Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Fremdgehen von verheirateten in korea
Page:  previous  1  2  3  4  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
karingel #31
Member since Feb 2010 · 2048 posts
Group memberships: Benutzer, Stammtische Ostdeutschland
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 28210
...  Google gibt jetzt auch seinen Senf zu diesem Thread Thema dazu  :-D
Gerade als ich las kam die unten  aufgeführte Werbung...
[Image: http://a.imageshack.us/img827/546/sssssssx.jpg]
Avatar
orosee #32
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 28210
Quote by karingel:
Übrigens> Scheidungsrate, (was ja irgendwie dies Thema auch berührt)
bei den Frischverheirateten und Denjenigen die über 20 Jahre (ein Fünftel!
das hat mich überrascht) verheiratet sind, am höchsten!
>>http://tinyurl.com/34foztd

k.

Passt aber doch zu dem, was ich schon sagte: Man wartet, bis die Kinder aus der Schule sind bzw. den College Abschluss haben (das ist ja auch teuer, es muss also eine Form von Unterhalt geben): 18-20 Jahre. Ich wette, viele dieser Paare leben schon lange vorher getrennt und eventuell (beim Mann) mit einer neuen Partnerin.

Bei den jungen Scheidungen: Einfach zu frueh oder falsch geheiratet, Fehler vor dem ersten Kind bemerkt, und hups wieder raus?

Macht irgendwie Sinn.
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
karingel #33
Member since Feb 2010 · 2048 posts
Group memberships: Benutzer, Stammtische Ostdeutschland
Show profile · Link to this post
Überrascht nicht durch die Tatsache an sich, das sich 20 Jahre lang
Verheiratete scheiden lassen, aber der hohe Anteil an den Gesamtscheidungen.
Die Statistik ist von 2009, d.h. die Leute dürften doch eher etwas konservativer sein
also die in den Ende 50er- Mitte 60er Jahre Geborenen. Trotzdem der hohe Anteil.

Aber doch dann nur ein für Männer günstiger Zeitpunkt, oder? Wer bezahlt nach dem
Abitur/College das Studium des Kindes?

k.
Avatar
orosee #34
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Die Gruende weiss ich nicht; es wird auch mehr als einen geben. "Normalerweise" sehe ich aber hohe Scheidungsraten eher als ein Zeichen der Modernisierung der Rolle der Frauen, d.h. z.B bessere berufliche Chancen, hoehere Einkommen, Akzeptanz von Zweitehen, rechtliche Verbesserung der Gueterteilung usw.

Und Maenner... Maenner haben das nie gebraucht. Zweitfrau, Geliebte, Playmates... im Gegenteil, eine "feste" Frau zuhause gibt zusaetzliche Sicherheit, da den Nebenfrauen damit die Option der Heirat (und damit Zugriff auf mehr Gueter des Mannes) verwehrt wird. In Korea (nicht nur hier) habe ich es so verstanden, dass die "Hauptfrau" im wesentlichen dafuer Sorge traegt, 1-2 Kinder, wenn moeglich mindestens einen Sohn, zu gebaeren und zu erziehen. Danach hat jeder sein eigenes Leben.

Heute vielleicht, durch die enorm hohen Wohnungspreise, aendern sich Dinge da es doch 2, 3, 4 Einkommen (er, sie, seine Eltern, ihre Eltern) braucht, um ein gutes Apartment in Seoul zu kaufen.

Nur eine moegliche Interpretation ohne viel Recherche, aber nicht aus den Fingern gesaugt (!), und nur zur Sicherheit: Ich sage nicht, dass ich das unterstuetze, gutheisse usw. Aber ich weiss aus verschiedenen Quellen, dass sich selbst Frauen Mitte 30 heute noch mit diesen Situationen arrangieren.

PS: Viele aeltere Maenner geben Studentinnen finanzielle Unterstuetzung; es handelt sich aber nicht um ihre Toechter  <_<
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Avatar
Seoulman #35
Member since Sep 2008 · 443 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
PS: Viele aeltere Maenner geben Studentinnen finanzielle Unterstuetzung; es handelt sich aber nicht um ihre Toechter

Das sind dann so ekelhafte Freaks wie Du. Wenn man sich deine ganzen Comments so durchliest, könnte man zumindest zu diesem Ergebnis kommen. Sorry!
Avatar
딸기 티안 #36
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
Quote by Seoulman:
PS: Viele aeltere Maenner geben Studentinnen finanzielle Unterstuetzung; es handelt sich aber nicht um ihre Toechter

Das sind dann so ekelhafte Freaks wie Du. Wenn man sich deine ganzen Comments so durchliest, könnte man zumindest zu diesem Ergebnis kommen. Sorry!

Hallo ? Welcher Kommentar rechtfertigt solche Aussage ?
Avatar
orosee #37
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #35
Quote by Seoulman:
PS: Viele aeltere Maenner geben Studentinnen finanzielle Unterstuetzung; es handelt sich aber nicht um ihre Toechter

Das sind dann so ekelhafte Freaks wie Du. Wenn man sich deine ganzen Comments so durchliest, könnte man zumindest zu diesem Ergebnis kommen. Sorry!

Bitte erklaeren! Und durchstreichen hilft auch nichts, naechstes Mal loesch es lieber  :#:

Editiert: Hatte noch was hinzuzufuegen:

Einfach nur, weil es moeglich ist, zitiere ich Dich mal aus dem Zusammenhang gerissen, aber passend (ist schon was laenger her): "Wie du darauf kommst, dass dies nicht der Fall ist, ist mir etwas schleierhaft, da du mich nicht kennst und nicht auf diesen Artikel reduzieren solltest. Das halte ich nämlich für sehr beschränkt von dir!"

Und nur um zu zeigen, dass auch ich mich gelegentlich irre und es zugeben kann, zitiere ich mich selber: "Ein Zeichen eines guten Forums ist es, wie lange eine Diskussion, auch bei unterschiedlichen Meinungen, zivil und fruchtbar bleibt"

Hier kommt der Smiley:  :-D  Du bist ja gerade erst 26, da kann ich Dir verzeihen, wenn die Gefuehle mal mit Dir durchgehen. Zwischen uns beiden bist allerdings Du derjenige, der mehr Zeit mit Studentinnen in Korea verbracht hat!
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
This post was edited on 2010-08-04, 07:28 by orosee.
Lenny #38
Member since Jun 2009 · 121 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hmmm, also ich fand orosees Eintrag eher interessant als das Werk eines ekelhaften Freaks. Ich meine, solche Informationen wie in diesem Thread stehen nicht unbedingt im Reiseführer =D
Avatar
Seoulman #39
Member since Sep 2008 · 443 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #37
"Wie du darauf kommst, dass dies nicht der Fall ist, ist mir etwas schleierhaft, da du mich nicht kennst und nicht auf diesen Artikel reduzieren solltest. Das halte ich nämlich für sehr beschränkt von dir!"

Und nur um zu zeigen, dass auch ich mich gelegentlich irre und es zugeben kann, zitiere ich mich selber: "Ein Zeichen eines guten Forums ist es, wie lange eine Diskussion, auch bei unterschiedlichen Meinungen, zivil und fruchtbar bleibt"
Wenn man sich deine ganzen Comments so durchliest, könnte man zumindest zu diesem Ergebnis kommen. Sorry!

Ich schreibe KÖNNTE ! Natürlich kenne ich Dich nicht persönlich, aber auf Grund deiner Comments bilde ich mir dieses Urteil über dich! Aber vielleicht bist du privat ja auch eine ganz andere Person.

Hier mal ein paar Comments von Dir, durch die ich zu meiner Meinung komme:
Da wo ich wohne, leben auch die ganzen Maedels, die nur von 1 Uhr nachts bis 7 Uhr morgens arbeiten... wenn ich denen dann auf dem Weg zur Arbeit begegne, weiss ich schon bescheid (ist aber kein uebler Anblick).  :blush:

Aaah, Tagtraeumereien... es geht auch ohne Frauen!  :cool:

Ihr glaubt nicht,wo es mir heute weh tut! In einer koreanischen Firma zu arbeiten ist lustiger, als man denkt!

 :blush:

Okay, Thema verfehlt...

In Bangkok hatte ich schon Geld dafuer zahlen muessen, soviel Fleisch zu sehen, wie es mir in den Strassen und Bars von Seoul kostenlos um die Ohren (ja! das wuenschte ich mir!) geworfen wird.

Ach, ich vergesse immer wieder, dass ich ein privilegierter Auslaender bin.

Irgendwann muss ich mal einen Thread aufmachen, wieso koreanische (junge) Frauen bei der Kleidung den Unterschied zwischen "sexy" und "Nachtschwalbe" nicht sehen... ist aber keine Beschwerde, obwohl es schon recht irrefuehrend ist  ;-)
Naja, von mir sollte niemand Ratschlaege annehmen, wer's doch macht stirbt einsam und an HepB.  :-p

Oder geh halt nach Itaewon...

usw. es gibt noch mehrere solcher Comments die sexistisch sind und mit Frauen zu tun habe und zumindest mir (nochmals: vielleicht liege ich auch falsch und Du bist in der realen Welt ganz anders) so vorkommen als würdest du deine Position als -wie du schreibst - priviligierter Ausländer ausnutzen um hier in Korea viel "Spaß" zu haben.
Sollte es wirklich so sein, finde ich ein solches Verhalten ekelhaft.
Wollte dich in meinem ersten Post nicht persönlich beleidigen, sorry!
Avatar
orosee #40
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
@ Seoulman: Natuerlich bin ich im echten Leben ganz anders, hier ist ja das Internet! Wenn meine Mutter hier mitlesen wuerde, koennte ich sowas doch nicht schreiben!  :blush:

Allerdings sind das auch alles Erfahrungen, die ich selber in Korea und anderswo gemacht habe. Die Zitate sind korrekt, aber manchmal sieht man erst am Zusammenhang, was eigentlich gemeint ist. Gut, meine Tagesform variiert schon mal, aber es gibt nur sehr wenig, was ich wieder zuruecknehmen wuerde (z.B. die Impfgeschichte, das sollte jeder selber entscheiden).

Aber ein paar Sachen muss ich richtig stellen: "Privilegiert" war ich in dem Sinne (der Diskussion), dass ich in Korea besser behandelt werde als z.B. dunkelhaeutige Asiaten, Afrikaner usw. Daraus kann ich keine Situation ableiten, die ich zu meinen Gunsten ausnutzen koennte oder die mir viel Spass braechte. Ich werde halt nicht im Bus beschimpft (darum ging es ja, der indische Professor).

"Sexistisch": Erwischt! Ich schwoere, das habe ich so erst in Korea gelernt, in Thailand waere ich damit nicht weit gekommen!

Also, ich nehm's nicht uebel, kam halt nur etwas aus dem Blauen heraus. Aendern werde ich mich aber auch nicht, also angeschnallt bleiben!

Kein Freak, und ekelhaft nur, wenn ich Nudeln mit Staebchen esse!

Oliver
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Goodfriend #41
User title: ~굿프렌드
Member since Jan 2009 · 992 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #39
Quote by Seoulman:
Natürlich kenne ich Dich nicht persönlich, {snip} Aber vielleicht bist du privat ja auch eine ganz andere Person.
Tschuldigung -- dieser Beitrag passt nicht zur Thematik.

Aber warum lernt Ihr Euch dann nicht einfach mal kennen?  ;-)

Ich mach mal ganz unverhohlen Werbung für den übermorgigen Seoul-Stammtisch   :cool: :

http://forum.meet-korea.de/thread/3967

Mit anderen netten ZeitgenossInnen, leckerem Essen & gepflegtem Bier (oder frischem Saft etc.)
kann man/frau doch intensiv(er) diskutieren, sich gegenseitig beschnuppern und
f2f-Eindrücke gewinnen!


 :-)


Goodfriend
Yush (Former member) #42
No profile available.
Link to this post
In reply to post ID 28156
Orosee, dies sind einige Deiner Kommentare:

"PS Viele aeltere Maenner geben Studentinnen finanzielle Unterstuetzung; es handelt sich aber nicht um ihre Toechter. <_< "

In westlichen Ohren mag das vielleicht humorvoll klingen, in koreanische Ohren hingegen ist es eine eindeutige Beleidigung. 

"Da wo ich wohne, leben auch die ganzen Maedels, die nur von 1 Uhr nachts bis 7 Uhr morgens arbeiten... wenn ich denen dann auf dem Weg zur Arbeit begegne, weiss ich schon bescheid (ist aber kein uebler Anblick)."

Gerade dein Kommentar in Klammern, verwandelt den gesamten Satz in eine sexistische, chauvinistische Bedeutung in bezug auf junge koreanische Frauen.

"Aber das ist halt Asien - es kommt auf den Schein an, nicht auf den Kern. Und wenn man schon mal beide Augen zudruecken muss."

Das ist sowohl zu pauschal formuliert als auch zu "fundamentalistisch" formuliert. Korrekter waere es zu sagen, dass in der asiatischen Kultur die Aussenwirkung eine hohe Bedeutung besitzt - hoeher als in westlichen Kulturen. Asiaten sind daher besser in Hoeflichkeit und gegenseitige Ruecksichtsnahme. Deutsche sind offen und direkt, was aber auch "unhoeflich", "ruede" und "grob" bedeuten kann. Diese Worte wurden von vielen meiner kor. Austauschstudenten geaeussert, die das erste Mal nach Deutschland kamen.
Dies alles auf Schein und Kern zu reduzieren, wird dem kulturellen Hintergrund nicht gerecht.

"Und was fuer Gelder aus Koreanischen Geldbeuteln in die philippinische Haushaltskasse fliessen... da kommt die Entwicklungshilfe bei weitem nicht mit. Korea hat genau die Luecke geschlossen, die die USA nach Schliessung von Clarke AFB (Angeles City) gelassen hat. Macht auch Sinn: Eine wilde Nacht in Korea finanziert locker ein ganze Wochenende auf den Flips, Flug und ein Dutzend Maedels inbegriffen. Offiziell aber geht man dahin, um Golf zu spielen  :rolleyes:"

Wiederum, was vielleicht humorvoll gemeint war, ist in kor. Ohren eine Beleidigung. Mit diesem Kommentar wird Korea laecherlich gemacht (aus koreanischer Sicht).

"Wenn die Ehefrauen zuhause dann am selben Wochenende im Norae... ein bisserl Geld dazuverdienen, ist das wohl schon gerecht."

Dieser Kommentar ist voll daneben. Und zwar nicht nur fuer kor. Ohren.


Ich kann gut nachvollziehen, wenn koreanische User wie damm, von Deinen Kommentaren "offended" sind. Denn Deine Kommentare vermitteln den Eindruck, dass Du die koreanischen Menschen und deren Kultur nicht mit angemessener Ernsthaftigkeit und Respekt behandelst. Ich denke zwar, dass dieser Eindruck falsch ist, aber der Eindruck bleibt. Du solltest daher in Zukunft versuchen, aus Ruecksicht auf die Gefuehle von Menschen anderer Kulturen, "besser" und sensibler zu formulieren.

Viele Deiner Kommentare moegen vielleicht nicht unbedingt falsch sein; aber fuer Koereaner eindeutig unangemessen formuliert.
This post was edited on 2010-08-04, 22:50 by Unknown user.
Gummibein #43
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
@Yush

Wenn Du Dich mit Koreanern unterhaltest erzählen sie genau diese Stories wenn sie Dich als Insider einstufen mit dem man schmutzige Wäsche waschen kann ohne sich zu blamieren.

Wehe aber wenn ein Aussenstehender genau dieselben Stories wiederholt. Wenn man es dann auch noch mit mangelnder Kinderstube und geringe Lebenserfahrung kombiniert kommt Frau Hohleitner raus.

So gesehen mag sein, dass Orosee zu lange in Korea war und diese natürlich zum Teil übertriebenen Stories zu oft gehört hat...
Avatar
Seoulman #44
Member since Sep 2008 · 443 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Wenn man es dann auch noch mit mangelnder Kinderstube und geringe Lebenserfahrung kombiniert kommt Frau Hohleitner raus.


Ich will zwar nicht wieder mit der Diskussion von letztem Jahr anfangen aber:
Woher willst du denn bitte was über die Kinderstube bzw. Erziehung von Vera Hohleiter wissen? So etwas zu schreiben ist unverschämt!
Avatar
딸기 티안 #45
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
Vera bist du es ?
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  previous  1  2  3  4  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-11-30, 18:37:21 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz