Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Leben in Seoul mit neugeborenen Baby
This ad is presented to unregistered guests only.
MCMadness #1
Member since Jun 2011 · 1 post
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Leben in Seoul mit neugeborenen Baby
Hallo!

Hat jemand von euch eventuell Erfahrungen mit dem Leben mit einem neugeborenen Baby in Seoul?
Ich habe die Möglichkeit in den nächsten Monaten für ein halbes Jahr an einem Austauschprogramm in Seoul teilzunehmen. Dabei würde ich gerne meine Frau und mein Kind mitnehmen. Allerdings war ich bisher noch nie in Südkorea und hab keinerlei Vorstellungen inwieweit das alltägliche Leben dort für ein Baby geeignet ist. Zum Zeitpunkt des Austausches wäre unser Kind 4-5 Monate alt.
Mir geht es vorallem um die Frage, ob man die täglichen Produkte, die ein Baby benötigt in den Supermärkten in Seoul bekommt oder inwieweit Seoul überhaupt eine "babyfreundliche" Stadt bzw. Metropole ist.
Ich bin da für jeden Hinweis und jede Erfahrung sehr sehr dankbar!
Vielen Dank im Vorraus!

Viele Grüße, MCMadness
Avatar
goom #2
Member since Mar 2010 · 352 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Die Stadt ist für Kinder eher nicht so schön. Kommt natürlich drauf an wo du wohnst.
blinddeafmute #3
Member since Feb 2009 · 213 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
es würde mich ja mal interessieren, in welcher Stadt du zur Zeit lebst.
ich denke, dass es ähnlich wie in anderen Großstädten, wie zB Berlin, ist.
kaufen sollte man da sicherlich (so gut wie) alles können. es ist dann eher die Frage ob man auch alles findet, was man sucht und ob es vllt. um einiges teurer sein könnte.

es gibt bestimmt für einige schönere Orte als Großstädte wie Seoul, Berlin... um seine Kinder aufzuziehen, aber in dem Alter, für nur 6 Monate sollte dies ja nicht das Problem sein.
bnz #4
Member since Apr 2010 · 168 posts · Location: Darmstadt
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Irgendwie schreit aber diese Fragestellung schon nach einer flapsigen Bemerkung: Nein, total kinderunfreundlich. In Seoul wachsen nämlich keine Kinder auf. Ich denke das Kind wird sich im Nachhinein nicht über diese 6 Monate beschweren, wenn es nicht von den Eltern irgendwie anders behandelt wird. In diesem Alter ist eh weniger die Umgebung entscheidend als die Art und Weise wie und wie intensiv sich die Eltern um das Kind kümmern. Vom Alter her denke ich, dass es eher dann wichtig wird wo man ist, wenn das Kind richtig anfängt zu laufen. Von daher denke ich, dass die 6 Monate genau richtig liegen, wenn man es denn unbedingt machen möchte.
Avatar
iGEL (Administrator) #5
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Kinderfreundlich heißt in dem Alter wohl am ehesten, dass wie gefragt die nötigen Dinge verfügbar sind (check), deutsch oder englischsprachige Kinderärzte verfügbar sind (vermute ich jetzt einfach mal) und dass man mit dem Kinderwagen gut durchkommt (würde sagen, im Vergleich zu Hamburg, ja). Zudem wäre natürlich noch die Frage nach dem Wetter, immer total dick einpacken oder sehr hohe Temperaturen können ja auch anstrengend sein. Wann wollt ihr denn da hin?

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Chung-Chi #6
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Pulver fuer Flaschenmilch gibt es in den groesseren Supermaerkten zu kaufen. Alles andere Babyzubehoer auch. Das sollte kein Problem darstellen. Kinderwagenmaessig haengt es davon ab, in welchem Teil von Seoul man unterwegs ist. Teilweise koennte das Pflaster sehr schlecht oder aber extrem viel Leute unterwegs sein. Wir verwenden zur Zeit noch ein Tragetuch und haben von daher wenig Probleme. Ich habe aeusserst selten Leute mit dem Kinderwagen mit dem Bus fahren sehen - sollte aber funktionieren, da die meisten Busse Rollstuhlfahrer-freundlich eingerichtet sind. U-Bahn koennte eventuell etwas schwieriger werden, da die U-Bahnhoefe zu meist sehr geraeumig sind. Wenn man raus will, wird man den Aufzug aufgrund der Ausschilderung ohne weiteres finden, wenn man rein will, koennte es schon schwieriger werden. Bin mir auch nicht sicher ob jede Haltestelle einen Aufzug hat. (War bisher aber zumindest immer einer da, wenn ich einen gebraucht habe.) Wickelplaetze gibt es nicht unbedingt wie Sand am Meer, aber wenn man z.B. in einem Restaurant ist, in dem auf dem Boden gesessen wird, wird sich keiner darueber beschweren, wenn das Baby direkt neben dem Tisch gewickelt wird. Stillen in der Oeffentlichkeit wird auch akzeptiert, man muss es halt so machen, dass es dezent ist.
Koreaner sind im uebrigen sehr Kinderlieb.
Was nicht so toll fuer Babies ist, ist die hohe Luftverschmutzung in Seoul. Da waere es am besten, in einen Stadtteil zu ziehen, der mehr am Rand von Seoul in unmittelbarer Naehe einer der gruenen Lungen der Stadt liegt.
Avatar
dergio #7
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hier gab es schonmal eine ähnliche Anfrage und ein paar hilfreiche Antworten:
http://forum.meet-korea.de/thread/2292-Reise-nach-Korea-mi…

Schöne Grüße und gute Reise!
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-11-19, 23:28:51 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz