Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Working Holiday für Koreaner in Deutschland
brauche nähere Infos
This ad is presented to unregistered guests only.
kiki #1
Member since Mar 2009 · 21 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Working Holiday für Koreaner in Deutschland
Hallo!
Zur Zt. studiere ich in Seoul und muss nächstes Jahr wieder zurück um meinen Abschluss zu machen.
Ich würde gerne, dass mein Freund für diese Zeit mit mir kommt und wollte deshalb mal was zum WHD fragen. Die Grundinfos kenne ich schon aber weiß vllt. jemand ob:

Man generell als Koch (mit dementsprechenden Lizenzen) das WHD in Deutschland machen kann?
und:
Gibt es für das WHD in Dtl. auch so eine Regelung, dass man eine Beschäftigung max. 3 Monate ausüben darf? Ich glaube, mal so etwas gelesen zu haben. Aber anders herum kann man als Deutsche/r in Korea ja wohl den gleichen Job ein Jahr lang machen.
Muss man deutsche Sprachkenntnisse nachweisen oder liegt das im Entscheidungsbereicht des Arbeitgebers? Mein Freund kann nicht so gut Englisch und NOCH kaum Deutsch, aber ich denke, als Koch sollte das nicht so problematisch sein.

Was müsste man noch beachten, wenn man denn einen Arbeitgeber gefunden hat?
Mein Freund muss ja das WHD hier an der Dt. Botschaft in Seoul beantragen. Weiß jemand, wie lange das in etwa dauert? Muss schon ein konkreter Arbeitgeber vorliegen um das Visum zu bekommen?
Muss man sich außer WHD, Job und Versicherungen bei irgendeiner anderen Behörde noch um etwas anderes kümmern?

Danke für jegliche Hilfe
kiki
This post was edited on 2010-11-01, 15:16 by kiki.
Christian7979 (Guest) #2
No profile available.
Link to this post
Hallo,

leider kann ich nicht antworten, da ich selber in deiner Situation stecke. Dir erstmal viel Glück :)
Hoffentlich werden deine Fragen bald beantwortet, da es mich auch sehr interessiert! :) Bei mir wirds jetzt auch ernst, meine Freundin plant, im Januar/Februar nach Deutschland zu kommen.

Neben den Fragen, die oben schon stehen, würde ich mich freuen, wenn ihr mir sagen könnt, was für Jobs sich denn generell so anbieten.
Meine Freundin kann ganz gut Deutsch (hat nen Abschluss in Germanistik und war bereits ein Jahr hier), würde aber wohl eher ungerne so als Kellner, Thekenkraft, Bardame oder sowas arbeiten. Sie hat mir gesagt, dass sie gerne mal in einem Seniorenheim arbeiten würde; ist das möglich? Natürlich nicht als professionelle Pflegerin, aber Zivildienstleistende arbeiten da ja auch irgendwie... ohne Ausbildung/Vorkenntnisse.

Habt ihr sonst noch Ideen für eine Koreanerin, die schon Deutsch spricht und hier ihre Sprachkenntnisse vertiefen und anwenden will? Sie hat nen BA in Germanistik, n Führerschein, ist fleißig, flexibel und in höchstem Maße motiviert. :D
Bezüglich der Sprache bietet sich ja Weinlese oder Spargelstechen oder sowas eher nicht an. Glaube, dass man da nicht sooo viel mit anderen Leuten spricht... oder es ist oft so, dass die Mit-Arbeiter ebenfalls nicht so gut Deutsch können... :)

Würde mich sehr über Antworten freuen! :)
kiki #3
Member since Mar 2009 · 21 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
Subject: oh je
das wichtigste ist mir gestern noch eingefallen:

Mein Freund hat letztes Jahr schon für 9 Monate Working Holiday in Australien gemacht.
Ich hab mal gelesen, dass man das WHD nur einmalig bekommen kann, aber gilt das auch, wenn man in ein anderes Land geht?
Wo stehen Infos über sowas?

DANKE
lionalil (Former member) #4
No profile available.
Link to this post
Guckt mal hier:
http://www.seoul.diplo.de/Vertretung/seoul/de/01/leben__s.…
http://www.seoul.diplo.de/Vertretung/seoul/ko/04/Working_2…
Aber fragt mich nicht, was da steht, ich kann das auch nicht lesen!


Außerdem von der Seite des Auswärtigen Amtes:

Bearbeitungsdauer

Im Regelfall benötigen die Auslandsvertretungen zwischen zwei und zehn Arbeitstagen, um über einen Antrag für ein Visum für einen kurzfristigen Aufenthalt zu entscheiden. Bei einem Antrag für ein Visum, das zu einem längerfristigen Aufenthalt oder zur Arbeitsaufnahme berechtigt, muss mit einer mehrmonatigen Bearbeitungszeit gerechnet werden.

Während der Hauptreisezeiten können Wartezeiten auftreten, bis der Antrag bei der Auslandsvertretung gestellt werden kann. Ist zur Einreise nach Deutschland ein Visum erforderlich, sollte der Antrag deshalb rechtzeitig gestellt werden.
Flo-ohne-h (Moderator) #5
Member since Jul 2009 · 2054 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
Quote by kiki on 2010-11-01, 15:12:
Man generell als Koch (mit dementsprechenden Lizenzen) das WHD in Deutschland machen kann?

Alle, die in der Gastronomie arbeiten brauchen eine ärztliche Untersuchung (WIMRE: Stuhlprobe und Röntgen Thorax Aufnahme).

Dann gibts noch einen Hygienekurs (vulgo: Bulettenschein), den man besuchen muß (soweit ich weiß aber nur als Besitzer des Restaurants).

Ich vermute, daß Du ersteres in D machen mußt, letzeres wahrscheinlich nicht. Insgesamt also mit etwas Aufwand verbunden (2 Wochen).
Avatar
딸기 티안 #6
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
Quote by Flo-ohne-h:
Ich vermute, daß Du ersteres in D machen mußt, letzeres wahrscheinlich nicht. Insgesamt also mit etwas Aufwand verbunden (2 Wochen).

Wenn sich das auf den WIMRE fuer Korea bezieht glaube ich das nicht. Meine Erfahrung mit Aerztlichen Dokumenten aus Deutschland haben gezeigt das man in Korea lieber selber nochmal einen Test macht. Ich wuerde alles in Korea machen.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-11-28, 00:02:19 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz