Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Probleme Ehevisum in Korea
This ad is presented to unregistered guests only.
Roster #1
Member since Feb 2011 · 2 posts · Location: 남양주시
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Probleme Ehevisum in Korea
Hallo,

Vor 2 Jahren habe ich eine Koreanerin kennengelernt. Am 05.06.2010 bin ich mit einem H-2 Visum (Working Holiday)nach Korea gekommen, um mit ihr zusammen zu leben. Am 26.04.2011 haben wir die Koreanische Eheurkunde unterschrieben. Da das zustaendige koreanische Auslaenderamt neben der Koreanischen Urkunde ebenfalls einen Eheregister-Eintrag aus Deutschland wollte um mir ein Ehevisum auszustellen habe ich diesen beantragt. Waehrend der Bearbeitungszeit im Standesamt Nr.1 in Berlin ist mein H-2 Visa abgelaufen. Also flog ich nach Japan um bei der wiedereinreise in Korea ein Touristenvisum (90 Tage) zu erhalten sodass ich weiterhin bis zum erhalt des neuen Visums legal in Korea und bei meiner Frau bleiben koennte. Heute abe ich endlich den Eheregistereintrag erhalten. Jedoch macht jetzt das  koreanische Auslaenderamt Probleme, denn sie wollen mir kein Ehevisum ausstellen, da ich nur ein Touristenvisum habe. Ich solle doch nach Berlin fliegen und mir das Ehevisum von der Koreanischen Botschaft in Berlin ausstellen lassen. Meine Frau hat im Internet ueber die aktuelle Rechtslage im recherchiert und kein derartiges Gesetz gefunden. Bei erneuter Nachfrage beim koreanischen Auslaenderamt wurde mitgeteilt dass seit Maerz 2011 ein angeblich neues Gesetz gilt. Erst der bleodsinn dass die Koreanische Heiratsurkunde nicht ausreicht und nun auch noch ein angeblich neues Gesetz. Mir kommt das wie Schikane vor. Ich bin schliesslich Deutscher und kein Wanderabeiter aus einem Dritte-Welt-Land der nur heiratet weil er in Korea bleiben will. Und nur wegen eines Visa-Antrages nach Berlin fliegen... eben mal 1500 Euro in den Wind schiessen...

Hat jemand Ideen oder Ratschlaege was ich tun kann?
Avatar
orosee #2
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Roster:
Ich bin schliesslich Deutscher und kein Wanderabeiter aus einem Dritte-Welt-Land der nur heiratet weil er in Korea bleiben will.

Vor dem Gesetz sind halt alle gleich. Ist doch gut so.

Kommt mir auch etwas nach Schikane vor, vielleicht stoesst man sich an dem alten "Working Holiday" Visum? Holiday ist halt auch wandern, Working ist Arbeit...

Ich wuerde mich mal bei der deutschen Botschaft erkundigen (eventuell nach Terminabsprache). Die werden schon einiges mehr sagen koennen.
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Avatar
iGEL (Administrator) #3
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Meines Wissens gibt es ein Memorandum of Understanding, dass man als Deutscher Staatsbürger in Korea sein Visum beantragen oder ändern kann, siehe http://deu.mofat.go.kr/webmodule/htsboard/templa…?typeID….

Wenn das alles nicht geht, würde ich versuchen, das Visum von China oder Japan aus zu beantragen.

Aber Orosees Tipp, die deutsche Botschaft in Seoul zu kontaktieren, ist sicherlich gut.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
딸기 티안 #4
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
Stichwort Memorandum of Understanding wie Igel schon sagte. Gleichzeitig Beschwerde in der Behoerde einreichen.
Darf man fragen welches Office probleme macht?
Avatar
Chung-Chi #5
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich habe bei meinen nicht allzulange zurueckliegenden Besuchen bei der dt. Botschaft und dem Immigration Office erfahren, dass sich da schon einiges an der Gesetzeslange geaendert zu haben scheint. (z.B. werden demnaechst wieder Fingerabdruecke bei der Vergabe eines Visums verlangt und fuer ein Heiratsvisum das schon erwaehnte zusaetzliches Ehezeugnis vom Heimatland, etc.)

Sich an die Deutsche Botschaft zu wenden ist sicherlich eine gute Idee. Die kennen sich gut aus und helfen auch gerne weiter. (Sie scheinen allerdings lieber e-mails zu beantworten als zu telefonieren. :rolleyes: )

Nach China ausreisen um das Visum fuer Korea zu beantragen geht definitiv nicht, da man bei der chinesischen Botschaft in Korea als Tourist kein Visum fuer China beantragen kann (das man fuer eine Einreise nach China ja braeuchte). Fuer Japan braucht man als Deutscher zum Glueck kein Visum, dass koennte eventuell eine Alternative zu einem Flug nach Deutschland sein.
Avatar
iGEL (Administrator) #6
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Quote by Chung-Chi:
Nach China ausreisen um das Visum fuer Korea zu beantragen geht definitiv nicht, da man bei der chinesischen Botschaft in Korea als Tourist kein Visum fuer China beantragen kann

Wirklich nicht? Man kann sich nicht kurzfristig entscheiden, als Tourist von Korea nach China zu fliegen? Das man ein Visum braucht, war mir schon klar, aber ich dachte, dass kriegt man einfach.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
orosee #7
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #4
Quote by 딸기 티안:
Stichwort Memorandum of Understanding wie Igel schon sagte. Gleichzeitig Beschwerde in der Behoerde einreichen.
Darf man fragen welches Office probleme macht?

Beschwerde ist gut. Nicht immer scheint so ein Amt die Regeln alle zu kennen oder umzusetzen. Ich habe bisher schon zweimal einen normalen Einreisestempel in ein Jahresvisum mit Arbeitserlaubnis umschreiben lassen, ohne dass ich dazu das Land verlassen musste. Einem Freund von mir, der dazu auch noch koreanisch verheiratet war, hatte man dagegen nahegelegt, doch mal kurz auszureisen, ein Visum zu beantragen und dann mit so einem "Visumsgutschein" zurueckzukommen. Nach einmal meckern und aufzeigen des entsprechenden Passus im MoU gings dann aber doch wieder im Inland.

Natuerlich aendern sich Regeln auch mal wieder. Also am besten erst die Fakten einholen (Botschaft sollte da wirklich helfen) und danach darauf bestehen, wenn man im Recht ist. Die Botschaft kennt eventuell auch Alternativen, die weniger kosten als eine Rueckreise.

Das Problem mit China besteht schon seit ein paar Jahren. Man muss leider das richtige Visum fuer Korea haben - Tourismus zaehlt nicht, Einreisestempel schon gar nicht - wobei es aber Reisebueros gibt, die mit einigen Umwegen auch von Korea aus ein Chinavisum besorgen koennen (es reist dann wohl nur der Pass ins Ausland, was deutlich preiswerter ist).

Am schnellsten kommt man wohl in Hong Kong an ein Visum fuer China  :-D
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Francois #8
Member since Jan 2007 · 45 posts · Location: Daegu
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #6
Quote by iGEL:
Moin!

Quote by Chung-Chi:
Nach China ausreisen um das Visum fuer Korea zu beantragen geht definitiv nicht, da man bei der chinesischen Botschaft in Korea als Tourist kein Visum fuer China beantragen kann

Wirklich nicht? Man kann sich nicht kurzfristig entscheiden, als Tourist von Korea nach China zu fliegen? Das man ein Visum braucht, war mir schon klar, aber ich dachte, dass kriegt man einfach.

Gruß, Johannes

Die Chinesen machen es sehr schwierig fuer Nicht Koreaner einen Turisten-Visa nach China in Korea zu kriegen.
Die Turisten haben keine Chance es zu bekommen, und sogar fuer die die als Resident in Korea registriert sind, wird gefordert, dass die Alien Registration Card mindestens noch 6 Monate Gueltigkeit hat, als man ein Chinesichen Visum beantragt.

Das sogennante "Visa run" ist jetzt mit China unmoeglich. Die Turisten die vorhaben, sowohl China und Korea zu besuchen sollten schon im Heimatland das Chinesiche Visa beantragen.

Franzoesicher Kollege hat vor kurzem sein koreanischen Ehe-Visa bekommen. Ging ohne Problem, aber es wurde vieles geprueft, wie zum Beispiel wie lange er in Korea gelebt hatte bevor er seine Koreanerin geheiratet hatte, wie lange er veheiratet war, Berufstaetigkeit, Einkommen usw. Es sieht nicht so aus dass Ehe-Visum automatisch vergeben wird.
micnaumann #9
Member since Jun 2007 · 278 posts · Location: Bremen
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Als ich damals geheiratet habe (2003) ging es alles noch mit Touristenvisa. Leider haben sich auch in Deutschland die Gesetze genaendert. Es ist nicht mehr so einfach. Ich wuerde mich auch an die Deutsche Botschaft wenden.

Und wenn alles nicht hilft nutze die Gelegenheit und mach doch Urlaub in Deutschland  ;-)
Avatar
haukino #10
User title: haukino, nothing else.
Member since Oct 2010 · 93 posts · Location: Daegu
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo zusammen,

ich stehe gerade vor fast genau dem gleichen Problem. Ich bin mit dem Working-Holiday-Visum hier in Korea. Es ist noch bis November gültig.

Wir haben gestern die Heiratsurkunde bekommen. Danach waren wir beim Immigration Office um ein Heiratsvisum (F-2) zu beantragen. Die wollen jetzt auch eine deutsche Eheurkunde sehen. (Obwohl die koreanische Urkunde vorliegt :nuts: )

Also müssen wir unsere Ehe in Deutschland registrieren lassen. Das heißt:

Wir müssen jetzt die koreanische Heiratsurkunde beglaubigen lassen, dann übersetzen, dann die Übersetzung bestätigen lassen, dann nach Deutschland schicken. Dann kriegen wir hoffentlich eine deutsche Heiratsurkunde, oder zumidest einen Auszug aus dem  Familienregister, dass sagt dass wir in Deutschland verheiratet sind.

DANN müssen wir das wieder beglaubigen lassen, ins koreanische übersetzen, bestätigen lassen, und bis dahin haben sie sich wieder 5 neue Schikanen ausgedacht was sie alles brauchen  :'(


Roster, habt ihr das Eheregister gleich nach der Heirat beantragt? Also hat es mehr als 3 Monate gedauert? Ich frage, weil mein Working-Holiday-Visum noch genau 3 Monate gültig ist.  8-(  :scared:

Ich hoffe ihr findet eine Lösung, und wir auch :) ansonsten können wir zusammen nach Berlin fliegen :D

lg,
haukino

PS: Wir waren im Immigration office in Daegu.
| Korea Blog | Rezepte | Fotos | Facebook | Twitter | YouTube | RSS |
Avatar
Chung-Chi #11
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Also wir haben unsere Ehe jetzt auch mal in Deutschland registrieren lassen, da wir sowieso in die dt. Botschaft mussten (als ich vor einem Jahr F2 erstmals beantragt habe, brauchte man die Eheurkunde noch nicht).
Wenn man nicht mehr in Dtschld. gemeldet ist, laeuft das ganze ueber Berlin, und das kann bis zu zwei Monaten - aber eventuell auch ein ganzes Jahr (!) dauern. Die Botschaftsmitarbeiterin hat uns allerdings gesagt, dass es bei dem letzten Fall, den sie bearbeitet hatte, nur zwei Monate gedauert hat.  :-)
Wir waren letzten Monat da, bisher habe ich nur eine Mail aus Berlin bekommen, dass ich denen was auf ihr Konto zahlen soll und dass es dann noch unbestimmte Zeit dauern wuerde.

Wenn man allerdings noch in Deutschland gemeldet ist, sieht das ganze anders aus, da dann das Einwohnermeldeamt der Stadt, in der man gemeldet ist, zustaendig ist. Die sind dann hoffentlich etwas weniger ueberlastet als Berlin und das ganze geht wesentlich schneller.

Wie gesagt, die Botschaftsmitarbeiterin hatte mir erklaert, dass man neuerdings fuer ein Heiratsvisum auch eine dt. Eheurkunde benoetigt. Das sollte nichts damit zu tun haben, dass das Immigration Office in Daegu auf komische Ideen gekommen ist.  :-/
Avatar
haukino #12
User title: haukino, nothing else.
Member since Oct 2010 · 93 posts · Location: Daegu
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Das hab ich mir schon gedacht, dass die auch nur ihre Arbeit machen :)

Zum Glueck habe ich mich in Deutschland noch nicht abgemeldet. Ich hab auch schon bei meinem Standesamt nachgefragt, warte aber noch auf eine Antwort.

Chung-Chi, deine Informationen sind echt Gold wert :) Danke

@Roster. Musstest du die deutsche (oder internationale?) Heiratsurkunde noch apostillieren lassen und auf koreanisch uebersetzen?

lg,
haukino
| Korea Blog | Rezepte | Fotos | Facebook | Twitter | YouTube | RSS |
Avatar
haukino #13
User title: haukino, nothing else.
Member since Oct 2010 · 93 posts · Location: Daegu
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ausser dass mein Working Holiday Visum noch 1 Monat gültig ist stecke ich in der gleichen Situation wie Rooster.

Mir wollen sie auch kein Heiratsvium geben. Erst lassen sie uns Monatelang Dokumente zusammensammeln und jetzt geht es auf einmal garnicht von H1 (working holiday visum) auf F2 (heiratsvisum) zu wechseln. Ich solle doch nach Deutschland fliegen und bei der koreanischen Botschaft ein Heiratsvisum beantragen :nuts:

Ich habe bei der dt. Botschaft angerufen und die meinten dass es ein sehr atypischer Fall sei. Und wir dem glauben müssen was das Immigration Office sagt.  :'(

Zusätzlich habe ich beim Generalkonsulat in HH per mail angefragt und meine Frau bei der Koreanischen Botschaft in Japan. Das wird langsam echt lächerlich was man mit sich machen lassen muss.

Übrigens hab ich folgendes auf http://www.hikorea.go.kr unter Information > Immigration Guide > Foreigener Sojourn > Change Status of Stay

Examples of when one would need to apply for change of status of stay

   .
   .
   .
   Foreigners who married Korean wants to change residence status of stay(F-2) (applicable regardless of residence status of stay)

Also für mich heißt das, dass es von jedem Visatyp gehen muss.  Zumal ja zusätzlich noch das Memorandum of Understanding zwischen Südkorea und Deutschland gilt, dessen Hauptaufgabe ist Visaangelegenheiten zu erleichtern:

Deutsche Staatsangehörige haben die Möglichkeit, das Visum statt vor der Einreise erst nach der Einreise direkt bei der regionalen Ausländerbehörde (Immigration Office) in Korea zu beantragen.

Rooster, wie läuft es bei dir? Hat sich schon was ergeben mit deinem Visum?

Gruß
haukino
| Korea Blog | Rezepte | Fotos | Facebook | Twitter | YouTube | RSS |
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-15, 03:35:15 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz