Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Hamburg Ostasienwissenschaften
Koreanistik und Sinologie im 3. Semester??
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
xiaopengyou #1
Member since Apr 2010 · 20 posts · Location: Berlin
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Hamburg Ostasienwissenschaften
Hallo Leute ich habe vor Ostasienwissenschaften zu studieren ( im Jahr 2011 mache ich Abitur )

meine favorisierte Uni ist dabei Hamburg.

Nun zu meiner Frage :

Wähle ich Koreanistik so würde ich ab dem 3. Semester auch Chinesisch lernen.

Kann mir vllt jmd. der dies macht sagen wie das Niveau des erlernten Chinesisch dann sein wird bzw ob man in den  Semestern überhaupt einigermaßen CHinesisch können wird, wenn man sich reinhängt?


Denn ich war schon in Korea / China , finde beide Länder und Kulturen super. Finde aber, wenn ich studiere, dann wirds schwer beides zu lernen?!

Oder würdet ihr mir eher raten chinesisch als schwerpunkt zu nehmen? Ich höre öfters ich soll lieber CHineisch nehmen, weil Koreanisch weniger Zukunftschancen hat.

Hoffe ich bekomme hier einige antworten =)
rabu3a #2
Member since Mar 2008 · 62 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
wohnst du in hamburg?^^

auf welche schule gehst du denn,wenn ich fragen darf?
kkk... ich werde mein abi ebenfalls 2011 machen.
und dann anschließend koreanitik studieren^^
Avatar
xiaopengyou #3
Member since Apr 2010 · 20 posts · Location: Berlin
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
wohne nicht in Hamburg ^^ werde mich aber da bewerben =)

weiß aber noch nicht ob ich Ostasienwissenschaften / Koreanistik oder Sinologie wählen werde ^^

bin noch unentschlossen ^_^
Linh #4
Member since Oct 2010 · 7 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
ui ich mache 2011 auch abi und ich überlege ob ich auch in Hamburg Koreanistik studieren sollte.. mache mir ein wenig Sorgen über meine Zukunft.. (wegen Beruf etc.). =D Aber freue mich, dass es hier welche gibt, die auch vorhaben 2011 zu studieren.
Jae-kyung #5
Member since Jan 2011 · 2 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo...ich studiere Koreanistik in Hamburg (allerdings erst im 1. Semester)

ich versuche mal, so weit wie möglich eure Fragen zu beantworten (obwohl ich nicht weiß, inwieweit es noch aktuell ist, der post steht schon etwas länger hier)

1. zweite Fremdsprache (Chinesisch)

ich kann es nicht beurteilen, habe allerdings vor, im 3. Semester chinesisch zu lernen. Ich habe mich da mit einem älteren Semester unterhalten, der leider japanisch hat aber trotzdem was zu berichten hatte. bis letztes jahr war der standard wohl nicht so hoch, 10 schriftzeichen pro woche und das alles in nem hochschulkurs, weil nicht genug studenten für einen eigenständige veranstaltung zusammenkamen...ab diesem semester waren es genug studenten für einen eigenen kurs, die werden wohl ein bisschen mehr gefordert...trotzdem, soweit wie ich es verstanden habe, lernen wir da lediglich die grundlagen der sprachen...aber wenn man sich reinhängt und eigenstängig zusätzlich lernt, wer weiß?

2. Berufschancen

Kann sein, dass ich da so meine Vorurteile habe, immerhin bin ich Koreanistikstudenten, generell würde ich die Berufschancen für koreanisten als verhältnismäßig recht gut einschätzen...wenn man mal mit einberechnet wie viele leute sinologie studieren, da ist der arbeitsmarkt möglicherweise "leicht" überfüllt...Koreanisten gibt es da weniger und abgesehen davon gwinnt südkorea immer mehr an bedeutung (wirtschaftl. etc,) von daher gibt es schon chancen. allerdings sollte man sich auf jeden fall im klaren sein, dass einem (wie eigtl. in den meisten geisteswissenschaftl. studiengängen) am ende des studiums der job eben dicht vor die füße fällt...da muss man auf den "versteckten" Arbeitsmarkt suchen, da muss man sich umgucken und am besten über praktika ein social network aufbauen und versuchen, darüber an nen job zu kommen...wenn man sich da aber reinhängt, sehen (meiner meinung nach) die zukunftsaussichten für koreanisten gar nicht mal so schlecht aus...
meiner meinung nach hat man mit koreanisch mehr zukunftschancen als mit chinesisch...ist allerdings meine meinung

so, ich hoffe, ich konnte behilflich sein, wenn noch fragen bestehen kann ich diese gerne beanteworten soweit es mir möglich ist :)

Viel Erfolg :)
페터 #6
Member since Oct 2008 · 47 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo,

nach dem VWL-Studium in Hamburg habe ich eine Möglichkeit gesucht mich auf Korea zu spezialisieren und bin dann auch bei der Koreanistik in Hamburg hängen geblieben.

Ich habe dann allerdings nach dem zweiten Semester die Reißleine gezogen und bin in die Arbeitswelt eingetreten. Ich möchte ausdrücklich vom Internationalen Bachelor Ostasien / Schwerpunkt Korea in HH abraten! Das Studium besitzt wenig Struktur und wird von der Verwaltung extrem Stiefmütterlich behandelt.

Koreanisch lernen ist nur bedingt möglich. In jedem Fall sollte man in allen Semesterferien an die Hankuk University of foreign Studies in Seoul gehen. Die Studiengebühren für die 10 Wöchigen Kurse (ich glaube es sind ca. 1500 $) entfallen.
Mein Tip für alle die koreanisch lernen wollen: Ab nach Korea und mit einem Sprachvisum an einer der zahlreichen Schulen studieren! Ich glaube es gibt sogar Gratiskurse die man einfach zusätzlich zum Intensivkurs besuchen könnte.

Ich habe von einem ehemaligen Kommilitonen erst kürzlich erfahren, dass man Japanisch als zweite Pflichtfremdsprache nicht mehr anbieten will. Sehr schlecht für alle, die bereits damit angefangen hatten.

Frau Dr. Lee und der Herr Lee sind wirklich tolle Lehrer. Doch auch sie können die Misere in Hamburg nicht retten. Wer dort studieren will muss definitiv eine Menge Idealismus mitbringen und vor allem bereit zu einem sehr intensiven Selbststudium sein.
Abschließend noch etwas positives: insgesamt habe ich das Studium als einfach erlebt. Die Möglichkeit mit den Austauschstudenten in Kontakt zu treten ist auch sehr gut.

Solltest Du weitere Fragen haben stehe ich Dir gern zur Verfügung.
Avatar
xiaopengyou #7
Member since Apr 2010 · 20 posts · Location: Berlin
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Danke an die vielen Antworten!
Ich hab den betroffenen personen jeweils eine Mail geschickt und dabei weitere fragen gestellt.

Jedoch für alle nochmal =)

nach langem überlegen werde ich Koreanistik studieren wollen mit Nebenfachbewerbung für
Medienwissenschaften(und 2. Sprache falls MEdienw. nicht klappt)
man muss in Hamburg ja bei der Bewerbung sowieso mehrere Auswahlmöglichkeiten angeben bei der Auswahl von Nebenfächern :P
Oy! (Guest) #8
No profile available.
Link to this post
Subject: An 페터
Hallo,

ich habe diesen Thread aufmerksam gelesen und wollte 페터 mal nach ein paar Details fragen.
Was meinst du damit, "das Studium besitzt wenig Struktur?". Ich hab mir den Studienplan mal angesehen und der sah eigentlich recht klar durchstrukturiert aus.

Des weiteren interessiere ich mich für die von dir genannten Schulen/Institute in Korea, an denen man solche Sprachkurse besuchen kann. Hört sich sehr gut an! Haste dazu nähere Infos?

Meine wichtigste Frage bezieht sich jedoch auf deine Aussage bezüglich des Japanisch-Unterrichts. Zur Zeit findet dieser für Koreanisten noch statt und soll auch für den Jahrgang WS2010/2011 stattfinden, so wie ich gehört habe (ne Freundin studiert im jetzt 2. Semester in HH). Woher hast du diese Info, wie verlässlich ist da die Quelle? Trifft das nur auf Japanisch oder auch auf Chinesisch zu? Ohne 2. Fremdsprache ist das ja irgendwie nich so prall...

Kannst du nochmal etwas konkretisieren, wieso du ausdrücklich von dem Studium abrätst und wieso du die Situation als "Misere" empfindest?

Interessiere mich für ein Studium in HH....

Danke im voraus!
페터 #9
Member since Oct 2008 · 47 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Pläne sind schön und gut. Aber die Umsetzung ist von wesentlicher Bedeutung. Im Studienplan sind beispielsweise einige "Spezialisierungen" vorgesehen, die überhaupt nicht realisiert werden können. Die Spezialisierung Hanmun wäre ein solches Beispiel.

Des weiteren wirken einige Veranstaltungen einfach als Lückenfüller um die vorgeschriebenen Credit Points zusammen zu kratzen. Du kannst ja gerne mal mit Herrn Dr. Plassen über den Sinn oder Unsinn von einigen Veranstaltungen sprechen - er ist inzwischen wieder in Bochum. Ein extremes Beispiel war die Landeskunde Ostasiens A - natürlich ist es schwer eines Landeskundliche Veranstaltung für den gesamten Ostasiatischen Raum zu gestalten. Aber vielleicht haette man hier auf ein weniger breites Themenspektrum eingehen sollen - und dafür die einzelnen Themen wirklich behandeln sollen (Anstelle nur die 5 Beziehungen im Konfuzianismus an die Wand zu werfen).

Die Gerüchte um den Japanisch-Unterricht habe ich von einem ehemaligen Kommilitonen erfahren.Ich kann also nicht für die Richtigkeit garantieren. Ohne Vorkenntnisse wird es allerdings sowieso relativ schwer zwei Ostasiatische Sprachen gleichzeitig zu lernen - besonders mit dem geringen Anteil an Sprachveranstaltungen ( besonders für die zweite Sprache ).

Die Misere: Die Universität nimmt die Koreanistik nicht "ernst". Es ist ein kleiner Luxus im Portfolio der Uni. Umso mehr ringen die Koreanisten mit der zunehmenden Interdisziplinarität der Kulturwissenschaften. Man kann sich nur sehr schwer von dem Geschichtswissenschaftlichen Hintergrund trennen.

Wenn der Standort für das Studium nicht so wichtig ist, würde ich Dir zu Bochum raten. Bonn ist sicher auch interessant wenn man den Schwerpunkt auf die Sprachfertigkeiten legen möchte ( soweit ich weiß haben die eine Dolmetscher Ausbildung ? ).

Nichtsdestotrotz ist das Studium in HH auch schön. Ein tolles Umfeld und erstklassige Räumlichkeiten direkt am Dammtorbahnhof in unmittelbarer Nähe zur Alster. Das Studium ist sehr familiär. Das spiegelt sich auch in der Nähe zu den derzeitigen Lehrbeauftragten wieder. Aber diese haben eben auch mit der Verwaltung zu kämpfen.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-10-25, 22:51:48 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz