Forum: Overview Aktuelles - 지금 한국/독일에서는 RSS
Mal wieder Nordkorea ...
Page:  previous  1  2  3  4  5  6  7 ... 13  14  15  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
mal #61
Member since Mar 2009 · 296 posts · Location: Bochum
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 46271
mal was zum Thema von der ARD:
http://www.tagesschau.de/ausland/koreakonflikt118.html
                                                                       
Avatar
iGEL (Administrator) #62
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Sehr spannend. :) Mal sehen, wie es weiter geht. Zu große Hoffnungen will ich mir erstmal nicht machen, eine Schwalbe macht eben noch keinen Sommer.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Wolfram #63
Member since Jan 2010 · 267 posts · Location: Frankfurt
Group memberships: Ankuendigung bearbeiten, Benutzer, Stammtische Westdeutschland
Show profile · Link to this post
Süddeutsche Zeitung: Nordkoreas Armeechef entlassen http://www.sueddeutsche.de/politik/pjoengjang-nordkoreas-a…
henchan (Former member) #64
No profile available.
Link to this post
Quote by Wolfram:
Süddeutsche Zeitung: Nordkoreas Armeechef entlassen http://www.sueddeutsche.de/politik/pjoengjang-nordkoreas-a…


Zu dem Thema noch eine Ergänzung:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-kim-jong-u…

Wohin der Weg geht, darüber wird man wohl nur spekulieren können.
Aber wie es im Artikel anklingt, merken einige Funktionäre in NK, dass
es mit einer fast völligen Abschottung nicht weiter gehen kann.

Ich bin im Westteil von Berlin geboren und aufgewachsen. Bin also
nicht nur mit der Teilung meines Vaterlandes, sondern auch meiner
Mutterstadt aufgewachsen. Als kleines Kind fragte ich mal, wann
denn die Mauer verschwinden würde. Meine Eltern meinten nur,
ich würde dies wohl nicht erleben.
Das Teil ist dann doch eher schnell verschwunden.

Ob sich die Entwicklungen in Deutschland (Europa= vergleichberen lassen,
glaub ich dann doch weniger.
This post was edited on 2012-07-16, 19:08 by Unknown user.
Wolfram #65
Member since Jan 2010 · 267 posts · Location: Frankfurt
Group memberships: Ankuendigung bearbeiten, Benutzer, Stammtische Westdeutschland
Show profile · Link to this post
Es geht weiter;
Spiegel: Nordkorea benennt neuen Vize-Marschall
http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-ernennt-ge…
Flo-ohne-h (Moderator) #66
Member since Jul 2009 · 2057 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #64
Quote by henchan:
Wohin der Weg geht, darüber wird man wohl nur spekulieren können.
Aber wie es im Artikel anklingt, merken einige Funktionäre in NK, dass
es mit einer fast völligen Abschottung nicht weiter gehen kann.

Egal, ob das in den Zusammenbruch oder in die vorsichtige Öffnung führt, es wird dem nordkoreanischen Volk eher helfen als schaden.

Quote by henchan:
[...] Als kleines Kind fragte ich mal, wann
denn die Mauer verschwinden würde. Meine Eltern meinten nur,
ich würde dies wohl nicht erleben.
Das Teil ist dann doch eher schnell verschwunden.

Ich glaube, daß nur sehr wenige das erwartet haben. Teilweise lag es ja daran, daß die westlichen Geheimdienste dieselben (Wirtschafts-)Zahlen wie das Politbüro der UdSSR hatten und die waren alle stark geschönt, so daß die Sowjets einfach auch nicht wußten, daß ihre Wirtschaft dermaßen desolat war. Ich glaube, daß das ein allgemeines Problem bei Diktaturen ist - irgendwann merken die Diktatoren nicht mehr wie sehr sie sich vom Volk entfernt haben. Wenn dann die Wirtschaft nicht mehr gut funktioniert, sind die schneller weg vom Fenster als die meisten sich vorstellen können.

Wer hätte z.B. den arabischen Frühling vor 2 Jahren (also Juli 2010) vorhersagen können. Ich sehe den Zusammenbruch wie ein Erdbeben. Man weiß zwar, daß etwas im Busch ist, kann aber so gut wie nie sagen, wenn es tatsächlich losgeht.
karingel #67
Member since Feb 2010 · 2048 posts
Group memberships: Benutzer, Stammtische Ostdeutschland
Show profile · Link to this post
so daß die Sowjets einfach auch nicht wußten, daß ihre Wirtschaft dermaßen desolat war.
?
zu der Zeit war schon Gorbi-Ära, der wußte wohl wie es um sein Land steht.
Ohne Gorbi keine 'friedliche Revolution' in der DDR, sonst hätten da sowjetische Soldaten neben den
DDR Kampfgruppen, WB, VP, etc. gestanden...


***********************************************************************
wenn die westlichen Geheimdienste öffentliche Zahlen verwendet (hätten) dann bräuchte man
sie ja nicht ( die Geheimdienste), öffentliche Wirtschaftsdaten = 'Erfolgsdaten' haben die DDR
und (soz. Staaten) doch gerne  vermeldet..
es ist eher so das man am vorhandenen Zustand nicht rühren wollte! War doch gut so ..

ein paar Milliönchen in die DDR senden und seine Ruhe haben. Ab und zu ein paar mahnende Worte
bezüglich Freiheit und Demokratie, eine schöne Rede am 17. Juni jedes Jahr...

Hätte unter einer konservativ kommunistischen sowjetischen Regierung jemand Soldaten nach
Berlin /Leipzig etc. entsendet (und auch eingesetzt!, neben den osteutschen Sicherheitskräften)
> hätte 'der Westen' eingegriffen? > Nein.
Westdeutschland hätte es weder gewollt noch gedurft (Viermächteabkommen galt immer noch!)
Britannien und Frankreich haben schon gar kein Interesse  (gehabt) an einem womöglich sich eventuell wiedervereinigenden Deutschland (Wirtschaftskraft, Vormachtstellung)
wäre nur USA geblieben... und ob die?...

***************************************************************************
In DEU war nach der 'Wende' besseres Wort Wiedervereinigung, die Chance vieles neu zu machen,
anstehende Probleme in beiden! nun zusammenwachsenden Teilen DEU's zu lösen.
Dies wurde versäumt, die Folgen ziehen sich noch heute durch die Gesellschaft. Und warten auf Lösung.

Es ist zu hoffen, dass wenn Korea wieder eines wird, man auch akute/aktuelle Dinge die es in Südkorea zu
lösen gilt, mitanpackt und reformiert. Und nicht wie in Deutschland den anderen (Landes)Teil einfach
dazupackt und weiter macht wie bisher..
Avatar
dergio #68
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich wundere mich immer, warum man im Zusammenhang Nordkorea überhaupt immer wieder die deutsche Wiedervereinigung (die ich übrigens überaus positiv sehe) erwähnt wird. Ich finde die Situationen wenig vergleichbar. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Nordkorea durch friedliche Verhandlungen seine Grenzen öffnet und sich dann Nord und Süd in den Armen liegen.
Das Regime und die ganze Herrscherdynastie hat soviel Dreck am Stecken, dass sie sich bis auf den Tod dagegen wehren würden auch nur einen Bruchteil ihrer „Geheimnisse“ preiszugeben. Die ganze Unterdrückung, Arbeitslager, Folter, Hinrichtungen, die strikte Abschottung und Propagandabeschallung der Bevölkerung lassen meiner Meinung nach einen Vergleich mit der DDR überhaupt nicht zu. Die Bilder die man aus Nordkorea in den Medien sieht ist doch nur die reiche Parteitreue Spitze der Bevölkerung.
Wenn man sich Berichte von flüchtigen Nordkoreanern mal durchliest, erfährt man Dinge über verhungerte Menschen am Strassenrand, willkürlich zum Tode oder zu Arbeitslager verurteilte usw.

Auch auf der Südseite wird die Freude nicht allzu groß sein. Die Seouliten fühlen sich wohl in ihrem Wohlstand und ihren noblen Apartmenthäusern. Die Vorstellung, dass plötzlich Scharen von armen Nordkoreanern in ihre saubere Stadt kommen, wird sicherlich für Unbehagen sorgen. Schon jetzt fahren ja in Grenznähe Fahrzeuge durch die Strassen, die ein Anti-Virus-Mittel versprühen aus Angst, dass aus Nordkorea etwas herüberkommt.

Aber natürlich bin ich uneingeschränkt für ein Ende der Diktatur. Die Konsequenzen für die betreffenden Länder können nie so schlimm sein wie das jetzige Leid der Nordkoreanischen Bevölkerung.
Avatar
Chung-Chi #69
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Es geht noch weiter:
http://www.sueddeutsche.de/politik/nordkorea-kim-jong-un-u…
Avatar
Soju #70
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
In reply to post #68
jetzt muss ich mich mal wieder ein wenig unbeliebt machen  :-D

Quote by dergio on 2012-07-17, 16:22:
Ich wundere mich immer, warum man im Zusammenhang Nordkorea überhaupt immer wieder die deutsche Wiedervereinigung (die ich übrigens überaus positiv sehe) erwähnt wird. Ich finde die Situationen wenig vergleichbar. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Nordkorea durch friedliche Verhandlungen seine Grenzen öffnet und sich dann Nord und Süd in den Armen liegen.

Es geht ja nicht um eine schnelle Wiedervereinigung unter dem Muster von Südkorea...
Ich hoffe die beiden wachsen erst mal zusammen.

Quote by dergio on 2012-07-17, 16:22:
Das Regime und die ganze Herrscherdynastie hat soviel Dreck am Stecken, dass sie sich bis auf den Tod dagegen wehren würden auch nur einen Bruchteil ihrer „Geheimnisse“ preiszugeben. Die ganze Unterdrückung, Arbeitslager, Folter, Hinrichtungen, die strikte Abschottung und Propagandabeschallung der Bevölkerung lassen meiner Meinung nach einen Vergleich mit der DDR überhaupt nicht zu. Die Bilder die man aus Nordkorea in den Medien sieht ist doch nur die reiche Parteitreue Spitze der Bevölkerung.
Wenn man sich Berichte von flüchtigen Nordkoreanern mal durchliest, erfährt man Dinge über verhungerte Menschen am Strassenrand, willkürlich zum Tode oder zu Arbeitslager verurteilte usw.
Naja, ob das alles so stimmt, sicher auch ein wenig Propaganda zuviel erwischt lieber Dergio ;-)
Und die Regierung in Südkorea hat keinen Dreck am Stecken oder was, zum Teufel mit 2MB !!

Quote by dergio on 2012-07-17, 16:22:
Auch auf der Südseite wird die Freude nicht allzu groß sein. Die Seouliten fühlen sich wohl in ihrem Wohlstand und ihren noblen Apartmenthäusern. Die Vorstellung, dass plötzlich Scharen von armen Nordkoreanern in ihre saubere Stadt kommen, wird sicherlich für Unbehagen sorgen.
da gebe ich Dir Recht....
Avatar
dergio #71
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Soju:
Quote by dergio on 2012-07-17, 16:22:
Das Regime und die ganze Herrscherdynastie hat soviel Dreck am Stecken, dass sie sich bis auf den Tod dagegen wehren würden auch nur einen Bruchteil ihrer „Geheimnisse“ preiszugeben. Die ganze Unterdrückung, Arbeitslager, Folter, Hinrichtungen, die strikte Abschottung und Propagandabeschallung der Bevölkerung lassen meiner Meinung nach einen Vergleich mit der DDR überhaupt nicht zu. Die Bilder die man aus Nordkorea in den Medien sieht ist doch nur die reiche Parteitreue Spitze der Bevölkerung.
Wenn man sich Berichte von flüchtigen Nordkoreanern mal durchliest, erfährt man Dinge über verhungerte Menschen am Strassenrand, willkürlich zum Tode oder zu Arbeitslager verurteilte usw.
Naja, ob das alles so stimmt, sicher auch ein wenig Propaganda zuviel erwischt lieber Dergio ;-)
Und die Regierung in Südkorea hat keinen Dreck am Stecken oder was, zum Teufel mit 2MB !!


Korruption, Schmiergeldzahlungen, Vetternwirtschaft, Medienzensur und sowas im Süden will ich ja gar nicht bestreiten. Aber der "Dreck am Stecken" im Norden ist dann doch eine Kategorie größer.
Ich war noch nicht da und ich habe noch nie einen Nordkoreaner getroffen. Ich habe nur ein Buch einer Frau gelesen, die ein Arbeitslager durchlebt hat und fliehen konnte. Berichte anderer geflohener Nordkoreaner sind ähnlich und es gibt genügende Aufnahmen mit versteckter Kamera die die Lage so ähnlich dokumentieren. Und dass Nordkorea in Problem mit Hungertoten hat wird wahrscheinlich niemand bestreiten.

Ich glaube nicht, dass das Propaganda ist. Im Gegenteil, ich glaube, dass die rechtliche und humanitäre Lage viel schlimmer ist, als man es von außen vermutet.
Avatar
dergio #72
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hier sind einige Zeichnungen von Nordkoreanern die in einem Gulag waren. Die Erklärungen sind auf koreanisch, aber mit Google Übersetzer bekommt man eine Idee davon worum es geht.

http://cafe462.daum.net/_c21_/bbs_sear…?grpid=1Pwtx&…
Avatar
dergio #73
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Und hier noch eine kurze Erzählung von einer geflohenen:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1530120/Das-…
Wolfram #74
Member since Jan 2010 · 267 posts · Location: Frankfurt
Group memberships: Ankuendigung bearbeiten, Benutzer, Stammtische Westdeutschland
Show profile · Link to this post
Zeit Online: Nordkorea will Atomprogramm "vollständig überprüfen" http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-07/nordkorea-atomp…

Strategypage: This Could Get Messy
http://www.strategypage.com/qnd/korea/articles/20120719.aspx
Avatar
Soju #75
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
hier vom Spiegel:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/nordkoreas-kim-jong-un-ka…
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  previous  1  2  3  4  5  6  7 ... 13  14  15  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2021-01-26, 16:11:35 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz