Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Kimchi-Krise?
This ad is presented to unregistered guests only.
karingel #1
Member since Feb 2010 · 2048 posts
Group memberships: Benutzer, Stammtische Ostdeutschland
Show profile · Link to this post
Subject: Kimchi-Krise?
Also ich habe das gerade gelesen..
www.20min.ch/finance/news/story/24259616

Ist das wirklich so? Das ist ja furchtbar teuer.
Hier kostet ein Kilo zwischen 1,49 und 1,79 €, in einigen teuren Supermärkten auch 1,99€.
Und ich dachte hier ist der Kohl teuer...
mal #2
Member since Mar 2009 · 296 posts · Location: Bochum
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
wie bitter!!!
                                                                       
Avatar
Seoulman #3
Member since Sep 2008 · 443 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ist aber schon wieder etwas billiger geworden!
karingel #4
Member since Feb 2010 · 2048 posts
Group memberships: Benutzer, Stammtische Ostdeutschland
Show profile · Link to this post
@ Seoulman
Das klingt gut :-)
Avatar
dergio #5
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hab die Woche bei Aldi zwei Kohlköpfe für je 79 ct geholt.
Das reicht wieder für ein paar Wochen Kimchi ^^
karingel #6
Member since Feb 2010 · 2048 posts
Group memberships: Benutzer, Stammtische Ostdeutschland
Show profile · Link to this post
Hm, das ist unschlagbar.. ich wußte nicht das Aldi Chinakohl hat.

Muß ich demnächst mal gucken. Ich kauf da eigentlich nichts frisches,
Aldi (Nord) ist bei uns grün: grüne Bananen, grünorangene Tomaten, harte Pfirsiche,
grüne Birnen..etc. ich will nicht ein halbes Jahr warten bis ich das Obst essen kann.
Guck also außer bei Radieschen oder Gurken ...gar nicht hin.
Avatar
dergio #7
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
das Angebot wechselt ja ständig. Und wenn ich was sehe, schlag ich zu :)
Goodfriend #8
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Traurig aber wahr: Chinakohl ist -- auch in krisenfreien Zeiten -- paradoxerweise teurer
als in Deutschland. Vielleicht sollten wir im koreanischen Inland mehr 깍두기 verspeisen....
der Rettich ist ja normalerweise recht preiswert zu haben.   ;)
Flo-ohne-h (Moderator) #9
Member since Jul 2009 · 2050 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Goodfriend:
Traurig aber wahr: Chinakohl ist -- auch in krisenfreien Zeiten -- paradoxerweise teurer
als in Deutschland.

Reis ist aber auch teurer in K. Koreanisches Fleisch kostet mindestens das doppelte vom importierten.

Meine starke Vermutung ist, daß das an der Agrarlobby liegt, die die alten Landwirtschaftsstrukturen nicht ändern wollen. In Europa wird die Agrarlobby ja von der EU gesponsert und der größte EU-Ausgabenposten ist ja die Landwirtschaft.

Wenn ich mir die Größe der Felder in K anschaue, wundert es mich überhaupt nicht, daß die Bauern arme Schlucker sind. Man kann einfach auf so kleinen Feldern keine moderne (und damit finanziell lohnenswerte) Landwirtschaft betreiben. Und eine Geldverteilungsmaschine á la EU gibt's meines Wissens auch nicht. Deshalb werden die Preise künstlich durch Schutzzölle hochgehalten.

Hat hier jemand Zahlen, wieviele Bauern und Fischer es noch in K gibt? Ich kenne keine, aber ich vermute, daß es mindestens 3 mal so viele wie in D sind.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-10-25, 23:38:51 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz