Forum: Übersicht Koreanische Sprache - 한국어 / Deutsche Sprache - 독일어 RSS
Koreanisch in Wien lernen
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
David (Gast) #1
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Koreanisch in Wien lernen
Annyeonghaseyo,

ich heiße David, bin 17 Jahre alt und Schüler eines Wiener Gymnasiums. Derzeit arbeite ich an meiner Fachbereichsarbeit in Geschichte, die sich mit den Entwicklungen auf der Koreanischen Halbinsel seit 1945 beschäftigt. Da mich andere Kulturen und Länder grundsätzlich interessieren, würde ich gerne beginnen Koreanisch zu lernen. Ein langfristiges Ziel wäre, zumindest einige Zeit in Korea zu leben oder gar zu studieren.

Nun ist es aber so, dass ich in Wien lebe und meines Wissens ist der Wiener Markt für Koreanisch Kurse nicht allzu groß. Ist vielleicht jemand aus Wien hier, der über seine Erfahrungen berichten kann? Kennt jemand Kurse?

lg, David
Avatar
iGEL (Administrator) #2
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin David!

Ich kenne keine Kurse, aber zumindest bietet die Uni Wien Koreanologie an: http://www.univie.ac.at/koreanologie/. Vielleicht einfach mal dort nachfragen, ob die andere Kurse kennen? Die VHS bieten leider nix an, laut www.vhs.de. Eine andere Möglichkeit wäre ein Sprachtandem, daher, "Mein Deutsch gegen dein Koreanisch". Damit lerne ich Koreanisch, kenne hier inzwischen drei Koreaner, mit denen ich das mache.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Horv (Gast) #3
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
muss ich leider korrigieren, die vhs bittet sehr wohl auch korenaischkurse in wien an, und zwar nur in der VHS Brigittenau;
war nämlich selber dort von februar bis juni, kostenpunkt liegt bei € 187 falls es dich interessiert dich dort anzumelden;
wennst willst kann ich dir auch die unterlagen per mail ( schreib mich einfach an bookdori@gmail.com )an dich schicken, hab sie nämlich alle als pdf dateien auf den computer;
Avatar
iGEL (Administrator) #4
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Horv!

Danke für die Korrektur. ^^

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Bo-Ra (Gast) #5
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Hallo~~

Die Antwort kommt jetzt irgendwie sehr spaet wenn ich mir das Datum ansehe..


Also, ich selbst wohne auch in Wien bzw. bin hier aufgewachsen
(Eltern sind vor ca. 15 Jahren hergezogen) -
Und sie haben mich in eine koreanische Schule geschickt.

Diese Schule entspricht der Grundschule in Korea, also 6 Jahre
(+Vorschule also ca. 7 oder 8 Jahre).
Ich muss zugeben damals habe ich diese 8 Jahre wirklich verflucht
aber heute denke ich dass ich meinen Eltern sehr dankbar bin
dass sie mich dort hinegschickt haben..

Ich habe gehoert dass sie nun auch eine Mittelschule "eroeffnet" (?) haben -
also nach der grundschule eben weitere 3 Jahre.
Meine schwester besucht diese momentan teilweise als.. Gastschueler?


Diese Schule findet jeden Samstag statt - Von 14:30 - 15:30.
Und zwar im Waltergymnasium (4. bezirk, Weiss-Blau gestrichen,
in der naehe von der Volksschule Grafstarhemberggasse).


Hmm, ja..
Also so weit ich weiss gehen da sehr, sehr viele Koreaner hin
(bzw. sowieso fast alle "2. Generation" Kinder die hier wohnen).

Mein bruder wird diese Schule ebenfalls ab September besuchen
(er ist 5.. Wird die schule also 7 Jahre besuchen - Ohne Mittelschule).


Hmm.. Ja ^^;
Also wenn du noch weitere Fragen haben solltest: Lim_BoRa@msn.com
Lydia Schnee (Gast) #6
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #1
Betreff: KoreanischlehrerIn
Liebe Österreichkoreaner!

Die Sprachschule "Willsprechen" in Wien sucht KoreanischlehrerInnen, die sehr gut Deutsch sprechen und eine mehrjährige Unterrichtserfahrung haben.

Wir freuen uns über eure Bewerbung an:

lydiaschneee@yahoo.de
tel: 0699 19679308

liebe Grüße

Lydia Schneeberger
hellogg #7
Benutzertitel: Hii
Mitglied seit 12/2008 · 5 Beiträge · Wohnort: wien
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hi leute!

Zwar ist mein äußerliches Erscheinen bzw. Aussehen koreanisch aber innerlich fühle ich mich wie ein Österreicher.
 
Weil hier in Österreich ein besserer Lebensstandard als in Korea herrscht, kamen meine Eltern nach Wien.
(Sie führen heute ein erfolgreiches Restaurant)

Seit meiner Geburt war ich 3 mal in Korea.
Das erste Mal war von 1902-1905 (Ich besuchte damals den Kindergarten in Korea)
2002 war mein zweites Mal (habe noch gute Erinnerungen, 1 Monat)
und 2008 (war in Ordnung, auch für 1 Monat).

Ich spreche etwas koreanisch (bei uns Zuhause wird koreanisch gesprochen aber meine Eltern sehe ich nur abends und am Sonntag daher spreche ich nicht viel koreanisch) aber dennoch muss ich erwähnen, dass ich bin dieser Sprache nicht mächtig genug bin um Konversationen mit Native Speaker bzw Verträge abzuschließen. Daher hätte ich große Interesse koreanisch zu erlernen(aber erst im Sommer).
Daher meine Frage kennt da jemand der mir in koreanisch Unterricht geben könnte??? (privat bevorzugt und in Wien)
lessrandom (Gast) #8
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Koreanischkurs in Wien
es gibt in wien einen koreanischkurs, den ich als schueler besuche und der auch sehr gut ist:
http://www.koreanisch-kurs.at
allerdings ist der kurs fuer erwachsene, da die gesamten unterlagen auf erwachsene ( sprachstufe) ausgelegt sind.
cwc0117 #9
Mitglied seit 04/2015 · 1 Beitrag
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: www.koreanisch-kurs.at
Hallo Leute,

nichts für ungut aber ich musste reagieren!! Dieser Kurs bei Frau Kim ist einer der schlechtesten Kurse, die ich jemals besucht habe!!! Sie hat die ganze Zeit nur gestottert und war nicht in der Lage meine Fragen zu beantworten stattdessen habe ich immer wieder eine Gegenfrage erhalten. Des Weiteren ist sie bei der Rückzahlung des Kursgeldes nicht sehr kulant - es hat nämlich mehrere Wochen gedauert bis ich einen Teil von meinem Kursbetrag zurück erhalten habe - habe für 1 Monat im Voraus bezahlt.
Es ist daher gescheiter sich an der Uni Wien für Koreanologie zu inskribieren. Ist nämlich kostengünstiger - gratis - und die Professoren haben was drauf!! :)

LG
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 11.12.2016, 07:04:02 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz