Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Vegetarismus in Korea
Abgespalten von [Beziehung: koreanischer Mann - deutsche Frau : Suche nach Gleichgesinnten, Erfahrungen]
This ad is presented to unregistered guests only.
Flo-ohne-h (Moderator) #1
Member since Jul 2009 · 2023 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Jeez:
Ich hätte alle möglichen Gründe erwartet, aber nicht meinen Vegetarismus.

Ich habe bei Asiaten (und ich kenne eine ganze Menge) noch nie einen überzeugten Vegetarier gesehen. Buddhisten essen zwar kein Fleisch, aber alle anderen schon (mehr oder weniger häufig).

Ich glaube, daß das Problem ist, daß Du damit in die Kategorie "seltsam" fällst und das ist bei den harmoniesüchtigen Gesellschaften etwas sehr negatives.
Avatar
orosee #2
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Flo-ohne-h:
Ich habe bei Asiaten (und ich kenne eine ganze Menge) noch nie einen überzeugten Vegetarier gesehen. Buddhisten essen zwar kein Fleisch, aber alle anderen schon (mehr oder weniger häufig).

Ich muss Dich leider korrigieren  :blush:  Alle Buddhisten die ich persoenlich gut kenne, essen Fleisch/Fisch/Gefluegel, und zwar ordentlich. Einige legen zu einem bestimmten Fest einmal im Jahr fuer ein paar Tage eine Fleischpause ein. Selbst buddhistische Moenche essen Fleisch und Fleischprodukte.

Korea ist auch nicht das einzige Land, in dem es Vegetarier schwer haben. Selbst in Thailand, wo das Essen weitaus vielfaeltiger ist und Gruenzeug fast nichts kostet, haben die wenigsten Restaurants pure vegetarische Gerichte. Ein indischer Freund von mir hat drei Jahre lang immer dasselbe Gericht bekommen (zu Hause konnte er natuerlich selber "kochen") - buntes Gemuese in Austernsosse - und bei der Austernsosse musster er schon beide Augen zudruecken.  ;-)

Ein andere indischer Freund ist "Chicketarian", d.h. er isst kein Fleisch ausser Huhn und Eier. Die meisten Inder die ich kenne essen kein oder wenig Fleisch, aber dass sind Hindus und Jain.

Vera H. hat ihre Frustrationen mit dem Essen in Korea ja auch beschrieben. Man hat wohl weniger Probleme, wenn man statt auf Fleisch auf Loeffel verzichtet.
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Avatar
딸기 티안 #3
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
Ich muss hier Orosee beipflichten.
Aber is gibt im Buddhismus verschiedene Stufen. Es gibt Stufen wo kein Fleisch gegessen wird, so wie es Buddhisten gibt die Muecken toeten und welche die keine toeten.
meat-korea (Guest) #4
No profile available.
Link to this post
In reply to post ID 29154
Interessant, wie sich das Thema "Fleisch" zunehmend durch die verschiedenen Threads schlängelt?   :-D

Also, aus eigener Erfahrung weiß ich zu berichten, dass es sehr wohl Familien gibt, die die Ernährungsphilosophie ihrer Kinder, Schwiegertöchter/ und -söhne akzeptieren, und sogar deswegen bei deren Besuchen mal etwas ohne Fleisch kochen. Selbstverständlich gibt es anfangs die üblichen Fragen, aber mehr aus Interesse als aus Skepsis heraus.

Insofern kann ich eigentlich nur zu Selbstbewusstsein in dieser Frage ermuntern.

@Jeez: Vielleicht macht sich ja Dein Freund mal für Dich "krumm" edit: stark  ;-) und hält Dir beim gemeinsamen Dinner den Rücken frei, indem er mit Dir gemeinsam ein hinzubestelltes leckeres fleischloses Gericht isst?! Wäre doch mal was...

Viel Glück!
Avatar
orosee #5
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
"meat-korea"  :-D  :cool:

Klasse!
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Goodfriend #6
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
Quote by Flo-ohne-h on 2010-08-27, 02:12:
Ich habe bei Asiaten (und ich kenne eine ganze Menge) noch nie einen überzeugten Vegetarier gesehen.[snip]
Ich schon. Buddhistisch oder anders überzeugt.

Davon kenne ich einige recht gut, so dass ich mich
mit der Thematik "Essen gehen/machen" auch etwas
ausführlicher befasst hatte.

Schon eine schnelle Google-Suche ("vegetarian in korea",
"vegetarian in seoul") macht eigentlich deutlich, dass man/frau recht
als VegetarierIn in der RoK durchaus zurechtkommen kann --
als In- oder AusländerIn.

Dem Blog "Vegetarian in Seoul" (vegetarianinseoul.com?)
scheint übrigens der Sprung in das dezentralisierte Web 2.0
nicht gut bekommen zu sein:

http://seoulveggieclub.wordpress.com

Aber das war, bevor ich wusste, wieviele Netzquellen es eigentlich gibt.
Avatar
goom #7
Member since Mar 2010 · 352 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Meine koreanische freundin ist auch Vegetarierin. Doch mit mir zusammen isst Sie auch Fleisch  :-D
Avatar
goom #8
Member since Mar 2010 · 352 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
ach ja...und trinkt alkohol...ist allerdings echt schnell besoffen.  :-D   :-D ich find das so geil bei asiaten...gerade bei ihrem körpergewicht...  :-D  :-D  :-D
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-06, 22:52:39 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz