Forum: Overview Koreanische Sprache - 한국어 / Deutsche Sprache - 독일어 RSS
Hanja durch modernes Chinesisch
This ad is presented to unregistered guests only.
ChristopherB #1
Member since Oct 2009 · 3 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Hanja durch modernes Chinesisch
Ich möchte jedem eine Frage stellen, der Erfahrung sowohl mit den koreanischen als auch mit den chinesischen Sprachen hat.

Ich arbeite gerade mit einer ausgezeichneten Serie von Lesebüchern zum Chinesischlernen von John DeFrancis und mein chinesischer Wortschatz steigt immer höher auf. Aber seit fast zwei Jahren bin ich von Koreanisch so fasziniert worden, dass ich zu oft von meinen chinesischen Studien abgerissen werde. Meine Frage ist: wenn ich mit Koreanisch beginnen, aber gleichzeitig auch die Lesebücher für Chinesisch benutzen würde, würden die modernen chinesischen Wörter, die ich lernen würde (und die in traditioneller Form sind) als Hanjalernen gelten? Oder gibt es zu viele Unterschiede zwischen sino-koreanischen und mandarin-chinesischen Wörtern?

Kann ich die Hanja durch modernes Chinesisch erlernen?
Goodfriend #2
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by ChristopherB:
Kann ich die Hanja durch modernes Chinesisch erlernen?

Ich glaube nicht, dass die auf Deinem fortgeschrittenen Kenntnisstand
funktionieren würde.

Von welchem Chinesisch sprechen wir übrigens?
Kantonesisch, Mandarin? Und davon diie originalen oder
simplifizierten Varianten?

Und was meinst Du mit "moderne [...] chinesische [...] Wörter [...] in traditioneller Form [...]"?

Aus persönlicher Erfahrung im Sprachtandem muss ich sagen,
dass ich mit meinen geringen Kenntnissen chinesischer Schriftzeichen(erheblich weniger als 1.000!),
die im Koreanischen verwendet werden, wie Ochs vor'm Berge stand, als ich
mit dem modernen Festlandschinesisch konfrontiert wurde.

Selbst bei den Radebrech-Online-Umsetzungen von D/E/KR in's Chinesische
konnte ich kaum vorher gelernte Schriftzeichen identifizieren.   :-(

Dennoch streite ich nicht ab, dass es sicher einen Lerntransfer gibt.
Insbesondere in der von Dir geplanten Richtung cn -> kr, da der Wortschatz
ja im Chinesischen viel umfangreicher ist. kr -> cn funktioniert wahrscheinlich
weniger gut.
Avatar
Soju #3
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
@ChristoperB
was meinst Du mit modernen Chinesich ?
Meinst Du "Simplified Chinese" ?
Die "Hanja" die man in Korea benützt sind auf "Traditional Chinese" gechrieben!
Aus Erfahrung habe ich von vielen Chinesischen und Taiwanischen Freunden aber gehört das Koreanisch sehr einfach zu erlernen ist, da viele Wörter durch die "Hanja" auch in der Aussprache sehr ähnlich klingen ;-)
ChristopherB #4
Member since Oct 2009 · 3 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Danke für die Beantwortungen.

Entschuldigung wegen der Verwirrung. Mit "modernen chinesischen Wörtern" spreche ich von den Zeichen und ihren akutellen, heutigen Bedeutungen, im Gegensatz zum Klassischen Chinesisch, wo die Zeichen manchmal anders verwendet werden, wie zum Beispiel 甚 und 的. Meine Frage betrifft auch die Verbindung von Zeichen, die für die Wortbildung im Chinesischen notwendig ist und ob die sino-koreanischen Lehnwörter in den meisten Fällen die selben Verbindungen und Bedeutungen haben. Mit "traditioneller Form" nehme ich Bezug auf die Langzeichen, bzw. die originalen Varianten der Zeichen. Meine Frage hat hauptsächlich mit Mandarin zu tun.

Ja, also, um die Frage hoffentlich genauer zu stellen: Gibt es viele Unterschiede oder Unstimmigkeiten zwischen den Bedeutungen von mandarin-chinesischen und sino-koreanischen Wörtern? Kann man die Hanja lernen, dadurch dass man Mandarin studiert? Wie groß wäre der Lerntransfer?
This post was edited 4 times, last on 2010-08-18, 15:25 by ChristopherB.
kalbi #5
Member since Aug 2010 · 5 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich lerne beide Sprachen, Schwerpunkt ist aber Chinesisch und ich muss sagen ich profitier schon sehr davon. Bei Hanja ist es ja so, du musst sie ja niemals aktiv anwenden, sondern hauptsächlich in Fachbüchern passiv erkennen. Die meisten Hanja sind wissenschaftliche oder kulturelle Begriffe die direkt aus dem Chinesischen (oder aus dem Japanischen während der Besatzungszeit) übernommen wurden. Wenn du schon eine große Menge an Zeichen kennst, kannst du zusätzlich natürlich auch dir unbekannte Kombinationen deuten. Allerdings brauchst du dir darüber keinen Kopf machen, denn für den Durchschnittskoreaner sind Hanja absolut irrelevant, da sie im Alltag kaum mehr Verwendung finden. Wirklich auseinandersetzen musst du dich ja nur damit wenn du ältere Fachbücher liest. Es ist finde ich hauptsächlich interessant, weil man sich so viele sinokoreanische Wörter leichter bildlich vorstellen und merken kann und ein tieferes Verständnis für ihre Grundbedeutung gewinnen kann.
Avatar
Nomou #6
User title: Koi
Member since Nov 2007 · 396 posts · Location: Zuhause
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Die Bedeutungen der Einzelzeichen sind meines Wissens immer gleich.
(Wir benutzen in der Uni beim Nachschlagen von unbekannten Hanja ein chinesisches Wörterbuch für die Bedeutung und ein koreanisches nur für die Lesung.)
Du müsstest also im Prinzip nur die koreanische Lesung "drauflernen" - was nicht so schwer sein wird, da die kor. Lesung meistens ähnlich wie die Chinesische klingt und weil es idR nur eine, selten zwei Lesungen gibt (nicht wie Japanisch).
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-12-03, 14:22:11 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz