Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Koreaner in Deutschland und in Korea
Wie bekommt man Kontakt zu Koreanern
Page:  previous  1  2  3  4  5  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
n38iz87 #16
Member since Jan 2008 · 39 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 26108
Quote by Gast:
Quote by n38iz87:
Ich bin zweimal in Korea sehr grob behandelt worden.

Meiner Erfahrung nach, sind besonders die Ajumas manchmal recht ruppig, ich habe oft erlebt, wie sie im Supermarkt an der Kasse, oder in der U-Bahn drängeln, und sich außerdem gerne in "gehobener Lautstärke" unterhalten.

Stimmt, finde ich aber trotzdem irgendwie 'cute', das zu beobachten. Aber bloss nicht einmischen.kkk
n38iz87 #17
Member since Jan 2008 · 39 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 26107
Quote by Soju:
Hmmm Interessantes Thema;
Ich denke es ist schon schwierig Koreaner kennenzulernen, wenn das Eis aber bricht und die Chemie stimmt kann man wirklich eine sehr enge und gute Freundschaft aufbauen  ;-)

Was ich aber nicht abkann ist die 빨리 빨리 Mentalität einiger Seoulities ...
Ist doch O.K wenn es bei uns nicht alles so schnell ist, solange es nicht um den Service geht  :-D

Das 빨리 빨리 habe ich mehr oder weniger ignorirt, ich muss ja nicht das Tempo gehen. Ich wurde nur mehrfach wirklich von oben herab behandelt. Soll man ja nicht glauben....
KoreaEnte #18
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Es ist natürlich einfacher als Deutscher deutsche Freunde zu finden, wobei es in Korea, wenn man koreanische spricht, auch nicht schwer ist koreanische Freunde zu finden. Wenn man kein koreanisch kann und die Mentalität und Kultur noch nicht ganz verstanden hat, ist es natürlich schwieriger. Wobei manche Koreaner auch ganz wild darauf sind ausländische Freunde zu haben, die kaum koreanisch können, um mit ihnen englisch sprechen zu können ;)
Sind aber alles logische Gründe, so dass es mich nicht wundert, dass es schwieriger ist.

Auch für Koreaner in Deutschland dürfte es natürlich schwieriger sein, deutsche Freunde zu finden, wobei deutsch sprechende Koreaner die sich halbwegs angepasst haben in Deutschland eigentlich direkt als Deutscher akzeptiert werden, in Koreaner wird man dagegen fast nie "richtiger Koreaner" werden.

Aber eigentlich hat "damm" recht, es ist immer schwer wirklich gute Freunde zu finden. Ich habe sowohl in Deutschland als auch in Korea nur sehr wenige gut Freunde.

Ich wurde in Korea übrigens noch nie schlecht behandelt, eher im Gegenteil, passe mich aber auch möglichst gut an, ein Drängeln von älteren Damen gehört für mich also eher dazu und ich sehe das nicht als Belästigung an ;)
n38iz87 #19
Member since Jan 2008 · 39 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by KoreaEnte:
Wobei manche Koreaner auch ganz wild darauf sind ausländische Freunde zu haben, die kaum koreanisch können, um mit ihnen englisch sprechen zu können ;)

Stimmt, aber leider sind diese Kontakte meistens recht oberflaechlich.

Quote by KoreaEnte:
Aber eigentlich hat "damm" recht, es ist immer schwer wirklich gute Freunde zu finden.

So ist es, auch unter Deutschen.

Quote by KoreaEnte:
Ich wurde in Korea übrigens noch nie schlecht behandelt, eher im Gegenteil, passe mich aber auch möglichst gut an, ein Drängeln von älteren Damen gehört für mich also eher dazu und ich sehe das nicht als Belästigung an ;)

Da hast Du eher Glueck gehabt. ^^

Ich hoffe ich habe mich auch gut angepasst in Korea. ^^

Ich sehe das auch nicht als Belästigung, sondern eher interessant :)
KoreaEnte #20
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Was ist dir bei den beiden Malen denn passiert, kannst du es grob beschreiben? Mein negativstes Erlebnis war ein alter Opa der gefragt hat wo ich her komme und dabei ganz böse geguckt hat, als ich Deutschland gesagt habe, hat er böse gefragt, aber Englisch sprichst du trotzdem? Hatte wohl was gegen Amerikaner, aber das war mehr im vorbeilaufen in der U-Bahn daher einer Sace von 30 Sekunden und wirklich was passiert ist ja auch nichts, bis auf einen nicht ganz so netten Blick. Hatte ich vielleicht einfach nur Glück, das ich keine negativen Erfahrungen gemacht habe? Wobei ich auch viele Deutsche kenne, die auch in Kore waren und keiner von solchen Erlebnissen berichtet, bin daher gespannt, was dir passiert ist.
n38iz87 #21
Member since Jan 2008 · 39 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by KoreaEnte:
Was ist dir bei den beiden Malen denn passiert, kannst du es grob beschreiben? Mein negativstes Erlebnis war ein alter Opa der gefragt hat wo ich her komme und dabei ganz böse geguckt hat, als ich Deutschland gesagt habe, hat er böse gefragt, aber Englisch sprichst du trotzdem? Hatte wohl was gegen Amerikaner, aber das war mehr im vorbeilaufen in der U-Bahn daher einer Sace von 30 Sekunden und wirklich was passiert ist ja auch nichts, bis auf einen nicht ganz so netten Blick. Hatte ich vielleicht einfach nur Glück, das ich keine negativen Erfahrungen gemacht habe? Wobei ich auch viele Deutsche kenne, die auch in Kore waren und keiner von solchen Erlebnissen berichtet, bin daher gespannt, was dir passiert ist.

Nun ja, eigentlich passierte es dreimal: ich war mit meinen koreanischen Freunden bei einem Taekwando master (irgendwas mit black belt) eingeladen. Ich war damals etwas fuelliger ;) und er machte Bemerkungen ueber mich, warum ich so dick sei, und schaute mch dabei immer sehr geringschaetzig an und schaute an mir herunter. Wir haben zusammen Kalbi gegessen und das ging die ganze Zeit so. Das war echt unangenehm.

Zweitens war ich mit denselben Freunden wieder bei anderen eingeladen, diesmal waren es Musiker, ich sagte dann leichtsinnigerweise, das ich auch Geige spiele, und schwupps sollte ich was vorspielen. Ich spiele aber nur sehr schlecht und es war fast peinlich. Entsprechende Bemerkungen sind gefallen.

Drittens, sind wir dann am naechsten Tag mit der Ubahn irgendwohin gefahren, und besagte Musiker machten sich darueber lustig was ich anhatte. Ja, ich hatte im Gegensatz zu ihenen nicht die edelsten Klamotten an, das mache ich nie, wenn ich weiter unterwegs bin. Es waren aber auch nicht sooo schlechte, sondern mittelmaessige Klamotten.

Dieser Taekwandomaster und jene Musiker sind mir sehr negativ in Erinnerung geblieben.

Ach ja, und ich moechte betonen, dass dies die einzigen negativen Erlebnisse waren, die positiven ueberwiegen bei weitem ^^
This post was edited on 2010-06-10, 15:08 by n38iz87.
Avatar
Nomou #22
User title: Koi
Member since Nov 2007 · 396 posts · Location: Zuhause
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In Korea zieht man sich generell schicker an, als es in Deutschland gemacht wird, oder?
Over-dressed gibts da nicht.

Aber back to topic:
Ich denke auch, dass Koreaner die "Italiener Ostasiens" sind :D
Aber in einem fremden Land zu leben, ist ja eine stressige Situation.
Und die Deutschen, die die Chance haben, nach Korea zu kommen, sind meisten solche die koreanisches Essen hassen, koreanische Benimmregeln als aus deutscher Sicht unhöflich betrachten und auf die Sprache schon gar kein Bock haben.
Die hängen in Korea dann auch nur mit Deutschen ab.
Klar, ist etwas überspitzt dargestellt, aber das erlebt man sehr häufig.

Einmal hat eine ebenfalls Koreanisch lernende Kollegin folgendes erzählt:
Sie hatte mit einer Deutschen gesprochen, die mehrere Monate (!) in Korea verbracht hat und immernoch absolut sicher war, dass Seoul "Se-o-ul" (세오울) ausgesprochen würde - und damit die "falsche" Aussprache meiner Kollegin korrigierte. :rolleyes:

Manche der hier lebenden Koreaner sind vielleicht auch in so einer Situation.
Viele sind ja (früher) nur nach Deutschland gekommen, weil es hier keine Studiengebühren gab.
(Mit Einführung der Studiengebühren und dem allgemein rückläufigem Ansehen Deutschlands in der Weltöffentlichkeit kommen allerdings meines Wissens immer weniger Koreaner zum Studium nach Deutschland)
Außerdem wirken Deutsche auf Koreaner - aufgrund vieler Faktoren - bestimmt gewissermaßen oberflächlich.

Und Deutscher Service ist ja wohl das Letzte.  :-(
Im Disconter 20 Minuten an der Kasse stehen, weil der Azubi nicht die Berechtigung hat eine Kartenzahlung zu verifizieren und die Vorgesetzte nicht aufzufinden ist, wäre in Korea unvorstellbar.
In Deutschland kommt dann von der Verkäuferin noch als Antwort auf die Beschwerden der Kunden "Ich weiß gar nicht was Sie haben, in der Apotheke muss man auch auf sein Medikament warten."
...
This post was edited on 2010-06-10, 15:27 by Nomou.
n38iz87 #23
Member since Jan 2008 · 39 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Nomou:
In Korea zieht man sich generell schicker an, als es in Deutschland gemacht wird, oder?
Over-dressed gibts da nicht.

So ist es :)

Quote by Nomou:
sind meisten solche die koreanisches Essen hassen, koreanische Benimmregeln als aus deutscher Sicht unhöflich betrachten und auf die Sprache schon gar kein Bock haben.
Ich liebe koreanisches Essen !!! Und ich esse auch 불닭 ;)
Die Benimmregeln versuche ich zu beachten, was ich nicht leicht finde. Anches erleichter es aber auch, z.B. das schoene Geschmatze.
Die Sprache finde ich hoch interessant ^^

Quote by Nomou:
Die hängen in Korea dann auch nur mit Deutschen ab.

Dann kann ich auch in Deutschland bleiben. :) Hmm, ich moechte in Korea keinen Kontakt zu Deutschen. (Ok, etwas uebertrieben)

Quote by Nomou:
Außerdem wirken Deutsche auf Koreaner - aufgrund vieler Faktoren - bestimmt gewissermaßen oberflächlich.

Das glaube ich auch. Wenn ich Koreaner hier frage, bekomme ich aber auch unterschiedliche Antworten, je nach eigenem Charakter und Wahrnehmung. Manche finden Deutsche super nett, andere super egoistisch usw.
KoreaEnte #24
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Deine negativen Erfahrungen sind doch auch recht harmlos, findest du nicht? Nichts was dir passiert war, weil du ein Ausländer bist, sondern weil es ja eigentlich sogar stimmte, du warst ja wirklich etwa dicker, hast schlecht gespielt und warst "komisch" angezogen ;)

@Nomou es ist wie fast überall im Ausland, man hat ganz schnell Kontakt zu anderen Deutschen und anderen Ausländern und kaum zu Einheimischen. Ist aber zum Beispiel bei den Austauschstudenten in Deutschland das gleiche, mit wievielen "richtigen" Ausländern hat man denn Kontakt, ich in meinem Studium eigentlich mit keinem.

In Korea habe ich auch nur Kontakt zu Koreanern gefunden, weil ich mir eine Tandempartnerin gesucht habe und dann über sie viele weitere Koreaner kennengelernt habe. Ohne sie hätte ich bis auf einige oberflächige Kontakte für Gruppenarbeiten wahrscheinlich nie koreanische Freunde gefunden.

@n38iz87 bist du aktuell in Korea? Hätte nichts dagegen auch mal wieder einen Deutschen zu treffen, ist in manchen Sachen eben doch einfacher, das fängt natürlich schon bei der Sprache an.
n38iz87 #25
Member since Jan 2008 · 39 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by KoreaEnte:
Deine negativen Erfahrungen sind doch auch recht harmlos, findest du nicht?

Ok, so schlimm sind sie nun auch wieder nicht. Es gibt schlimmeres

Quote by KoreaEnte:
weil ich mir eine Tandempartnerin gesucht habe
...
mit wievielen "richtigen" Ausländern hat man denn Kontakt
Yup, es geht alles nur ueber Beziehungen. Neue Kontakte bekommt man ueber Freunde.

Ja, viele Koreaner hier haben eher Kontakt zu Japanern oder Chinesen, oder anderen 'Auslaendern'

Quote by KoreaEnte:
@n38iz87 bist du aktuell in Korea?

Nein, ich bin im Moment in Deutschland :)
imnida #26
Member since Mar 2007 · 237 posts · Location: Basel
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Als ich das erste mal in Korea war, habe ich mit Koreanern gesprochen, die sich beschwert haben auf Europa-Reisen keinen Kontakt mit Europaeern zu bekommen. Daraufhin habe ich einen Schwur geleistet, Koreaner in Europa offensiv anzusprechen.

Zurueck in Basel habe ich 3 asiatische Damen etwas ausserhalb der Stadt gesehen. Es war kurz vor einem Regenschauer und ich war mit dem Auto unterwegs. Da habe ich ihnen angeboten, sie zum Bahnhof zu fahren, bevor sie klatschnass wuerden. Etwas indigniert (aber doch mutig) sind sie in mein Auto gestiegen und haben sich zum Bahnhof fahren lassen. Wie sich herausstellte waren es 3 Damen (2 etwa 30 Jahre, die dritte war die Mutter) aus Taiwan auf Urlaub. Im Auto habe ich noch gefragt, ob wir etwas zusammen essen wollten, da habe ich wohl eine Grenze ueberschritten. Jedenfalls sind sie am Bahnhof schnell ausgestiegen und dabei haben sie geschaut, wie wenn ich ein potentieller Vergewaltiger waere...

Kurze Zeit spaeter habe ich eine etwa 25jaehrige asiatische Dame hilflos mit Stadtplan auf dem Marktplatz gesehen. Ich habe sie angesprochen, ob ich helfen kann. Sehr zurueckhaltend hat sie meine Tips entgegengenommen und ich bin gegangen. Zufaellig habe ich sie 30 Minuten spaeter woanders wiedergesehen und sie hat sich kommentarlos zurueckgezogen.

Wieder einige Zeit spaeter habe ich 2 asiatische Frauen (Mitte 20) mit einem koreanischem Buch auf einer Bank gesehen. Als ich sie auf koreanisch angesprochen habe, hat sich herausgestellt, dass beide in Basel aufgewachsen sind und mehr Schweizer waren als ich. Ich habe mich wie der groesste Rassist gefuehlt...

Die Zeiten sind zum Glueck vorbei, als asiatische Reisegruppen mit 40 Personen, alle in lila Jacken durch die Staedte gelaufen sind. Doch es ist weiterhin sehr muehsam Kontakt zu bekommen. Auch wenn man es wirklich gut meint und helfen will, landet man schnell auf der "potentieller Vergewaltiger-Schiene".

Ich spreche keine Asiaten mehr an. Wer Kontakt will, kann sich bei mir ueber couchsurfing melden, ich habe immer eine Matratze fuer Koreaner frei. Aber den Stress als "schlechter Mensch" abgestempelt zu werden, tue ich mir nicht mehr an....
Avatar
Soju #27
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
@imnida
da habe ich meistens eher Glück gehabt :-)
aber Du hast recht, Koreanische Touristen im Ausland zu kontatieren, ist am schwierigsten und besonders jemanden  alleine zu treffen, ist wirklich Glückssache.
Die sind meist in Gruppen unterwegs, da kommt man schwierig ran.
Übernachtet wird dann auch oft in Koreanischen Gästehäusern, da frage ich mich schon warum die dann nach Europa gekommen sind und dann unter sich bleiben !?
Mir ist auch schon passiert, das ich eine Koreanerin suchend mit Stadtplan angesprochen habe und sie mich einfach ignoriert hat :huh:  ....da kommt man sich schon ein wenig blöd vor...tja
Im Vergleich dazu sind Chinesen, Taiwaner und besonders Japaner wesentlich offener, auch wenn es bei Dir mit den Taiwanern nicht so wahr, denke Koreaner wären nie in Dein Auto gestiegen ;-)
n38iz87 #28
Member since Jan 2008 · 39 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #26
Quote by imnida:
Als ich das erste mal in Korea war, habe ich mit Koreanern gesprochen, die sich beschwert haben auf Europa-Reisen keinen Kontakt mit Europaeern zu bekommen.

Das ist mir noch nie passiert!!!


Quote by imnida:
Zufaellig habe ich sie 30 Minuten spaeter woanders wiedergesehen und sie hat sich kommentarlos zurueckgezogen.

Genau das ist mir schon sehr sehr oft passiert!!! Sie ignorieren dich einfach...

Quote by imnida:
Ich spreche keine Asiaten mehr an.

Das ist die traurige Konsequenz, die ich absolut verstehe.

Viele koreaner übernachten dann auch in irgendwelchen Hostels mit anderen Koreanern, yes. Ein Herankommen ist absolut unmöglich. Ich habe auch schon Reisegruppen angesprochen. Eine Gruppe ging kommentarlos weiter, sehr nett..

Eine andere rdete mit mir aber weiter war kein Kontakt möglich.

Ich frage mich, woher das kommt.... Sind wir Europäer so furchterregend??
n38iz87 #29
Member since Jan 2008 · 39 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #27
Quote by Soju:
Mir ist auch schon passiert, das ich eine Koreanerin suchend mit Stadtplan angesprochen habe und sie mich einfach ignoriert hat :huh:  ....da kommt man sich schon ein wenig blöd vor...tja
Im Vergleich dazu sind Chinesen, Taiwaner und besonders Japaner wesentlich offener, auch wenn es bei Dir mit den Taiwanern nicht so wahr, denke Koreaner wären nie in Dein Auto gestiegen ;-)

Das mit dem 'stehenlassen' habe ich auch schon oft erlebt!!

Ich kann aber nicht bestätigen, dass Japaner offener sind, im Gegenteil, sie sind sogar noch scheuer und verschlossener. (soweit meine Erfharung). Chinesen sind dagegen wesentlich offener, aber auch nicht immer.
Avatar
Nomou #30
User title: Koi
Member since Nov 2007 · 396 posts · Location: Zuhause
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #27
@n38iz87:
Ich meinte ja nicht, dass alle Deutschen in Korea oder generell im Ausland so wären.
Nur kommt es mir so vor, dass die, die unbedingt hin wollen, nicht die Möglichkeit haben und stattdessen solche Leute die Möglichkeiten bekommen, die es eigentlich nicht interessiert^^
Also als ich in Korea war (leider nur einen Monat lang), habe ich mit keinem einzigen Deutschen gesprochen.
Wie ich mich über einen längeren Zeitraum verhalten würde, ist schwer einzuschätzen, aber ich denke ich würde es
wie du machen und möglichst viele Koreaner kennenlernen.

Das Gruppengefühl in Korea ist ja sehr stark ausgeprägt. Ich denke das beste ist wenn man über eine "Kontaktperson" in eine Gruppe reinrutscht. Sonst kann es sehr lange dauern, eine Freundschaft aufzubauen.
Aber man kann das auch nicht verallgemeinern.

@imnida: In Deutschland oder eigentlich überall weiß man ja sowieso nie 100% ob eine anzusprechende Person nicht 2. Generation ist. Vor solchen Situationen hab ich echt Grauen...
Aber Leute ins Auto einladen ist ja weder in D noch in Korea üblich.. Da wäre glaub ich jeder etwas misstrauisch geworden.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  previous  1  2  3  4  5  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-10-24, 02:08:19 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz