Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Samsung kopiert fröhlich weiter
Page:  previous  1  2  3  4  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
Soju #31
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 47605
Quote by Sadaebu:
Endlich hat LG kapiert, was passiert ist  :-D

http://news.naver.com/main/rea…?mode=LSD&mid=shm&…

Ich bin gespannt, wenn LG Apple anklagen würde  :-D

Sehr gut :-)
Auf alle Fälle ist das Weltweite Image von Apple seit diesem Urteil ziemlich in den Keller gegangen...
Avatar
orosee #32
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 47605
Quote by Sadaebu:
Endlich hat LG kapiert, was passiert ist  :-D

http://news.naver.com/main/rea…?mode=LSD&mid=shm&…

Ich bin gespannt, wenn LG Apple anklagen würde  :-D

Das smarteste von Samsung bisher war, dass sie die Legende gesponnen haben, es ginge bei dem verlorenen Verfahren um das "Rechteck mit runden Ecken". Gerade das wurde ausdruecklich ausgenommen in dem Urteil, aber es hilft natuerlich ungemein, die Legende vom armen Opfer Samsung weiterzustricken.

Ich hatte das LG Prada (als preiswertere Version "Viewty") als mein erstes Telefon in Korea, weil mein iPhone nicht in Korea funktionieren konnte (da kein 3G, nur GSM). Daher kann ich sagen: Kein Vergleich! Die Kamera im Viewty ist hervorragend und wohl erst mit dem neuen Nokia vom TOp Platz verstossen, aber das Telefon selber war einfach noch die typische koreanische Vor-iPhone Schei$$e. Resistiver Touchscreen mit Griffel, ein idiotisches, text-bassiertes Menue - keine Icons, kein Sliding, der einzige Vergleich mit dem iPhone ist wirklich, dass es von oben ein Rechteck mit runden Ecken ist. Das Ding is auch doppelt so dick wie ein iPhone, mit viel kleinerem Bildschirm. Fuehlt sich aber in der Hand recht gut an.

Meinem Jahre aelteren Nokia N80 und noch aelteren Sony P800 war das Ding unterlegen, aber damals musste man ja fast $1,000 zahlen und Monate auf einen "Testbericht" warten, um hier ein eingefuehrtes Telefon mit lokaler SIM benutzen zu duerfen..

Natuerlich hat SS das iPhone kopiert, das Galaxy-S war aus 2 Meter Entfernung schon nicht mehr vom iPhone zu unterscheiden. Ohne das iPhone muessten wir heute noch in Korea mit halbherziger Hardware und infantiler Software telefonieren, dafuer aber 20 DMB Kanaele! Ohne die Kopie von Samsung haetten LG und SS den Markt verloren, nachdem das iPhone 3Gs in Korea eingefuehrt wurde!

LG sollte lieber mal die Schnauze halten, schliesslich kopieren die auch nur von Samsung (aber mit scharfen Ecken).

Beides monopolistische Organisationen, von verurteilten Kriminellen gefuehrt. Die sollten sich Steve Jobs zum Beispiel nehmen  :rolleyes:
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
JayD #33
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
ich denke du hast mit vielem recht.allerdings sind die patentierten funktionen wie sliding doppelklicken mittlerweile wie scheibenbremsen beim auto  oder  1920 x 1080 pixel beim tv, da hat jeder abgekupfert.ich mag lg und  samsung auch nicht als konsument will ich aber harten wettbewerb  und nicht so ne scheisse. touchscreens gab es schon lange vorher
Kuggi #34
User title: Currywurst
Member since Mar 2012 · 141 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Was Innovationen und technische Entwicklungen betrifft, bin ich der Meinung, dass diese "Patentkriege" eher lächerlich sind.
Somit schießt sich Apple selbst ins Knie und das zeigt, dass Ideen langsam Apple ausgehen.

Apple will sich nur vor Konkurrenten verteidigen und vllt. rechtfertigen.
Ob Apple letztendlich als Sieger ausgeht, ist mir völlig egal, denn Apple wird so oder so irgendwann mal pleite gehen.

Trotzdem bin ich mit der Klage einverstanden, was das Aussehen betrifft:

http://samsungcopiesapple.tumblr.com/

Ob Designs von Apple wirklich von Steve Jobs erfunden wurden oder auch von anderen kopiert wurden, sei nun mal dahin gestellt.


Samsung sollte mal durch diesen Streit besser Lektionen und Möglichkeiten lernen, dass dieses Unternehmen langsam auch kreative Köpfe braucht. Vllt. ist dieser Streit wirklich eine Chance für Samsung in der Zukunft.

Was ich machen würde: -Einfach eigene Softwares entwickeln und sich langsam unabhängig von Androids machen.
                                 -Investiere viel Geld für Designs, welche einfach die Masse ansprechen können.


Ganz ehrlich: Galaxy S würde nicht so aussehen wie iPhone, dann wäre Samsung sicherlich auch nicht der ernsthafte Konkurrent von Apple.

Und wenn wir schon über Kopieren sprechen, lass uns auch alle Chinesen klagen, die ständig kopieren.
This post was edited on 2012-09-02, 01:54 by Kuggi.
Kuggi #35
User title: Currywurst
Member since Mar 2012 · 141 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #32
Quote by orosee on 2012-08-31, 18:25:
....

Beides monopolistische Organisationen, von verurteilten Kriminellen gefuehrt. Die sollten sich Steve Jobs zum Beispiel nehmen  :rolleyes:

Und Apple nicht oder was??

Apple ist auch wie alle anderen Unternehmen nichts Anderes als eine Verbrecherorganisation..
Diese Patentkriege dienen auch letztendlich dazu, dass Apple sich als Monopolist darstellen will.

Aber welches Unternehmen will das nicht?

Erst Fressen und dann kommt Moral.
Avatar
orosee #36
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Kuggi on 2012-09-02, 01:51:
Quote by orosee on 2012-08-31, 18:25:
....

Beides monopolistische Organisationen, von verurteilten Kriminellen gefuehrt. Die sollten sich Steve Jobs zum Beispiel nehmen  :rolleyes:

Und Apple nicht oder was??

Apple ist auch wie alle anderen Unternehmen nichts Anderes als eine Verbrecherorganisation..
Diese Patentkriege dienen auch letztendlich dazu, dass Apple sich als Monopolist darstellen will.

Aber welches Unternehmen will das nicht?

Erst Fressen und dann kommt Moral.

Hmm, war mir jetzt nicht bekannt dass Steve Jobs mal rechtskraeftig verurteilt worden ist oder Schlaeger angeheuert hat. Ich kann auch nicht generell zustimmen, dass Unternehmen "Verbrecherorganisationen" sind. Monopole neigen allerdings dazu, den Kunden aus dem Blick zu verlieren, vor Apple war es ja Microsoft und anscheinend ist es schwer fuer ein erfolgreiches Unternehmen, eine Vorrangsstellung nicht auszunutzen.

Ich mag die Produkte von Apple - aber ich kann mich nicht mit den Zwaengen abfinden, die das Unternehmen auf seine Kunden legt, z.B. iTunes, Netzwerkbindung (heute wohl nicht mehr so sehr wie 2007-2009) oder die Notwendigkeit, Jailbreak zu machen, um die Kontrolle ueber das bezahlte Produkt zu erlangen. Okay, bei Android muss man auch rooten und die Garantiebedingungen verletzen. Und Google weiss alles ueber einen, wohl mehr als Apple. Samsung hat zur Zeit einfach das beste Android Smartphone, vor Jahren war Nokia der beste Hardwarehersteller, und HTC hatte auch Telefone ohne das Plastik-Billig-Gefuehl, das man bei Samsungprodukten hat.

Am Ende hat SS nur das getan, was das Unternehmen machen musste: Entweder den kompletten koreanischen Markt an Apple abgeben, oder einfach mal Patente ignorieren. Die Milliarde zahlen die aus der Portokasse, weil die Alternative einfach undenkbar war. Der Kunde profitiert (wobei die Galaxy Smartphones in Korea ja teurer sind als iPhones; in Korea ist teuer=besser).

Schade ist halt, dass am Ende echte Innovatoren auf der Strecke bleiben; ich sehe ja in den Kaufhaeusern von Bangkok jedes Jahr, was es bedeutet, wenn der Kunde eine ECHTE Auswahl hat - man versuche mal, audiophile Produkte von koreanischen Herstellern zu kriegen; da landet man am Ende doch bei den Japanern und Europaeern. In Korea an sowas zu kommen heisst leider, gut den doppelten Preis zu zahlen und lange, lange zu suchen.
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Avatar
orosee #37
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #34
Quote by Kuggi on 2012-09-02, 01:46:
Was Innovationen und technische Entwicklungen betrifft, bin ich der Meinung, dass diese "Patentkriege" eher lächerlich sind.

Das ist der eigentliche Kern.

Das hat es schon fueher gegeben, z.B. der Kampf der Rechteverwerter gegen digitale Onlineformate bei Musik, Film und Buch.

Heute kauft man Dank Apple (!) problemlos kostenguenstig Musik, Film und Text teilweise ohne Kopierschutz im iTunes Store, bei Amazon, Netflix... aber wieviele Jahre hat das gedauert, in denen man nur illegal an die digitalen Formate kam? Napster, Pirate Bay, CD, DVD, Blu-Ray Ripping...

Das die Patentstellen heute noch teilweise frivole Patente ausgeben fuer die absurdesten Anmeldungen zeigt nur, dass die etablierten Mechanismen sich noch lange nicht dem digitalen Zeitalter angepasst haben. Da waere es an der Zeit, einfach mal einige (viele) Dinge auch rueckwirkend auszunehmen.

Nebenbei, lange vor dem Smartphoneboom konnte man in Korea schon fast jedes deutsche Auto kaufen... ja, nicht das Original (die waren den Superreichen vorbehalten, da mit den irrsinnigsten Importsteuern behaftet), sondern extrem gute Kopien von Mercedenten, BMWs, selbst schrottige Marken. Heute sieht man eher Kopien von japanischen Erfolgsmarken wie Honda, deutsche Originale kann sich der statusbewusste Koreaner fast schon leisten.

Patente sind wichtig und Patentverletzer muessen bestraft werden, aber es muss auch sehr viel sorgfaeltiger abgewogen werden, welche Entwicklung patentwuerdig ist und vor allem (!) welches Patent der Entwicklung einer neuen Technologie schaden wuerde.

Im Rest Deines Beitrags verwechselst Du aber Industriestandards wie HDTV mit petentierbaren Erfindungen; natuerlich gibt es kein Patent fuer 1920x1080 weil sich hier viele Gruppen auf ein gemeinsames Format geeinigt haben. In den USA scheint es aber wohl ein Patent auf ein Schmelkaesesandwich zu geben...  :nuts:
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Flo-ohne-h (Moderator) #38
Member since Jul 2009 · 2023 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #36
Quote by orosee:
Der Kunde profitiert (wobei die Galaxy Smartphones in Korea ja teurer sind als iPhones; in Korea ist teuer=besser).

in Korea ist teuer koreanischer Herstelle=besser (außer es sind Luxusgüter, die importiert werden).
JayD #39
Member since Dec 2011 · 728 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
nunja da bist du ganz schnell bei dei frage was ein industriestandard ist....es gibt zuuuu viele beispiele wo eine innovation in einen industriestandard uebergegangen ist ohne patentstreit und teure patentkauefe....und der wttbewerb funktioniert immer noch....ich arbeite in der f&e in der autoindustrie da gibt es 100 beispiele
Kuggi #40
User title: Currywurst
Member since Mar 2012 · 141 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Sorry..Aber wer Apple als Innovator bezeichnet, kann ich ihm nicht zustimmen.
Was hat Apple bitte "erfunden"?

iTunes?..Sowas Ähnliches gab es schon in Japan und Korea. Es ist nur unbekannt, weil solche Anbieter keine Chance hatten zu wachsen.
Alles, was heutzutage unter Jugendlichen heiß begehrt ist, hat scon mal existiert.

Siehe das Beispiel: Cyworld. Das ist im Grunde genommen eine Plattform wie Facebook.

Es ist für mich lächerlich, dass Apple versucht, alles zu patentieren.
Dann müsste es nur einen Ketchuphersteller, nur einen Automobilhersteller, nur einen Textilhersteller usw. geben.

Durch Patente werden Innovationen genau verhindert. Apple hat auch nichts erfunden und die ganzen Ideen müssen wohl von anderen Herstellern inspiriert worden sein oder man hat alle Funktionen zusammengebastelt, welche schon seit Jahren existieren.

Natürlich muss ich selber schmunzeln, was Samsung all das geschafft hat. Aber dieses Gefühl hat man auch bei Microsoft, Apple, Facebook etc.

Alles, was ich Apple sagen kann, ist: Lass diese Sch****. Gib auch anderen Konkurrenten die Chance zu wachsen, denn man weiß nie, ob die nächste "Innovation" nicht von Apple, sondern von den anderen Konkurrenten stammen kann.
Alles andere würde nur Marktmissbrauch bedeuten.
Avatar
iGEL (Administrator) #41
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Apple hat schon viele innovative Dinge gemacht, so ist es nicht. Gegenüber den vorherigen Produkten war das iPhone wirklich innovativ, da einfach zu benutzen. Sie waren sozusagen die ersten, die das Smartphone richtig verstanden haben, während andere die Oberfläche eines PCs aufs Telefon bringen wollten.

Das Problem ist eher, dass das Patentsystem grundsätzlich kaputt ist. Anders als die Juristen das glauben, sind Ideen nicht Dinge mit klar definierten Grenzen. Ideen bauen aufeinander auf und überlappen sich, was das Patentrecht nicht wiedergibt. Zudem ist das Pendel extrem in Richtung der Patentinhaber ausgeschlagen. Heute ist praktisch alles patentiertbar, siehe Slide-to-Unlock (imho ein klassisches Trivialpatent). Zudem sind die Zeiträume für die IT-Branche halbe Ewigkeiten. 20 Jahre? Wie sahen Handys 1992 aus?

Aktuelle Studien zeigen, dass das aktuelle Patentrecht nicht Innovationen fördert (was ja das Ziel ist), sondern mehr und mehr behindert.

Apple ist daher vor allem vorzuwerfen, dass sie ein kaputtes Recht bis an die Grenzen ausnutzen.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
3do #42
Member since Apr 2007 · 126 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by iGEL:
Apple ist daher vor allem vorzuwerfen, dass sie ein kaputtes Recht bis an die Grenzen ausnutzen.
Das sehe ich genauso. Das Patentrecht (im Grunde völlig veraltet) wird heute von Apple gnadenlos als Verbotsrecht missbraucht um so anderen Firmen unter dem Vorwand teilweise an den Haaren herbeigezogener Verletzungen desselbigen den Verkauf ihrer Produkte zu verbieten. Hier müssten Apple und Co. nun dringend mal zu einer Lizenzvergabe verpflichtet werden, damit andere Firmen diese Technologien gegen faire Bezahlung für ihre Produkte nutzen können. So lange das aber nicht der Fall ist wird wohl weiter gegenseitig kopiert und untersagt werden, und echte Entwicklung auf diese Weise ziemlich behindert.

Quote by orosee:
man versuche mal, audiophile Produkte von koreanischen Herstellern zu kriegen; da landet man am Ende doch bei den Japanern und Europaeern.
Stimmt, ist mir auch schon aufgefallen. Koreanische Hifi-Produkte? Amps, Lautsprecher? Für den internationalen Markt scheint es die tatsächlich kaum zu geben. Selbst in Korea sieht man nur wenig Läden, die sowas überhaupt anbieten. In Flatscreens ist ja alles verbaut, womit man den Fernsehton irgendwie hören kann, und das reicht wohl auch den meisten Zuschauern in Korea.
Avatar
orosee #43
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Das ist eigentlich schon seltsam, dass der koreanische Markt selbst fuer die Produkte geschlossen zu sein scheint, die koreanische Firmen nicht einmal anbieten. Was gaebe ich dafuer, wenn ich mir hier einen anstaendigen (und anstaendig bepreisten) Yamaha A/V Receiver kaufen koennte dazu mit einem 7.1 Lautsprechersystem eines anderen Herstellers, usw. Statt dessen habe ich hier halt nur die Wahl, entweder tief in die Tasche zu greifen und mich mit Statushardware (B&O) einzudecken, oder mit die Billigplastikfernseherzugaben von Samsung oder LG zu kaufen (die zwar gut aussehen, aber wenn ich im Leben nie wieder Komponenten mit schwarzen Pianolackfinish kaufen muesste, waere es nicht frueh genug - ich zahle einer Frau $40 pro Woche nur, um den Staub von meinen Samsung gestylten A/V Regalen und Komponenten abzuwischen, der endlose kampf mit der statischen Elektrizitaet...).

Ich habe es vielleicht schon mal irgendwo erwaehnt: Meine jaehrlichen Reisen von Seoul nach Bangkok werden immer mehr zu Erlebnissen, die einer Rueckkehr aus der Dritten Welt in eine entwickelte Gesellschaft gleichen, auch wenn Bangkok inzwischen zu grossen Teilen von illegalen indischen Einwanderern uebernommen zu sein scheint (in Teilen gleicht Sukhumvit inzwischen Hong Kongs Nathan Road vor dem Holiday Inn).

Suedkorea ist so ein bisschen wie damals die "DDR" - wir haben 100 Gerichte auf dem Menue, solange es Kartoffeln und Forellen sind.  :-p
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Avatar
Sadaebu #44
Member since Sep 2011 · 180 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #42
Quote by 3do:
Quote by orosee:
man versuche mal, audiophile Produkte von koreanischen Herstellern zu kriegen; da landet man am Ende doch bei den Japanern und Europaeern.
Stimmt, ist mir auch schon aufgefallen. Koreanische Hifi-Produkte? Amps, Lautsprecher? Für den internationalen Markt scheint es die tatsächlich kaum zu geben. Selbst in Korea sieht man nur wenig Läden, die sowas überhaupt anbieten. In Flatscreens ist ja alles verbaut, womit man den Fernsehton irgendwie hören kann, und das reicht wohl auch den meisten Zuschauern in Korea.

Früher haben Anam, Taekwang, Inkel und sogar Samsung richtig gute HiFi bzw. High-End Geräte hergestellt, aber diese Firmen haben, außer Inkel, Anfang 2000er Jahren aufgehört, audiophile Produkte zu bauen. Warum? Weil die meisten koreanischen HiFi-Freaks hauptsächlich die richtigen High-End Geräte, z. B. Mark Levinson, Jeff Roland, Burmester, Goldmund, Sonus faber usw. bevorzugen. Billige HiFi Geräte wie Yamaha, Denon, Onkyo oder blöde Design-Geräte wie B&O kaufen in Korea nur diejenigen, die keine Ahnung von HiFi-Welt haben.

Südkorea ist aber weltweit einer der größten Märkte für High-End Audio. Ich finde, die audiophile-Kultur ist in Korea deutlich weiter verbreitet als in den meisten europäischen Ländern. Ich bin selber in Deutschland ziemlich enttäuscht. In meinen Augen sind die deutschen Audiophiles recht bescheiden. Bevor ich nach Deutschland kam, habe ich mir so vorgestellt, dass ich in Deutschland ohne Mühe überall richtige Hifi-Freaks finden würde, die z. B. EMT 927 Plattenspieler, Telefunken O85 Abhörsystem, Neumann WV2 Vorverstärker, oder Klangfilm Eurodyn benutzen. Doch weit gefehlt...:nuts:

Für denjenigen, der die koreanischen Hifi-Szene erfahren will, reicht ein kurzer Spaziergang zu Yongsan-Elektromarkt schon aus. Dort werden europäische oder amerikanische Hifi-Freaks immer überrascht, weil da unzählige Läden dicht aneinandergereiht sind, in denen richtige Geräte verkauft werden.
This post was edited 2 times, last on 2012-09-04, 07:19 by Sadaebu.
Avatar
orosee #45
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Interessant! Muss mich mal in Ruhe in Yongsan umsehen.

Mit audiophil werde ich aber nichts zu tun haben (wollen); dafuer habe ich weder den Raum noch das Geld. Mehr als 1,500$ oder etwas ueber 1,000 Euro moechte ich nicht fuer einen A/V Receiver ausgeben muessen, und bei den Wanddicken hier kann man auch nicht wirklich in den Bereich kommen, wo man Worte wie "satt" ausserhalb der Mahlzeiten benutzen kann.

Meine Ohren sind 46 Jahre alt und derren Frequenzgang muss man auch beruecksichtigen, bevore man ein paar zehntausend Euro fuer Geraete ausgibt, die nachweislich nicht dazu fuehren, dass sich Frauen schneller ausziehen!

Wichtig fuer mich sind heute einfach die Anzahl der digital Ein- und Ausgaenge (ich brauche mindestens 4 HDMI und ebenso viele optische Anschluesse) plus mindestens ein historischer Phono Anschluss. Die Daten liegen ja auch nur noch als MP3, FLAC, MPEG usw. vor, da kann man dann noch so viel Geld in "Echtes" Equipment stecken, Mist wird durch Kaviar nur teurer Mist.

Das ist halt mein Problem: Ich will ne Currywurst, und muss zwischen "Gimbap oder Kaviar" waehlen... so wird das nix.
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  previous  1  2  3  4  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-07, 03:19:08 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz