Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Endlich! Praktikumsplatz in korea. Jetzt problem mit visum?
This ad is presented to unregistered guests only.
Hyun-na #1
Member since Jul 2009 · 20 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Endlich! Praktikumsplatz in korea. Jetzt problem mit visum?
Endlich, ein Traum geht in Erfüllung, ich habe einen Praktikumsplatz in Seoul bekommen!
Ein Jahr, Top Bedingungen...
Die Arbeit erfordert keine besonderen qualifikationen, ich habe an den wochentagen 8 Arbeitsstunden, die Wochenenden sind frei.
Mein Arbeitgeber stellt mir Unterkunft und weitesgehend die Verpflegung und dafür fällt halt der Lohn eher kärglich aus!

Nun hat mein Arbeitgeber mich zum Work and Hollyday Visum gelinkt woraufhin ich bei der Koreanischen Botschaft in Berlin angerufen habe um mich über ein paar Dinge zu informieren. Die Dame am Apparat meinte allerdings nachdem ich ihr sagte ich wäre für ein Praktikum in Korea akzeptiert worden, dass dafür das Work and Travel Visum nicht in Frage käme und mein Arbeitgeber müsse ein Visa Certificate bei der zuständigen Einwanderungsbehörde anfordern womit ich dann eine Nummer bekäme mit der ich mich für ein Visum bewerben könnte.
Das hat mich erstmal ziemlich schockiert. Der Praktikumsplatz den ich bekommen habe ist meines Wissens ziemlich begehrt da es eine der wenigen Möglichkeiten ist ohne besonderen Abschluss auf diese (sichere) weise nach korea zu gelangen. Mein Arbeitgeber hat also neben mir sicher noch so manch anderen in den Startlöchern der für die anfallende Arbeit qualifiziert wäre. Meine Angst ist jetzt, dass mich zu beschäftigen unnötigen Aufwand verursachen würde und sie die Stelle doch noch an jemand anderes vergeben.

Desshalb wollte ich mal fragen ob einer von euch erfahrungen mit dieser Art von Visum hat und mir irgendetwas raten kann. Vielleicht liegt ja auch ein Missverständniss vor und meine Beschäftigung kommt doch für das Work and Hollyday in frage. Schließlich haben auch andere schon auf praktikumsbasis damit gearbeitet oder vertu ich mich da?

Ich soll im August anfangen zu arbeiten. Wenn ich mich für das Work and travel visum bewerben will muss ich damit eh noch bis juni warten weil ich erst da mein Abiturzeugnis bekomme, dass ich ebenfalls für das Visum brauche.

Ich hoffe irgendwem fällt was ein was mir weiterhelfen könnte, denn diese chance zu verlieren wäre echt schlimm für mich.
lieben dank schon mal im vorraus :)
Avatar
딸기 티안 #2
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
Hallo,

koenntest du uns sagen um welche Art von Beschaeftigung es geht ?

Es gibt naemlich reichliche Einschraenkungen was das 'Working Holiday Visum' angeht dazu waere halt wichtig zu wissen um was es geht. :)

Auch wenn ich die Botschaft in Berlin nicht fuer die beste halte wenn es um Visa's geht ^^
Hyun-na #3
Member since Jul 2009 · 20 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
^^klar

also ich hab ein praktikum beim Lexington Hotel in Seoul bekommen :)
ich hab drei aufgabenbereiche
1. Gästen mit fragen weiterhelfen (über sightseeing oder U-bahnen , taxis bestellen etc...)
2. Stand-by service. Das bedeutet eigentlich nur so viel, dass ich Gäse die das Hotel betreten in der Lobby begrüße und so
3. Rezeptionsarbeit. Das bedeutet dass ich vor allem dem Personal mit ausländischen Gästen helfe wenn es verständigungsprobleme gibt.

Ich hab die ganzen gesetzlichen regelungen gelesen aber eigentlich finde ich nicht, dass mein job da drunter fällt   :-/

leider ist die Berliner Botschaft aber für mich zuständig da ich in thüringen wohne :-)
ich hoffe das wird noch
Avatar
iGEL (Administrator) #4
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Junge deutsche Teilnehmer am Working Holiday Programm können in Korea einer einfachen Tätigkeit nachgehen. Ausgenommen sind allerdings folgende Bereiche:
- Tätigkeiten, die besondere Qualifikationen erfordern. Beispielsweise Arbeit als Arzt, Anwalt, Professor usw.
- Tätigkeiten im Bereich Journalismus, Religiöses, akademischer Research, Ingenieurswesen, Technik
- Fremdsprachenlehrer. Wer nach der Ankunft in Korea gerne als Fremdsprachenlehrer arbeiten möchte, muss ein E-2-Visum beantragen
- Aus- oder Weiterbildung. Wer primär daran interessiert ist, einer Aus- oder Weiterbildung nachzugehen, bzw. unabhängig von koreanischen Sprachstudien ein akademisches Zeugnis zu erlangen, muss ein Studentenvisum (D-2) beantragen
- Hauptberufliche Tätigkeit in Korea. Wessen Hauptinteresse nicht das Reisen in Korea, sondern das Ausüben einer hauptberuflichen Tätigkeit ist, ist vom WHP ausgeschlossen
- Tätigkeiten in der Unterhaltungsindustrie (beispielsweise Tänzer, Sänger, Musiker oder Akrobaten) oder sonstige unseriöse Tätigkeiten
Quelle: http://deu.mofat.go.kr/webmodule/htsboard/templa…?typeID…

Wenn, dann steht dem der zweitletzte Punkt entgegen. Die Botschaft wird im Zweifel besser wissen, was erlaubt ist und was nicht. Ich fürchte aber, wenn du kein Work & Holiday-Visum bekommst, wird sich dein Arbeitgeber jemand anders suchen. Ansonsten müsste er sich nämlich um das Visum kümmern, was ziemlich aufwändig ist.

Du könntest natürlich einfach den Rat der Botschaft als "Nie gehört" abhaken und einfach das Visum beantragen - Am Ende kannst du dich zwar auf die Empfehlung der Firma berufen und im Falle eines Falles auf gutgläubig tun, aber ich kann nicht ausschließen, dass du dann möglicherweise dann trotzdem abgeschoben wirst. Ich habe zwar gehört, dass bei namhaften Firmen Praktikanten komplett ohne Visum praktiziert haben (Damals gab es das Work & Holiday-Visum nicht), aber niemand kann dir natürlich garantieren, dass du nie kontrolliert wirst.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Hyun-na #5
Member since Jul 2009 · 20 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
hmm... also als ich mich bei dem Hotel beworben habe, habe ich gesagt, dass ich nicht speziell nach dieser art von beschäftigung gesucht habe, sondern nur nach einem Weg nach korea zu kommen, aber dass ich in dieser Arbeit eine Interessante Möglichkeit sehe diese erfahrung mit einer sinnvollen beschäftigung zu verknüpfen!

Mir wird im endeffekt wahrscheinlich garnichts anderes übrig bleiben als es einfach zu versuchen.
Ich würde meine beschäftigung auch nicht als hauptberuflich sehen. Ich hab die wochenenden zeit, die vormittage und ab Abends Zeit mich in Seoul auf die Socken zu machen... es ist schon eher so eine ferienjob arbeit!
Ich werds einfach versuchen und das beste hoffen!

vielen dank für eure antworten :)
Avatar
Seoulman #6
Member since Sep 2008 · 443 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Wie es genau in deinem Fall ist, kann ich dir leider auch nicht sagen. Ein Bekannter von mir macht ein "Praktikum" in Korea bei einem deutschen Autohersteller. Damit diese nicht den ganzen Prozess mit dem Visumantrag durch machen mussten, hat ihm der Autohersteller empfohlen mit dem Working Holdiay Visum zu arbeiten was er jetzt auch macht. Begruendung: Seine Beschäftigung zählt nicht als hauptberuflich und er braucht auch keine spezielle Qualifikation.

Von dem was du schreibst muesste es bei dir sicherlich auch funktionieren!

Viel Erfolg!
Avatar
딸기 티안 #7
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
ich wuerde sagen, dass deine Taetigkeiten unter 2.1. fallen und die sich deswegen quer stellen. Ich daechte das ich mal von gelesen habe das man auch Nachweis ueber die unabhaenigkeit vom Arbeitgeber braucht sowie Reise Nachweise im Land.

Ggf. Soll dir der Arbeitsgeber nen Visa beantragen ? Schmueckt er halt den Arbeitsvertrag etwas aus.

Die Botschaft hat mir mal vor 6Jahren ein 90Tage Visa ausgestellt. Obwohl ich deutscher bin und mit einer koreanerin Verheiratet bin. Die meinten das es fuer mich nichts anderes gibt ...  :-D Soviel zum Wissen und Nichtwissen.
nadine-kaist #8
Member since May 2010 · 34 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo,
warum brauchst du das Abi Zeugnis?

Du brauchst Kranken- und Haftpflichtversicherung, Nachweis finanzieller Mittel, Flug (gebucht), 64 Euro Einzahlungsbeleg, und Rückumschlag, Foto und Antragsformular.

Auch ich werde ein Praktikum in Korea absolvieren.
Wichtig ist der Finanznachweis, da du von deinem Verdienst ja wohl nicht leben kannst...

Ich habe dieses Visum beantragt und heute die Zusage erhalten. Habe die Erfahrung gemacht, dass es im Voraus unterschiedliche Antworten gibt, das Visum ist halt noch ziemlich neu...
Am besten so früh wie möglich, mit allen Unterlagen beantragen. Bei mir gab es Missverständnisse, wurde aber angerufen und man konnte alles klären. (Fand ich super nett, hätten es ja einfach ablehnen können.) Also bei mir, war der Herr von der Bootschaft wirklich sehr nett und bemüht...
Hauke&Alice (Guest) #9
No profile available.
Link to this post
Quote by nadine-kaist:
Ich habe dieses Visum beantragt und heute die Zusage erhalten.

Hallo Nadine,

wann hast du das Visum beantragt? Also wie lange hat die Bearbeitung gedauert?
nadine-kaist #10
Member since May 2010 · 34 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo,
vor Ort ca. 1 Woche (1o Tage wurden angekündigt) plus Postweg. Habe am Mi den Anruf erhalten, dass ich das Visum habe, nun denke ich wegen Post und Feiertag dauert es sicher bis Montag, bis ich es in den Händen halte...
Früher beantragen ging nicht, wegen den ganzem Zeug, welches alles mit muss...
hyun-na-not-at-home (Guest) #11
No profile available.
Link to this post
hey

also im zweifelsfall hat mein arbeitgeber mir jetzt erstmal versichert, dass er im zweifelsfall auch das aufwändige visum für mich organisiert, was mich echt erleichtert.

ich weiß nicht mehr wo genau ichs gefunden habe aber ich hab noch eine internetseite entdeckt wo mehr bewerbungsunterlagen verlangt wurde...auch von der botschaft gelinkt soweuit ich mich erinnern kann. da gabs zB auch gesundheitscheck, polizeiliches führungszeugnis und eben auch letztes abschlusszeugnis.
wiederrum meinte die frau bei der botschaft dass ich den nachweis für den rückflug nicht unbedingt brauche. (weiß noch nicht wohin ich den antreten werde)

wo machst du denn das praktikum und wie sieht es bei dir mit der bezahlung aus?
Ich hab nämlich jetzt erfahren dass ich wohl doch eine ganz nette besoldung bekommen werde. dadurch, dass mein arbeitgeber meine unterkunftskosten komplett übernimmt kann ich also sehr gut davon leben :)

ich hab am montag die möglichkeit persönlich in bonn in die botschaft zu gehen und mich dort einmal genau über alles zu informieren. Ich hoffe das bringt dann endgültige klarheit. vor allem weil ich bis dahin wohl auch alle einzelheiten meines vertrags kenne... (danke für eure antworten :)  )
hyun-na-not-at-home (Guest) #12
No profile available.
Link to this post
In reply to post #10
nadine: wie hast du denn das mit deiner kranken und haftpflichtversicherung gelöst?
mein arbeitgeber würde mich nämlich versichern allerdings erst nachdem ich das erste mal gehalt bekommen habe
Avatar
iGEL (Administrator) #13
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Mir hat mein Arbeitgeber (meines Praktikums) damals empfohlen, für die Zeit eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen, da die koreanische Krankenversicherung nicht so viel abdeckt.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
nadine-kaist #14
Member since May 2010 · 34 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Du musst hier eine Krankenversicherung abschließen, da du nachweissen musst, dass im Notfall der Rücktransport übernommen wird. Habe bei statravel die Krankenversicherung abgeschlossen. Meine Haftpflicht gilt auch im Ausland (Schriftliche bestätigung angefordert und beigelegt).
Mir wurde gesagt Rückflug zwingend erforderlich, habe einen gebucht, bei dem die Umbuchung mit 75 Euro recht günstig ist.
Auf der Seite der Botschaft Berlin steht alles ausführlich - Bonn verweist auch auf die Seite bei Mail anfrage.
Wenn du Deutscher bist brauchst weder Gesundheitszeugnis noch Führungszeugnis. Manche Staatsangehörige brauchen das allerdings.
Ich manch mein Praktikum unbezahlt an einer Uni, brauche es für mein Studium in Deutschland....
hyun-na-not-at-home (Guest) #15
No profile available.
Link to this post
Also ich warte gerade darauf dass die einwanderungsbehörde in Südkorea mit das Visa Certificate genehmigt und ich meine visumsnummer bekomme... es sieht wohl ganz gut aus und ich bin heilfroh, dass mein arbeitgeber den aufwand nicht scheut.
Jetzt kann man nur noch hoffen dass mir nicht die politische situation da oben oder so einen strich durch die rechnung macht.

 :-)
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-10-27, 19:18:22 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz