Forum: Übersicht Treffpunkt - 만남의 장 RSS
Vorstellung
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
ddongmaryo #1
Mitglied seit 10/2005 · 9 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Vorstellung
Hallo, ich habe mich heute angemeldet, zum guten Ton gehört es auch, sich vorzustellen, also tue ich es hiermit. Im Internet gibt man natürlich nicht den richtigen Namen heraus, aber meinen Vornamen könnt ihr ruhig erfahren. Mein Name ist Tobias, ich komme aus Düsseldorf, ich bin 37 Jahre alt und arbeite bei einem weltbekannten Telekommunikationsunternehmen. Auf diese Seite bin ich gestossen über ACF Movies. Ich freue mich immer wieder, wenn ich Leute treffe, die großes Interesse haben an Korea, in diesem Falle an koreanischen Filmen. Ich selber bin zwar in Korea geboren, wurde aber mit 6 Jahren nach Deutschland adoptiert. Ich lebe mit meiner koreanischen Frau und Sohn in Düsseldorf. Falls es Menschen gibt, die großes Interesse an Korea haben, dann sollte man auch die Seite www. kyopo.com einmal besuchen. Das ist ein Portal für Adoptierte und 2. Generation (Kyopo, Isae). Ich freue mich, wenn ihr Fragen habt über Korea, sei es Sprache, Kultur und Sonstiges, die ich auch dann beantworten kann. In diesem Sinne wünsche ich "Igel" viel Erfolg mit seiner Site und hoffe, daß ich viel mit Euch kommunizieren kann.
Avatar
iGEL (Administrator) #2
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin ddongmaryo, schön, dass du hergefunden hast! :)

Du bist jetzt schon der dritte aus Korea adoptierte, den ich kennenlerne. Scheint ja gar nicht so selten passiert zu sein. Du sprichst koreanisch? Dann habe ich sicher früher oder später Fragen. Eine habe ich schon jetzt, aber zur Kultur. Und zwar kam mir die Frage letztens, als ich mich mit jemandem im ICQ über Korea unterhalten habe. Wie sieht das wirklich aus mit der koreanischen Arbeitskultur? Ich habe mich mit einer Koreanerin unterhalten, und sie meinte, sie müsste teilweise von 8 Uhr morgens bis tief in die Nacht arbeiten. Bedeutet das, dass das Familienleben vor allem am Wochenende stattfindet? Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass Koreaner wirklich 12 Stunden mit der selben Konzentration durcharbeiten wie Deutsche 8 Stunden. Geht es dort auf der Arbeit etwas lockerer zu?

Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
ddongmaryo #3
Mitglied seit 10/2005 · 9 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hi, ich spreche koreanisch, nicht gut, aber auch nicht schlecht, sonst könnte ich wohl nicht mit meiner Frau unterhalten - sie kann zwar auch Deutsch, ist aber angenehmer. Ja, die Koreaner arbeiten so von 9-10 bis 18:00 Uhr, das ist auch der Grund, warum Du in dieser Zeit so viele Leute (18:00) Uhr triffst, und eine Stunde später, auch heitere Leute triffst. Das Familienleben ist kurz, deshalb helfen auch die Großmütter aus, was aber kulturell grundlegend ist, daß alles in der Familie bleibt. Je nach Job, kann es auch sein, daß die Koreaner 15 bis 16 Stunden arbeiten. Arbeit ist in Korea billig. ob die Leute konzentriert arbeiten, kann ich nicht so sagen, es hängt wohl auch davon ab, was man zu tun hat, ein einfacher Büroangestellter arbeitet bestimmt nicht so konzentriert, die meisten Jobs sind nicht so qualifiziert, halt einfache Tätigkeiten. Warum die Koreaner so lange arbeiten, hängt damit zusammen, daß es in Korea keine Tarifverträge gibt und zu viele Leute Arbeit suchen. Wir deutsche würden natürlich gegen lange Arbeitszeiten demonstrieren, das hat in Korea keinen Sinn, die nehmen es einfach so hin. Unter Arbeitskollegen geht es schon mal lockerer zu, vor allem abends gehen die dann saufen, das erhöht den Zusammenhalt und läßt ach die schwere Arbeit erträglicher erscheinen, kann aber sein, daß die Kollegen dann aber auch jeden Tag saufen gehen. Probier es doch mal aus! : :-D
Avatar
iGEL (Administrator) #4
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Danke erstmal für die Erklärung!
Zitat von ddongmaryo:
Probier es doch mal aus! : :-D
Werde ich vielleicht. :D Nächstes Jahr werde ich dort für ein Jahr hingehen, um die Sprache zu lernen, aber wenn es mir danach immer noch so gut gefällt, kann ich mir auch vorstellen, dort länger dort zu bleiben. Dann müsste ich wohl arbeiten. Nun weißt du auch, wie ich auf die Frage gekommen bin. ;)

Vielleicht kannst du oder jemand anders mir gerade nochmal mit einem Wort helfen: 우아. Ich übersetze gerade einen Text (über Hangeul) aus dem englischen, und 우아 bedeutet demnach "grace, suavity". Das würde ich wohl mit "Grazie, Höflichkeit" übersetzen. Trifft es das halbwegs?

Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
ddongmaryo #5
Mitglied seit 10/2005 · 9 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
hm, das wort muss man im text lesen, eigentlich gibt es keine bedeutung dafür, es ist eher ein ausdruck, wenn man was ganz tolles gesehen oder erlebt hat.
Avatar
iGEL (Administrator) #6
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Das Problem, es gibt keinen Zusammenhang.  :rolleyes: Das ganze ist ein Hangeul-Kurs, hier kannst du meine Übersetzung sehen: http://igel.dyndns.org/kintro/placehld.htm (zieht später noch um)

Das Original: http://langintro.com/kintro/placehld.htm

Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
ddongmaryo #7
Mitglied seit 10/2005 · 9 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
auch das was im Kurs steht, kann man nicht herausdeuten 우아 war in diesem Beispiel nur einfach die Zusammensetzung von Silben. Ich meinte, das Wort muss man in einem Text sehen zu einem Thema.
aemkei1982 #8
Mitglied seit 10/2005 · 21 Beiträge · Wohnort: Köln
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich würd sagen es heißt Grazie nicht im Sinne von Höflichkeit sondern mehr im Sinne von Anmut.
Das Verb dazu, 우아하다 kann man vllt. ganz gut mit "anmutig, graziös, elegant" übersetzen. Wie ddongmaryo schon sagt, je nach Kontext natürlich.

Ich weiss nicht ob ihr das kennt aber ich benutze http://kr.dic.yahoo.com
Sehr hilfreich meiner Meinung nach.
Avatar
iGEL (Administrator) #9
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

Danke euch beiden! Ich weiß, dass die koreanische Sprache sehr kontextabhängig ist. Aber ich darf den Leser ja nicht zu sehr verwirren, schliesslich ist dies erst Seite 8 des Kurses. Es geht einfach darum, dem Leser ein Aha-Erlebnis zu geben und ihm zum Weitermachen zu motivieren. Da kann ich ihn natürlich nicht gleich mit der gesamten Komplexität der koreanischen Sprache erschlagen (die mir aber einfacher als Deutsch erscheint). ^_^ Nur falsch soll es nicht sein, und da ich es aus dem Englischen übersetze, können hierbei auch Fehler auftreten.

Ich werde es auf der Seite in "Anmut, Grazie" ändern.

Gute Nacht,

Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 08.12.2016, 04:57:57 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz