Forum: Overview Koreanische Sprache - 한국어 / Deutsche Sprache - 독일어 RSS
Dokumente zur Eheschließung
Page:  1  2  3  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Micha5 (Guest) #1
No profile available.
Link to this post
Subject: Dokumente zur Eheschließung
Hallo,

meine koreanische Freundin und ich wollen hier in Deutschland heiraten. Dazu benötigen wir Übersetzungen einiger koreanischer Dokumente. Laut Standesamt müssen die von einem "staatlich anerkannten Dolmetscher" übersetzt werden. Meine Frage an die Standesbeamtin, ob ein Dolmetscher denn überhaupt schriftliche Übersetzungen mache, stieß auf Unverständnis. Daraufhin habe ich mich an Übersetzungsagenturen gewandt. Die haben mir gesagt, ich benötige eine "beglaubigte Übersetzung" und der Spaß kostet zwischen 200-300 Euro. Meine Freundin hat allerdings gehört, man könne auch eine "normale" Übersetzung der Dokumente machen lassen und diese bei der Botschaft beglaubigen lassen, was deutlich billiger sei. Die Standesbeamtin wiederum war sich nicht sicher, ob das genügt. Sie hat wieder von ihrem "staatlich anerkannten Dolmetscher" angefangen … etc. Kennt sich hier jemand mit der Materie aus? Ist der Übersetzungspreis für die drei Dokumente mit je einer handvoll Zeilen gerechtfertigt bzw. geht's nicht irgendwo auch ein bisschen günstiger?

Wäre für jeden Tipp dankbar!
Silberdrache #2
Member since Aug 2009 · 210 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Durch die ganze Bürokratie musste ich mich auch schon kämpfen. Bei mir hat der folgende Weg sehr gut funktioniert.

Was Du brauchst:

1.
Die vom Standesamt benötigten Orginaldokumente aus Korea (Geburtsurkunde, Ehefähigkeitszeugnis etc.)
Frag beim Standesamt an, was für eine Eheschliessung mit einer Koreanerin genau benötigt wird.   

2.
Diese Dokumente müssen von einer koreanischen Botschaft "apostilliert" werden
Eine Apostille sieht so aus: http://www.einfach-heiraten.eu/apostille-sued-korea)

3.
Die von einem in Deutschland beeidigten Übersetzer angefertigte beglaubigte Übersetzung aller
Dokumente. Die Apostille, sofern auch in englisch enthalten, muss meines Wissens nach
nicht zusätzlich übersetzt werden.

Mich hat die Übersetzung - welche einwandfrei anerkannt wurde - nicht mehr als 120 Euro gekostet.
Falls Du die Kontaktdaten haben willst, lass es mich wissen, dann schicke ich Dir hier eine PM.

Gruss

P.S.: Alle Angaben ohne "Gewähr" ;-)
Flo-ohne-h (Moderator) #3
Member since Jul 2009 · 2008 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
Quote by Micha5:
der Spaß kostet zwischen 200-300 Euro.

kommt mir etwas hoch vor. Ich würde beim Standesamt nachfragen, ob Englisch auch ginge. Wenn ja, sollte es kein Problem sein eine notariell beglaubigte Übersetzung in Korea zu kriegen und die ist wahrsch. recht günstig.
Micha5 (Guest) #4
No profile available.
Link to this post
In reply to post #2
Subject: Danke für den Tipp!
Quote by Silberdrache:
Falls Du die Kontaktdaten haben willst, lass es mich wissen, dann schicke ich Dir hier eine PM.


Dafür wäre ich sehr dankbar. 120 € klingt schon mal vernünftiger.
Micha5 (Guest) #5
No profile available.
Link to this post
In reply to post #3
Subject: Danke auch für den Tipp!
Mal sehen, was die Tante vom Standesamt dazu meint. Das könnte die preiswerteste Lösung sein.
Silberdrache #6
Member since Aug 2009 · 210 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #3
Quote by Flo-ohne-h on 2010-11-29, 12:46:
kommt mir etwas hoch vor. Ich würde beim Standesamt nachfragen, ob Englisch auch ginge. Wenn ja, sollte es kein Problem sein eine notariell beglaubigte Übersetzung in Korea zu kriegen und die ist wahrsch. recht günstig.

Ganz so einfach ist es vermutlich nicht. In meinem Fall war es so, dass die Übersetzungen von einem in deutschland vereidigten und amtlich anerkannten Übersetzer sein mussten.

Das Vorgehen wäre also - wenn es wie bei mir ist - so:

1) Notariell beglaubigte und apostillierte Dokumente in Korea (bzw. einer koreanischen Botschaft) einholen
2) Diese von einem in deutschland vereidigten und amtlich anerkannten Übersetzer übersetzen lassen

Damit solltest Du auf dem sicheren Weg sein. Erkundige Dich da unbedingt nochmals beim Standesamt.

P.S.: PM mit Adresse des Übersetzungsbüros kann ich Dir nur schicken, wenn Du hier registriert bist :-)
neu hier (Guest) #7
No profile available.
Link to this post
Subject: Ehevertrag bei Hochzeit in Korea?
Hallo!

Ich finde diese Seiten sehr hilfreich, habe aber ueber gewisse finanzielle Aspekte einer Hochzeit in Suedkorea noch keine Informationen gefunden. Ich habe ein ganz schnoede Frage: Kann ein deutsch-koreanisches Paar bei einer Hochzeit in Suedkorea z.B. Guetertrennung vereinbaren? Wenn ja, wie laeuft das? Ehevertrag beim Notar? Gibt es sowas wie Unterhaltspflicht?

Vielen Dank schonmal fuer Eure Anworten!
Micha5 (Guest) #8
No profile available.
Link to this post
In reply to post #6
Quote by Silberdrache on 2010-12-01, 09:10:
P.S.: PM mit Adresse des Übersetzungsbüros kann ich Dir nur schicken, wenn Du hier registriert bist :-)

Ich bin eigentlich registriert, habe aber meine Anmelde-Infos vergessen. Könntest Du mir die Adresse vielleicht an meine E-Mail-Adresse schicken? Das wäre sehr nett.

michan555@yahoo.de
Silberdrache #9
Member since Aug 2009 · 210 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Mail mit Infos ist raus !
Avatar
haukino #10
User title: haukino, nothing else.
Member since Oct 2010 · 93 posts · Location: Daegu
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Wir sind in Korea
Ich habe auch eine Frage zum Thema "Dokumente zur Eheschließung", allerdings sind wir beide (Ich Deutscher und Sie Koreanerin) in Korea und nicht in Deutschland. Ich hoffe es ist OK wenn ich hier frage und keinen neuen Thread aufmache. Ansonsten kann man die Frage ja abspalten :)

Wie ich bereits gelesen habe brauchen wir um in Korea zu heiraten zwei drei Koreanische Dokumente und "mein" deutsches Ehefähigkeitszeugnis. Plus beglaubigte Übersetzungen und Überbeglaubigung (Apostille) Ist das richtig?
Meine Frage ist nun, kann ich die benötigten Dokumente bekommen ohne nochmal nach Deutschland zu fliegen?

Danke schonmal.
| Korea Blog | Rezepte | Fotos | Facebook | Twitter | YouTube | RSS |
Avatar
딸기 티안 #11
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
Quote by haukino:
Wie ich bereits gelesen habe brauchen wir um in Korea zu heiraten zwei drei Koreanische Dokumente und "mein" deutsches Ehefähigkeitszeugnis. Plus beglaubigte Übersetzungen und Überbeglaubigung (Apostille) Ist das richtig?
Meine Frage ist nun, kann ich die benötigten Dokumente bekommen ohne nochmal nach Deutschland zu fliegen?

Danke schonmal.

Hallo, wenn die Gesetze noch wie 2003 sein sollten, dann brauchst du ein deutsches Ehefaehigkeitszeugnis was du nur bei deinem Standesamt bekommst. Dann brauchst du das „Declaration of Eligibility for Marriage“ aus der Deutschen Botschaft. Um das zu bekommen musst du mit deiner Verlobten samt Paesse, deutsches Ehefähigkeitszeugnis und mit der Apostille versehene koreanische Familienurkunden zur Deutschen Botschaft.

Zusammengefasst:

Sie:
• 가족관계증명서 (Urkunde über die familiäre Verwandtschaft)
• 기본증명서 (Grunddatenurkunde)
• 혼인관계증명서 (Urkunde über die eheliche Verwandtschaft

Alle drei Urkunden müssen mit einer Apostille versehen werden.

Du:
• deutsches Ehefaehigkeitszeugnis
• Declaration of Eligibility for Marriage
• Report and Certificate of Marriage + Apostille

Beide:
Gu-Office Dokument fuer Eheschliessung
Geld
Avatar
Chung-Chi #12
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #10
Ich habe die ganzen Unterlagen, die ich von Deutschland brauchte durch meine Mutter bei meinem zustaendigen Einwohnermeldeamt besorgen lassen. Ich denke, wenn man jemanden vor Ort hat, geht es ein bisschen schneller, als wenn man Briefe schickt, die werden dann vielleicht dann doch noch ein paar Mal ueber den Schreibtisch hin und her geschoben wenn der Beamte sehr viel zu tun hat.

Wir hatten alle Unterlagen ungefaehr in einem Monat zusammen.

Du kannst Dir ein Merkblatt zur Eheschliessung in Korea von der homepage der deutschen Botschaft herunter laden. Die Informationen dort sind sehr gut und sehr ausfuehrlich.

http://www.seoul.diplo.de/Vertretung/seoul/de/04/Familiena…

Und noch was, versprich Dir bitte nichts festliches von der amtlichen Eheschliessung in Seoul. Das ist einfach nur ein Verwaltungsakt, wo ein paar Stempel drauf gemacht werden. Die sagen noch nicht mal Herzlichen Glueckwunsch.  ;-)
Avatar
haukino #13
User title: haukino, nothing else.
Member since Oct 2010 · 93 posts · Location: Daegu
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ah, ja.

Das hilft doch schon mal weiter. Danke euch beiden für die Infos. So langsam kommt bei mir Licht ins Dunkel. Hab auch noch mal auf nuku.de was gefunden, sagt ziemlich genau das gleiche und ist von August 2010. Ist der Blog nicht sogar von einem Benutzer hier?

Auch die Zeitangabe von 1 Monat hört sich gut und realistisch an.

Koreanische Hochzeiten sind nun mal anders. Ich war schon auf zwei, eine Traditionelle im Wedding Tower und eine eher Westliche mit Altar, Gästetische und Buffet alles in einem Saal. Aber trotzdem gefällt mir das Deutsche nach dem Essen Zusammensein und bis in die Nacht feiern besser.

Bilder gibt's übrigens auf meinem Flickr Photostream

Habt ihr eigentlich zweimal geheiratet. Oder sind die Verwandten und Freunde alle nach Korea bzw. Deutschland gekommen?
| Korea Blog | Rezepte | Fotos | Facebook | Twitter | YouTube | RSS |
Avatar
iGEL (Administrator) #14
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Ich habe 2x geheiratet. Wollten die Eltern jeweils. ;-) In Korea kirchlich (ohne den ganzen amtlichen Kram), in Deutschland dann standesamtlich + Feier. Eine in Deutschland geschlossene Hochzeit ist offenbar sehr einfach in Korea anerkennbar.

Lustig waren die Handschuhe: Meine Eltern haben sich in Korea gewundert, warum sie jetzt Handschuhe anziehen sollen, und die Schwiegermutter in Deutschland dann wiederrum, dass sie gar keine Handschuhe kriegt. ;-)

Der Kontrast ist mir auch aufgefallen: In Korea wird so viel Wert auf die Hochzeit gelegt, aber das Fest ist recht öde...

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Chung-Chi #15
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #13
Wir haben unsere Hochzeit nur einmal in Korea gefeiert und meine Verwandten und ein Freund von mir sind aus Deutschland bzw. England hergekommen und haben dann noch ein paar Tage Urlaub in Korea gemacht. Deswegen hatten wir dann auch zwei(!) Hochzeitsreisen. :-D

Wir hatten eine traditionelle koreanische Hochzeit vor toller Kulisse im Freien, haben aber einfach nach Belieben noch ein paar nicht-traditionelle Elemente mit eingefuegt. So gab es zum Beispiel einen wunderschoenen Hochzeitskuchen, der super geschmeckt hat und nicht nur Attrappe war und mein Mann hat als Ueberraschung ein Lied fuer mich auf deutsch gesungen.  :-D Das Abendessen war in einem normalen Restaurant, das mehrere abgetrennte Raueme hatte und in total relaxter Atmosphaere statt fand. Und danach sind wir noch mit meinen (Schwieger)Geschwistern und ein paar Freunden von mir zum Karaoke gegangen. Ich fand es eine total schoene Feier. Danach sind wir noch mit beiden Familien fuer ein paar Tage nach Jeju auf unsere erste "Hochzeitsreise" gefahren. Ich hab dann mit meinem Mann ein paar Monate spaeter noch eine zweite alleine gemacht.

Uebrigens haben wir auch noch ein grosses Hochzeitsfoto in weiss/im Anzug in einem Studio machen lassen, weil ich dachte, vielleicht tut es mir spaeter ja doch Leid, nie in weiss geheiratet zu haben und es ist auch ein sehr schoenes Foto dabei herausgekommen.  :-)
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  3  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-07-20, 02:47:50 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz