Forum: Overview Aktuelles - 지금 한국/독일에서는 RSS
Nordkorea beschießt südkoreanische Insel
Abgespalten von [Mal wieder Nordkorea ...]
Page:  previous  1  2  3  4  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
iGEL (Administrator) #16
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 32131
Moin!

Ich glaube auch nicht, dass etwas passiert. Und über die Gründe wird ja viel spekuliert. So wie ich die Beobachter verstanden habe, fühlt sich der Norden zu wenig beachtet und war enttäuscht, wie wenig Reaktion sie auf die Uran-Fabrik bekommen haben. Sie wollen unbedingt wieder verhandeln, da sie sowohl Nahrung brauchen als auch Geld, um die Elite zu schmieren, damit die Machtübergabe glatt läuft. Aber ich stimme flo zu, den Sohnemann als harten Kerl zu präsentieren, der sich durchzusetzen weiß, spielt sicherlich auch eine Rolle.

Ich denke, Südkorea wird schon auf die Artillerie gezielt haben, aber die ist wohl so in die Berge eingegraben, dass sie nur schwer zu treffen ist.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Soju #17
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Ich finde die ganze Situation einfach Sch....!!!
Der Norden meint nun der Süden hätte zuerst geschossen ...Schuld war immer der andere:-(
Ehrlich gesagt kann ich beide Regierungen nicht ausstehen, festzustellen ist aber das die Beziehungen seit 2MB noch nie so schlecht waren wie jetzt....die dauernden Mannöver der USA und SK vor der Nase von Nkorea kann man schon auch als Provokation sehen ...Mmmh....
Hoffe die Sache beruhigt sich wieder und man setzt sich zusammen, nur der Weg zu besseren Beziehungen kann auf die Dauer zu einer Wiedervereinigung führen!
Meine Meinung !!
Avatar
iGEL (Administrator) #18
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Laut CNN beschuldigt Nordkorea den Süden, nordkoreanische Gewässer beschossen zu haben.
This latest action occurred during South Korean maritime military drills. North Korea said the incident stemmed from those exercises, code named Hoguk, and called the activity "war maneuvers for a war of aggression."

The "South Korean puppet group" engaged in "reckless military provocation" by firing "dozens of shells" inside its territorial waters "despite the repeated warnings of the DPRK" or Democratic People's Republic of Korea, the North's military said in a statement.

"The revolutionary armed forces of the DPRK standing guard over the inviolable territorial waters of the country took such a decisive military step as reacting to the military provocation of the puppet group with a prompt powerful physical strike," the statement said.

Die Südkoreaner hingegen sagen, während der Übung hätten sie Gewässer südlich der Insel beschossen. Wenn man es also genau nimmt, widersprechen sie sich gar nicht. Nordkorea sieht ja die Insel samt der Gewässer drum herum als sein Territorium an.

Lee Myung-bak scheint übrigens auch einen auf harten Jungen machen zu wollen:
Lee called "indiscriminate attacks on civilians are a grave matter." He said that since "North Korea maintains an offensive posture," South Korea's military forces -- the army, air force and navy -- "should unite and retaliate against [the North's] provocation with multiple-fold firepower."

"Reckless attacks on South Korean civilians are not tolerable, especially when South Korea is providing North Korea with humanitarian aid," Lee said, according to Yonhap.

"As for such attacks on civilians, a response beyond the rule of engagement is necessary. Our military should show this through action rather than an administrative response" such as statements or talks, he said.
Quelle: http://edition.cnn.com/2010/WORLD/asiapcf/11/23/nko…?hpt=T1

@Soju: Provokation hin oder her: Das berechtigt niemanden, zivil bewohnte Gebiete (oder sonst was) zu beschießen...

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Soju #19
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
@Igel
Wenn ich das also so richtig lese, hat die Südkoreanische Armee nun doch als erstes geschossen...und nicht wie verbreitet NKorea!
Wird Zeit das die 2 Idioten ( 2MB & Kim Jong Il ) von der Bildfläche verschwinden  :scared:  
Ansonsten gebe ich Dir Recht, obwohl das angebliche Angriffsziel kein zivil bewohntes Gebiet ist bzw.war...sondern ein Militärstützpunkt.
henchan (Former member) #20
No profile available.
Link to this post
Quote by Soju:
...hat die Südkoreanische Armee nun doch als erstes geschossen......

Kannst du dies bitte hier genauer zitieren.
Avatar
Soju #21
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Quote by henchan:
Quote by Soju:
...hat die Südkoreanische Armee nun doch als erstes geschossen......

Kannst du dies bitte hier genauer zitieren.

http://nachrichten.t-online.de/suedkoreas-praesident-droht…
Das Gefecht begann südkoreanischen Angaben zufolge, nachdem die Truppen trotz einer Warnung des Nordens ein Manöver in der Region fortsetzten. Pjöngjang habe daraufhin die Insel Yeonpyeong beschossen, Südkorea reagierte mit der Entsendung von Kampfflugzeugen. Auf nordkoreanischer Seite könne es etliche Opfer geben, hieß es in Seoul. Das Militär des kommunistischen Nordens drohte laut der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA mit weiteren Angriffen, sollte der Süden die Seegrenze "auch nur um 0,001 Millimeter" überschreiten.
Avatar
EddyMI #22
User title: 통치자가 올바른요
Member since Dec 2005 · 431 posts · Location: Münster
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Soju:
Quote by henchan:
Quote by Soju:
...hat die Südkoreanische Armee nun doch als erstes geschossen......

Kannst du dies bitte hier genauer zitieren.

http://nachrichten.t-online.de/suedkoreas-praesident-droht…
Das Gefecht begann südkoreanischen Angaben zufolge, nachdem die Truppen trotz einer Warnung des Nordens ein Manöver in der Region fortsetzten. Pjöngjang habe daraufhin die Insel Yeonpyeong beschossen, Südkorea reagierte mit der Entsendung von Kampfflugzeugen. Auf nordkoreanischer Seite könne es etliche Opfer geben, hieß es in Seoul. Das Militär des kommunistischen Nordens drohte laut der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA mit weiteren Angriffen, sollte der Süden die Seegrenze "auch nur um 0,001 Millimeter" überschreiten.

Und wo stehen da die Worte: "Südkorea hat zuerst auf Nordkorea geschossen"? Das steht nur etwas von einem Manöver, welches die Nordkoreaner nervös gemacht hat.
Freundliche Grüße aus Münster, Ewald
Avatar
딸기 티안 #23
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
so sieht es aus, im Manoever wurde richting Sueden geschossen um den Norden nicht zu Provozieren.
Flo-ohne-h (Moderator) #24
Member since Jul 2009 · 2054 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by 딸기 티안:
so sieht es aus, im Manoever wurde richting Sueden geschossen um den Norden nicht zu Provozieren.

selbst wenn die beim Manöver geschossen haben, ist es trotzdem noch etwas ein paar Schüsse ins Meer zu schießen oder eine Stadt zu beschießen. Daß das eine normale Reaktion des Nordens war, macht mir keiner weiß.
Avatar
Soju #25
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
@Flo
Natürlich eine Dumme und Verrückte Reaktion!
Was mich nervt ist das diese Manöver in den letzten Monaten mit Absicht an Grenzpunkten durchgeführt wurden, das NKorea nun so reagiert ist schon sehr Dumm und Traurig...
Sorry, aber die Regierung in SKorea lässt derzeit auch keine Gelegenheit aus die Beziehungen zu verschlechtern, daher kann ich beide Regierungen nicht ausstehen...
This post was edited on 2010-11-24, 07:05 by Soju.
Tears4Years #26
Member since Mar 2009 · 51 posts · Location: Zur Zeit Korea
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 32124
Quote by iGEL:
Moin!

@Tears4Years: Hast du auch einen Beleg? Soweit ich weiß wurde seit Jahrzehnten kein Artilleriefeuer mehr getauscht, und Wohngebiete wurden auch nicht beschossen.

Gruß, Johannes

http://www.google.com/search?sourceid=mozclient&ie=utf…
Entweder so ab der 25. Seite schauen oder den Zeitraum auf 2002 und frueher begrenzen.
Tears4Years: Es geht auch ohne zu Weinen.
Flo-ohne-h (Moderator) #27
Member since Jul 2009 · 2054 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #25
Quote by Soju:
Was mich nervt ist das diese Manöver in den letzten Monaten mit Absicht an Grenzpunkten durchgeführt wurden, das NKorea nun so reagiert ist schon sehr Dumm und Traurig...
Sorry, aber die Regierung in SKorea lässt derzeit auch keine Gelegenheit aus die Beziehungen zu verschlechtern, daher kann ich beide Regierungen nicht ausstehen...

Offensichtlich will der Norden zündeln um was auch immer für Zugeständnisse zu erreichen. Da stellt sich die Frage: Soll man ihm deutlich eins auf die Nase geben oder wieder eine geharrnischte (schriftliche) Botschaft schicken? Bisher hatte ich nicht den Eindruck, daß NK sich davon auch nur irgendwie beeindrucken läßt.

Sei ehrlich, wie hättest Du in 2MBs Position reagiert, wenn sie Dir ein Kriegsschiff versenken? Er ist ruhig geblieben, hat aber Rache geschworen, sollte eine neue Provokation kommen. Die gestrige Aktion war sicher eine solche, jetzt muß er eigentlich reagieren oder er macht sich unglaubwürdig.

Ich würde in 2MBs Position mir überlegen, ob ich nicht meine Überlegenheit demonstriere und die besten Piloten mit je 1 Präzisions-Bombe/Rakete sämtliche gestern verwendeten Artilleriestellungen einebne (+10 in Reserve, falls eine Bombe danebengeht). Das wäre eine begrenzte Botschaft, die auch von Hardlinern verstanden wird - "Wir brauchen nur einen Schuß und zerstören jede eurer Stellungen. Ihr trefft noch nicht mal eine Insel in mehr als 50% der Fälle".

Übrigens: die amerikanischen Blogger schreien nach Bomben.
Flo-ohne-h (Moderator) #28
Member since Jul 2009 · 2054 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #16
Quote by iGEL:
Ich glaube auch nicht, dass etwas passiert.

Wenn man sich den Wechselkurs anschaut, dann glauben die Börsianer das auch nicht. Nach einem Ausschlag von 2.5% gestern morgen hat sich der Won fast wieder komplett auf sein Montagsniveau zurückentwickelt.

Das ist für mich ein deutliches Zeichen, daß keine Eskalation erwartet wird, die ja eine starke Beeinträchtigung der SK-Wirtschaft mit sich brächte.
Avatar
iGEL (Administrator) #29
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #19
Moin!

Quote by Soju:
Ansonsten gebe ich Dir Recht, obwohl das angebliche Angriffsziel kein zivil bewohntes Gebiet ist bzw.war...sondern ein Militärstützpunkt.

Sicher? http://www.youtube.com/watch?v=i0cTtm5LHfc

Und selbst, wenn sie nur die Basis beschossen hätten: Auch das wäre eine maßlose Übertreibung als Reaktion auf den Beschuss von Wasser (Übung). Mehr hat Südkorea auch nach Ansicht von Nordkorea nicht gemacht, bevor sie "zurück" geschossen haben.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
This post was edited 2 times, last on 2010-11-24, 14:37 by iGEL.
Zeitghaist #30
Member since Nov 2010 · 124 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Dort war eben nicht nur eine Militärbasis, sondern auch ein Dorf. Heute hat man übrigens auch die ersten Zivilen Opfer gefunden. 2 Menschen im Alter zwischen 60 und 70. Mir ist schon bewusst, dass 2mb zu den Hardlinern gehört, aber man muss schon sagen, dass diese Reaktion auf ein, wenn auch provokantes Manöver, nicht gerechtfertigt ist. Wenn man dann noch bedenkt, dass vor einem halben Jahr dutzende Südkoreanische Soldaten aufgrund der Versenkung eines Militärschiffes ums Leben gekommen sind, fragt man sich schon ehrlich wie lange sich das Südkorea gefallen lassen muss. Mit der momentanen Soft-Linie macht man sicherlich keinen besonders guten Eindruck. Aber auch mal ganz ehrlich: Warum sollten die Ami's an einer Wiedervereinigung des Landes interessiert sein? Würde es doch bedeuten, dass die Amerikanischen Außenbasen sinnlos werden würden.


@Flo: Welche Blogger denn?
http://goingcrazykorea.blogspot.com
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  previous  1  2  3  4  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-11-30, 12:10:16 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz