Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Lärmpegel in deutschen Bücherein
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
Vita500 #1
Member since Mar 2007 · 249 posts · Location: Stuttgart
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Lärmpegel in deutschen Bücherein
Hallo zusammen,

meine Frau geht derzeit öfters in die Stadtbücherei um zu lernen, beschwert sich allerdings jedesmal über den extremen Lärmpegel und die Rücksichtslosigkeit der Anwesenden (Telefonate, Unterhaltungen, Stühlerücken, etc.). In Korea wäre sowas ja undenkbar und auch ich bin von meinen jüngeren Jahren eigentlich leise Bücherein gewohnt, wo die Menschen zum Lernen hingingen.

Mich würde interessieren, ob andere ähnliche Erfahrungen in Deutschland gemacht haben?
Hat sich Deutschland so verändert oder war sie einfach in der falschen Bücherei...  :-/
Mehr Tipps und Infos ueber Seoul und Korea: http://members.virtualtourist.com/m/8b84b/10267a/
Avatar
삼미 슈퍼스타즈 #2
Member since Jun 2010 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich denke, das ist ein gesamtgesellschaftliches Phänomen.
Ich persönlich habe den Eindruck, dass die Menschen in Deutschland in der Öffentlichkeit generell etwas rücksichtsloser geworden sind, man denke nur an die lauten und nervigen Handy-Gespräche in Bus und Bahn. Wenn man das dann noch mit Korea, oder gar Japan vergleicht ist der Unterschied natürlich frappierend.
Gummibein #3
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Keine Ahnung ob das damit zusammenhängt aber mir ist in letzter Zeit, eigentlich diesen Frühling aufgefallen wie oft die Autofahrer nun hupen. Manchmal höre ich an einem Tag mehr Gehupe als früher in einem ganzen Jahr.
Avatar
Seoulman #4
Member since Sep 2008 · 443 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Dass die Menschen in Deutschland in der Öffentlichkeit generell etwas rücksichtsloser geworden sind, man denke nur an die lauten und nervigen Handy-Gespräche in Bus und Bahn.
Stimmt, in Korea benutzt in Bus und Bahn fast niemand ein Handy :-D
Avatar
삼미 슈퍼스타즈 #5
Member since Jun 2010 · 4 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Seoulman:
Dass die Menschen in Deutschland in der Öffentlichkeit generell etwas rücksichtsloser geworden sind, man denke nur an die lauten und nervigen Handy-Gespräche in Bus und Bahn.
Stimmt, in Korea benutzt in Bus und Bahn fast niemand ein Handy :-D

Ist mir schon klar, dass in Korea auch viel telefoniert wird, ich meinte es auf die Gesamtsituation bezogen, hast du bestimmt auch verstanden, oder?  ;-)
KoreaEnte #6
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Also die Stadtbüchereien die ich kenne, sind nur zum Ausleihen von Büchern gedacht und nicht wirklich zum Lernen, deswegen würde ich mich da auch mit jemandem unterhalten oder über ein Buch dikutieren.

Gibt es bei euch in der Stadt eine Uni? Die Bibliotheken können meistens ebenfalls von jedem betreten werden und dort ist es auch leise und es ist auch vom Platzangebot auf lernende Studenten ausgerichtet.
Avatar
Nomou #7
User title: Koi
Member since Nov 2007 · 396 posts · Location: Zuhause
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
ich wollte grad sagen, in Unibibliotheken ist es was ganz anderes.. Kommt bestimmt auch auf die jeweilige (architektonische) Situation an, aber da ist es manchmal sogar leiser, als einem vielleicht lieb ist.
Ist auch kein Wunder, wenn man sich die Gesichter der lernenden Studenten anguckt, da hat man teilweise echt Angst Opfer einer Verzweiflungstat zu werden, wenn man lauter ist als eine umgeblätterte Buchseite :D
Deluk #8
Member since Mar 2009 · 190 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich sehe das auch so, dass eine Stadtbücherei dazu da ist, um sich Bücher auszuleihen und dann damit nach Hause zum Lesen zu gehen. In einer Stadtbücherei laufen Kinder rum, man unterhält sich auch über Bücher u.ä. da ist es ganz normal, dass der Geräuschpegel ein wenig höher ist. Eine Stadtbücherei ist auch nicht zum Lernen gedacht. (Im Gegensatz zu Uni-Bibliotheken).


Ist mir schon klar, dass in Korea auch viel telefoniert wird, ich meinte es auf die Gesamtsituation bezogen, hast du bestimmt auch verstanden, oder?  ;-)
Stimmt, die Gesamtsituation ist eine andere. Wenn im Hintergrund Motorradkuriere ohne Auspuff um einem Trillerpfeifenden Verkehrspolizist rumkurven, sich Adschumas (ohne Handy) über 100m miteinander unterhalten und dazwischen Taxifahrer Langnasen anhupen, fällt das mit dem Handy nicht mehr auf.  :rolleyes:
Avatar
dergio #9
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ist bei uns genau so. Ich würde nie in die städtische Bücherei zum Lernen gehen. Ich glaube, das ist auch gar nicht vorgesehen. Außerdem hat die jeden Tag andere Öffnungszeiten, die ich mir nie merken kann.

Schliesse mich meinen Vorrednern an mit dem Vorschlag über die Uni-Bib. Die hat jeden Tag von 7 bis 24 Uhr geöffnet und dort herrscht allgemeines "Lernklima".
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-13, 09:33:35 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz