Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Ersuche Hilfe/Rat Auslandssemester Fashiondesign
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
gestatten Esther #1
Member since Nov 2011 · 76 posts · Location: Saarbrücken
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Ersuche Hilfe/Rat Auslandssemester Fashiondesign
Hallo alle miteinander!

Kurz zu mir..bevor die verzweifelten Fragen losdonnern.
Ich studiere Modedesign in Trier. habe anfang des jahres meinen bachelor mit 1,2 abgeschlossen (falls das relevant ist) und studiere jetzt im 2. sem Master. Ich möchte unbedingt nächstes Jahr also 2012 im wintersemester ein auslandsemster in korea machen. damit verschiebt sich mein abschluss zwar um ein semster...is aber wurschd. Ich muss halt unbedingt innerhalb des studiums noch nach korea, weil danach bleibt ja nur noch die möglichkeit für ein praktikum. Da mir allerdings die Sprachkenntnisse fehlen ist das utopisch. Wäre ich auf ner Uni würde ich ja sprachkurse belegen können und zudem kommt man da natürlich schneller an menschen.

Hier nun zum Problem des Ganzen.... Meine fachhochschule hat keine Partnerschule in korea. was bedeutet, dass ich irgendwie selbst einen kontakt herstellen muss. Zudem hab ich bei allen schule die ich mir bis jetzt im internet angeschaut habe...sofern ich die info überhaupt gefunden habe...sehr hohe Studiengebühren gefunden. Da alledings kein partnerschulabkommen besteht müsste ich die studiengebühren voll übernehmen. WAs wiedermal völlig unrealistisch ist. hat jemand ne ahnung oder erfahrung was ich tun könnte? meinen lebensunterhalt könnte ich dort bestreiten...allerdings keine studiengebühren von solch imensem Ausmaß. kennt jemand ne uni, wo der fachbereich fashion angeboten wird und bei der es keine studiengebühren kostet?

achso..wegen sprachkenntnissen...bin fleißig koreanisch am lernen...aber selbst schon das alphabet haut mir ins gesicht. habe bücher und alles...ne andere möglichkeit gibts bei mir nicht. Es wird in meiner umgebung absolut keine koreanisch-lern-möglichkeit angeboten..... die uni unterrichten in chinesisch,japanisch...sogar luxemburgisch und jiddisch aber kein koreanisch.... sehr doof. ahja..tandempartner sucht hier in trier irgendwie auch niemand.

alles sehr vewirrend..ich weiß...tut mir leid...aber ich wäre sehr dankbar wenn irgendjemand en plan hätte.

GRÜßE!!!!
Avatar
Sadaebu #2
Member since Sep 2011 · 180 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Meine Ex-Freundin hat Modedesign studiert an der 국민 Uni, die für das Fach ziemlich bekannt ist.
Wenn Du willst, kann ich sie mal fragen, allerdings ohne Garantie, weil sie nun mich hasst... wahrscheinlich... <_<

Studium ohne Studiengebühren ist in Korea kaum möglich, aber eventuell kannt Du irgendwoher Stipendium kriegen.
Meines Wissens gibt es in vielen koreanischen Hochschulen Sonderstipendium nur für ausländische Studierende.
Avatar
Seoulman #3
Member since Sep 2008 · 443 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo Esther,

ich habe 2 Jahre in Korea studiert, immer an Partnerunis bis auf einen Sprachkurs. Ohne Partneruni wird es wohl sehr schwierig werden. Die Unis in Korea bevorzugen Gaststudenten ihrer Partnerunis, da sie dafür koreanische Studenten an die entsprechenden Partnerunis schicken können. (anders ist es natürlich wenn du ein komplettes Studium dort absolvieren würdest)
Wenn du doch einen Platz ergattern kannst, dann musst du auf ein Stipendium hoffen. Allerdings gibt es nur wenige Stipendien die 100% der Studiengebühren erlassen. Stipendien bei dem man nur 1/3 oder 1/2 der Studiengebühren bezahlen muss, gibt es jedoch häufiger. An der Korea University bekommt man aber z.B. erst gegen Mitte/Ende des Semesters mitgeteilt, ob man als Gaststudent ein Stipendium erhält.
Wie du schon in einem anderen Threat geschrieben hast, ist wohl DAAD eine gute Möglichkeit (Chancen aber leider gering). Ansonsten kannst du mal noch bei Stiftungen wie der Konrad Adenauer, o.ä. nachfragen.

Ob Modedesign (in englischer Sprache) an koreanischen Unis angeboten wird, findet man ansich relativ schnell über deren Webseiten heraus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_s%C3%BCdkoreanischer_Un…
oder
http://de.wikipedia.org/wiki/Alphabetische_Liste_s%C3%BCdk…
Avatar
gestatten Esther #4
Member since Nov 2011 · 76 posts · Location: Saarbrücken
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #2
Das Angebot ist echt super sadaebu...aber will dich ja nun in keine unangenehme Situation bringen. Ich werde mal im Internet nach besagter uni gucken. Vielleicht steht da ja schon etwas. Ansonsten komme ich hier in Deutschland bei meinem Studienfach nicht wirklich gut an Stipendien. Werde aber trotzdem mal überall rumschauen. Zu den Stipendien, die die koreanischen Hochschulen selbst anbieten. Also da kommt man halt nicht an die nötigen Informationen. Da müsste man schon wissen welche Unis und dann könnte man diese Uni ja anschreiben und nachfragen. Aber wahllos jede Uni anzuschreiben die Fashion/design anbietet wär ja vielleicht auch übertrieben. Also falls du deiner Ex-freudin mal begegnest und es zu peinlichem Schweigen kommen sollte, und du nicht mehr weißt was du sagen sollst, kannst du sie ja gerne fragen :)  Danke für deine Hilfe!
Avatar
gestatten Esther #5
Member since Nov 2011 · 76 posts · Location: Saarbrücken
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #3
danke seoulman!! ich werd mir die links ma anschauen. Aber was ich nach und nach erfahre entmutigt echt. Als ich gestern stundenlang die Beiträge der anderen gelesen hab, hab ich festgestellt, dass ein unglaublich großer Teil ein Auslandssemester in Korea gemacht hat...was mich irgendwie denken ließ, dass es schon realistisch ist. Aber der Punkt mit dem Partnerabkommen wird wohl echt zum Problem. Eventuell werd ich, falls das alles nicht geht, mir nen Studienkredit nehmen. Aber ich will natürlich alles vorher probiert haben, bevor ich mir Geldschulden aufhalse. Hab aber mittlerweile erfahren, dass ich nen deal mit ner fh machen kann, die ebenfalls in trier ist und über die ich an die ajou uni könnte....allerdings gibts da weder design noch mode....doppelt doof.wär ja auch zu schön.....argh
This post was edited on 2011-11-04, 11:04 by gestatten Esther.
Avatar
Seoulman #6
Member since Sep 2008 · 443 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #4
Quote by gestatten Esther:
Zu den Stipendien, die die koreanischen Hochschulen selbst anbieten. Also da kommt man halt nicht an die nötigen Informationen. Da müsste man schon wissen welche Unis und dann könnte man diese Uni ja anschreiben und nachfragen. Aber wahllos jede Uni anzuschreiben die Fashion/design anbietet wär ja vielleicht auch übertrieben.

Infos über die Stipendien und die genaue Art der Stipendien findet man aber normalerweise auch immer auf der Homepage der koreanischen Unis. Allerdings wird dir keine Uni ein Stipendium zusichern bevor du dich nicht offiziell um einen Studienplatz beworben hast.

Eventuell werd ich, falls das alles nicht geht, mir nen Studienkredit nehmen. Aber ich will natürlich alles vorher probiert haben, bevor ich mir Geldschulden aufhalse. Hab aber mittlerweile erfahren, dass ich nen deal mit ner fh machen kann, die ebenfalls in trier ist und über die ich an die ajou uni könnte....allerdings gibts da weder design noch mode....doppelt doof.wär ja auch zu schön.....argh

Das mit den Kreditschulden ist natürlich verständlich. Aber ein Studium an deiner Uni die nichtmal dein Fach anbietet ist doch wohl eher sinnlos oder? Ich würde mich auch erst mal informieren ob es überhaupt eine Uni in Korea gibt, die ein so exotisches Fach wie Modedesign überhaupt auf englisch unterrichtet. Das ist ja vermutlich sowieso eine Grundvorraussetzung für dich.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-12, 02:45:05 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz