Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Nach Korea reisen mit Baby
This ad is presented to unregistered guests only.
JayD #1
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Nach Korea reisen mit Baby
Hallo zusammen:-)

Da meine Frau und ich letzte Woche unser erstes Kind bekommen haben und im August nach Korea reisen wollen, um Halmuni und dem Rest der Familie den Enkel zu präsentieren wollte ich mal nachschauen, ob jemand von euch schon Erfahrungen hat mit der Einreise in Korea. Es ist ja so, dass das Kind normalerweise bis zum 18. Lebensjahr beide Staatsangehörigkeiten hat und sich dann entscheiden kann, die Frage ist nun ob Ich mit dem Baby durch den Foreigner-Einreiseschalter gehen muss oder ob das Baby mit meiner Frau durch den koreanischen Einreiseschalter gehen darf:D...
Also logischerweise müsste es ja mit mir mit, da es bis dahin ja nur einen deutschen Kinderreisepass hat und noch nicht in Korea angemeldet ist, oder hat da jemand von euch schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht? Weil es wäre sicherlich stressfreier bei meiner Frau, zumal man ja seit neustem auch immer Fingerabdrücke abnehmen lassen musss bei der Einreise^^....Naja falls einer von euch das schonmal gemacht hab, wäre es cool ne Rückmeldung zu bekommen, ansonsten wird man da auch so reinkommen, aber Stress ersparen wo es geht ist ja immer ne nette Sache.

P.S. Ach geil ist ja auch, dass die Babys für ihren Ausweis nen biometrisches Passfoto benötigen....und der Pass ist bis zum 6. Lebensjahr gültig, da wird sich das Gesicht des Kindes ja gaaaar nicht verändern (Ironie), aber so ist halt unser schöner, bürokratischer Staat:D....Freu mich jetzt schon darauf, dass mit dem kleinen zu machen, werd ich mir wahrscheinlich ne Woche Urlaub nehmen müssen, bis das Foto vernünftig den biometrischen Anforderungen entspricht:D:D:D

In diesem Sinne, wäre ich dankbar für Rückmeldungen:-)

Lg Janis
Avatar
Chung-Chi #2
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo,

wenn Du willst, dass das Kind als Koreaner einreist, solltet Ihr zur koreanischen Botschaft und das Kind anmelden (muesst ihr ja sowieso, damit die doppelte Staatsbuergerschaft aktuell wird. Schaut mal auf der Homepage von der Koreanischen Botschaft nach, ob es da irgendwelche Fristen gibt, in Korea hat man glaube ich einen Monat Zeit mit dem Anmelden, sonst muss man wohl etwas Strafe bezahlen, ich vermut mal dass es laenger ist, wenn man im Ausland lebt) und dann koennt ihr auch gleich den koreanischen Reisepass fuer das Kind beantragen. Dann braucht Ihr den deutschen Reisepass eigentlich gar nicht.

Einen Reisepass fuer unser Baby haben wir vorkurzem anfertigen lassen. Das mit dem Foto ist jetzt nicht sooo schrecklich streng. Das Gesicht sollte halt frontal und im richtigen Format sein, aber es ist auch okay, wenn das Kind die Augen zu hat oder eine komisch.e Grimasse zieht. Mach einfach ein Foto, wenn das Kind gerade satt und zufrieden ist, dann passt das schon. Mein Mann hatte beim ersten Anlauf innerhalb von fuenf Minuten ein gutes verwertbares Foto.
Und es stimmt, theoretisch ist das Passfoto 6 Jahre gueltig, in der dt. Botschaft wurde uns aber empfohlen, das Foto trotzdem frueher zu aktualisieren, falls es zu unaehnlich wird.

Darueberhinaus sollte Deine Frau auch mit dem Kind einreisen koennen, wenn das Kind einen deutschen Reisepass hat und sie einen koreanischen.

Herzlichen Glueckwunsch zur Geburt!

Gruss,
Chung-chi
JayD #3
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo,

vielen Dank fuer die schnelle Antwort. Das macht mir ja Hoffnung, dass wir das mit dem Passfoto gut hinbekommen. Ja die Anmeldung bei Botschaft steht jetzt an, gut das du es sagst, sonst haette ich das wohl erstmal vergessen. Ich danke auch nochmal herzlich fuer die Glueckwuensche.

Lg Janis
Avatar
dergio #4
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Auch von mir herzlichen Glückwunsch!

An welcher Schlange ihr euch anstellt, sollte eigentlich egal sein. Wir sind als Familie auch immer zusammen durch einen Schalter gegangen.

Bei uns war es nur umgekehrt. Unser Sohn ist in Korea geboren und wir sind dann irgendwann wieder zurück. Er musste dann mit dem koreanischen Pass ausreisen und in Deutschland dann mit dem deutschen Kinderreisepass einreisen.
Nur mit deutschem Pass hätte er ja in Korea einen illegalen Aufenthaltsstatus gehabt. Und nur mit dem koreanischen Pass hätte er in Deutschland nur als Tourist einreisen können.

Aber da ihr ja nur zum Kurzurlaub nach Korea fliegt, sollte es keine Probleme geben.

Wie fliegt ihr eigentlich?
Ich meine, bucht ihr einen Platz für das Baby oder nehmt ihr es auf den Schoß?
Ich weiß, ist eine Kostenfrage. Ich glaube, man kann für den Flug diese Babytaschen zum einhängen in den Sitz bestellen. Bei uns ging das aber nicht, da unser Sohn damals gerade das Maximalgewicht von 10kg überschritten hatte. Müsst ihr einen Zwischenstopp einlegen? Das fand ich damals auch sehr anstrengend. Aber es ging leider nicht anders.
Avatar
iGEL (Administrator) #5
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Auch von mir herzliche Glückwünsche! Ich hoffe, du hast gut vorgeschlafen... ;-)

Am Flughafen war das alles relativ entspannt. Wir wurden mit Kinderwagen an allen Schlangen vorbeigelotst und haben auch zusammen alle Kontrollen gemacht. Auch durften wir als erste ins Flugzeug (am Gate melden), das wäre schon recht entspannt gewesen, wenn wir nicht so viel Handgepäck mitgehabt hätten. Auf dem Rückflug nehmen wir maximal einen Rucksack pro Person mit ;-) Mit Lufthansa (und vermutlich den meisten anderen Gesellschaften) kann man mit dem Kinderwagen bis ans Flugzeug fahren, dort wird er dann verstaut. Beim Aussteigen und beim Umsteigen steht er dann wieder am Gate.

Flug kann natürlich anstrengend sein. Wir hatten so ein Bettchen vor uns, was ganz bequem war. Nachteil war, dass alle Kinder auf einem Haufen waren und ein Nachbarskind unseren kleinen relativ häufig mitgeweckt hat.

Wir haben unser Kind mit einem Extra-Gurt auf den Schoss genommen. Das ist zwar bei einem Crash nicht besonders sicher (Es schützt mehr die anderen Gäste vor dem Kind als das Kind selbst - Nur bei Turbulenzen usw.), aber Lufthansa verlangt für Kinder mit eigenem Sitz den vollen Preis, da überlegt man sich das schon. Und mit dem Kind ins Auto zu steigen ist trotz Kindersitz statistisch gesehen sicherlich gefährlicher, und das macht auch jeder.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
JayD #6
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Vielen Dank für die herzlichen Glückwünsche:-)
@Igel: Mein Vorschlafkonto ist so langsam wieder aufgebraucht:D:D

Ich danke euch erstmal für die ganzen Hinweise:-) Ich werde morgen mal bei der Botschaft anrufen und das mit dem koreanischen Pass abchecken und in die Wege leiten und dann wird das schon laufen bei der Einreise/Ausreise:-) Ich bin bisher immer mit Zwischenstopp nach Korea geflogen (Istanbul, Dubai, Peking, Helsinki  usw.) und fand das immer relativ locker und es hat mir auch Spass gemacht neue Flughäfen kennenzulernen, aber jetzt mit dem Kleinen strebe ich schon einen Direktflug an, da alles über 16 h selbst mich schlaucht.
 Ich werde keinen extra Platz hinzubuchen, zum Reisezeitpunkt ist er gerade mal 5 Monate, da wird das schon mit Tragetasche funktionieren oder er kommt mit auf meinen Sitz.
Habt ihr Erfahrungen wie lange diese Passangelegenheiten in der Regel dauern d.h. deutscher Kinderpass müsste ja ne Sache von 3-4 Wochen sein schätze ich? Wie sieht es mit dem koreanischen Pass aus, irgendwelche Erfahrungswerte?

Lg an alle

Janis
Avatar
iGEL (Administrator) #7
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Den Kinderreisepass bekommst du sofort. Nur wenn du einen richtigen Reisepass für den Kleinen haben willst (braucht man für die USA), wird der in der Bundesdruckerei hergestellt.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Yung Ho #8
Member since Nov 2008 · 45 posts · Location: Heidelberg
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
ich gehe mal davon aus, dass ihr verheiratet seid.

meine frau ist koreanerin, daher hatte unsere tochter von geburt an auch gleich beide staatsbuergerschaften. bei der dt. behoerde war dies bereits so im system vermerkt (aufgrund heirat war kein weiterer nachweis noetig). wir haben gleich einen vorlaeufigen reisepass erhalten, da der "richtige" reisepass erst noch gedruckt und gebunden weden muss (ca. 4-8 Wochen).

da ich aus dem sueden komme, haben wir beim generalkonsulat in frankfurt ihre geburt angezeigt (geburtsurkunde) und gleich einen koreanischen pass beantragt. hierzu haben sie dann noch 2 "biometrische" lichtbilder gebraucht. konsulat hatte bereits einen fotografen in frankfurt parat. hingefahren, fotos gemacht, 20 EUR geloehnt. war nicht wild und ging alles sehr fix. hat dann auch nochmal 1-2 monate gedauert, bis der pass abgeholt werden konnte.

am zoll (kor/dt) gehen wir gemeinsam durch. hat noch nie probleme gegeben.

bei der buchung bzw. check habe ich nochmals unsere tochter "angemeldet", da man ja einen platz direkt hinter einer trennwand bekommt. dort wird dann das kinderbett eingehaengt.

bevorzugte behandlung beim einchecken, immer die ersten. kinderwagen wird dann vom personal als bordgepaeck mitgenommen.

wie wars bei uns (tochter war auch erst 5 monate alt): hinreise kein problem, viel geschlafen (man fliegt ja quasi mit der zeit). in korea etwas geweint, musste sich an alles gewoehnen. nach 3 monaten rueckreise, was fuer ein stress. tochter fast nur am weinen, eltern mit nerven fix und fertig. aber so muss es ja nicht bei allen sein :). anschliessend echter jetlag bei ihr, ca. 1 woche.

viel spass
This post was edited on 2012-03-19, 13:20 by Yung Ho.
JayD #9
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo:-)
Erstmal vielen Dank für eure Antworten. Wir werden nun erstmal unseren Sohn bei der Botschaft in Hamburg anmelden. Die Frau meinte wohl, das sich meine Frau auch erstmal anmelden müsse, als eine "Koreanerin die in Deutschland lebt" und erst dann könnten wir unseren Sohn anmelden und den Pass beantragen. Wir könnten das auch im Sommer machen in Korea, aber dann müssten wir wohl eine Strafe bezahlen, weil wir zu lange gewartet hätten.
Ich hab nochmal ne Frage: Muss ich den Kinderwagen als Sondergepäck anmelden? Zählt dieser zu den normalen Gepäckstücken oder wird dieser gesondert betrachtet?

Lg Janis
Flo-ohne-h (Moderator) #10
Member since Jul 2009 · 2023 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by JayD on 2012-03-20, 09:32:
Ich hab nochmal ne Frage: Muss ich den Kinderwagen als Sondergepäck anmelden? Zählt dieser zu den normalen Gepäckstücken oder wird dieser gesondert betrachtet?

Schau mal genau nach, was die Fluggesellschaft sagt. Normalerweise kannst Du den aber ohne Probleme zusätzlich mitnehmen (d.h. zählt nicht zum Gewicht).
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-07, 23:12:56 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz