Forum: Übersicht Aktuelles - 지금 한국/독일에서는 RSS
Mal wieder Nordkorea ...
Seite:  vorherige  1  2  3 ... 12  13  14  15  nächste  
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
karingel #196
Mitglied seit 02/2010 · 2048 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Ostdeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 51765
" ... Machtstellung auch für den Fall einer Systemtransformation garantieren ..."
NRhZ

Ich glaub mich tritt ein Pferd..  :rolleyes:
Wolfram #197
Mitglied seit 01/2010 · 267 Beiträge · Wohnort: Frankfurt
Gruppenmitgliedschaften: Ankuendigung bearbeiten, Benutzer, Stammtische Westdeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Die NRhZ hat's von hier übernommen http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58570

Ich denke ohne eine  Machtstellung auch für den Fall einer Systemtransformation zu garantieren, wäre eine Hilfe von außerhalb für die jetzt Herrschenden wenig attraktiv.
karingel #198
Mitglied seit 02/2010 · 2048 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Ostdeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Das Pferd tritt mich immer noch...

Aber habe mir mal Impressum beider Quellen angesehen.. und weiß nun warum:
" ... Machtstellung auch für den Fall einer Systemtransformation garantieren ..."
so herausgestellt wird.
Konnte mir aber bei der Wortwahl schon denken woher es kommt.
Wolfram #199
Mitglied seit 01/2010 · 267 Beiträge · Wohnort: Frankfurt
Gruppenmitgliedschaften: Ankuendigung bearbeiten, Benutzer, Stammtische Westdeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Atomkonflikt: China schließt Konten von Nordkoreas Handelsbank
http://www.spiegel.de/politik/ausland/bank-of-china-schlie…
Wolfram #200
Mitglied seit 01/2010 · 267 Beiträge · Wohnort: Frankfurt
Gruppenmitgliedschaften: Ankuendigung bearbeiten, Benutzer, Stammtische Westdeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Washingtons Drehbuch für die Provokationen gegen Nordkorea
http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=9513
micnaumann #201
Mitglied seit 06/2007 · 278 Beiträge · Wohnort: Bremen
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Selten so einen Schwachsinn gelesen!
Gummibein #202
Mitglied seit 02/2008 · 881 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Eine Frage scheinen sie aber nicht gestellt zu haben:

Wer interessiert sich für ein total abgewirtschaftetes Fleckchen Erde am anderen Ende der Welt?

Ansonsten sollten die Herren von einer Reise nach NK absehen. Nicht, dass einer der Ex-US-Präsidenten mit einem Sack Reis vorsprechen muss um sie loszueisen. NK ein militärisches Leichtgewicht im Verhältnis zu USA? Wie konnten sie es wagen?
Avatar
Soju #203
Mitglied seit 01/2007 · 2277 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Interessanter Bericht.
Ja, könnte eventuell was dran sein  ;-)
Wolfram #204
Mitglied seit 01/2010 · 267 Beiträge · Wohnort: Frankfurt
Gruppenmitgliedschaften: Ankuendigung bearbeiten, Benutzer, Stammtische Westdeutschland
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Umstrittenes Atomprogramm: Nordkorea ist zu Gesprächen bereit
http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-auf-chinas…
Avatar
harris #205
Mitglied seit 06/2013 · 13 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von Wolfram am 24.05.2013, 15:28:
Umstrittenes Atomprogramm: Nordkorea ist zu Gesprächen bereit
http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-auf-chinas…

Das ist ja endlich wieder mal eine halbwegs positive Nachricht über den Nachbarn. Vielleicht längt Kim-Jong  früher oder später doch noch komplett ein und es wird ein friedliches Miteinander zwischen Nord- und Südkorea möglich.
JayD #206
Mitglied seit 12/2011 · 722 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Es ist lustig, wie gelassen Koreaner mit dem Thema umgehen und wie es in den westlichen Medien aufgebauscht wird. Ich habe damals als der Konflikt noch angeblich richtig im Gange war mal meine Frau gefragt, ob Sie denn keine Angst hätte? Sie hat mich nur ausgelacht und gesagt eigentlich hat wohl fast kein Koreaner Angst, da Sie genau wussten, dass es passieren würde sprich das es ein bisschen Säbelrasseln gibt. Der Grund, erklärte Sie mir ist, dass gerade Präsidentschaftswahl war in Südkorea und es immer das gleiche ist nach jeder Wahl wird erstmal ein kleiner Konflikt "vorgespielt" und z.B. mal Kaesong geschlossen oder auf ein Boot geschossen oder das Atomprogramm in NK hochgefahren etc. das ist immer wieder das gleiche. Nordkorea benutzt das als Druckmittel um die UN Sanktionen zu lockern und die SK Präsidentin nutzt es um die Bevölkerung hinter sich zu kriegen, im Endeffekt denken sehr viele Koreaner sogar, dass es sich dabei vll sogar um abgesprochene Aktionen zwischen den Regierungen handelt. Von daher läuft das Leben in Korea auch einfach weiter, obwohl die ganze restliche Welt in Aufruhr versetzt wurde. Wenn man das ganze spiel alle paar Jahre von neuem spielt ist es nicht mehr interessant^^....

Naja ich habe diese Aussagen mittlerweile in vielen Gesprächen wiederentdeckt, mir fällt es natürlich schwer darüber zu urteilen, aber ich vermute wirklich, dass da was dran ist, denn viele Südkoreaner haben auch kein Interesse und wollen gar keine vereinte Nation mehr werden, aus Kostengründen und weil die heutige Generation keinen Bezug zu dem Land mehr hat.

Ich habe dann einmal mit dem Bruder meiner Frau darüber gesprochen, ob er nicht denkt, dass NK und SK wieder zusammen kommen können wie bei uns damals in D. Er hat mir dann erklärt und das habe ich dann auch eingesehen, dass die sich die Geschichte unserer Länder zwar ähneln aber es einen gravierenden Unterschied gibt, nämlich das NK udn SK wirklich in einem reelen, grauenhaften Kriieg zwischeneinander verwickelt waren, dass war nie der Fall zwischen West D und der DDR. Mein Argument, dass sich das doch bald ändern würde, da ja die Generation die den Krieg noch vor Augen hat ja bald nicht mehr da ist hat einfach mit einem, "schau dir unsere Lehrbücher in den Schulen an" weggewischt.

Ich denke nicht, dass die beiden Länder in naher Zukunft wieder zueinanderfinden, zum Leidwesen vor allem der NK Bevölkerung, aber beide Länder haben realistisch scheinbar nur wenig Interesse an einer Vereinigung
Gummibein #207
Mitglied seit 02/2008 · 881 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich finde es aber immer erstaunlich, dass der Norden eine weitere Steigerung des Irrsinns findet obwohl ich immer der Meinung war nach dieser Provokation kann der nächste Schritt wirklich nur ein heisser Krieg sein.

Mein Mitleid mit dem Norden falls es angebracht sein sollte hält sich in Grenzen. Jedes Volk bekommt offenbar die Führung die es verdient. Wer bin ich, denen vorzuschreiben von wem es regiert werden soll? Gibt ja in letzter Zeit genug Beispiele wo das Volk auch erfolgreich gegen die Führung aufbegehrte.

Nervig ist nur, dass der Süden in Geiselhaft genommen wird durch die geographische Nähe.
Dieser Beitrag wurde am 19.06.2013, 17:24 von Gummibein verändert.
fromGtoK #208
Mitglied seit 07/2013 · 122 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Es gibt auch Theorien, die sagen, das Kim (NordKorea) durchaus auf "Veränderung" aus ist. Sein Problem sind die Hardliner, die im Staat viel Einfluß haben. Kim ist relativ jung und wird zwiespältig als Staatschef akzeptiert. So soll Kim diese Provokation gegenüber der USA dazu nutzen um in den eigenen Reihen eine gewisse Entschlossenheit/Führungskraft  zu demonstrieren. Das beeindruckt intern und bringt Kim in eine handlungfähige Position. Als ein ernstzunehmender Führer gibt es ihm jetzt die Macht gewisse Hardliner ihres Amtes zu entheben um neue, moderate Generäle ins Spiel zu bringen.
Eine erstrebenswerte Theorie.

Das eine "Wieder-Vereinigung" auf Kosten Süd-Koreas gehen würde, liegt wegen des Reichtums Süd-Koreas auf der Hand.
Hier wird am Ende das Herz der Koreaner entscheiden, sollte diese Entscheidung jemals anstehen

Deutschland kennt diese Situation : Einheit vs. Kosten.
Die Einheit hat gesiegt.
Dieser Beitrag wurde 2 mal verändert, zuletzt am 29.07.2013, 04:18 von fromGtoK.
Avatar
InZain #209
Benutzertitel: Geomdo-Kumdo-Kendo Master
Mitglied seit 09/2012 · 517 Beiträge · Wohnort: Jungrang-Gu
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Der Thread ist ja eingeschlafen :)

http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkoreas-botschaft…

Und jetzt starten wir wieder :)
Christian1989 (Ehemaliges Mitglied) #210
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Nach angeblich geleakten Berichten des chinesischen Militärs bereitet sich China auf den Kollaps Nordkoreas vor, was ja keine große Überraschung ist:
China denies making preparations for collapse of North Korea regime
Report: China's Military Prepared for Collapse Scenario
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  vorherige  1  2  3 ... 12  13  14  15  nächste  
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 24.03.2019, 08:33:22 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz