Forum: Overview Aktuelles - 지금 한국/독일에서는 RSS
Südkoreanisches Kriegsschiff gesunken
Page:  previous  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
딸기 티안 #91
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 25731
was im Artikel fehlt sind:

Die humanitäre Hilfe für Säuglinge und Kleinkinder würde jedoch fortgesetzt und über die Zukunft des Industrieparks in Kaesong noch nachgedacht, hieß es.

und:

Peking zeige sich jedoch noch nicht bereit, sich dem Vorgehen gegen Pjöngjang anzuschließen. Zwar wurde der Schiffsuntergang als unglücklicher Fall bezeichnet, jedoch werde nach stichfesten Beweisen für eine Verwicklung Nordkoreas gesucht.

und aber mit Vorsicht zu geniesen:

According to the transcript, the officer says, "Thirteen commandos who left from Cape Bipagot sank the Cheonan. Many people as well as military officers already know who attacked the ship."

The officer claims the motive was revenge. "After the North lost the sea skirmish in November last year, Kim Jong-il gave an order to take revenge. He gave the order when he visited the naval fleet command in Nampo."
KoreaEnte #92
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 25731
President vows to take self-defense measures: http://www.koreaherald.com/national/Detail.…?newsMLId=20…
Deluk #93
Member since Mar 2009 · 190 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #91
Versteht mich nicht falsch, ich finde den Zwischenfall schrecklich und möchte nichts relativieren, schon gar nicht die ~50 toten Wehrpflichtigen - aber als Kind des Kalten Krieges kommt mir die ganze Geschichte sehr seltsam vor.

Ohne NK verteidigen zu wollen, aber wenn die das Schiff versenkt hätten, hätte ich eigentlich folgende Reaktion NKs in den Abendnachrichten erwartet:
"Nachdem Schiffe des imperialistisch/kapitalistischen südkoreanischen Vasallenstaats in unsere Gewässer an der Westküste eingedrungen sind, hat unsere siegreiche, technisch überlegene Marine den Aggressor erfolgreich zurückgeschlagen. Dabei wurde ein Schiff der Aggressoren versenkt um unsere Gewässer zu verteidigen. Die Opfer tun uns Leid, aber die hat sich SK selber zuzuschreiben." o.ä.

Statt dessen ein schlichtes:
"Wir waren das nicht"

Auch, dass man Wochenlang angeblich keine Ahnung hatte, was passiert sein könnte und plötzlich erstaunlich gut erhaltene/beschriftete Torpedoteile präsentiert, usw. Das kommt mir alles sehr, sehr seltsam vor.
This post was edited on 2010-05-24, 11:17 by Deluk.
Flo-ohne-h (Moderator) #94
Member since Jul 2009 · 2054 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Deluk:
Versteht mich nicht falsch, ich finde den Zwischenfall schrecklich und möchte nichts relativieren, schon gar nicht die ~50 toten Wehrpflichtigen - aber als Kind des Kalten Krieges kommt mir die ganze Geschichte sehr seltsam vor.

Meine chinesische Freundin hat die Sache so beschrieben, daß sie NK für den Kampfhund Chinas hält, mit dem der Westen beschäftigt wird.

Soweit ich das mitbekommen habe, wurden die letzten Terrorakte (Angriff auf Minister, Flugzeugsprengungen, ...) NKs auch immer abgestritten. Wenn dem so ist, würde ich mich nicht wundern, wenn NK das wieder tut. Ich kann mir gut vorstellen, daß NK etwas weniger Schaden anrichten wollte aber halt dummerweise zu gut torpediert hat und versucht aus der Klemme zu kommen.

Allerdings wundert mich auch einen recht gut erhaltenen Torpedo (zumindest dessen Hauptbestandteile) erkannt zu haben. Ich hätte gedacht, daß da weniger übrigbleibt.
Avatar
딸기 티안 #95
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
Das ist die charakteristische Eigenschaft eines Torpedos dass meistens der Antrieb nach einer Explosion erhalten bleibt. Das haben die heute im TV erklaert und wurde auch von Experten nochmal bestaetigt.


und zu China bzw. dessen Regierung ... ich finde es eine total laecherliche Haltung gegenueber Suedkorea und ich kann es einfach nicht Nachvollziehen das man nach Jahrhunderten von Jahren an guter Beziehung vom Kalten Krieg mal abgesehen, nicht endlich mal fuer Ruhe sorgt indem man mal als grosser Bruder fuer Nordkorea mit der Faust auf den Tisch haut.

Ist doch in meinen Augen alles Profit bedingt was da laeuft. Moechte mal die offiziellen Daten von In- und Export zwischen den beiden Laendern sehen. Ich kann mir nicht vorstellen das China noch in erster Linie Nordkorea als Pufferzone benutzen will so wie es mal in der Zeit des Kalten Krieges war. Sondern sollte Korea wirklich mal als demokratisches Land vereint sein, wird China ein Land verloren gehen wo sie A: billig Importieren koennen und B: teuer exportieren (Ruestungsindustrie).

Ich wuerde sogar so weit gehen und Behaupten das es in einem Fall vom einem 2.Korea Krieg wieder China ist das Nordkorea unterstuetzen wuerde. Aber diesen Konflikt moechte ich mir lieber nicht ausmalen.
This post was edited on 2010-05-24, 13:11 by 딸기 티안.
KoreaEnte #96
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Das es China um Macht geht, kann schon gut sein, aber wirtschaftlich ist Nordkorea für so eine riesige Nation wie China doch völlig uninteressant. Der In- und Export wird, wenn es sehr hoch kommt, wahrscheinlich nichtmal 1 % des Volumens von China ausmachen.
Flo-ohne-h (Moderator) #97
Member since Jul 2009 · 2054 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by KoreaEnte:
Das es China um Macht geht, kann schon gut sein, aber wirtschaftlich ist Nordkorea für so eine riesige Nation wie China doch völlig uninteressant.

Genau, es geht hier doch eher drum statt einem wirklichen Partner einen Köter zu haben, der alle anknurrt. Wegen diesen knurrenden Köters gewinnt China ein höheres Gewicht, schlicht und einfach deshalb, weil die anderen Staaten China brauchen um den Köter zu Räson zu bringen.
Avatar
딸기 티안 #98
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
Es sind ja nicht nur 1% sondern 2005 waren es 14%.
Es wurden ueber 1Billion (Milliarde) USD nach Nordkorea Exportiert und fuer 499Million USD von Nordkorea Importiert.
Ich finde da kommt schon ein bisschen was bei rum.

Ausserdem hat Nordkorea Bodenschaetze und Rohstoffe die NOCH nicht gefoerdert werden.
This post was edited on 2010-05-24, 18:34 by 딸기 티안.
imnida #99
Member since Mar 2007 · 237 posts · Location: Basel
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Sorry, aber diese Zahlen kann ich nicht glauben. 1 Billion nach Nordkorea??? Im englischen ist die Billion die Milliarde, das koennte vielleicht stimmen...
Avatar
iGEL (Administrator) #100
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Man kann gespannt sein, wie die Reaktion aussehen wird. Ich würde als Südkoreaner jetzt nicht gern in Gaesong oder so arbeiten wollen...

Gruß, Johannes
PS: Ob die Reaktion von Lee Myung-bak so ausgefallen wäre, wenn nicht gerade Wahlen angestanden hätten,...
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
gianola82 #101
Member since Jun 2005 · 105 posts · Location: Zürich
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
was haette LMB denn sonst machen sollen, als scharfte Worte zu finden? Gute Miene zum schlechten Spiel machen oder was? Dann haette er sich vor der SK Bevoelkerung erst recht als politisch unhaltbar gemacht.

Wir wissen ja alle wie das ausgeht. Mit UNO Sanktionen drohen...dort blockiert China  dann wieder und die paar UNO Sanktionen, die durchkommen sind ein Witz.

Spannend wirds erst wieder wenn Kim Jong il vom Stuhl faellt..hoffe, dann kommt wieder einbisschen Dynamik in das Ganze.
Avatar
Soju #102
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
was haette LMB denn sonst machen sollen, als scharfte Worte zu finden? Gute Miene zum schlechten Spiel machen oder was? Dann haette er sich vor der SK Bevoelkerung erst recht als politisch unhaltbar gemacht.
z.b dieses Unglück nicht als Wahlthema zu nützen !!!
z.b hätte man mit dem ganzen Theater bis nach den Wahlen warten können...

Wir wissen ja alle wie das ausgeht. Mit UNO Sanktionen drohen...dort blockiert China  dann wieder und die paar UNO Sanktionen, die durchkommen sind ein Witz.
Frage mich wieviele Sanktionen das Nordkoreanische Volk noch ertragen muss....
Aus Erfahrung Wissen wir doch das immer die falschen unter solchen Einschränkungen leiden müssen!
Was für Sanktionen hälst Du den z.b für angebracht?  :rolleyes:
This post was edited on 2010-05-25, 00:26 by Soju.
KoreaEnte #103
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #98
Quote by 딸기 티안:
Es sind ja nicht nur 1% sondern 2005 waren es 14%.
Es wurden ueber 1Billion (Milliarde) USD nach Nordkorea Exportiert und fuer 499Million USD von Nordkorea Importiert.
Ich finde da kommt schon ein bisschen was bei rum.

Ausserdem hat Nordkorea Bodenschaetze und Rohstoffe die NOCH nicht gefoerdert werden.

14%? Also hat China 2005 insgesamt nur Waren im Wert von 7 Milliarden USD exportiert? Klingt etwas sehr wenig.
Hier mal die Zahlen von 2009: http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,6…

In dem Artikel steht, dass China im Jahr 2009 (Jan-Nov) schon Waren im Wert von 1070 Milliarden USD exportiert hat. Wenn deine Zahlen mit der 1 Milliarde nach Nordkorea stimmen, habe ich mit meinem 1% ja fast eine Punktlandung gemacht ;)
Gummibein #104
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by KoreaEnte:
In dem Artikel steht, dass China im Jahr 2009 (Jan-Nov) schon Waren im Wert von 1070 Milliarden USD exportiert hat. Wenn deine Zahlen mit der 1 Milliarde nach Nordkorea stimmen, habe ich mit meinem 1% ja fast eine Punktlandung gemacht ;)

Ahem, 1Mrd von 1000Mrd sind 0,1% :)

Trotzdem erstaunt mich die Zahl denn in letzter Zeit scheint die ganze Welt die Produktion nach China zu verlagern.

Ich halte die These der wirtschaftlichen Interesse Chinas an der Aufrechterhaltung der Teilung Koreas für nicht schlüssig, sonst hätten sie mehr Geld nach Nordkorea gepumpt so wie z.B. in erdölreichen afrikanischen Staaten.
KoreaEnte #105
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Stimmt natürlich, womit Nordkorea aber erst recht wirtschaftlich uninteressant sein dürfte ;)
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  previous  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-11-24, 19:31:35 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz