Forum: Übersicht Koreanische Sprache - 한국어 / Deutsche Sprache - 독일어 RSS
Was steht auf dieser Seite?
Seite:  1  2  nächste  
Dieser Werbeblock wird nur bei nicht angemeldeten Gästen gezeigt.
Avatar
iGEL (Administrator) #1
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Was steht auf dieser Seite?
Moin!

Jeder Aufruf meiner Webseite bedeutet natürlich, dass Daten übertragen werden. Normalerweise überträgt mein kleiner Server so 0,15 GB Daten pro Tag. Das war gestern anders, da sind mehr als 4 GB Daten zusammen gekommen (Ich dachte schon, mein Server wäre von einem Virus befallen worden :D). Warum? Ein (offenbar viel gelesenes) Blog hat einen Eintrag in meinem Blog verlinkt.

Hier der Beitrag: http://blog.daum.net/_blog/BlogView…?blogid=04ZqY&ar…

Es ist koreanisch und ich verstehe zugegebenermaßen praktisch nichts davon. Ich habe verstanden, dass es um Dokdo geht, aber ich wüsste gern, was dort über meine Seite steht. Könnte mir vielleicht jemand erklären, was dort gesagt wird? Könnte sich jemand erbarmen und mir eine Zusammenfassung liefern? ^^

Gruß, Johannes
PS: Besucher von der Seite leite ich nun ins Forum um. Vielleicht kriegen wir ja doch noch ein neues Mitglied oder so ^^
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
Martin #2
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Interessant :-)
Hi Johannes,
Ist ja Interssant das die einen Link hier reingeschaltet haben :-)
Das Dokdo Problem scheint für sehr viele Koreaner sooooooo wichtig....
Da werden wir ja noch berühmt :-)
Lexx (Ehemaliges Mitglied) #3
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: lang aber auch langweilige Geschichte
Dokdo ist eine eigentlich nicht von Menschen bewohnbare klitze kleine unbrauchbare Insel(weil das so klein und Anbau von irgendwas fast nicht moeglich ist). Das Problem ist Angehoerigkeit von dieser Insel, also gehoert die Insel Korea oder Japan? Und sachlich und geografisch gesehen ist naeher von Korea. Japan will diese Insel haben. Wieso? ich weiss nicht, wie das auf deutsch heisst, aber wer diese Insel in Besitz ist, kann er noch weit weg fischen(nur so kann ich erklaeren). Also eigentlich geht es dabei um Fisch und eine Menge davon. Wenn man sich genau ueberlegt, geht es eigentlich um Geld. Das Problem ist, dass Japan behauptet, dass diese Insel Japan gehoert. Das waere schon alles.

Zusammenfassung: Japaner will noch mehr fischen. Koreaner will seine Fische behalten. :-D
Dieser Beitrag wurde am 21.04.2006, 19:55 von Unbekannter Benutzer verändert.
Miya (Administrator) #4
Mitglied seit 04/2006 · 73 Beiträge · Wohnort: Hamburg
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Dokdo......
Lexx hat  auch recht.
aber es gibt auch militärisches Problem und geographisches Problem.
wenn Dokdo zu Japan gehören würde, könnte Korea ganz wenige Seegebiet haben.
und in der Nähe von Dokdo gebe es nicht nur verschiede und viele Fischarten, sondern auch viele Naturhilfsmittel.
d.h. Dokdo sei sehr wertvoll.

leider kann ich nicht auf Deutsch genau erklären.
aber manche Japaner wissen nicht über Dokdoproblem.
ich habe nach meinen japanischen Freundinen gefragt, ob sie schon dieses Thema über Dakesima (?) gehört haben.
sie haben mit gesagt.
"Japaner interesieren sich nicht daran, nur japanische Regierung und Koreaner denken so schwer und ernst und für sich egal, was die japanische Regierung macht"
aber Koreaner soll Dokdo verteidigen!!
Avatar
iGEL (Administrator) #5
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo!

Danke für die Erklärungen. ^^ Ich habe übrigens auch eine Übersetzung des Beitrags erhalten. ;)

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Minnie (Gast) #6
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Dakeshima? Takeshima!!
독도, Dokdo, Takeshima, 타케시마, nicht 다케시마. 竹島,たけしま, Ok?

Die Koreaner sind manchmal in der japanischen Sprache einbißchen komisch. Z.B. meine japanische Freundin heißt KOBARA. Als sie mit mir die deutsche Sprache in der Schule lernte, sah ich, dass ein Koreaner, oder eine Koreanerin auf der Seite ihres Wörterbuches Kobara auf Koreanisch geschrieben hat. Das war GOBARA!!고바라. Sie war natürlich beleidigt. Ihr könnt euch das vorstellen.

Ich verstehe das absolut nicht, warum die Koraner bewußt k oder tz in der japanischen Sprache als g oder ss aussprechen wollen.
Toshiba, 토시바, sprechen die Koreaner nie als Toshiba, sondern Doshiba,도시바.
Kann jemand das erklären?
Ich find´s ehrlich gesagt nur komisch.
Avatar
Martin #7
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Minnie,
Da hast Du recht !
Das ist mir auch aufgefallen...dass die Koreaner das machen! Auf der anderen Seite möchten die Koreaner das Land Korea immer mit C = Corea schreiben...warum das so wichtig ist ? ich habe mal gehört dass dann Korea im Alphabet vor Japan steht!? Keine Ahnung ob das stimmt oder nicht !?
Stefan Martin (Ehemaliges Mitglied) #8
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Betreff: Korea / Corea
Hallo Martin,

zu dieser Frage (Korea / Corea) gibt es eine interessante Untersuchung auf Englisch auf der Homepage von "Kushibo". Ich habe den Link nicht parat - er lässt sich aber leicht ergoogeln.

Beste Grüße

Stefan Martin
Lexx (Ehemaliges Mitglied) #9
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #6
Betreff: Antwort bzgl. Minnie's Eintrag
Pro

- Wenn sich Koreaner/in so verhalten haben, wie Minnie gesagt hat, ist definitiv falsch. Denn Niemand hat Recht, sich ueber Namen von anderen lustig zu machen.

Kontra

- Behauptung, dass Koreaner bewusst sowas tun, ist falsch.
Erstens, Weil nur ein paar Koreaner/in sowas tun, heisst noch nicht lange, dass alle Koreaner/in das selbe tun wuerden. Das ist statistisch nicht bewiesen. Also Einzelfall. Man darf nicht Einzelfall verallgemeinern und darauf basierend gesamte Koreaner/in beurteilen. Das ist nicht nur falsch sonder auch gefaehrliche Denkweise, die nicht objektiv ist.
Zweitens, Wenn Sie wirklich absichtlich sowas getan haetten, so waeren sie zu kritisieren und auch mit absolutem Recht.
Ob da aber wirklich Absicht vorhanden war, war auch nicht durch direkte Konfrotation mit Bezugsperson bewiesen. Also eine Mutmassung! Wenn du dir da sicher bist, frag sie zuerst und stell fest, ob sie wirklich mit Absicht ihr Namen falsch ausgesprochen haben. Wenn sie es bejahen wuerden, dann kannst du ohne weiteres sie kritisieren.
- Soviel ich weiss, Die japanische Bezeichnung von Dokdo, 다케시마(Dakesima/Takesima in Japan) in Korea so genannt, wuerde haeufig in der Zeitung, in den Nachrichten erwaehnt und verwendet. Das Problem ist nicht das Wort selbst, sondern dein Aspekt. Wieso? die Antwort darauf ist nicht schwer zu verstehen. Jedes englisches Wort wird in Deutschland nicht so ausgsprochen(also von der Sicht von Englaender her falsch ausgesprochen), wie in Heimatslaender , bspw. in USA oder in England. Deshalb sagt man nicht, das ist eine Degradierung von Englisch. Das gilt auch fuer Japan und Korea. D.h. dieses Wort Dakesima wurde in Korea einfach so ausgesprochen, Ohne Absicht, Japanisch herabzuwuerdigen. Eigentlich sind Massenmedien daran Schuld, nicht Volk selbst.
Dieser Beitrag wurde 3 mal verändert, zuletzt am 24.04.2006, 19:22 von Unbekannter Benutzer.
Avatar
Martin #10
Benutzertitel: Fighting....
Mitglied seit 12/2005 · 447 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: verstehe !
Hallo Lexx,

Vielen Dank für Deine Erklärung !
Du hast Recht mit dem was Du sagst und ich stimme Dir da zu! In Deutschland wird doch auch einiges falschgeschrieben, weil es halt anders Ausgesprochen wird!

In Korea ist aber schon ein bisschen kompliziert, mit Korea oder Corea, Busan oder Pusan, Daejeon oder Taejeon unsw......
Lexx (Ehemaliges Mitglied) #11
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #9
Betreff: Antwort bzgl. Martin's Eintrag
Corea/Korea hat mit Japan gar nicht zu tun. Es hat vielmehr mit Antiamerikanismus zu tun. die Bezeichnung Corea wurde zuerst in Frankreich verwendet. Das bezieht sich auf einem land "Koryu", (=Suedkorea+Nordkorea frueher) in der Altzeit. Aber Amerikaner nennen andere Lander wie sie es gerne haben. So nannten Sie Korea statt Corea. Aber wenn es richtig sein sollte, sollte es Daehanminguk oder einfacher Hankook sein. Diese Erscheinung ist auch bei Japan beobachtbar. Sie nennen Ihr Land gerne Nippon statt Japan. Japan ist also eine Bezeichung, die Amerikaner gemacht hat und nicht Japaner. Das kann auch auf Deutschland/German angewendet werden. Also kein Missverstaendnis und auch keine falsche Vorstellung!
Stefan Martin (Ehemaliges Mitglied) #12
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #9
Betreff: Aussprache von Fremdwörtern
Hallo Lexx,

bzgl. der deutschen Aussprache englischstämmiger Fremdwörter muss ich Dir widersprechen - die ist meines Erachtens ausgesprochen gut, und es wird allgemein viel Mühe darauf verwendet, sie noch weiter zu verbessern.

Hapern tut's bei den meisten Deutschen allerdings bei der englischen Grammatik - und dies gilt gerade auch für solche Mitbürger, die die englische Grammatik für "sooo einfach und primitiv" halten. Hiervon versteh ich 'was - ich war mal geraume Zeit als professioneller (Korrektur-)Übersetzer Deutsch - Englisch / Englisch - Deutsch (mit Zweitsprache Französisch) tätig und musste dabei ständig englische Texte korrigieren, die ihre deutschen Verfasser bereits für perfekt ausformuliert hielten (die in Wirklichkeit aber auf den Muttersprachler wirken mussten, als seien sie von 5-Jährigen geschrieben).

Ich glaube, zwischen Korea und Japan liegt der Fall genau umgekehrt. Koreaner haben null Probleme mit der japanischen Grammatik (da fast identisch mit der koreanischen), unterschätzen aber die Unterschiede in der Phonetik.

Ich glaube daher, dass Du mit Deiner generellen These durchaus Recht hast, dass hier eher ein Fall von Unwissenheit der koreanischen Sprecher und nicht etwa von absichtlicher Herabwürdigung einer fremden Kultur vorliegt.

Ähnlich geht es den Deutschen übrigens mit den slawischen Sprachen. Da spekulieren auch alle (ich selbst eingeschlossen) wild über die korrekte Aussprache, und trotz bester Bemühungen schafft es kaum jemand, z.B. Städtenamen wie "Wroclaw" (das ehemalige Breslau) auch nur halbwegs korrekt auszusprechen. Polen empfinden dieses Gewürge auch oft als Herabwürdigung, ohne dass dies von deutscher Seite auch nur im Entferntesten so gemeint wäre.

Beste Grüße

Stefan Martin
Stefan Martin (Ehemaliges Mitglied) #13
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #11
Betreff: Korea / Corea
Aber wenn Du das ganze Korea / Corea Konzept ablehnst (weil von außen oktroyiert), warum ist dann die Frage von "K" oder "C" so wichtig ?

Da könnte man ja gleich eine passendere Bezeichnung wählen (z.B. Chosen oder, wie Du vorschlägst, Hankook). Aber der Wind scheint ja momentan nicht aus dieser Richtung zu wehen...
Avatar
iGEL (Administrator) #14
Benutzertitel: 이글
Mitglied seit 01/2005 · 3493 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Moin!

@Stefan: Es kommt halt darauf an, wie gut man den Begriff kennt und die Sprache allgemein spricht. Fast alle Deutschen können wenigstens ein bischen Englisch, aber wer spricht wenigstens ein einziges Wort polnisch? Ich nicht. Wäre es anders, würden wir polnische Begriffe sicherlich auch viel besser aussprechen. Und bei Takeshima müsste man ja eigentlich auch 竹島 schreiben, wenn man korrekt bleiben wollte. ^^

Ich schreibe Korea. Ich denke, es ist okay, wenn man es in der gewohnten Form schreibt (und es ist auch nicht typisch für die USA/England, Länder anders zu schreiben). Koraner schreiben schließlich auch 독일 statt 도잇츠란드.

Gruß, Johannes
PS und Off-Topic: Was mich am Englischen stört, ist die Inkonsequenz. Da haben sie mindestens 3 Variationen, wie man ein A ausspricht (Pad, Father, Ace), aber London schreiben sie mit o. :rolleyes:
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Lexx (Ehemaliges Mitglied) #15
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #13
Betreff: Korea/Corea
Ich habe wohl nicht deutlich gesagt, dass nicht ich der Meinung bin, sondern Durchschnittsbuerger oder besser Schueler, Studenten(statistische Daten kann selbststaendlicherweise nicht vorgelegt werden, denn das ist sozusagen Mainstream, die ich erkannt habe, und keine Resultat aus wissenschaftlichen Forschungen). Diese Reaktion findet sich wiederholend auf, wenn USA irgendwas tut, was Koreaner wuetend macht. Und das wuerde ich passiven Widerstand nennen. Also persoenlich finde ich sinnlos(denn dadurch aendert sich ja gar net), doch das ist nur meine persoenliche Meinung. Viele Leute denken, dass sie dadurch irgendwas erzielen wuerden, und zwar Corea(einfach nicht USA Typ) statt Korea(USA Typ). Momentan leider kann ich dir keine bessere Antwort geben. Wenn ich etwas bessere Infos finden wuerde, wuerde ich mich melden. Ciao
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  1  2  nächste  
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet.
Kennwort vergessen · Registrieren
Aktuelle Zeit: 13.12.2017, 02:42:48 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz