Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Koreanischer Sommer wirklich so schlimm?
Page:  1  2  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Summitmoon #1
Member since Apr 2010 · 35 posts · Location: Osterode
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Koreanischer Sommer wirklich so schlimm?
Also ich fliege in 3 wochen wieder nach korea um meine freundin zu besuchen und ich höre irgendwie nur schlechtes von ihr sachen wie die leute in den büssen und ubahnen stinken das wetter ist viel zu schwül.... ist der sommer in korea wirklich so schlimm im verhältnis zum deutschen? war bisher leider nur im winter in korea^^
wäre für infos dankbar :)


"edit" wäre für tipps in sachen gepäck auch sehr dankbar^^
Kigyo #2
Member since Apr 2011 · 122 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo.

Hab bisher erst einen Sommer in Korea verbracht (2010) und hatte vorher ähnliche Sorgen wie du.

Es ist schon anstrengend, meistens sehr heiß und schwül bei verhältnismäßig wenig Sonne - meist war es eher diesig und oft zugezogen. Bis auf wenige Tage/Wochen kann ich eigentlich - abgesehen natürlich von den Temperaturen - nicht von "Strandwetter" sprechen.
Eigentlich gibt es ja auch die 장마 Regenzeit, die ich allerdings so gar nicht wahrgenommen habe. Bis auf einen Tag im Juli und dann die letzte Woche im August hat es für meinen Geschmack eigentlich nicht unnormal viel geregnet. An diesen besagten Tagen aber wie aus Eimern! Da ist man ausm Bus ausgestiegen und in den nächsten Laden (5 m Luftlinie) und war quasi komplett durchgesifft ;) Kommt aber wohl auch drauf an, was man von zuhause kennt, gibt ja auch in D Orte mit sehr viel und Orte mit sehr wenig Sonnenstunden ;)

Wirklich heftig fand ich die Zeit Ende August, die ich auf Jeju verbracht habe. Da war die Grenze des erträglichen schon fast erreicht. Da hat auch vermehrt die Sonne geschienen. Ich war im Sommer auch in Japan und fands da viel viel schlimmer als in Korea.

Das "normale" Wetter im Sommer in Korea lässt sich wohl am ehesten mit schwül-heißen Tagen hier in Deutschland vergleichen - nur dauerhaft und eventuell ein paar Grad mehr. Also die Tage, wenn die Luft schon quasi nach Gewitter riecht, aber die abkühlende Erlösung nicht kommt, die Klamotten am Körper kleben und schwitzen nichts bringt weil nichts verdunstet ;)

Ich kann jetzt nicht sagen, ob nur der Sommer 2010 keinen bzw. kaum Jangma hatte oder ob mir das nur so vorgekommen ist. Aber insgesamt fand ich den Sommer in Korea nicht so schlimm, wie ich ihn mir vorgestellt hatte. Stell dich einfach auf sehr heißes und schwüles Wetter ein :) Trink viel, gib dir Zeit, dich ans Wetter zu gewöhnen und fang nicht gleich am ersten Tag mit dem Bergwandern oder so an :D

Ubahn fahren und Bus fahren war übrigens nicht schlimm, die Klimaanlagen haben im Gegensatz zu Deutschland fast immer (nur einige kleine Ausnahmen) funktioniert und es war da drin eher zu kalt als zu warm! Gestunken hats nicht, aber angenehm war es zu den Stoßzeiten und den Außentemperaturen natürlich nicht. Ubahn/Bus find ich in Korea deutlich angenehmer als hier in Deutschland (im Sommer).

Ich bin im Sommer auch wieder dabei und wünsche dir schon einmal eine schöne Zeit :)

PS: Über die Jangma-Sache können sicherlich die Langzeit-Korea-Bewohner dieses Forums was sagen, würde mich auch interessieren. Sicherlich ist meine Erfahrung mit nur einem erlebten Sommer auch nicht gerade am beweiskräftigsten.

PPS: Wichtig zu erwähnen ist vielleicht, dass die Nacht keine Besserung bringt und die Temperaturen in der Nacht gar nicht oder nur um ein, zwei Grad fallen. In den "Häuserschluchten" staut sich die Wärme schon ganz ordentlich. Des Weiteren ist vielleicht noch wichtig zu wissen, dass es quasi keine Geschäfte/Wohnungen ohne reichlich Klimaanlagen und Ventilatoren gibt^^
KoreaEnte #3
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Mir hat an Korea genau eine Sache nicht gefallen und das war der Sommer ;) Es ist deutlich unangenehmer als in Deutschland. Es gibt zwar überall Klimaanlagen, aber nach einem langsamen Fußmarsch von der Wohnung bis zur U-Bahn will man am liebsten schon wieder duschen. Die Luftfeuchtigkeit ist einfach viel höher. Es regnet auch wesentlich mehr als in Deutschland und der Regen bringt zudem keine Abkühlung, ist also doppelt nervig.

Wenn man eine Wohnung/Zimmer mit Klimaanlage hat, ist es aber halb so schlimm, weil man dann wenigstens gut schlafen kann, das hatte ich leider nicht immer. Eine Klimaanlage kostet aber auch einiges an Strom.
Avatar
orosee #4
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Sommer Check:

2008 - Pfui
2009 - Pfui pfui
2010 - Pfui pfui pfui
2011 - ?

Es ist kein Vergnuegen, wenn um 7 Uhr morgens schon >25 Grad draussen sind. Kigyo hat es sehr schoen beschrieben. 2010 gab es ein paar Tage im August, da war es waermer als in Bangkok zur gleichen Zeit (39 Grad zu 37). Das Jahresmittel wurde dann durch -15 Grad im Winter noch "gerettet".

Zudem scheint es seit 2010 keinen Fruehling und wohl auch keinen Herbst mehr zu geben. Der Sommer 2010 war 5 Monate lang, der Winter 6 und dann je 2 Wochen echtes Fruehlings- bzw. Herbstwetter.

2010 hat es gerade 2 mal Sturzregen gegeben, ansonsten hat es nur gefisselt. 2011 war schon im Mai deutlich zu warm. GsD fuer Klimaanlagen.
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Summitmoon #5
Member since Apr 2010 · 35 posts · Location: Osterode
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
ohje ich werd 3 wochen bleiben  nach euren aussagen muss ich angst haben das meine tshirts im schrank nicht reichen, für 3 wochen korea ^^ x.X aber danke für die netten hinweise!
Flo-ohne-h (Moderator) #6
Member since Jul 2009 · 2012 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #3
Quote by KoreaEnte:
Mir hat an Korea genau eine Sache nicht gefallen und das war der Sommer ;)

Wenn man eine Wohnung/Zimmer mit Klimaanlage hat, ist es aber halb so schlimm, weil man dann wenigstens gut schlafen kann, das hatte ich leider nicht immer. Eine Klimaanlage kostet aber auch einiges an Strom.

kann ich unterschreiben. Versuche deshalb im Sommer größtenteils in D zu bleiben - das hält kein normaler Mitteleuropäer aus. Mein Kollege meinte: Bürotür zu, Klimaanlage an, Büro nur wenn absolut nötig verlassen.

Trotz maximaler Sparanstrengungen ist bei mir der Stromverbrauch von ca. 80 kWh auf 325 kWh im August 2010 hochgegangen  8-( - zum Glück ist Strom hier billig ;).
Avatar
딸기 티안 #7
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
im uebrigen stinken die Koreaner nicht in den Bussen und Ubahnen. Ueberhaupt kein vergleich zu Deutschen, was glaube ich auch an der ernaehrung liegt. Nach was sie riechen koennte waere Kimchi oder Soju.
mheh #8
Member since Oct 2010 · 93 posts · Location: 파주
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
In reply to post #5
Quote by Summitmoon:
ohje ich werd 3 wochen bleiben  nach euren aussagen muss ich angst haben das meine tshirts im schrank nicht reichen, für 3 wochen korea ^^ x.X aber danke für die netten hinweise!

Lass dich nicht einschuechtern. Ich war die ersten zwei Male jeweils im Sommer in Korea. Einmal fuer drei Monate und dann nochmal fuer drei Wochen. Beim ersten Mal sind meine Frau und ich hier auf Reisen gegangen (unter anderem Seoraksan zum Bergsteigen) und beim zweiten Mal war unsere Hochzeit und Flitterwochen.

Es ist heiss und schwuel, aber das ist alles machbar. Der Fruehling hat genauso seine Tuecken mit dem Yellow Dust und massig Pollen in der Luft, Winter ist kalt und eintoenig draussen. Der Herbst ist ja angeblich am besten, hab ihn allerdings noch nicht erlebt.

Wie auch immer, ich kann dem Sommer viel gutes abgewinnen und meine Eltern, die zur Hochzeit kamen, haben viele gute Erinnerungen mit nach Hause genommen. :)

Viel Spass im Sommer!
Summitmoon #9
Member since Apr 2010 · 35 posts · Location: Osterode
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
das mit dem frühling hab ich glaub ich mal gehört, das soll doch irgendein wüstensand sein der nach korea fliegt oder?^^
mal #10
Member since Mar 2009 · 296 posts · Location: Bochum
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
ist nicht so schlimm....gebucht hast du ja eh schon ;)
                                                                       
Avatar
Yung Ho #11
Member since Nov 2008 · 45 posts · Location: Heidelberg
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Die Hitze selbst ist nicht das Problem, sondern die hohe Luftfeuchtigkeit. T-Shirts kannst du recht guenstig kaufen, aber aufpassen auf Qualitaet, da sich sonst der Schweiss zu sehr abzeichnet.
Summitmoon #12
Member since Apr 2010 · 35 posts · Location: Osterode
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
in gedanken seh ich schon nen wasserfall auf meinem rücken xD
Avatar
딸기 티안 #13
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
Ach ich finde die Luftfeuchtigkeit gar nicht so schlimm, der Trick dabei ist sich einfach nicht zu bewegen. :)
Falls doch dann bewegt man sich halt nur in Ubahnen, Bussen und oder klimatisierten Raeumen. ;)

Habe jetzt schon 7 Sommer mitgemacht und alle ueberlebt.
KoreaEnte #14
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Einfach ne Fahrkarte besorgen und mit der Linie 2 immer im Kreis fahren, so wie es die Rentner in Seoul auch machen :D
Gummibein #15
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Wenn man die Wahl hat sucht man sich natürlich nicht ausgerechnet das schlechteste aus. :)

Auszuhalten ist es allemal wie viele Koreaner die keine Wahl haben jedes Jahr aufs neue beweisen. :)

Ich konnte dem Regen sogar etwas meditatives abgewinnen aber das geht natürlich nur wenn man Zeit und Muße hat sich darauf einzulassen. Für Kurztrip der hoffentlich voller hektischer Betriebsamkeit ausarten soll denkbar ungeeignet.

Was die Hitze betrifft, ich fand Ausdauersport ganz nett gegen Hitze. Wenn man viele Stunden im eigenen Schweiß badet gewöhnt man sich an den Zustand. :) Dann reicht Abends eine kurze Dusche um sich wieder frisch zu fühlen. An die Quälerei in der Hitze der Nacht habe ich mich aber nie gewöhnen können.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-09-16, 14:46:18 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz