Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Koreanistik-Studium in Hamburg - Ausslandsemester? Das Leben nach dem Studium?
Page:  previous  1  2  3  4  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
Soju #16
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 27650
@Flo
Stimmt nicht ganz was Du da erzählst ....
In Japan kann ich mich z.b bei "Yoshinoya" für 2€uro satt essen und habe den Tee noch frei dazu!
Un es gibt es noch 1000 solche Ketten mit gleichen Preisniveau, wenn man auf Sushi steht kann man für 1000 Yen ( 7 €uro ) beim Kaiten ( Running Sushi) genug essen das man satt wird!
Und natürlich gibt es Preisunterschiede zwischen Supermärkten, Convinient Stores ( 7 Eleven ) oder Bahnhöfen ...
Ich weiss ja nicht wo Du immer verkehrst aber Du lebst schon in einer anderen Welt,was ich auch bei einigen Kommentaren hier von Dir über Korea auch beobachtet habe ;-)
Sicher ist Korea im Vergleich günstiger aber das Japan teurer wie Deutschland ist ...tzzz...vieleicht meinst Du die Hotelpreise für Pensionen und die Zugpreise ...ansonsten?
This post was edited on 2010-07-19, 10:08 by Soju.
Flo-ohne-h (Moderator) #17
Member since Jul 2009 · 2050 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Soju:
@Flo
So ein Käse was Du erzählst ....
In Japan kann ich mich z.b bei "Yoshinoya" für 2€uro satt essen und habe den Tee noch frei dazu!
Un es gibt es noch 1000 solche Ketten mit gleichen Preisniveau, wenn man auf Sushi steht kann man für 1000 Yen ( 7 €uro ) beim Kaiten ( Running Sushi) genug essen das man satt wird!
Und natürlich gibt es Preisunterschiede zwischen Supermärkten, Convinient Stores ( 7 Eleven ) oder Bahnhöfen ...
Ich weiss ja nicht wo Du immer verkehrst aber Du lebst schon in einer anderen Welt,was ich auch bei einigen Kommentaren hier von Dir über Korea auch beobachtet habe...
Sicher ist Korea im Vergleich günstiger aber das Japan teurer wie Deutschland ist ...tzzz...vieleicht meinst Du die Hotelpreise für Pensionen und die Zugpreise ...ansonsten?

Jetzt mach mal halblang. Ich bin vielleicht nicht mainstream, aber lebe nicht hinterm Mond.

Japan:
1. Gemüse und Fleisch sind unglaublich teuer
2. Ausgehen ist ziemlich teuer, wenn Du z.B. in Karaokeschuppen gehst
3. Hotels, Taxen und Züge sind ziemlich teuer

insgesamt schätze ich, daß man in Japan mindestens 30% höhere Lebenshaltungskosten hat. Natürlich kann man nur Städte in etwa gleicher Größe vergleichen. München ist ja auch ein ganzes Stück teurer zum Leben als Hintertupfingen.

Korea: ich bin froh, daß ich nicht in Seoul (sondern in Jeonju) lebe und ich weiß, daß es in Seoul etwas anders läuft.
This post was edited on 2010-07-19, 12:15 by Flo-ohne-h.
Avatar
orosee #18
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Japan ist teurer als Deutschland.

Ende der Diskussion.

 :cool:
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Erstaunter (Guest) #19
No profile available.
Link to this post
In reply to post #16
Quote by Soju:
In Japan kann ich mich z.b bei "Yoshinoya" für 2€uro satt essen und habe den Tee noch frei dazu!
Un es gibt es noch 1000 solche Ketten mit gleichen Preisniveau,


könntest du das mal präzisieren, was soll das für ein Essen sein für "2 Euro", bei dem man sich satt essen kann, und wie heißen die anderen "billigen" Ketten?
Avatar
goom #20
Member since Mar 2010 · 352 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
bestimmt bimbap. reis in zylinderform. gut geeignet zum mitnehmen. ist aber wirklich günstig. gibt es in verschidenen varationen. zb. mit tuhnfischcreme...
Ich_mag_Korea #21
Member since Jul 2010 · 11 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Woran liegt das eigentlich, dass Fleisch da so unglaublich teuer ist? Haben die Japaner auf ihrer Insel zu wenig Platz für Viehhaltung?
Flo-ohne-h (Moderator) #22
Member since Jul 2009 · 2050 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Ich_mag_Korea:
Woran liegt das eigentlich, dass Fleisch da so unglaublich teuer ist? Haben die Japaner auf ihrer Insel zu wenig Platz für Viehhaltung?

Nein, die Bauern betreiben einfach nur Gartenbau und keine wirkliche Landschaft und wollen trotzdem leben. Durch Gehirnwäschepolitik sind die Japaner überzeugt, daß sie nur japanische Lebensmittel vertragen und so kaum importierte Lebensmittel (v.a. Reis, Fleisch, Fisch) kaufen.
Avatar
Soju #23
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
@Flo
Ich rede von Tokyo, Osaka oder meinetwegen Kyoto ...
Sorry, da kann ich wenn ich will wirklich will günstiger Essen als in Deutschland, natürlich auch teurer.... insgesamt finde ich aber wesentlich billigere Angebote in Japan als in Deutschland !!!
Was ist den Billig in Deutschland ?
Curry Wurst...min.2€ Kebap.mind 2.50€ ?
Wenn man in D ins Restaurant  geht drückt man mindestens schon mal 5 €uro für Pizza ab plus Getränk bist Du da schon bei mindestens 7-8 €uro...

Bei Hotels, Zügen , Taxen gebe ich Dir aber recht ....
Fleisch ist teurer weil es ja nicht so oft verwendet wird wie in Korea oder Deutschland ...
Vieleicht ist das Fleisch in Korea ja auch billiger weil es "US Beef" ist  :-O
Irgendwo wundere ich mich schon immer wo Du die Zahlen her nimmst ..LOL :-)
Soooooooo teuer wie man Japan immer macht ist es schon lange nicht mehr ...


@Orosee
Super Beitrag  :rolleyes:

@Erstaunter
Bei Yoshinoya z.b Gyudon
http://de.wikipedia.org/wiki/Gy%C5%ABdon
http://de.wikipedia.org/wiki/Yoshinoya

andere ...Sukiya, Matsuya ( Beef Bowl )....viele Curry Häuser, running Sushi etc...

@Igel
Sorry für Off Topic ;-)
This post was edited 2 times, last on 2010-07-19, 18:30 by Soju.
Avatar
orosee #24
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Soju:
@Orosee
Super Beitrag  :rolleyes:

Ja, aber geholfen hat's anscheinend nicht  :-D

Ich kenne solche Diskussionen schon lange aus Thailand, da gibt es Leute die damit angeben, von 300 Dollar im Monat leben zu koennen. Fuer nen Studenten ist das vielleicht was tolles, jeden Tag dasselbe $2 Essen zu haben, und wenn jemand nur kurz als Tourist da ist und halt einfach nur irgendwo schlafen muss, gut. Aber ein kurzer Blick auf die Expatpakete der grossen Firmen (und Vergleich mit anderen Laendern) und wir sind wieder genau bei meinem vorigen Beitrag.

Spaetestens ab 30 hat man schon gewisse Ansprueche, und dann ist Japan teuer. Ein Wort: "Wohnung".
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Flo-ohne-h (Moderator) #25
Member since Jul 2009 · 2050 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #23
Sorry, Soju, was Du sagst ist aber voll daneben  :-/
Avatar
Soju #26
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
@Flo,
Was ist daneben ?
Du fängst mit Gehirnwäschepolitik an ...
Dann erkläre mir doch was bei meiner Aufzählung nicht stimmt...

@orosee
Ich rede ja nicht vom Wohnen, sondern vom Essen !!
habe z.b in Kyoto Shabu Shabu "As much as you can" für 2000 Yen ( 15€uro ) gegessen, was ist daran teuer ?
und das Wohnen in Deutschland und Korea billig ist müsst Ihr mir ja wohl auch nicht erzählen oder?  ;-)

Aber ich sehe die Diskussion bringt nichts...für euch ist eben Japan teuer und ich meine man kann in Japan wenn man sich auskennt, und nicht unbedingt Europäisch essen muss billiger Essen als in Deutschland :-) Basta !!
This post was edited 2 times, last on 2010-07-19, 18:35 by Soju.
Flo-ohne-h (Moderator) #27
Member since Jul 2009 · 2050 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Soju:
@Flo,
Was ist daneben ?
Du fängst mit Gehirnwäschepolitik an ...

Es gibt einen Unterschied zwischen sachlicher Diskussion und beleidigender Diskussion. Du bewegst Dich gerade auf letzter Ebene und solange Du es weiterhin tust, bin ich nicht bereit mit Dir weiterzudiskutieren.
This post was edited on 2010-07-19, 21:37 by Flo-ohne-h.
Avatar
Soju #28
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Quote by Flo-ohne-h:
Es gibt einen Unterschied zwischen sachlicher Diskussion und beleidigender Diskussion. Du bewegst Dich gerade auf letzter Ebene und solange Du es weiterhin tust, bin ich nicht bereit mit Dir weiterzudiskutieren.
Sorry, möchte nicht Beleidigen....
falls ein Japaner mitliest wird Ihm aber Deine Passage mit Gehirnwäsche aber auch nicht gefallen, wobei ich Dir da ein wenig recht gebe, z.b in Bezug auf "Natto ist Gesund"  ;-)
http://de.wikipedia.org/wiki/Natt%C5%8D
Wenn es um Gehirnwäsche geht wäre eine Diskussion über China, Korea und Japan aber auch mal ein interessantes Thema ...irgendwann mal ne ;-)
This post was edited 2 times, last on 2010-07-20, 01:10 by Soju.
Flo-ohne-h (Moderator) #29
Member since Jul 2009 · 2050 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Soju:
Bezug auf "Natto ist Gesund"  ;-)
http://de.wikipedia.org/wiki/Natt%C5%8D

Ich finde Natto eigentlich nur abstoßend und bitter. Ich glaube, daß es sich bei Natto wie bei Kimchi verhält. Manche lieben es, manche hassen es.

Zu den Preisen: klar kannst Du an einem Imbiss einen (meist ungesunden) Happen bekommen. Allerdings ist doch auch klar, daß wir auch "was g'scheites" mehr oder weniger oft zu essen kriegen müssen und da wirds in Japan schnell ein Stück teurer, insbesondere wenn's fleischhaltig wird (wie auch in Korea).

Daß die Koreaner nicht davon überzeugt sind, daß ausländisches Fleisch krankmacht, finde ich sehr positiv.

Meine Erfahrung ist, daß man in einfachen Restaurants in Japan gut und billig essen kann, allerdings kostet es auch ne ganze Stange Geld, die man nicht jeden Tag aufwenden will. Interessant ist allerdings, daß man im Supermarkt für die Zutaten nicht sehr viel weniger bezahlt als man im Restaurant für das fertige Essen. Das heißt, man kann im normalen Restaurant zu etwa dem gleichen Preis wie in D satt werden (6-15€), allerdings ist der "Aufschlag" gegenüber den Ladenpreisen im Restaurant wesentlich geringer als in D. Die Konsequenz ist, daß man in Japan durch Selbstmachen recht wenig Geld spart.

@Soju: ich war 3 Monate in Yonezawa und 2 Wochen auf Rundreise. Insofern traue ich mir schon zu einen gewissen Einblick in die Preisstruktur zu haben. Da das ganze 4 Jahre zurückliegt, mag ich mich in ein paar Kleinigkeiten geirrt haben. Die Familienrestaurants sind jedenfalls ganz ok, preislich aber auch nicht sonderlich abwechslungsreich. Mein Lieblingsrestaurant in Japan bleibt das Maguroya in Yonezawa, wo man leckeren Thunfisch (wie der Name schon sagt) in diversen Kombinationen für 7-10 € bekommt.
Avatar
Soju #30
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
@Flo
Natto habe ich gelernt zu Essen, manchmal schmeckt es mir sogar ;-)
Das es aber Gesund ist bezweifle ich aber trotz Wikipedia Beitrag und vielen Beteuerungen :-)
Gutes Kimchi aber Liebe ich, ist schon wie eine Sucht bei mir ^^
Daß die Koreaner nicht davon überzeugt sind, daß ausländisches Fleisch krankmacht, finde ich sehr positiv.
Da hast Du aber viele Demonstrationen vor 2 Jahren nicht mitbekommen....Denke, wenn es zu einer Umfrage kommen würde, wären ca 90% der Koreaner gegen die Einfuhr Ausländischen Fleisches insbesonderen von US Beef .....

Hmmm... bei diesem Thema werden wir beide nicht auf einen Zweig kommen...
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  previous  1  2  3  4  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-11-01, 00:20:23 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz