Forum: Overview Aktuelles - 지금 한국/독일에서는 RSS
Billiglohnland Nordkorea
This ad is presented to unregistered guests only.
Flo-ohne-h (Moderator) #1
Member since Jul 2009 · 2054 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Subject: Billiglohnland Nordkorea
Gerade hat die FAZ berichtet, wie ein deutscher Künstler Hemden in NK produzieren läßt:
http://www.faz.net/s/RubEBED639C476B407798B1CE808F1F6632/D…

Was mich dabei ziemlich schockiert hat, waren die Löhne. Die Koreanischen Auftraggeben zahlen 57 US$ an die Nordkoreaner, von denen die Arbeiter 2$ pro Monat bekommen! Meine bisherigen Informationen waren immer, daß es nicht bekannt ist, wie viel Geld die Arbeiter bekommen. So ein dreister Fall von staatlicher Bereicherung finde ich schon extrem, aber auch bezeichnend.
Avatar
Soju #2
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
2$ im Monat ...wers glaubt ~
FAZ und Korean Times ...alles klar  :rolleyes:
imnida #3
Member since Mar 2007 · 237 posts · Location: Basel
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Sorry Soju, aber jetzt muss ich doch mal sagen, dass Deine staendige Medienschelte mir langsam auf den Sack geht. ;-)
Natuerlich muss man kritisch sein und manche Medien sind wirklich schon bekannt unglaubhaft (wobei ich die FAZ nicht dazu zaehlen wuerde). Die Zahl von 2 $ scheint mir auch komisch zu sein.
Doch woher beziehst Du denn Deine Informationen? Sind die alle aus erster Hand und unwiderlegbar?
Ich finde es etwas einfach, es wirkt arrogant und respektlos und es fuehrt auch nicht zu einer niveauvollen Diskussion immer nur kommentarlos Informationen als laecherlich abzutun.
Wenn Du bessere Quellen, mit besseren Informationen hast wuerde ich mich freuen von diesen zu lernen.
Avatar
Soju #4
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Servus Imnida ;-),
Sorry, wenn ich da nach Deiner Meinung ein wenig Arrogant rüberkomme ...
So wie Dir meine Medienschelte auf den Sack geht, geht mir auch das dauernde "Nordkorea Bashing" einiger Medien in Südkorea, hier übernommen durch die FAZ auch auf den Keks !!
Wenn ich dann solche Berichte lese wie 2$ Stundenlohn PRO MONAT muss ich das schon sehr bezweifeln und das wollte ich mit meinen Posting nur ausdrücken ....
Um Ehrlich zu sein, sehe ich auch keinen grossen Sinn in einer Diskussion zu diesen Thema ....entweder glaubt man der Meldung und kotzt sich über die bösen Nordkoreaner aus, oder man bezweifelt den Wahrheitssinn dieser Pressenachricht, so wie ich das ausdrücken wollte ...
Sorry, ich bin alles andere als Arrogant, sagt zumindest meine Freundin ;-)
This post was edited on 2010-08-11, 17:07 by Soju.
Flo-ohne-h (Moderator) #5
Member since Jul 2009 · 2054 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Meine Freundin hat mir gesagt, daß ein Fabrikarbeiter in China 100-150 € pro Monat bekommt (und daß sie 300 € Monatslohn für sich in China ganz ok fände (Sie hat immerhin einen Masterabschluß)). In den Medien wird öfters kolportiert, daß NK für China ein Billiglohnland ist. Deshalb halte ich die 57$ für realistisch.

Daß die NK Staatsführung kräftig mitverdient (d.h. vom Lohn sich etwas abzweigt), ist logisch, denn ansonsten würden sie die Gelder nicht selbst einsammeln sondern es die Firmen gleich direkt an die Arbeiter überweisen lassen. Ob es jetzt 2$  pro Monat sind oder mehr, kann ich nicht sagen. Allerdings würde ich es "denen" zutrauen, sich so dreist zu bereichern. Wenn man die angegebene Grenze für Ersparnisse bei der Währungsreform von 20$ anschaut, kommt einem das Ganze noch realistischer vor.
Avatar
Soju #6
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Meine Freundin hat mir gesagt, daß ein Fabrikarbeiter in China 100-150 € pro Monat bekommt
Stimmt, das sind die Durchnschnittlichen Monatslöhne der Fabriken auf den Land in China...
und daß sie 300 € Monatslohn für sich in China ganz ok fände (Sie hat immerhin einen Masterabschluß))
Den nehme ich Dir, bzw Ihr nicht ab :-))
Schon mal z.b in Shanghai  gewesen ? Die Kluft zwischen "Arbeitern" auf dem Land und "Managern" in der Großstadt ist wesentlich höher!!
Ich habe in meinen Leben noch nie so eine grosse Ungerechtigkeit und solche dekadenten Unterschiede wie in der Volksrepublik China :-) sehen müssen...
Das Nordkorea sowie auch China kräftig mitverdienen ist klar, dass dies aber vom Monatslohn der Fabrikarbeiter abgezwackt wird, kann ich mir nicht vorstellen...
In Kaesong verdienen nebenbei die Südkoreaner gut mit ...
This post was edited on 2010-08-12, 12:03 by Soju.
Flo-ohne-h (Moderator) #7
Member since Jul 2009 · 2054 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Soju on 2010-08-12, 11:25:
Meine Freundin hat mir gesagt, daß ein Fabrikarbeiter in China 100-150 € pro Monat bekommt
Stimmt, das sind die Durchnschnittlichen Monatslöhne der Fabriken auf den Land in China...
und daß sie 300 € Monatslohn für sich in China ganz ok fände (Sie hat immerhin einen Masterabschluß))
Den nehme ich Dir, bzw Ihr nicht ab :-))

Das ist der normale Lohn für Berufsanfänger direkt von der Uni in China. und auch in Shanghai ist er nicht wesentlich höher.
Avatar
goom #8
Member since Mar 2010 · 352 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Kim Jong Il muss ins Gesicht gespuckt bekommen ! Der und sein regim spinnt !
Avatar
Soju #9
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Quote by goom:
Kim Jong Il muss ins Gesicht gespuckt bekommen ! Der und sein regim spinnt !
Gut das solche Artikel bei Leuten wie bei Dir ziehen  :rolleyes:
Avatar
goom #10
Member since Mar 2010 · 352 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
lol

ich hab ihn garnicht gelesen ^^

ähhh.....aber ja.
Avatar
Soju #11
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
@goom
ist schon ein Kreuz mit Dir  ;-) ...aber Hauptsache einen Spruch rauslassen ...
Gummibein #12
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #1
Die 2US$ pro Monat werden wohl nicht die einzige Entlohnung sein sondern eher eine zusätzliche Prämie zu der üblichen Vergütung. Das Verfahren wo man (im Ausland) sauer verdiente Devisen gegen bunte Papierfetzen tauschen musste und nur einen Bruchteil in Devisen behalten durfte ist ja so unbekannt nicht.

Ich hatte mich immer gewundert warum sich südkoreanische Firmen diese planerische Unsicherheit antun wo scheinbar je nach politischer Großwetterlage mal produziert wird oder auch nicht aber bei den Löhnen wird es verständlicher.

Bei den Billigstkram wie z.B. Spielzeuge für 1,99EUR oder Textilien für 7,99EUR habe ich obwohl schlimm genug, gewisses Verständnis für die niedrige Löhne. Auch kann sich jeder Verbraucher denken unter welchen Bedingungen solche Preise möglich gemacht wurden und durch sein Kaufverhalten aktiv Einfluß auf die Produktionsbedingungen nehmen. Kein Verständnis für unmenschliche Arbeitsbedingugen und niedrige Löhne habe ich jedoch bei den Luxus-Lifestyleprodukten wie z.B. Apples iPhone.
Flo-ohne-h (Moderator) #13
Member since Jul 2009 · 2054 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Gummibein:
Kein Verständnis für unmenschliche Arbeitsbedingugen und niedrige Löhne habe ich jedoch bei den Luxus-Lifestyleprodukten wie z.B. Apples iPhone.

Wenn ich die Zahlen mir anschaue, die ich kenne, zahlt Foxconn (die bei Guangzhou das iPhone und jede Menge andere Elektrosachen machen) für chinesische Verhältnisse sogar besser als der Durchschnitt. In der Zeitung stand etwas von 2000 RMB -> 220 € pro Monat. Ein normaler Fabrikarbeiter (der normalerweise auch nichts wesentlich weniger qualifiziertes macht) bekommt etwa 1000 RMB.

Auch wenn die Summen jetzt für deutsche Verhältnisse mickrig erscheinen, muß man doch bedenken, daß das Chinesische Pro-Kopf-Einkommen bei 3290$/Jahr (-> lt Wolfram Alpha) liegt und damit sind 1000 RMB der Durchschnittslohn.

Jetzt muß man natürlich sich überlegen, inwieweit solche Löhne gerechtfertigt sind.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-11-29, 04:44:09 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz