Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Tipps fuer Bewerbung in Korea?
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
FradFitt #1
Member since Aug 2010 · 7 posts · Location: Bonn
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Tipps fuer Bewerbung in Korea?
Hallo zusammen - unverhofft kommt oft: der mit mir seit einiger Zeit gut bekannte Personalabteilungschef einer unserer Spartenniederlassungen hat mir eine Stellenausschreibung vor Veröffentlichung zukommen lassen und mich gefragt, ob ich Lust hätte, in Korea zu arbeiten.
Ich habe ihm meine exorbitanten Gehaltsvorstellungen geschickt, meine sonstigen Unterlagen und Zeugnisse und mir von einem befreundeten, in Singapore ansässigen Kollegen in hoher Ebene an den Country Manager eine Empfehlung schreiben lassen, in der er bei mir die Kriterien der Stellenausschreibung bestätigt.
Gibt es noch irgendetwas, was ich tun könnte?
Goodfriend #2
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich verstehe das so, als ob Du Dich auf einen Job bewirbst
in dem Du von Deiner jetzigen deutschen (?) Arbeitsstelle
an ein(e) ihre(r) koreanische(n) Niederlassung(en) kommst, richtig?

Um Dir hier noch Tipps zu geben denke ich, es ist nicht unwichtig zu wissen,
in welcher Branche Du arbeitest, wie die einzelnen Schritte & Kriterien im
Bewerbungsverfahren beschaffen sind  und wie die Entscheidungskette aussieht.

Vielleicht sind ja dokumentierbare Landes- und/oder Sprachkenntnisse
noch interessant. Bist Du familiär oder sonstwie privat/professionell mit
Korea verbunden?

Wenn Du damit nicht dienen kannst, schreib Dich doch vielleicht für einen
Koreanischkurs ein. Ich vermute, Kenntnisse der Sprache des Landes
in dem man/frau arbeiten will, sind (fast) immer von Vorteil.

In der Bewerbung kannst Du ja dann angeben, dass Du "wie es der Zufall so
wollte", just mit der Aneignung der koreanischen Sprache begonnen hättest.
Oder falls der Stellenwert der Sprache doch gering sein sollte, im
Bewerbungsgespräch eine koreanische Redewendung fallen lassen...
aber Vorsicht! Du solltest schon wissen, was Du da sagt, da es ansonsten
peinlich werden könnte.  ;-)
Avatar
FradFitt #3
Member since Aug 2010 · 7 posts · Location: Bonn
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Die Verbindung nach Korea besteht durch meine Frau - deretwegen die ich auch meine spärlichen Koreanischkenntnisse erworben habe (NICHT DURCH sie)

Richtig, globaler Arbeitgeber mit koreanischen Niederlassungen.

Wenn ich die Branche nennen würde, könnte ich auch gleich die Firma beim Namen nennen...
Aber die Tätigkeit wird als "Senior Financial and Strategic Analyst" ausgeschrieben.
Entscheidungskette: HR=>CFO=>CEO

Das Empfehlungschreiben ging an den CEO national vom ehem. Asienchef, jetztigen globalen Chef der Strategischen Planung einer Schwesterbranche.

Mit Korea hat mich beruflich bisher nichts verbunden - lediglich mit Hong Kong, Shanghai, Singapore...
Der Tipp mit den koreanischen Redewendungen ist gut! Es werden zwar explizit nur hervorragende Englischkenntnisse verlangt - dass ich die Sprache aber brauchen werde, ist sogar meiner Katze klar (Adieu, Katze, by the way).

Gehalt habe ich mit 100MioKRW / Jahr veranschlagt aber betont, dass davon ruhig ein großer Teil eine Zielerreichungsprämie sein darf und ebenso, dass ich um Korrektur bitte, falls das Gehalt in unangemessenem Verhältnis zu dem meiner künftigen Kollegen stehen sollte.
Goodfriend #4
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by FradFitt:
Entscheidungskette: HR=>CFO=>CEO
Überleg' Dir wer wo sitzt und welchen kulturellen Hintergrund er/sie hat.

Dies könnte wichtig für eine one-size-fits-all-Bewerbung (innerhalb
Deines Unternehmens) sein.


Aber ich denke, es ist ggf. noch wichtiger im f2f-Bewerbungsgespräch.


Quote by FradFitt:
Die Verbindung nach Korea besteht durch meine Frau - deretwegen die ich auch meine spärlichen Koreanischkenntnisse erworben habe [snip] Mit Korea hat mich beruflich bisher nichts verbunden - lediglich mit Hong Kong, Shanghai, Singapore...
An Deiner Stelle würde ich dann Dein ostasiatisches Faible & die diesbezüglichen Erfahrungen
in den Vordergrund rücken... etwa in dem Sinne, dass Du schon immer damit geliebäugelt hast
in Asien zu arbeiten -- und u.U. als I-Tüpfelchen dann die Herkunft Deiner Frau als
ausschlaggebendes Momentum für den "Standort Korea" benennen.


Mach' Dich auch mit den Charakteristika der prospektiven Klientel vertraut.
Wird es der koreanisch-domestische Markt sein?
Wie dem auch sei, es sollte auf keinen Fall so aussehen, als ob der neue
erstrebte Tätigkeitsbereich für Dich eine tabula rasa ist.


Aber da erzähle ich Dir sicherlich nichts Neues.


Insider-Kenntnisse (im angemessenen Rahmen) heraus"leaken" zu lassen,
ist wohl auch nicht schlecht. Beispiel: Nimm Dir wichtiges Dokument vor, wie 
"Financial Statement Analysis of Corporations by the Bank of Korea"
(http://isi.cbs.nl/iamamember/CD2/pdf/439.pdf -- ich weiss allerdings nicht,
ob dies wirklich gut ist), zitiere es (und alternative Quellen) und lass Dein Gegenüber
wissen, wo Du Schwachstellen, Potenziale u.ä siehst.


Quote by FradFitt:
Gehalt habe ich mit 100MioKRW / Jahr veranschlagt aber betont, dass davon ruhig ein großer Teil eine Zielerreichungsprämie sein darf
Mit "Zielerreichungsprämien" kenne ich mich nicht aus.

Da aber 100 Mio eine "Schmerzgrenze" darstellen (im Koreanischen ist das ja 1억),
wäre ich eher die psychological-pricing-Strategie gefahren, z.B. 950 Mio (구천오백만원)...
aber wenn Dein(e) LeserIn nicht koreanisch sein sollte, ist das nicht so wichtig.

Ich kenne auch Deine jetzige Position nicht, aber ca. 6~800 Mio für das gehobene Management
scheint mir realistisch.


Ansonsten würde ich nun soviel wie möglich an Informationen über bestehende und neue
Kontakte aufsaugen... wobei Du ja nicht zu erwähnen brauchst, dass Du Dich umorientierst.


Dadurch gewinnst Du neue Einblicke, sowie o.g. Insiderwissen. Vielleicht ergeben sich ja
auch Gelegenheiten, für die angestrebte Stelle schon Networking zu betreiben, in der
Bewerbungssituation die "name-dropping"-Taktik zu verwenden et cetera...
This post was edited on 2010-09-25, 02:54 by Goodfriend.
Avatar
FradFitt #5
Member since Aug 2010 · 7 posts · Location: Bonn
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Goodfriend, Danke! Die FSAs der letzten 5 Jahre werde ich auswendig lernen :)
und u.U. als I-Tüpfelchen dann die Herkunft Deiner Frau als
ausschlaggebendes Momentum für den "Standort Korea" benennen.
Tatsächlich habe ich schon anklingen lassen, dass meine Frau und ich uns längerfristig wenn nicht endgültig committen würden, da wir uns um meine verwitwete Schiegermutter kümmern, sie aber nicht nach Deutschland einladen und damit aus ihrem sozialen Umfeld reissen wollen.
Da aber 100 Mio eine "Schmerzgrenze" darstellen (im Koreanischen ist das ja 1억),
wäre ich eher die psychological-pricing-Strategie gefahren, z.B. 950 Mio (구천오백만원)...
Auf die Frage des befreundeten Personalers nach meinem Wunschgehalt hatte ausweichend vorgeschlagen, die Personalkosten auf 1억 pro Jahr anzusetzen und hinzugefügt, dass darin auch schon die Zielerreichungsprämie (=Bonus) enthalten sein darf. Heißt: regelmäßiges Gehalt wird wohl bei 75-80Mio landen.

Goodfriend, sitzt Du in Korea?
Wie muss ich mir denn den Anfang drüben vorstellen?
Goodfriend #6
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by FradFitt on 2010-09-25, 08:00:
Goodfriend, Danke! Die FSAs der letzten 5 Jahre werde ich auswendig lernen :)
Was bedeutet FSA?  @_@

Quote by FradFitt on 2010-09-25, 08:00:
Goodfriend, sitzt Du in Korea?
Yes, sir.

Quote by FradFitt on 2010-09-25, 08:00:
Wie muss ich mir denn den Anfang drüben vorstellen?
Ich denke, dass Du einfach erst einmal hier im Forum-Archiv
recherchieren solltest. Es gibt viele Leute, die vor/unmittelbar nach
Ankunft in Korea nach Diesem und Jenem gefragt haben.

Wenn Du danach konkretere Fragen hast, würde ich dann ein neues
Posting aufsetzen.


Aber erstmal viel Erfolg in bezug auf die Bewerbung!
(Wann wird's denn entschieden?)

:)
Goodfriend #7
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #5
Subject: P.S.
Quote by FradFitt on 2010-09-25, 08:00:
Heißt: regelmäßiges Gehalt wird wohl bei 75-80Mio landen.
Wenn's klappt -- kann ich Dich anpumpen?     :-D
Avatar
orosee #8
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hmm, 100 Mio pro Jahr scheint mir nicht viel zu sein, aber wenn Du Ende 20 bis Mitte 30 bist, okay  :-D  Irgendwo muessen ja auch 3-6 Monate Jahresbonus reinpassen.

Am Ende zaehlt auch nur, was uebrig bleibt - bei einer Beschaeftigung im Ausland solltest Du eine Sparquote von 40-60% Nettogehalt erreichen koennen, weniger wenn Du extravagant leben willst.

Daher ist es wichtig, neben dem reinen Gehalt und gerade fuer den Standort Korea folgendes zu vereinbaren: Wohnung (z.B. Kaution des AG fuer ein angemessenes Apartement, das koennen leicht 100-250,000 Euro sein, dafuer zahlst Du dann keine oder kaum Miete), Firmenwagen, Versicherungen und Altersversorgung, freie Rueckfluge nach D, Urlaubstage, Umzugskosten, Einrichtungskosten (ist aber einfacher, moebliert zu mieten), ...

Bloss nicht sagen, dass Ihr kostenlos bei der Schwiegermutter wohnen wollt!  ;-)

Solche "Benefits" koennen leicht 20-30% des Gehaltes erreichen.

Aber vorher mal ausloten, was bei Deiner Firma "normal" ist - Auslandserfahrung gibt es ja anscheinend, auch in Asien.

Und bloss nicht das eigene Gehalt an denen der koreanischen MA kalibrieren... die arbeiten ja "von zuhause" und haben daher andere Vorteile, die Du nicht haben wirst. Weniger als Dein Chef in Korea sollten es aber schon sein (Benefits nicht mitgerechnet).
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Deluk #9
Member since Mar 2009 · 190 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich finde Dein Gehalt von 100.000.000 KRW (~65.000 EUR) auch "eher bescheiden".
Wie von Orossee geschrieben, solltest Du versuchen zusätzlich noch einiges an Vergünstigungen auszuhandeln.

Wohnung:
- Gibt es günstige Firmenwohnungen?
- Bezahlt dir die Firma eine Wohnung? (Kaution)
- Was wird beim Umzug bezahlt? (Container für Möbel, Luftfracht,...)
- Wer bezahlt den Rückumzug nach Deutschland/oder wo anders hin?
- Umzugspauschalen...
Unterschätze die Kosten einer Wohnung in Korea nicht; Eine Wohnung mieten kann empfindlich teuer werden!

Wird ein Firmenwagen gestellt?
- Versicherung, Mautkosten in Büro,...
- Was ist mit Benzin?

Gehalt:
- Was ist mit deinen Deutschen Sozialversicherungen? Lässt die dein Deutscher AG weiterlaufen?
- Wo/wie bist Du Krankenversichert?
- Frag unbedingt wie viele Monatsgehälter Du im Jahr bekommst. (Das können in Korea über 20 sein...)

Hast Du eine "Wiederanstellungsgarantie" bei deinem AG in Deutschland?
Wir das ges. Gehalt in Korea ausbezahlt oder ein Teil in Deutschland?

Aus eigener Erfahrung: Lass Dir alles schriftlich bescheinigen. In Korea "vergisst" man sonst gerne die eine oder andere Absprache.
Goodfriend #10
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #4
@orosee @Deluk

Ich zitiere mich 'mal selbst:
Quote by Goodfriend on 2010-09-25, 00:51:
ca. 6~800 Mio für das gehobene Management scheint mir realistisch.
Ich vermute, da sieht man/frau wieder, welches Gehaltsgefälle es zwischen
deutschen (oder anderen ausländischen) Firmen und koreanischen Firmen gibt.

Ich bin von letzteren ausgegangen. Ihr, denke ich, von ersteren?
Avatar
orosee #11
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich bin mal davon ausgegangen, dass Dir da eine Null zuviel reingerutscht ist? Ne halbe Million Euro JG ist schon reichlich, selbst mit allen Zulagen und Boni. Fuer sowas sollte man dann doch schon CEO/COO/CFO fuer Gesamt-Asien sein, oder im Vorstand sitzen. Wie mein alter Chef halt (deutsches Unternehmen). Ich hatte nicht den Eindruck, dass die Stelle so hoch plaziert ist. Und wenn FradFitt mit 100 Mil ansetzen wollte, ist es seine aktuelle Position auch nicht.

Noch was: Ich waere vorsichtig mit persoenlichen Fakten wie z.B. "Ich will nach Korea wegen meiner Frau" usw. - das bedeutet fuer jeden Personaler "ich bin bereit, fuer das Wohl meiner Familie finanzielle Abstriche zu machen". Also nur am Rande erwaehnen, dass man sich mit der Kultur beschaeftigt hat und eventuell Sprachkenntnisse besitzt.

Und: Auf jeden Fall eine Rueckkehrstrategie ausarbeiten/vereinbaren. Und in Korea direkt Kontakte knuepfen, um notfalls schnell den AG wechseln zu koennen (d.h. gute Freunde bei der Konkurrenz haben  ;-) )
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Goodfriend #12
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Clarification!
Eigentlich poste ich ja nicht, wenn's hell ist...
aber Dies' ist doch eine willkommene Gelegenheit
zum Prokrastinieren!    ;-)

Quote by orosee:
Ich bin mal davon ausgegangen, dass Dir da eine Null zuviel reingerutscht ist?
Nee, nee...

nicht weiche EUR, sondern harte KRW!    :-p

Quote by orosee:
Und in Korea direkt Kontakte knuepfen, um notfalls schnell den AG wechseln zu koennen (d.h. gute Freunde bei der Konkurrenz haben  ;-) )
Das habe ich ebenfalls mit dem "Networking" impliziert.

 :-)
Avatar
FradFitt #13
Member since Aug 2010 · 7 posts · Location: Bonn
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Leute! Danke Euch!
Am nächsten Dienstag kommt der ConCall der Wahrheit - mit CFO und CEO.
Ihr habt mir sehr geholfen.
Dass die 1억 Won nicht das Wahnsinnsgehalt sondern eher die untere Schmerzgrenze, werde ich ebenso herausstellen wie dass eine Wohnung in Büronähe sehr hilfreich wäre.
Der Punkt mit der Rückkehrgarantie ist wichtig und richtig. Könnte in einem ziemlich unbefriedigenden Job enden (was bei uns halt so ad hoc gerne mal frei ist --- wie "Ansprechpartner" für zickige Bestandskunden oder Vertrags- oder Reklamationsmanagement oder derlei).

Wenn ich die Historie richtig sehe, haben die Kollegen KR noch keinen Kollegen aus Deutschland gehabt - was mich ein wenig zweifeln lässt, ob die Ebene, auf der die Stelle verortet ist, für mich die richtige ist.
Die Mails, die ich von CEO's PA bekommen habe, sind auch bereits ziemlich konglisch geprägt und nicht gerade das geschliffene Englisch, das man sonst gewohnt ist...
Gibt mir irgendwie das unangenehme Gefühl, dass ich mich extrem zusammenreissen muss, um bei der Telefonkonferenz alles zu verstehen. (Wir hatten mal ne Telko mit einem COO aus SG, nach dessen Beiträgen immer betretens Schweigen in der Leitung herrschte - bis jemand äußerte, dass ihm das Statement so gut gefallen habe, dass er es gerne per Mail bekommen würde.)

Wenigstens aber sind die zukünftigen Kollegen extrem kooperativ, jung und sehr offen - so dass ich mich tatsächlich schon einmal in deren Darstellung echter aktueller Probleme einlesen konnte und zum Bewerbungsgespräch (je nach Verlauf und Stimmung) schon Lösungsansätze diskutieren könnte.
Vielleicht suchen die Koreaner aber nur ein 독일 얼굴 마담  :-D
Goodfriend #14
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Du verwendest zu viele Abkürzungen:
Quote by FradFitt:
CFO, CEO, SFA, PA, SFA...

Quote by FradFitt:
Dass die 1억 Won nicht das Wahnsinnsgehalt sondern eher die untere Schmerzgrenze, werde ich ebenso herausstellen wie dass eine Wohnung in Büronähe sehr hilfreich wäre.
Autsch. Ich kann mir 1억 sehr glücklich sein.   :'(

Stell es ggf. (dokumentierbar!!!) so dar, dass aussereuropäische Unkonsten
mit in's Kalkül gezogen werden müssen.


Also dann... halt' uns auf dem Laufenden!

(Die Tipps mit Rückkehr-Konditionen, Wohnung etc. waren übrigens IMHO toll).


Viel Erfolg!
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2021-01-17, 16:12:21 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz