Forum: Overview Koreanische Sprache - 한국어 / Deutsche Sprache - 독일어 RSS
Nebensatz einleiten
Die koreanische Form von "dass"
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
EddyMI #1
User title: 통치자가 올바른요
Member since Dec 2005 · 431 posts · Location: Münster
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Nebensatz einleiten
Hallo,

ich hab da mal eine Frage:
Wie leite ich im Koreanischen einen Nebensatz z.B. in der Form

Ich habe herausgefunden, dass...

ein?
Freundliche Grüße aus Münster, Ewald
Goodfriend #2
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
EddyMI, ich denke stark, dass das 1:1 aus dem Deutschen
in's Koreanische nicht machbar ist...   ;-)

Aber bitte gib doch ein paar weitere Beispiele!
Christof #3
Member since Apr 2008 · 112 posts · Location: Heilbronn
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hmm ich würde mal vermuten, dass da nichts eingeleitet werden muss, weil ich den Nebensatz nach voranstellen würde.

So ca. in dem Sinne:

[Inhalt des Nebensatzes]... 은/는 것을 알게 됐어요.

Aber kommt halt drauf an, was Du genau sagen willst?
Avatar
EddyMI #4
User title: 통치자가 올바른요
Member since Dec 2005 · 431 posts · Location: Münster
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich wollte nur wissen, ob es im Koreanische eine solche Funktionalität gibt.

Man muss da doch sehr aufpassen, denn der Satzbau ist doch der unterschiedlich.

Danke für Eure Hinweise.
Freundliche Grüße aus Münster, Ewald
Avatar
Nomou #5
User title: Koi
Member since Nov 2007 · 396 posts · Location: Zuhause
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: en detail
Also das ist gar nicht so direkt übertragbar.

Es gibt im koreanischen schon Nebensatzendungen, also an das sekundäre Verb angeschlossene Konjunktionalformen, die werden aber vorangestellt.
Je nach Situation wird eher der "Nebensatz" nominalisiert und taucht dann grammatisch gesehen als Objekt im Hauptsatz auf.

Am Beispiel wird es vielleicht deutlicher, erstmal mit Nebensatzendung:

Koreanisches Essen ist gut. + Es ist scharf. = Koreanisches Essen ist gut, weil es scharf ist.
한국 음식은 맛있어요.                  매워요.              한국 음식은 매워서 좋아요.
Hauptsatz                            Nebensatz


Obwohl es scharf ist, esse ich es gerne.
매워도 제가 잘 먹어요.


Und mit Nominalisierung:

Als Hauptsatz nehmen wir:   Ich weiß.  저는 알아요.
Als Nebensatz nehmen wir:   Der Zug kommt spät.  기차는 늦게 와요.


저는 기차가 늦게 올 것을 알아요.

Ich weiß, dass der Zug spät kommen wird.

Und die Erklärung:

Der ursprüngliche Hauptsatz bleibt gleich und wird lediglich um ein Akkusativ-Objekt, markiert mit 을/를, erweitert.
Das kann man nur an Nomen anhängen, also nehmen wir 것 - Sache.

-> 저는 것을 알아요.
Ich weiß eine Sache.

Dann müssen wir noch die Sache erklären. Die Sache ist, dass etwas kommt, also brauchen wir 오다.
Man kann aber nicht einfach sagen 오다 것 "kommen Sache", das macht auch im Deutschen keinen Sinn.
"kommende Sache" macht mehr Sinn, also aus dem Verb wird ein Partizip.
In dem Fall ist es das Zukunftspartizip 을/ㄹ, weil der Zug in der Zukunft spät kommen wird, also 올 것.
davor noch das Adverb 늦게 = spät.
Der Zug wird jetzt idR nicht mit 은/는 markiert, sondern mit 이/가, denn er ist dem Satzthema = dem Subjekt des Hauptsatzes, also 저, untergeordnet.

dieses ganze Paket 기차가 늦게 올 것을 packen wir jetzt in den Hauptsatz als Objekt vor das Verb und viola.

Es gibt auch andere Formen der Nominalisierung aber das würde jetzt den Rahmen sprengen!
für 알다/모르다 benutzt man normal die Nominalisierung mit 것.

würde man statt "올" Vergangenheitspartizip "온" schreiben, würde es bedeuten, "ich weiß, dass der Zug spät kam."
Gegenwart wäre "오는".

Hoffe das hilft!
Avatar
Chung-Chi #6
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Eine weitere Moeglichkeit ist natuerlich auch die indirekte Redeform zu verwenden. Also -자고 -(이)라고 -다고 in Verbindung mit Verben wie "sagen", "denken", "erklaeren". z.B.  우리는 이길 수 있다고 생각했다 "Ich dachte, dass wir gewinnen koennten." In diesen Faellen koennte man das "dass" im Deutschen natuerlich auch weglassen. Ich weiss nicht, ob Du sowas auch im Sinn hattest.
Avatar
Nomou #7
User title: Koi
Member since Nov 2007 · 396 posts · Location: Zuhause
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hi Chung-Chi,

Das hatte ich in den Nebensatzendungen inklusive gesehen, da dass Morphem ~고 der indirekten Rede grammatikalisch auch als Nebensatzendung gesehen werden kann, nur dass eben die 2. Sprechstufe anstelle des Verbstamms davor steht.
Ich denke, dass der Fragesteller noch mehr oder weniger Anfänger ist, und die Bildung der indirekten Rede ist relativ kompliziert, deswegen habe ich es nicht noch mal extra erwähnt.
Aber du hast natürlich recht :)
Avatar
EddyMI #8
User title: 통치자가 올바른요
Member since Dec 2005 · 431 posts · Location: Münster
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Danke für die sehr ausführliche Erklärung, Nomou.
Beim Satzbau im Koreanischen kann man eben nicht alles so 1:1 übernehmen. Das erfordert schon etwas Hirnakrobatik. Aber man muss aufpassen, dass es keinen Knoten in den Windungen der Hirnrinde gibt  :-D

Und von indirekter Rede bin ich tatsächlich noch einige viele Schritte entfernt...
Freundliche Grüße aus Münster, Ewald
Avatar
Nomou #9
User title: Koi
Member since Nov 2007 · 396 posts · Location: Zuhause
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ja, immer langsam ;) Hast du das Beispiel mit 알다 denn verstanden?
Wenn du das erstmal sicher kannst, macht dein Koreanisch so einen richtigen Sprung nach oben, weil man endlich aus diesen Minimalsätzen rauskommt (war bei mir so).
Dann kann man nach und nach immer mehr Formen dazu lernen.
Besser langsam anstatt sich zu überfordern, das bringt gar nichts.
Goodfriend #10
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
@Nomou    Bist Du Linguist? Sehr anschauliche Erklärung!!!  :-)
Avatar
Nomou #11
User title: Koi
Member since Nov 2007 · 396 posts · Location: Zuhause
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
@Goodfriend:
Ich studiere Koreanistik und Linguistik.
Für solche Fragestellungen hab ich dementsprechend großes Interesse.
Danke auf jeden Fall, es freut mich, wenn die Erklärung anschaulich ist :)
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-10-17, 04:28:30 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz