Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
F4 Visa als Halbkoreanerin
kennt sich jemand mit F4 Visa aus?
This ad is presented to unregistered guests only.
July #1
Member since Sep 2010 · 1 post · Location: Seoul (momentan)
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: F4 Visa als Halbkoreanerin
Hallo liebe Leute,

meine Mutter ist Koreanerin und mein Vater ist Deutscher. Ich möchte unbedingt das F4 Visa bekommen,
allerdings ist bei mir das Problem, dass ich laut der koreanischen Behörden hier nur das F4 Visum bekommen
kann, wenn meine Mutter, die noch die koreanische Staatsbürgerschaft hat, Ex-Koreanerin ist, sprich in meinem Falle, die Deutsche Bürgerschaft annimmt. Sie muss mal Koreanerin gewesen sein.

Ich finde das irgendwie unlogisch, ich dachte das wäre ein Visum für Kyopos und nun muss meine Mutter die koreanische Staatsbürgerschaft ablegen?

Sie kann die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen, da sie seit 25 Jahren mit meinen Vater verheiratet ist und seit 20 Jahren in Dtl. wohnt. Allerdings ist es doch hart, da sie um die Deutsche anzunehmen , die Korean. ablegen muss. Und der ganze Prozess kann zudem auch noch ne Weile dauern.

Kennt sich irgendjemand damit aus, ob ich nicht mit meiner Mama mit korean. Pass und ich als Deutsche nicht doch irgendwie an das F4 Visa herankommen kann?

Und ich habe den Eindruck dass das Immigrationsamt hier in Seoul nicht gerade das beratungsfreundlichste ist,
weiß jemand an wen ich mich hier sonst wenden kann, der sich mit so etwas auskennt?

Und wenn man das F4 Visa beantragt, was für Unterlagen wollen die korean. Behörden haben?

Danke im vorraus und lieben Gruß aus Seoul,

July
Yung-Ho (Guest) #2
No profile available.
Link to this post
Hallo gehe auf folgenden Link:

http://www.hikorea.go.kr/pt/index.html.

Anschließend  auf Register Information -> Immigration Guide. Danach ist es fuer dich moeglich, ein F4-Visum zu erhalten (grundsaetzlich kann aber ein Visum auch abgelehnt werden, obwohl die objektiven Bedingungen erfuellt wurden).
Avatar
딸기 티안 #3
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
Irgendwie verstehe ich das VISA Problem nicht. Wieso sollte deine Mutter die Staatsbuergerschaft ablegen nur damit du das F4 bekommst.

Ich bin kein Kyopo oder Mischling und habe das F4 weil meine Frau Koreanerin ist, also sollte das doch in deinem Fall noch eindeutiger sein da es deine Mutter mit kor. Staatsbuergerschaft ist.

Da wurde bestimmt was durcheinander gehauen.
Goodfriend #4
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
Quote by July:
meine Mutter ist Koreanerin und mein Vater ist Deutscher. Ich möchte unbedingt das F4 Visa bekommen,
allerdings ist bei mir das Problem, dass ich laut der koreanischen Behörden hier nur das F4 Visum bekommen
kann, wenn meine Mutter, die noch die koreanische Staatsbürgerschaft hat, Ex-Koreanerin ist, sprich in meinem Falle, die Deutsche Bürgerschaft annimmt. Sie muss mal Koreanerin gewesen sein.
Falls sich die Gesetze in den letzten drei Jahren nicht geändert haben, stimmt das nicht.

Eine Freundin aus Maryland mit einem US-eingebürgerten koreanischen Elternteil hat
das F4-Visum problemlos erhalten.

Man/frau muss "nur" mit Dokumenten nachweisen können, dass koreanische Wurzeln
existieren (vielen KoreanerInnen in China, die in Kriegs- und Krisenzeiten ausgewandert
sind, haben ja solche Nachweise nicht).


Ansonsten, schau' mal unter www.immigration.go.kr


Viel Glück!
Goodfriend #5
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #3
Quote by 딸기 티안:
[snip]Ich bin kein Kyopo oder Mischling und habe das F4 weil meine Frau Koreanerin ist[snip]
8-(

Das geht auch?!? Bist Du nicht falsch klassifiziert?
Du solltest doch F2 sein...    :rolleyes:
Avatar
iGEL (Administrator) #6
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #4
Moin!
Quote by Goodfriend:
Eine Freundin aus Maryland mit einem US-eingebürgerten koreanischen Elternteil hat das F4-Visum problemlos bekommen

Hatte das Elternteil denn noch den koreanischen Pass? Angeblich muss Julys Mutter den ja abgeben, damit sie das Visum bekommen kann. Wäre aber Schwachsinn...

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
딸기 티안 #7
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
In reply to post #5
Quote by Goodfriend:
Quote by 딸기 티안:
[snip]Ich bin kein Kyopo oder Mischling und habe das F4 weil meine Frau Koreanerin ist[snip]
8-(

Das geht auch?!? Bist Du nicht falsch klassifiziert?
Du solltest doch F2 sein...    :rolleyes:

F2 ist 1 Jahr Gueltig, nach diesem Jahr erhaelt man das F4 fuer 5Jahre.
F2 soll warscheinlich dem Missbrauch eindaemen.
Avatar
Chung-Chi #8
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
F2 ist 1 Jahr Gueltig, nach diesem Jahr erhaelt man das F4 fuer 5Jahre.

Das waere ja schoen, doch die aktuelle Lage ist, dass man erst 1 Jahr bekommt, dann 2, dann 3. Erst danach kommen dann wohl die fuenf Jahre. Aber wie sich das in sechs Jarhen wieder geaendert haben wird ... wir werden sehen. Jedenfalls hast Du Glueck gehabt, dass Du zu einem Zeitpunkt geheiratet hast, als das noch anders war. Frag mich ob in Korea auch irgendwann auch mal die Sprachpruefung fuer Ehegatten eingefuehrt wird ... das kommt bestimmt noch.

@July
Tut mir Leid, dass ich leider keine Informationen fuer Dich habe. Aber waere es vielleicht nicht doch moeglich fuer Dich ein anderes Visum zu bekommen? Es gibt ja an sich jede Menge Moeglichkeiten, wie man einen laengeren Aufenthalt in Korea visumstechnisch ermoeglichen kann. Wenn Du laenger in Korea bleiben willst, wirst Du ja ohnehin entweder arbeiten oder studieren wollen. Ich verstehe schon, F4 waere wohl am praktischsten und Du solltest da auch erstmal dran bleiben, aber wenn es wirklich nicht geht, gibt es sicherlich noch bessere Alternativen als dass Deine Mutter ihre Staatsbuergerschaft aufgeben muss. Viel Erfolg~!
damm #9
Member since Apr 2008 · 378 posts · Location: Berlin
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
ich weiß nicht genau aber im Internet habe ich diese Seite gefunden: http://www.goal.or.kr/index.php?slms=room&lsms=1&s…

in deinem Falle:
부모의 일방 또는 조부모의 일방이 대한민국의 국적을 보유하였던 자로서 외국국적을 취득한 자(재외동포법시행령 제3조제2호)
die Person, deren Elternteil oder Großelternteil koreanische Staatsbürgerschaft hatte (und ausländische Staatsbürgerschaft gekriegt hat - in diesem Satz ist es nicht deutlich ausgedrückt, wer der Subjektiv dieses Satzes sein soll).

hier steht leider in präteritaler Form. vielleicht nicht so deutlich aber scheinbar dein Elternteil sollte kor. Pass 'gehabt haben' aber nicht 'haben'

ich denke, wenn deine Mutter dein Geburt in Korea auch angemeldet hattet, hattest du automatisch koreanischen Pass bis zum 20.(oder 18.?) Lebensjahr, also doppelte Staatsbürgerschaft. danach kam die Entscheidung und du solltest eins aufgeben, dann funktioniert dieses F4 Visum.
This post was edited on 2010-09-30, 15:18 by damm.
Goodfriend #10
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #6
Quote by iGEL on 2010-09-30, 11:48:
Hatte das Elternteil denn noch den koreanischen Pass?
Das weiss ich nicht so genau, aber ich bleibe bei der nicht unhaltbaren Meinung,
dass man/frau F4 bekommen kann, wenn "koreanische Wurzeln" dokumentierbar sind.
Avatar
dergio #11
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #8
Quote by Chung-Chi on 2010-09-30, 13:04:
Frag mich ob in Korea auch irgendwann auch mal die Sprachpruefung fuer Ehegatten eingefuehrt wird ... das kommt bestimmt noch.



Oh ja! Ein obligatorischer Integrationskurs mit Sprachprüfung! Denn Gerechtigkeit muss sein ;)
Avatar
딸기 티안 #12
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
Quote by dergio:
Quote by Chung-Chi on 2010-09-30, 13:04:
Frag mich ob in Korea auch irgendwann auch mal die Sprachpruefung fuer Ehegatten eingefuehrt wird ... das kommt bestimmt noch.



Oh ja! Ein obligatorischer Integrationskurs mit Sprachprüfung! Denn Gerechtigkeit muss sein ;)

so viele Migranten hats dann doch nicht das sich sowas Lohnt, vorallem wenn 95% Frauen aus Asiatischen Laendern sind bleibt und uns Maennern das ersparrt. Migrationskurse Kurse gibts ja, bin selber ein Teilnehmer aber man siehts ja schon am Buch selber. Alles aus sicht der Frau geschrieben und nur Asiatische Laender in Beispielen aufgefuehrt ^^
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-11-30, 21:47:54 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz