der Verbalbasis ein ㅏ(a), ein ㅗ(o) oder ein ㅐ(ae), dann wird als Konverbalform ein ㅏ (a) angehängt.

V 아/오/애 + 아

In allen anderen Fällen wird ein als Konverbalform ein ㅓ(ŏ) angehängt.

V alle anderen Vokale + 어

....

4.3.1.2

Die Konverbalform wird bei konsonantisch auslautenden, stabilen Verbalbasen aus der Verbindung mit der Endung ㅓ(ŏ) gebildet, nur nach ㅏ(a) und ㅗ(o) in der vorangegangenen Silbe mit der Endung ㅏ(a):

...

4.3.1.3

Die Koverbalform wird bei vokalisch auslautenden Verbalbasen ebenfalls aus der Verbindung der Verbalbasis mit der Endung ㅓ(ŏ) gebildet, und nur nach ㅏ(a) und ㅗ(o) in der vorangegangenen Silbe mit der Endung ㅏ(a).
Dabei treten Kontraktionsformen auf:

....

4.3.1.3.1

....[irgendetwas über Kontraktionsformen]

4.3.1.3.2

...[nochmal Kontraktionsformen]

4.3.1.3.3

Die Konverbalform ist nach vokalisch auslautenden Verbalbasen auf ㅏ(a), ㅐ(ae), ㅓ(ŏ), ㅕ(yŏ) mit der Verbalsbasis identisch:

....

4.3.1.3.4

Bei der Konverbalform von vokalisch auslautenden Verbalbasen auf ㅡ(ŭ) fällt das ㅡ(ŭ) weg, und je nach Tonqualität der vorangegangenen Silbe wird die Konverbalform auf ㅏ(a) oder ㅓ(ŏ) gebildet, bei einsilbigen Verbstämmen auf ㅓ(ŏ):

...

Gut, zunächst einmal geht es mir um die Verbalbasen auf ㅐ(in orange markiert):

1. Bei vokalisch auslautenden Basen auf ㅐ ist sie ihrer Konverbalform identisch, also 진내다 -> 진내

soweit so gut...

2. Bei konsonantisch auslautenden Verbalbasen jedoch sagt mir Regel 4.3.1.1, dass ein ㅏ folgt, nach Regel 4.1.3.1 jedoch ein ㅓ. Was stimmt denn nun?

Nun zu einer anderen Frage:

"....nach vokalisch auslautenden Verbalbasen auf ㅏ(a), ㅐ(ae), ㅓ(ŏ), ㅕ(yŏ) mit der Verbalsbasis identisch:"

Haben die Autoren des Buches ㅑ einfach nur vergessen, oder gibt es dafür wirklich noch einmal spezielle Regeln?

Danke im Voraus!
This post was edited on 2012-05-27, 13:17 by Ilbon.
Silberdrache #2
Member since Aug 2009 · 210 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Zu Frage 1)

Bei Verbstämmen, die auf einen Konsonanten enden, gilt: Ist der letzte Vokal einㅏoder ㅗ, wird einㅏ angehängt:

받다 -> 받아

(Achtung: 받다 ist ein regelmässiges Verb. Man könnte es für ein unregelmässiges halten, hatte aber kein Besseres Beispiel)

Ist der letzte Vokal wederㅏnoch ㅗ, wird einㅓ angehängt:

먹다 -> 먹어


Zu Frage 2)

Das mag daran liegen, dass es keine Verben gibt, deren Stamm auf ㅑ endet. Zumindest sind mir keine bekannt.

Ich hoffe, dass ich Deine Fragen richtig interpretiert und vor allem beantwortet habe. Scheinbar ist zudem Deine Nummerierung durcheinandergekommen, die Zahlen stimmen nicht. Wie heisst Dein Buch ?
This post was edited on 2012-05-27, 18:21 by Silberdrache.
karingel #3
Member since Feb 2010 · 2048 posts
Group memberships: Benutzer, Stammtische Ostdeutschland
Show profile · Link to this post
Wie heisst Dein Buch ?

Ja wollte ich auch fragen...
hat auch noch die alte Umschrift, dürfte demnach nicht ganz neu sein...
Ilbon #4
Member since Mar 2012 · 11 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #2
Scheinbar ist zudem Deine Nummerierung durcheinandergekommen, die Zahlen stimmen nicht.

Was soll denn daran nicht stimmen?

Zu Frage 1)

Bei Verbstämmen, die auf einen Konsonanten enden, gilt: Ist der letzte Vokal einㅏoder ㅗ, wird einㅏ angehängt:

받다 -> 받아

(Achtung: 받다 ist ein regelmässiges Verb. Man könnte es für ein unregelmässiges halten, hatte aber kein Besseres Beispiel)

Ist der letzte Vokal wederㅏnoch ㅗ, wird einㅓ angehängt:

먹다 -> 먹어


Also ist Regel 4.3.1.1 falsch, was ㅐangeht?

Wie heisst Dein Buch ?

Das ist mein Buch:

http://books.google.de/books?id=Bu4W2a7SWi8C&printsec=…

hat auch noch die alte Umschrift, dürfte demnach nicht ganz neu sein...

Ich glaube das liegt daran, dass es eine überarbeitete Version eines schon bereits vorher erschienenen Buches ist, außerdem gibt es viele die diese Umschrift verwenden, so hatte ich zumindest den Eindruck.
Silberdrache #5
Member since Aug 2009 · 210 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
@Ilbon

Zitat "...nach Regel 4.1.3.1 jedoch ein ㅓ....". Diese Nummer gibt's aber nicht, da hast Du wahrscheinlich einen Zahlendreher drin.

Die Regel für ㅐ ist korrekt. Aber es bleibt ein ㅐ, da ㅐ+ 아 = ㅐ. Das Stichwort lautet auf englisch "Vowel Contraction". Gleichartige Vokale werden zu einem. ㅓ+ㅓ= ㅓ und ㅏ+ㅏ=ㅏ. Bei Verbstämmen, die auf einen Konsonanten enden, geschieht das nicht. Google einfach mal nach dem Begriff.

Die sog. "Vowel Contraction" ist eine Besonderheit der "Konverbialformen".
This post was edited on 2012-05-28, 17:23 by Silberdrache.
karingel #6
Member since Feb 2010 · 2048 posts
Group memberships: Benutzer, Stammtische Ostdeutschland
Show profile · Link to this post
Danke.  :-)

Aha, es ist das 'Dorothea Hoppmann- Buch'.
Es strotzt nur so vor linguistischen Fachbegriffen, habe es mir deswegen und wegen des Preises
dann nicht geholt.
Habe engl.-korean. Grammatikbücher und bin zufrieden damit.
Ilbon #7
Member since Mar 2012 · 11 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #5
Zitat "...nach Regel 4.1.3.1 jedoch ein ㅓ....". Diese Nummer gibt's aber nicht, da hast Du wahrscheinlich einen Zahlendreher drin.

Ja, stimmt

Die Regel für ㅐ ist korrekt. Aber es bleibt ein ㅐ, da ㅐ+ 아 = ㅐ. Das Stichwort lauter auf englisch "Vowel Contraction". Gleichartige Vokale werden zu einem. ㅓ+ㅓ= ㅓ und ㅏ+ㅏ=ㅏ. Bei Verbstämmen, die auf einen Konsonanten enden, geschieht das nicht. Google einfach mal nach dem Begriff.

Ja, gut, dass der Stamm von Verben auf ㅐ mit der Konverbalform identisch ist, ist wegen einer Kontraktion, aber du hast auch gesagt, dass die Regel richtig ist, demnach müsste sie doch auch für Verben gelten, die auf einen Konsonanten enden, oder  nicht? Dann müsste ja die Regel lauten, dass ein 아 gefordert ist, wenn der letzte Vokal ein 오, 아 oder 애 ist, oder nicht? Aber das 애 wird außen vorgelassen, warum?

Aha, es ist das 'Dorothea Hoppmann- Buch'.
Es strotzt nur so vor linguistischen Fachbegriffen, habe es mir deswegen und wegen des Preises
dann nicht geholt.

Du meinst Wörter wie "Morphem" und so? Das stellt für mich kein Problem dar, ich beschäftige mich nämlich schon seit 4 Jahren mit Linguistik und das Buch ist auch nur aus der Uni ausgeliehen :-D ich versuche es in der Leih-Zeit komplett durchzuhaben, also insgesamt 4 Wochen.
Silberdrache #8
Member since Aug 2009 · 210 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Ilbon:
Aber das 애 wird außen vorgelassen, warum?

Ganz einfach: Weil es vermutlich kein Verb gibt, bei dem auf ein 애 ein Konsonant folgt :) Zumindest wäre mir keines bekannt. Wenn es aber eines gäbe, so würde die Regel zutreffen. Du wirst noch öfters auf Buchstabenkombinationen stossen, die in der Realität nicht vorkommen. Aber das gibt es ja in anderen Sprachen auch.

Sofern Du des Englischen mächtig bist, empfehle ich Dir die Routledge-Bücher. Such einfach mal hier im Forum danach, ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen. Oder "Korean Grammar for International Learners" von Yonsei: http://www.koreanbook.de/Englische-Buecher/Sprachlehrwerke…
Auch gut ist die New Sogang Korean - Lernbuchserie und deren grammatikalische Beihefte.

Und btw.: Gern geschehen ;-)
This post was edited on 2012-05-28, 17:21 by Silberdrache.
Ilbon #9
Member since Mar 2012 · 11 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ah, danke für die Buchempfehlung.

Gut, du sagt, dir würden kein auf ㅐund Konsonant einfallen, aber was ist z.B. mit 맵다? Gut, ist sowieso eine instabile Basis, ich weiß. Ich habe eine koreanische Bekannte gefragt, wie sie die Konverbalform von solchen Verben bilden würde(sprich die höfliche Form ohne 요, ich konnte ja schlecht "Konverbalform" sagen :-D ), jedenfalls hat sie ein 어 genommen, als ich ein Verb erfunden habe und sie daraufhin es umgeformt hat...
Silberdrache #10
Member since Aug 2009 · 210 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
So, jetzt habe ich Dein Anliegen endlich verstanden. Die Regel, nach der Du suchst, lautet für regelmässige (="stabile") Verbstämme mit konsonantischer Endung:

+ㅏ, wenn der letzte Vokal ㅏ oder ㅗ ist
+ㅓ, wenn der letzte Vokal weder ㅏ noch ㅗ ist

Für ㅐ sollte es demnach also immer +ㅓ lauten. Womit die Regel in Deinem Buch eindeutig falsch wäre.
This post was edited on 2012-06-01, 02:30 by Silberdrache.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-11, 01:09:09 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz