Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Geschäftstermin mit Koreaner / Besuch aus Korea
This ad is presented to unregistered guests only.
tsunami10 #1
Member since Oct 2010 · 2 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Geschäftstermin mit Koreaner / Besuch aus Korea
Hallo,

ich bin noch neu hier aber habe auch echt brav die Suchmaschine benutzt und auch eure Forumsuche aber ich habe nicht genau das gefunden was ich suche, und deshalb hoffe ich das ihr mir helfen könnt.

Am 5.11. bekomme ich Besuch aus Seoul von 3 Koreanern. Es geht um einen Geschäftstermin und Sie sind extra wegen mir nach Deutschland gekommen. Die haben ein tolles Produkt und ich möchte es unbedingt  verkaufen.
Wir haben uns schon zum Koreanisch essen verabredet. Vorher wollen wir noch ein paar Details besprechen.

Ich hole die vom Hotel ab um ca 9 Uhr und um 16 Uhr wollen sie dann weiter nach Frankreich.

1. Frage
Was für ein Auto? Ich habe nen Audi A3 aber muss ich da etwas den Proll machen? Ich war 5 Monate in Shanghai und weis deshalb das es die Asiaten echt wichtig ist. Sollte ich dann eher nen 5er oder direkt nen 7er ausleihen?

Geld spielt echt keine Rolle es geht um 5-6 stellige Beträge da macht es für mein keinen Unterschied ob ich 100 Euro mehr für einen Leihwagen bezahle.

2. Frage
Ich hole die ja vom Hotel ab. Dann sollten wir in ein Meeting raum gehen oder kann man so etwas auch im Restaurant besprechen? Oder verstoße ich da schon wieder gegen etwas :-)

3. Frage
Ich möchte auf jeden Fall zum Abschluss ein kleines Geschenk machen. Sozusagen auf eine gute Zusammenarbeit.
In China kam ein Bierkrug super gut an. Weil es halt was aus unserem Land ist. Habe in anderen Threads gelesen Alkohol ist gut. Denke das passt aber eher in den Privaten Bereich.

Also was gibt es da für gute Ideen oder Tipps die ihr mir geben könnt.


Ihr seht ohne eure Antworten bin ich verloren :-/ Vielen Dank und ich bin echt dankbar für jeden kleinen Tipp!!!

Ich habe auch schon alles studiert was in Sachen Regeln und Benimm regeln wichtig ist. Ich finde das ist auch eine Sache des Respekts und die Kulturen passen sich halt etwas an.

Danke

Thomas
Goodfriend #2
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hi Thomas,

ich kann nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten...
also ohne Gewähr... es ging auch um Beträge, wo ich schon
die Nullen (in EUR) nicht mehr so ganz zählen konnte.    ;-)

Quote by tsunami10:
1. Frage
Was für ein Auto? Ich habe nen Audi A3 aber muss ich da etwas den Proll machen? Ich war 5 Monate in Shanghai und weis deshalb das es die Asiaten echt wichtig ist. Sollte ich dann eher nen 5er oder direkt nen 7er ausleihen?
Ich würde die Prahl-Strategie fahren. Aber Du hast nicht berichtet, was für Typen Deine
koreanischen BesucherInnen sind. VertreterInnen von Jaebols? Oder ehe eine kleine Juppie-Clique
von Entrepeneurs? Das kann einen Unterschied machen.  :rolleyes:


Quote by tsunami10:
2. Frage
Ich hole die ja vom Hotel ab. Dann sollten wir in ein Meeting raum gehen oder kann man so etwas auch im Restaurant besprechen? Oder verstoße ich da schon wieder gegen etwas :-)
Da gibt es keine festen Regeln. Aber normalerweise bleiben Geschäftliches und Soziales getrennt.
Allerdings sollte man/frau vor oder nach Besprechungen im Restaurant die Ohren gespitzt
halten. Dann gehen in subtiler Weise manchmal sehr wichtige Informationen über den Tisch.

Hast Du einen Dolmetscher? Falls ja, Dtsch._Eng. oder Dtsch.-Kor.?
Vielleicht solltest Du zusehen, dass er/sie auch des Koreanischen mächtig ist...
(viele koreanische Firmen setzen aus taktischen Gründen auch Dolmetscher ein,
obwohl die Repräsentaten fliessend Englisch sprechen...)


Also dann auf dem Flughafen/Bahnsteig bis zuletzt -- sofern es nicht aufdringlich
wird -- mit dabei sein!


Quote by tsunami10:
3. Frage
Ich möchte auf jeden Fall zum Abschluss ein kleines Geschenk machen. Sozusagen auf eine gute Zusammenarbeit.
In China kam ein Bierkrug super gut an. Weil es halt was aus unserem Land ist. Habe in anderen Threads gelesen Alkohol ist gut. Denke das passt aber eher in den Privaten Bereich.

Also, Bierkrug ist schonmal nicht schlecht. Oder irgendetwas anderes, was zu Deiner Firma/Umgebung
passt (Berliner Bär, Kuckucksuhren, keine Messer aber etwas anderes aus Solingen kommt auch an --
wenn Ihr im Bereich Sauerland zuhause seid -- Lebkuchen...)


Ich denke, der materielle Wert eines Geschenks ist auch teilweise davon abhängig,
in welcher Beziehung/Geschäftsphase Ihr steckt?

Erstes Kennenlernen? Festklopfen von Zahlen? Logistik? Handfeste Verträge?
Da spielen (auch im inner-europäischen Raum) viele Faktoren zum Gelingen 
einer guten Geschäftsbeziehung eine Rolle.


Quote by tsunami10:
Ich habe auch schon alles studiert was in Sachen Regeln und Benimm regeln wichtig ist. Ich finde das ist auch eine Sache des Respekts und die Kulturen passen sich halt etwas an.
Bravo!   ;-)

Wenn alle sich so gut vorbereiten würden, stünde Deutschland jetzt wirtschaftlich
vielleicht besser da! Möchtest Du uns Deinen "Benimm-Katalog" auch einmal vorstellen? 


Auf jeden Fall: Viel Erfolg zu Deinem Geschäftstreffen!

:-)
Yush (Former member) #3
No profile available.
Link to this post
In reply to post #1
Zu

1. Ein A5 ist eine gute Wahl. Deutsche Premium-Marke, schick, gross und angemessen beeindruckend - aber nicht protzig. Ein 7er mag zwar noch mehr Eindruck schinden, birgt aber auch das Risiko des durchschaubaren Overkills. Muss man selber entscheiden und haengt auch davon ab, ob die Gaeste eine hohe Position bekleiden und wie gross/prestigetraechtig die Firma ist, die sie repreäsentieren.

Viele Koreaner wuenschen sich, sich ein deutsches Premium-Auto leisten zu koennen; die wenigsten koennen es. Daher sollte man auf neugierige Fragen ueber das Auto vorbereitet sein.

2. Business im Meeting-Room. Restaurant nach Abschluss des Meetings. Andernfalls kann es gerade fuer Ungeuebte schwer werden, zwischen den sozialen und geschaeftlichen Messages zu unterscheiden.

3. Geschenke beim (ersten) Business Meeting sind in Korea Pflicht. Ein original deutscher Bierkrug ist eine sehr gute Wahl. Mit "original" meine ich, dass es sich idealerweise um deutsche Ware handeln sollte. Andernfalls wird es enorm peinlich, wenn auf dem Geschenk irgendwo ein "Made in China" o.ä. draufsteht.


Ich bin davon ausgegangen, dass es sich hier um ein Treffen zwischen kleineren bzw. mittelsändischen Unternehmen handelt.
This post was edited 2 times, last on 2010-10-29, 00:55 by Unknown user.
Avatar
goom #4
Member since Mar 2010 · 352 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
frage 3.

Ich habe die Erfahrung gemacht das die ältere Generation nicht auf ausländische Alkoholische Getränke "steht". (vielleicht haben sie genug eigene Produkte, soju, cass, hite, sansachun usw.)

frage 1.

Bei 4 leuten reicht doch ein Audi a3. Ich hab die Erfahrung gemacht, viele koreanische mittelständler fahren ein kopierten audi a6 (ältere hyundai qualität = zu diesem Zeitpunkt schlechtere toyota qualität)

sowie leute die versicherungen verkaufen und ähnliches...

also du liegst mit deinem audi nicht falsch und es ist auch nicht schlimm! einen 7er finde ich total übertrieben...das sind autos die für die autobahn konzipiert wurden, ihr wollt ja bestimmt keine Europareise machen ? ( denke ich mal...)

das Auto sollte lediglich mit einer Klimaanlage ausgerüstet sein...

Gehört nicht zum Thema: ich muss es trotzdem mal erwähnen...ich hatte mal eine freundin in Korea. 16 Jahre alt. Es interessiert übrigends niemanden in Korea ob du ein Führerschein hast oder nicht...Sie ist mit dem alter schon mit mir wie eine wilde durch seoul gefahren...und der seouler verkehr ist nicht gerade einfach...wenn ich mich so zurück erinnere...wahnsinn und doch irgendwie geil  :-D

ich will wieder nach seoul saufen und essen  :-D
Avatar
Soju #5
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Hallo Thomas :-)
ich war sehr lange in einem Japanischen Unternehmen ( über 10 Jahre ) beschäftigt und gebe mal meinen Senf dazu ;-)
Wenn ich so reinlese bist Du Händler und möchtest die Produkte des Koreanischen Herstellers in Deutschland
( Europa ) vertreiben, korrekt ?
Dann ist es sehr wichtig eine gute Beziehung zu den Herrschaften aufzubauen, Du kannst ja mal hier im Forum ein wenig über Koreanische Sitten und Gebräuche Schmöckern...

Zu Deinen Fragen;

1. Frage
Denke das Du mit einen A4 ( eventuel auch A3 ) nicht schlecht liegst, da Du ja nicht Kunde bist sondern Geschäftspartner werden willst, da kommt protzen nicht so gut an....habe in meiner früheren Tätigkeit viele Japanische Neider gehabt und musste mir bei manchen Kundenbesuchen z.b Sprüche wie ....look what kind of Car he is Driving! we should increase the Prices ...anhören :-(

2. Frage
Natürlich in einen Meeting Raum !
Habt Ihr kein Büro mit Meeting Raum?
Der Besuch der Koreaner dient bestimmt auch den Zweck Dich mal unter die Lupe zu nehmen, also ab in Dein Büro, ansonsten geh in einen Meeting Raum in einem Hotel!

3. Frage
Ja Bierkrug ist gut, etwas Landestypisches ist am besten.

Ansonsten bleib locker und Gesellig ...solannge natürlich nicht der Präsidentz dabei ist !!!
Um Dich hier besser zu beraten müsste ich schon mehr Wissen...wer kommt ? Marketing ? Geschäftsführung? etc...
Wie gross ist Dein Unternehmen ? Produkte ?

Ansonsten viel Glück und viel Erfolg ;-)
Gummibein #6
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #4
Mit dem Auto ist es natürlich so eine Sache und man kann leicht über das Ziel hinausschießen aber letztendlich kann man mit einem zu großen Auto sich leichter herausreden wie "leider stand nur dieser Wagen zur Verfügung etc.", wenn man das Gefühl bekommt unangemessen protzig gewesen zu sein. Umgekehrt wäre das Kind schon in den Brunnen gefallen. Auf jeden Fall sollte es eine bekannte deutsche Premiummarke sein am besten Benz, mit Abstand gefolgt von BMW.

Erstaunlicherweise sind die materialistisch geprägten Koreaner in Sachen Gastgeschenken aus dem Ausland nicht auf den materiellen Wert fixiert sondern auf Authentizität und Originalität. Am besten etwas aussuchen was einen lokalen Bezug hat und am besten auch dort hergestellt wird. Wenn dieses Geschenk auch von anderen Koreanern als typisch für den Herkunftsort erkannt wird, umso besser. So gesehen war Deine Wahl IMHO gar nicht so verkehrt. Man könnte aber auch wenn man vergänglicheres Geschenk sucht Alkohlika aus der Region schenken.

Worauf ich von einem Koreaner wiederholt angesprochen wurde war der direkte Blickkontakt bei deutschen Geschäftspartnern. Keine Ahnung ob er es immer mit einem Deutschen mit besonderen Blick (quasi ein deutschen Gegenstück zu Marty Feldman) zu tun hatte aber er fragte mich bei mehreren Gelegenheiten wie ich es fände/ob es Usus sei, dass die Geschäftspartner einem "taxierend" direkt in die Augen schaut was er als sehr unhöflich empfand.
This post was edited on 2010-10-29, 10:20 by Gummibein.
tsunami10 #7
Member since Oct 2010 · 2 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Gigantisch!

Mit soviel Feedback habe ich gar nicht gerechnet!! Ihr seit echt genial vielen vielen Dank!

Also ich habe mir schon echt viel zu lesen besorgt und ich kenne das Asiatische Volk etwas. War schon mehrere Jahre in Asien gewohnt und letzt erst 3 Monate in China.

Also zum Thema Auto

Da werde ich mir dann was durchschnittliches Hollen. E-Klasse, Audi A5 - A6 oder nen 5er BMW denke da bin ich in der Mitte und das ist ok.

Der Kontakt mit den Koreaner ist Erstkontakt. Es ist eine noch recht neue Firma und ich habe gesagt ich würde das für Sie machen (habe etwas zu groß aufgekackt deshalb sind sie wahrschienlich so schnell hier *g) ist aber kein Problem bekommen wir alles hin. Also die stellen ein Produkt her was es in Deutschland zwar gibt aber nicht so schnell so gut und so ausgereift. Geht auf jedenfall einiges. Nicht nur für uns sondern auch für Sie!

Also erst in einem Hotel oder in der Nähe suche ich einen Meetingraum. Da gehen wir dann alles durch. Ca 2-3 Stunden und dann bleiben noch ca 2 Stunden für das essen gehen. Das passt alles ganz gut.

Die Koreaner haben denke ich eine CEO Position. Aber sind halt noch recht Jung.

Vielen Dank für eure Tipps. Werde mich für die Bierkrüge entscheiden.
Goodfriend #8
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #5
Quote by Soju:
[snip]ich war sehr lange in einem Japanischen Unternehmen ( über 10 Jahre ) beschäftigt und gebe mal meinen Senf dazu ;-)
Das Strassenbild zwischen Japan und Korea ist einfach anders!

Vergleich(t) doch einmal Seoul mit Tokyo oder Busan mit Fukuoka...

in Korea fährt man/frau (wenn möglich) etwas     G r o s s e s.


JapanerInnen scheinen mir in der Hinsicht doch viel pragmatischer
zu sein, wenn ich an die vielen Kleinwagen denke, die sich durch
den Verkehr schlängeln.


Und in Seoul habe ich miterlebt, als Geschäftsleute unter sich ein
Treffen hatten, dass dort genau beobachtet & geflüstert wurde:
"Die von Firma A fahren die besseren Autos als die von Firma B".


Allerdings...

1) finde ich den Übereinstimmungsgrad bei den hier gesammelten
Meinungen doch erstaunlich hoch (nicht nur, was die Frage 1 anbelangt)!

2) Und meinetwegen braucht es kein A7 zu sein, obwohl ich
Gummibein's "Ausrede" nicht schlecht finde. Ich kenne mich
halt nicht so gut mit Autos aus....    :blush:
Avatar
Soju #9
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
@goodfriend
Und was ist der Unterschied zwischen Seoul und Tokyo ?
Busan - Fukuoka vieleicht solltest Du eher Busan mit Osaka vergleichen ;-)
Das Problem in Japan ist ein Platzproblem ansonsten würden da auch grössere Kutschen rumfahren!
Und was hat das mit dem Asiatischen Geschäftsgebaren zu tun ???

Ich gebe Dir recht Japan und Korea ist schon anderes aber im Geschäftsleben ist Asien eben Asien :-)
Empathic #10
Member since Feb 2010 · 63 posts · Location: Korea
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Soju:
Das Problem in Japan ist ein Platzproblem ansonsten würden da auch grössere Kutschen rumfahren!
Und was hat das mit dem Asiatischen Geschäftsgebaren zu tun ???


Unterstellst du, dass die suedkoreanischen Metropolen etwa kein Platzproblem haben?   ;-)
Flo-ohne-h (Moderator) #11
Member since Jul 2009 · 2049 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #7
Quote by tsunami10:
Da werde ich mir dann was durchschnittliches Hollen. E-Klasse, Audi A5 - A6 oder nen 5er BMW denke da bin ich in der Mitte und das ist ok.

nach meiner Erfahrung wie Koreaner über deutsche Autos denken würde ich ganz klar für Mercedes plädieren. Eine E-Klasse, bevorzugterweise in Schwarz (auf keinen Fall einen Kombi) ist sicher vernünftig und man macht da keinen Fehler. Du solltest aber natürlich in der Lage sein die einzelnen Knöpfe mit den Sonderfunktionen zu erklären.
Goodfriend #12
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #9
Quote by Soju:
[snip]Das Problem in Japan ist ein Platzproblem ansonsten würden da auch grössere Kutschen rumfahren!Und was hat das mit dem Asiatischen Geschäftsgebaren zu tun ???[snip]
Ich denke, das ist durchaus relevant für das Thema asiatisches (koreanisches) Business.
"Wenn Du in Rom bist..." und in diesen Alltag fällt doch auch das Geschäftemachen?  :)
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-10-22, 14:24:39 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz