Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Der Weg zum Heiratsvisum F-2
Und die Kasperei die da hinter steckt.
Page:  1  2  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
haukino #1
User title: haukino, nothing else.
Member since Oct 2010 · 93 posts · Location: Daegu
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Der Weg zum Heiratsvisum F-2
Ich weiß von mindestens zwei Leuten die hier im Forum das gleiche Problem haben. Deswegen habe ich mich mal entschlossen eine Chronik aufzuschreiben und hier zu veröffentlichen.

Vielleicht hilft es ja jemandem der vor ähnlichen Problemen Steht. Aber es hilft mir bestimmt mal meinen Frust von der Seele zu schreiben.

Es fing alles ganz harmlos an, doch während wir die Dokumente zusammengesammelt haben, haben sich Gesetze geändert und die bereits verschlungenden Pfade der behördlichen Hürden noch mehr verknotet.


14.02.2011  Familiendokumente in Korea im Guncheong beantragt.
                    Dauerte zwei Minuten. Es sind drei Ausdrucke

18.02.2011  Familiendokumente übersetzt.
                    "" beim Ministry of Foreigen Affairs and Trade (Mofat) beglaubigen lassen (Apostille Aufkleber)

28.05.2011  Zeremonie in Korea

02.06.2011  Zeremonie in Deutschland

14.06.2011  Übersetzung der Familiendokumente von der dt. Botschaft in Seoul bestätigen lassen

17.06.2011  Dokumente per EMS nach Deutschland geschickt

01.07.2011  Mein Vater hat den beglaubigten Auszug aus dem Geburtenregister erhalten (Für das Ehefähigkeitszeugnis)

11.07.2011  Ehefähigkeitszeugnis im Standesamt Bremen beantragt (Durch meinen Vater)

15.07.2011  Ehefähigkeitszeugnis ausgestellt

16.07.2011  Mein Vater hat die koreanischen Dokumente und das Ehefähigkeitszeugnis nach Korea geschickt

29.07.2011  Meine Frau (offiziell verlobte) und ich sind nach Seoul zur deutschen Botschaft gefahren
                    Dokument ausgefüllt, Ehefähigkeitszeugnis abgegeben
                    Declaration of Eligibility of Marriage erhalten
                    Beim Gucheong in Daegu angerufen und nach den benötigten Dokumenten erkundigt. Alles müsse auf
                    koreanisch sein.

30.07.2011  Declaration of Eligibility of Marriage ins Koreanische übersetzt

09.08.2011    Alle Dokumente zum Gucheong gebracht
                      Nach langem hin und her wurden die Dokumente akzeptiert
                      Offizielle Eheschließung im Gucheong in Daegu

10.08.2011  Ehe eingetragen ~ Heiratsurkunde vom Gucheong abgeholt

10.08.2011  Bei der Ausländerbehörde F2 Visum beantragt - abgelehnt weil keine Deutsche Eheurkunde vorhanden
           
11.08.2011  Koreanische Eheurkunde ins Deutsche übersetzt und original apostilliert (Mofat in Seoul (per Post))
       
25.08.2011  Übersetzung bestätigen lassen (dt. Botschaft in Seoul (nur persönlich))
 
05.09.2011  Mein Vater hat beim Standesamt ein Formular zur Beantragung der Nachbeurkundung einer im Ausland geschlossenen Ehe bekommen, eingescannt und mir Per Email zugeschickt. Es muss persönlich unterschrieben sein
          
06.09.2011  Formular ausgefüllt, unterschrieben und mit allen Dokumenten per EMS nach Deutschland geschickt

20.09.2011  Ehe in Deutschland Registriert (Per Vollmacht durch meinen Vater beantragt)

24.09.2011  Deutsche (und internationale) Eheurkunde und restliche Dokumente nach Korea geschickt

05.10.2011  Dokumente in Korea erhalten

06.10.2011  Besuch bei der Ausländerbehörde in Daegu
                    1.5h Streiterei mit einem Schalterbeamten. Wechsel von H1 auf F2 scheinbar nicht möglich.
                    Wechsel zu einer anderen Beamtin - Sie hat alles durchgeschaut und den Antrag angenommen.  :nuts:
10.10.2011 
Vorrmittags: Anruf von der Frau von der Ausländerbehörde ~ Visum kann nicht beantragt werden da es
                    höchstwahrscheinlich abgelehnt würde. Dann wären die Dokumente und das Geld (50.000W) weg.
                    Es kann nur in der koreanischen Botschaft in Deutschland beantragt werden. Sie schickt uns alles zurück.
      Abends: Email an das für uns zuständige Generalkonsulat in Deutschland mit fragen zur Prozedur des F2 Visums.

11.10.2011  Anruf bei den koreanischen Botschaften in China und Japan. Antwort: Visum würde nicht ausgestellt
                    werden.
      Abends: RückEmail von dem Generalkonsulat in Deutschland. Antwort auf Koreanisch. (Begründung: Es könne besser
                    auf koreanisch erklärt werden  :nuts: )
                    Visum sei 90 Tage gültig  und muss in Korea verlängert werden. 1 Jahr wenn man sich bei einem
                    Programm namens "Happy Start" anmeldet, und 2 Jahre, wenn man tatsächlich mitmacht bei dem Programm.

12.10.2011  Dokumente von der Ausländerbehörde zurückerhalten. Rückruf der koreanischen Botschaft in Deutschland.
                    Visum ausstellen würde 3-4 Wochen dauern. Soll anrufen wenn ich in D. bin um einen Termin zu
                    vereinbaren. Jetzt einen Termin zu vereinbaren geht scheinbar nicht
                    ~Suche nach Flügen.

13.10.2011  Flug gebucht für 24.10.2011 ... Rückflug 27.11.2011 (genau 5 Wochen)

24.10.2011  In Deutschland angekommen, halb zehn am Abend.

25.10.2011  Es ist 09:30 Anruf bei dem Generalkonsulat in Hamburg. Der Zuständige Mitarbeiter ist gerade nicht da. Auf
                    Rückruf warten / Nochmal anrufen.

                    Es ist 11:50 Uhr. Keiner hat zurückgerufen. Ich rufe nochmal an. Dieses mal ist er da. Fragt ob ich in
                    Deutschland bin (wegen koreanischer nummer im Display da ich über roaming angerufen habe) Fragt wann
                    mein Rückflug ist. Hat keine Zeit einen Termin zu vereinbaren ~ muss gleich weg. Soll nächste woche
                    Montag zwischen 14 und 16 Uhr anrufen und dann einen Termin für mitte November ausmachen. Ich frage
                    ob das dann von der Zeit reicht da ich ja am 27. wieder weg bin. Anwort: Wenn Sie morgens um 10
                    kommen, dann bekommen sie den Pass mit dem Visum um 16 Uhr wieder. -> WTF???  :#:  :#:

Das ist doch die reinste Verarsche. So eine Frechheit ist mir echt lange nicht untergekommen!
Mal sehen wie diese Kasperei weiter geht...
| Korea Blog | Rezepte | Fotos | Facebook | Twitter | YouTube | RSS |
mal #2
Member since Mar 2009 · 296 posts · Location: Bochum
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
mein Beileid...
                                                                       
mheh #3
Member since Oct 2010 · 93 posts · Location: 파주
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
Fies. Das mit dem F2-Visum hat vor ca. einem Jahr meine Frau recht problemlos organisiert. Ich war allerdings auf einem Touristenvisum in Korea. Was ist denn ein H1?

Uebrigens habe ich oefters gelesen, dass die Art der "Kasperei" von Ort und Beamten abhaengig ist. Also viel Glueck!
This post was edited on 2011-10-26, 17:01 by mheh.
Avatar
Chung-Chi #4
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
 8-(

Da habe ich ja echt Schwein gehabt, dass ich bevor das Gesetz geaendert wurde mein Visum bekommen habe!

Vielleicht kannst Du ja auch noch bei einem anderen Konsolat in Deutschland anrufen. z.B. in Bonn. Muesstest  dann zwar durch Deutschland reisen, aber vielleicht sind die da ja kooperativer? :scared:  Aber ich wuerde nichts unversucht lassen, am Ende den Flug verschieben zu muessen, waehre ja auch bloed. Drueck Dir die Daumen!
KoreaEnte #5
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Oh man oh man, ich glaube ich bleibe mit meiner Freundin in Deutschland wohnen, in Korea wollen sie einen ja anscheinend nicht...
Avatar
haukino #6
User title: haukino, nothing else.
Member since Oct 2010 · 93 posts · Location: Daegu
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Danke.

@ mheh: H1 ist ein working-holiday-visum. Ja, vor einem Jahr scheint alles noch recht unproblematisch gewesen zu sein. Jemand anders hier im Forum hatte auch einn Touristenvisum und man wollte ihm dann kein F2 in Korea ausstellen.

@ Chung-Chi: Das Problem ist, dass die Außenstellen nach Bundesländern aufgeteilt sind. Ich bin in Bremen gemeldet, daher ist das GK Hamburg für mich zuständig.

@ KoreaEnte: Ja das hat meine Frau auch schon gesagt, dass wir im Notfall nach Deutschland gehen können wenn das dort einfacher ist.

Was ich besonders komisch finde ist dieses Happy Start Program? Hat davon schon Jemand gehört? Es soll wohl für nicht-koreanische Frauen gedacht sein die über irgendwelche dubiousen Agenturen an Koreaner vermittelt werden. Die haben keine Anung von der Sprache, der Kultur und dem Essen und so weiter. Oft werden sie von den Männern auch noch schlecht behandelt.
Ich war ein Jahr in Korea, hab mich intensiv mit dem Leben, der Kultur, sprache und dem Essen auseinandergesetz. Ich bin sehr neugierig und meine Frau erklärt mir alles. Sie hat mich auch schon vorher intensiv auf Korea vorbereitet. Wahrscheinlich weiß ich bereits mehr als die einem Jemals in einem solchen Kurs beibringen werden. Das soll nicht überheblich klingen, es ist nur eine Einschätzung von mir. Und daran soll nun festgemacht werden ob ich ein Visum für ein oder zwei Jahre bekomme?  :nuts:
Wenn ich das dann verlängern will, und das dann wieder so ein Affentanz wird, dann ziehen wir lieber woanders hin.  :rolleyes:

lg und danke nochmal
| Korea Blog | Rezepte | Fotos | Facebook | Twitter | YouTube | RSS |
KoreaEnte #7
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Meine Freundin hat hier sogar eine Arbeitserlaubnis und wir sind nichtmal verheiratet. Es gab auch mal Situationen wo eine Verlängrung des Visums noch nicht ganz geklärt war und es dann eben vor der Verlängerung abgelaufen wäre. Aber hier hat sie dann immer eine vorläufige Verlängerung für 3 Monate oder so bekommen, so dass man alles in Ruhe klären und verlängern konnte und wurde nicht erstmal wieder 5 Wochen nach Hause geschickt.

Was planst du denn in Korea? Hast du erstmal keine Arbeit oder ähnliches? Vielleicht bekommt man über das Happy ich bin in Korea Programm ja kostenlose Sprachkurse oder ähnliches, würde ich einfach alles mitnehmen.
Flo-ohne-h (Moderator) #8
Member since Jul 2009 · 2023 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
Quote by haukino:
Das ist doch die reinste Verarsche. So eine Frechheit ist mir echt lange nicht untergekommen!
Mal sehen wie diese Kasperei weiter geht...

Da lobe ich doch die chinesischen Behörden. Als meine Frau und ich geheiratet haben ging's folgendermaßen:

1. int. Gebutsurkunde beantragt, von Landkreis, Bezirk und Beglaubigungsbehörde in Köln beglaubigen lassen.

2. Diese dann von der chin. Botschaft bestätigen lassen. Urkunde in China übersetzen lassen.

3. Damit auf's Provinzstandesamt gehen, 1 min "Zeremonie"/Verwaltungsakt.

4. Heiratsbüchlein übersetzen lassen, beglaubigen, überbeglaubigen und Überbeglaubigung von der dt. Botschaft in Peking bestätigen lassen.

5. Damit nach D aufs Standesamt gehen. Antwort: "da ist keine Geburtsurkunde (von meiner Frau) dabei, das geht so nicht". Sowohl die Dame als auch die zuständige Bezirksbehörde legen eine "Kann"-Vorschrift als "Muß"-Vorschrift aus und wissen nicht mal um die Rechtslage und wie eine solche Urkunde überhaupt aussieht.

Naja vorerst geht's auch ohne dt. Übersetzung der Urkunde. Solange wir nicht in Europa leben ist das ziemlich egal.

Die Eintragung unserer Ehe in Korea war übrigens ein "Witz". Die Behörde wollte die (nicht beglaubigte) engl. Übersetzung der Heiratsurkunde und das Original sehen sowie eine Bestätigung des Gu-Office, daß wir zusammen leben (also unter der gleichen Adresse).
Avatar
haukino #9
User title: haukino, nothing else.
Member since Oct 2010 · 93 posts · Location: Daegu
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Update
Hier nochmal ein kleines Update nach dem besuch des Generalkonsulats in Hamburg.

16.11.2011
10:00 Uhr   Alle Dokumente bei dem Generalkonsulat in Hamburg abgegeben, Antrag vor Ort ausgefüllt.
                   Soll um 15 Uhr wiederkommen.


15:00 Uhr   Pass mit eingeklebtem F-21 Visum erhalten. Gültigkeit 90 Tage. Muss in Korea zum immigration office und es verlängern lassen. Muss innerhalb von drei (3)  Monaten einreisen. Welche Dokumente ich dort brauche konnte mir der unfreundliche Mensch auch nicht sagen.


17.11.2011
Hab auf immigration.co.kr nachgeschaut. Laut Website in Korea braucht man: Pass und ARC, Bewerbungsformular, Heiratsurkunde, Meldebestätigung des koreanischen Partners, Referenzschreiben (gibts im immiOffice), Gebühr 20.000 Won.

Passport and foreign registration card
Application form
A Marriage relation certificate(showing the fact of marriage and issued by town office)
A resident register of spouse
Reference of spouse
Fees (tax stamp 20,000 won)

LG
Haukino
| Korea Blog | Rezepte | Fotos | Facebook | Twitter | YouTube | RSS |
Avatar
iGEL (Administrator) #10
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin haukino!

Danke, dass du hier so ausführlich berichtest. Das wird sicherlich noch vielen anderen helfen. :)

Viel Erfolg!

Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
haukino #11
User title: haukino, nothing else.
Member since Oct 2010 · 93 posts · Location: Daegu
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
DAS ENDE IST NAH! Für diesen Visa Epos, hoffe ich zumindest. Ich bin wieder in Korea, habe Kimchi und das Essen schon vermisst :)


27.11.2011  Mache mich auf den Weg nach Korea

28.11.2011  Einreise Stempel auf dem Visum

29.11.2011  Besuch beim Immigration office. Verlängerung des Visums F21 beantragt und ARC (Alien Registration Card)
                    beantragt. Dieses Mal war der Mann am Schalter recht freundlich und gesprächiger.
                    Die Einreise-Daten brauchen zwei-drei Tage bis sie vom Flughafen zum immigration office übertragen
                    werden. Muss also nochmal wieder kommen um den Fingerabdruck abzunehmen. Das geht (angeblich) aber
                    auch in vier (4) Wochen wenn ich die ARC abhole. Nummer auf der Karte bleibt die gleiche.
                    Habe eine Quittung bekommen mit drei Positionen: ARC beantragt, Verlängerung des Visums,
                    Wohnsitzänderung(?) (체류지 / 변경)

Ich hoffe es klappt alles in vier Wochen und ich bin damit erstmal für ein Jahr durch :)

LG Haukino
| Korea Blog | Rezepte | Fotos | Facebook | Twitter | YouTube | RSS |
KoreaEnte #12
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Und schon irgendwelche Erfahrungen mit dem Happy Korea Programm gemacht?
Avatar
haukino #13
User title: haukino, nothing else.
Member since Oct 2010 · 93 posts · Location: Daegu
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ne. Da war auch dann garnicht mehr die Rede von. Wie ich mir das schon dachte.
| Korea Blog | Rezepte | Fotos | Facebook | Twitter | YouTube | RSS |
Avatar
haukino #14
User title: haukino, nothing else.
Member since Oct 2010 · 93 posts · Location: Daegu
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
24.12.2011 
Besuch beim Immigration office. - Es hat geschlossen


29.12.2011
Erneuter Versuch beim Immigration office. 2h Wartezeit. Gebe meine Quittung ab. Pass wird nichtmal gebraucht. Bekomme die ARC. Fingerabdrücke soll ich an einem anderen Schalter abgeben. Das war auch recht schnell getan. Ich verlasse das Immigration Office mit meiner neuen Alien Registration card auf der Das F2-1 visum für ein Jahr seit Einreise aufgedruckt ist. Der Beamte sagte noch, dass das F2-1 visum jetzt in F6 umbenannt wird.
Die Karte ist Hellblau und nicht grün wie die Erste die ich hatte. Sie hat auch bessere Sicherheitsmerkmale, wie zum Beispiel das Bild als Lochmuster und "KOR" als Grün Lila schimmerndes Hologramm wie auf den 50 Euro Scheinen. Ist das neu, oder liegt das am anderen Visumsstatus?

Abschließend bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich allen anderen die gerade dabei sind, viel Geduld und Glück bei dem Prozess wünsche. Ich bin froh, dass es endlich geklappt hat und wir uns nun nicht mehr darum kümmern müssen. Wenn ihr noch Fragen habt, beantworte ich diese gerne hier im Forum.
| Korea Blog | Rezepte | Fotos | Facebook | Twitter | YouTube | RSS |
Avatar
iGEL (Administrator) #15
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Danke für deinen ausführlichen Bericht. Hoffe nur, dass jetzt mit der Umstellung auf das F-6 nicht alles obsolet ist. Ich wollte gerade mein auch in Hamburg erhaltenes F-2 (für 90 Tage) um ein paar Tage verlängern und hatte gar keine Probleme. Ich bekomme jetzt auch ein F-6, sogar für zwei Jahre. Ich bin aber schon sein 2007 verheiratet und habe auch einen Sohn (beide Staatsbürgerschaften).

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-06, 22:28:37 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz