Forum: Overview Aktuelles - 지금 한국/독일에서는 RSS
Südkoreanisches Kriegsschiff gesunken
Page:  previous  1  2  3 ... 9  10  11  12  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
iGEL (Administrator) #151
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post ID 27861
Moin Soju!

Was besseres hast du nicht zu bieten? Ein wildes Sammelsurium von Gerüchten und sachlich falschen Angaben (US-Besatzungsbehörden)? Ohne Quellenangaben?

Ich hätte den Bericht beispielsweise ja gern gelesen, aber wahrscheinlich haben die Besatzungsbehörden ihn sofort beschlagnahmt, weil auch den Wohnort von Elvis und den Drehort der Mondlandung beinhaltete... ;-)

Welchen Kommentar fandest du gleich nochmal lesenswert? Ich habe nur die ersten drei gelesen, weil die ja noch abwegiger waren als der Artikel, aber wenn du mir einen lesenswerten nennst, schaue ich mir den gern noch an.

Es gibt ja an der offiziellen Version durchaus einige Stellen, die ziemlich fragwürdig sind, aber verglichen mit dem Geschreibsel...

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Gummibein #152
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by iGEL:
Moin Soju!

Was besseres hast du nicht zu bieten? Ein wildes Sammelsurium von Gerüchten und sachlich falschen Angaben (US-Besatzungsbehörden)? Ohne Quellenangaben?

Ich hätte den Bericht beispielsweise ja gern gelesen, aber wahrscheinlich haben die Besatzungsbehörden ihn sofort beschlagnahmt, weil auch den Wohnort von Elvis und den Drehort der Mondlandung beinhaltete... ;-)

Welchen Kommentar fandest du gleich nochmal lesenswert? Ich habe nur die ersten drei gelesen, weil die ja noch abwegiger waren als der Artikel, aber wenn du mir einen lesenswerten nennst, schaue ich mir den gern noch an.

Es gibt ja an der offiziellen Version durchaus einige Stellen, die ziemlich fragwürdig sind, aber verglichen mit dem Geschreibsel...

Gruß, Johannes

Genau mein Gedanke nachdem ich ein paar Zeilen überflogen habe.

Was motiviert Menschen Zeit für so ein Märchen zu verschwenden? Werden sie bezahlt um so einen Schwachsinn zu verzapfen oder langweilen sie sich einfach in ihren Gummizellen?

Es wird mir immer ein Rätsel bleiben warum einige Menschen ihre eigene Wahrheit erfinden.
henchan (Former member) #153
No profile available.
Link to this post
Zitat
Das was uns bisher erzählt wurde, ist wieder nur ein Märchen, wird einem passenden Sündenbock in die Schuhe geschoben, der sich nicht wehren kann. Wem gehören schliesslich die Medien und wer kann nur einseitig seine Version der Geschichte darstellen?

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Cheonan wurde nicht von einem Torpedo versenkt http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/07/die-cheon…


Ich weiss nicht, was wirklich passierte. Ich finde es aber interessant, dass der Blogger anscheinend die Wahrheit "kennt".
Avatar
Soju #154
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Ich habe es ja nicht als richtig hingestellt, aber meiner Meinung ist die Geschichte andersrum das gleiche Märchen ;-)
Also ruhig mal beide Märchen lesen ^^
Was zu 100 % stimmt, ist das dieser jetzige Konflikt nur dem US Militär hilft Ihre Stellung in Asien sicherzustellen. Ansonsten müssten jetzt die GI`s aus Okinawa raus, so wie es vor den Wahlen in Japan versprochen wurde.
Nachdem dieser Konflikt aufgekommen ist,wurde der Plan wieder verworfen ....das ist auch der Grund warum der derzeitige Japanische Premierminister aufgegeben hat...
http://www.tagesschau.de/ausland/japan280.html
This post was edited on 2010-07-25, 09:06 by Soju.
Avatar
Soju #155
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Vieleicht doch eine Miene?

http://english.hani.co.kr/arti/english_edition/e_northkore…

Ja Ja, ich weiss Linkes Blatt  ;-)
Avatar
Hermonystra #156
Member since Nov 2008 · 63 posts · Location: Herne , NRW
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Also auf Bild Nr. 4 sieht man doch einen Propeller.

Also ne Mine mit Propeller hab ich noch nie gesehen , bei einem Torpedo schon sooooooo oft  :scared:
Gummibein #157
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by Hermonystra:
Also auf Bild Nr. 4 sieht man doch einen Propeller.

Also ne Mine mit Propeller hab ich noch nie gesehen , bei einem Torpedo schon sooooooo oft  :scared:

Es ging ja auch um den Zustand.

Vergleich mal die Schrauben des Schiffes mit denen des Torpedos. Während die Schrauben des Schiffes die vielleicht Monate im Wasser waren blitzblank sind erinnert die Schraube vom Torpedo welches maximal einige Tage im Wasser gewesen sein soll eher an einem Schatzfund aus der spanischen Goldflotte als Pizzaro höchstpersönlich die Inkas ausplünderte.

Sind es wirklich Originalfotos?
Avatar
Hermonystra #158
Member since Nov 2008 · 63 posts · Location: Herne , NRW
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Jo , stimmt sieht ein wenig komisch aus :blush:

[Joke]

Aber das ist auch Quatsch

an einem Schatzfund aus der spanischen Goldflotte als Pizzaro höchstpersönlich die Inkas ausplünderte.

Bei den Holzschiffchen von damals waere der Torpedo glatt durchgegangen

[/Joke]
Ha ha ha ha
Flo-ohne-h (Moderator) #159
Member since Jul 2009 · 2054 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #157
Quote by Gummibein:
Vergleich mal die Schrauben des Schiffes mit denen des Torpedos. Während die Schrauben des Schiffes die vielleicht Monate im Wasser waren blitzblank sind erinnert die Schraube vom Torpedo welches maximal einige Tage im Wasser gewesen sein soll eher an einem Schatzfund aus der spanischen Goldflotte als Pizzaro höchstpersönlich die Inkas ausplünderte.

Das hat aber auch ganz praktische Gründe. Eine Schiffsschraube muß 20 Jahre Meerwasser verkraften ein Torpedo vielleicht 5 min. Deshalb sind Schiffsschrauben aus Bronze, die recht korrosionsbeständig ist.

Der Torpedopropeller hier sieht recht korrodiert aus. Wenn ich mir das Bild anschaue, scheint mir die Qualität des Propellers nicht besonders gut zu sein. Man sieht am Flügelansatz des rechtesten Blattes Spuren, die wie von einer Flex aussehen. Den weißen Korrosionsspuren nach zu urteilen, würde ich auf Aluminium tippen, das ohne Passivierungsschicht noch korrosionsunbeständiger ist als Magnesium (jeder erinnert sich wohl an das Experiment mit dem brennenden Magnesiumdraht in der Schule).

Was ich nicht so ganz verstehe ist, daß die Russen behaupten, daß die Schiffsschrauben schon vorher beschädigt waren. Für mich ist es vollkommen normal, daß wenn ein Schiff sinkt, die Schrauben beschädigt werden und ob jetzt nur 2 oder 5 Blätter beschädigt sind, ist eigentlich egal. Schließlich ist der Meerseboden nicht vollständig eben und das Schiff kann auf verschiedenste Art und Weise aufschlagen und herumrutschen.
Gummibein #160
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Keine Ahnung ob Schrauben aus Alu gefertigt werden aber eine passivierende Schicht dürfte unvermeidlich sein da die Teile nach der Fertigung eine zeitlang der Luft ausgesetzt gewesen sein muss bevor sie ins Wasser gelangte.

Was die Flexspuren betrifft, es muss wohl kein Qualitätsmerkmal sein. Meine ersten Schiffsschrauben die ich gesehen habe waren die von Rennbooten die auf Hochglanz poliert waren. Als ich dann das erste mal Schrauben für einen Riesentanker sah war ich erstaunt angesichts der Oberfläche, die so aussahen als hätten einige Hobbybastler mit einer Flex die Oberfläche zerkratzt, aber das scheint keinen Einfluss auf die Funktion zu haben.

Welchen Schluss man ziehen soll, dass die eine Schraube sich nicht drehte als das Schiff den Grund berührte habe ich auch nicht verstanden.
Avatar
orosee #161
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Frage: Ist es moeglich, dass bei der Explosion des Torpedos eine Oxidation der Torperdoteile stattgefunden hat? Die Schraube erinnert mich an Metallteile von abgebrannten Fahrzeugen.
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Flo-ohne-h (Moderator) #162
Member since Jul 2009 · 2054 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #160
Also bei Oberflächenspuren an Metall muß man v.a. die Tiefe der Riefen beachten. Es gibt Kratzer die richtig massiv aussehen, aber überhaupt keinen Einfluß auf den Oberflächenwiderstand haben, weil sie so flach sind, daß man sie kaum mit der Fingerkuppe spürt. Andererseits gibt es die richtig tiefen Bombentrichter, die man nur beim genauen Hinsehen sieht, aber sehr genau spürt.

Ich gehe mal davon aus, daß bei Rennbooten die Besitzer meinen, daß hochglanzpolierte Schrauben besser sind als solche mit leichen Oberflächenspuren. Das mag zwar so sein, allerdings nur minimal. Tankerreedern ist das hingegen egal, solange der Kahn effektiv läuft.

Die Spuren auf dem Torpedo sehen für mich im Bereich von 0.5-1 mm Tiefe aus, also wesentlich, deshalb mein Kommentar über die schlechte Qualität.

Zum Thema Passivierungsschicht und Verbrennung: Ich kann nur sagen, daß es nicht so heiß gewesen sein kann, da sonst die Schrauben geschmolzen wären, d.h. < ca. 600°C, je nach Alulegierung. Die Schwärzung der Schraub spricht aber dafür, daß sie im verrußt ist. Eine dünne Passivierungsschicht ist bei Alu fast sofort zu finden, eine dicke "Eloxal-Schicht", wie man sie bei Fensterprofilen hingegen findet, nicht. Deshalb stimme ich Olli zu, daß es gut sein kann, daß der Torpedo im Feuer lag, was die Passivierungsschicht abgesprengt hat und die sich im Meerwasser schnell wieder gebildet hat.


Was die Frage der Schiffsschrauben betrifft. Ich wollte damit nur sagen, daß es meiner Meinung nach nichts zu bedeuten hat, daß die Schiffsschauben unterschiedlich beschädigt sind. Ich kenne die Bodentopographie an der Unglücksstelle nicht und außerdem wissen wir ja nicht, ob die Motoren beim Sinken noch liefen.
Avatar
Soju #163
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
Mal wieder was neues in der Sache:

http://english.hani.co.kr/arti/english_edition/e_northkore…
Flo-ohne-h (Moderator) #164
Member since Jul 2009 · 2054 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Wenn ich mir die Sache durchlese, bekomme ich etwas mehr Vertrauen in die offizielle Version. Wenn Herr Shin etwas wirklich herausgefunden hat, was an der offiziellen Version nicht stimmt, gäbe es sicher bessere Wege das nicht publik werden zu lassen als ihn öffentlich anzuklagen.
Avatar
Soju #165
Member since Jan 2007 · 2277 posts · Location: München
Group memberships: Benutzer, Stammtische Süddeutschland
Show profile · Link to this post
@Floh
Also Deine Logik kann ich jetzt nicht so ganz verstehen  :huh:
Ist aber Deine Meinung.
Auch wenn die Regierung in Südkorea die Bevölkerung probiert zu durchleuchten und zu bedrohen ( bei öffentlicher Kritik an der offiziellen Version drohen der Bevölkerung eben halt offiziell Rechtliche Schritte ) wird es immer noch Leute geben die es dann trotz Bedrohung durchziehen...
Und wenn es dann zur Verurteilung kommt kann man halt dann eben auch zur Abschreckung benützen ...
Nebenbei taucht dieser Fall auch nicht in den Regierungsfreundlichen Medien auf, also Publik ist der Fall eh nicht.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  previous  1  2  3 ... 9  10  11  12  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-12-01, 03:55:54 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz