Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Koreanistik-Studium
Ich bin am verzweifeln :(
Page:  1  2  3 ... 9  10  11  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Sondey (Former member) #1
No profile available.
Link to this post
Subject: Koreanistik-Studium
Einen wunderschönen guten Abend euch allen,

wie ihr sicherlich dem Titel entnehmen könnt, geht es um das Koreanstik-Studium!
Leider bin ich inzwischen wirklich verzweifelt.

Natürlich habe ich die anderen Threads hier im Forum und anderswo inhaliert, bin jetzt aber nicht schlauer als vorher... eher noch verwirrter. Ich hoffe, dass mir der ein oder andere aus diesem Forum weiterhelfen kann.

Die Würfel sind gefallen... ich möchte Koreanistik studieren!
Zum Problem:
Und zwar als Hauptfach! Das ganze höchstwahrscheinlich mit dem Nebenfach Geschichte, wenns so hinhaut, wie ich es mir denke und wie ich es hoffe, dass es erlaubt ist (!). Am liebsten würde ich an der Uni Hamburg anfangen. Das ganze aus folgenden Gründen:

1.) Internationaler Bachelor-Studiengang (4 Jahre)
2.) Integriertes Auslandssemester an ner koreanischen Partneruni (SNU?)
3.) Ich komm aus der Gegend und kenn die Stadt und die Uni schon; zudem wären die Umzugskosten gering(er)
4.) Vergleichsweise geringe(re) Studien- und Semestergebühren

Leider Gottes ist der Studiengang ja zulassungsbeschränkt. Das heißt, unter Umständen kriege ich meinen Platz da nicht :( Mein Abi-Schnitt ist übrigens 2.3!

Daher bleibt natürlich nur die Möglichkeit, sich auch an den anderen Universitäten zu bewerben.
Bochum wäre meine zweite Wahl (auch zulassungbeschränkt, hurray! :( ). Leider KEIN Auslandsjahr vorgesehen, was ich aber um jeden Preis machen will. Zudem geht der BA-Studiengang "nur" 3 Jahre und ist als solcher (alleine) eher nicht international akkreditiert (?). Auch hier keine Platzgarantie und vor allem: kein Auslandssemester/Auslandsjahr. :(

Bonn fällt flach, da die nur Übersetzen anbieten, richtig?

Frankfurt fällt ebenfalls weg, da die das nur als Nebenfach anbieten, oder sehe ich das falsch?

Tübingen... auch nur im Bachelor und als Nebenfach möglich (?), daher auch relativ uninteressant.

Berlin! Ein Casus Knacktus! In Berlin kann man Koreanisch UND Koreastudien studieren. :)
Leider steige ich da komplett aus, da meine kognitiven Fähigkeiten offensichtlich nicht ausreichen, deren Homepage und ihr System von Mono- & Kombibachelor sowie affinen Bereich und Wahlbereich zu durchdringen. Kann mich jemand aufklären, bitte? Letztens hab ich hier irgendwo im Forum gelesen, dass die FU Berlin Koreanistik nun doch nicht mehr anbietet (für Studienanfänger). Stimmt diese Info?

So... nun dazu:
Da bleiben am Ende, wenn ich Koreanistik als HF und evtl. Geschichte als NF studieren will, doch offensichtlich nur Hamburg und Bochum übrig, oder? Gibts tatsächlich nur die beiden Unis mit Koreanistik als HF?! Geht es in Berlin auch, oder nicht? Geht das auch an anderen Unis; hab ich was übersehen oder falsch gelesen?
Ist es generell möglich, es in Bochum auch zu schaffen, ein Auslandsjahr zu absolvieren?
Soll ich mich mit meinem Abischnitt von 2.3 lieber nach was anderem umschauen, da ich damit sowieso nicht zugelassen werde (wäre aber der GAU für mich, da ich es wirklich will)? Vor allem, da 2010 in Hamburg ein "doppelte Abiturjahrgang" an die Unis stürmt?!
Wie stehen die Chancen, zugelassen zu werden? Habt ihr Erfahrungen damit? Wer kann was dazu sagen?

Ich freue mich auf eure Antworten!

Beste Grüße und gute Nacht!

PS: Ich weiß, dass ihr generell keine Aussagen zu meinen Chancen machen könnt, aber vielleicht hat einer nen besseren Schnitt und es trotzdem damit nicht gepackt, zugelassen zu werden und und und. Würd mich freuen, wenn sich ein Koreanistik-Student bei mir melden würde.

Gerne auch per ICQ, Skype, Telefon, Handy oder auf nen Kaffee ;)
Avatar
Nomou #2
User title: Koi
Member since Nov 2007 · 396 posts · Location: Zuhause
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo!

Freut mich, dass du dich für ein Koreanistikstudium entschieden hast.
Ich hab gerade (fast) das erste Semester Koreanistik + Medienwissenschaften in Bochum hinter mich gebracht.

Also kann ich mehr zu Bochum als zu Hamburg sagen, aber vielleicht bringt dir das ja was.

Ich hatte zwar einen Schnitt von 1,6 im Abi, das war aber für Koreanistik gar nicht notwendig in Bochum. Da lag der NC letztes Jahr bei 2,4 und es wurden alle Bewerber zugelassen.
Den guten Durchschnitt brauchte ich eher für Medienwissenschaften.
Aber mit deinem Schnitt sollte es zumindest in Bochum kein Problem sein. Es gibt halt nicht so viele Bewerber, da ist das nicht so schwierig reinzukommen.

In Bochum gibt es Koreanistik als 2-Fach Bachelor, d.h. du hast 2 gleichwertige(!) Studienfächer. Es gibt kein Haupt-/Nebenfach.
Außerdem ist meines Wissens der Bachelor sehr wohl anerkannt. Die Ruhr-Uni war eine der ersten Unis, die komplett auf Bachelor und Master umgestellt haben.
Ich gehe mal stark davon aus, dass der Bachelor in Hamburg 4 Jahre dauert, weil das Auslandsjahr integriert ist.

In Bochum ist das Auslandsjahr keine Pflicht, es wird aber empfohlen. Bochum hat auch eine Partneruni in Korea, nämlich die Ewha Woman's university. Da werden einem die Studiengebühren (sehr teuer in Korea) erlassen und es gibt wohl so einige Möglichkeiten für Stipendien.
Mit Auslandsjahr würde das Studium dann auch 4 Jahre dauern.

Also wenn in Berlin kein Koreanistik mehr angeboten werden soll, müsste das ziemlich neu sein, weil ich jemanden kenne der bis letztes Jahr noch Koreanistik da studiert hat.
Und in Tübingen ist es wahrscheinlich nur ein "Nebenfach", weil es da auch ein 2-Fach BA ist? Vermute ich mal.

Ich meine, die Bochumer Koreanistik ist natürlich sowieso die beste. ;D
Ne im Ernst, ich würde mir mal nochmal genau die Studieninformationen von den einzelnen Unis angucken. Auf der Homepage der Ruhr-Uni gibts z.B. eine Fächerliste mit genauen Informationen zu jedem Studiengang und jede Fakultät hat nochmal eine eigene Seite mit vielen Infos.
Ansonsten kannst du ja einfach mal die studienberater der Unis anschreiben oder zu einer Sprechstunde gehen.
Und hier im Forum kann bestimmt auch noch der ein oder andere genauere Infos zu den anderen Unis geben.

lg
rabu3a #3
Member since Mar 2008 · 62 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Also ich war letztens noch in der Koreanistik Vorlesung ( unitage)
und die Profs haben uns gesagt,dass man für Koreanistik kein NC braucht....
und von der Zulassungsbeschränkung hat niemand was gesagt ... :huh: ... naja so zumindest die Hamburger Uni
Sondey (Former member) #4
No profile available.
Link to this post
Hallo!
Erst einmal DANKE für die Antworten.
Das mit Bochum hört sich ja positiv an! Sogar sehr!
Dann hoffe ich mal, dass ich wenigstens in Bochum genommen werde, auch wenns da 50/50 gefahren wird. Schade eigentlich, aber ich will um jeden Preis Koreanistik studieren :)
Verstehe ich das also richtig, dass man durchaus n Auslandssemester machen kann? Es gibt zwar keine "Garantie", aber Partnerunis (Ewha), wo man dann hingehen kann, wenn man sich bemüht (DAAD oder über die Uni?) und keine Studiengebühren zahlen muss? :)

Will das auf jeden Fall machen! Sowohl Studium, als auch das Auslandsjahr, wenn möglich :) Am angenehmsten wärs daher natürlich in HH, weil das Austauschjahr da ja quasi integriert ist.

@rabu3a:
O.o
Na, das hört sich ja jetzt mal GANZ anders an, als das, was ich bisher gehört habe. Gut, ja... NC... Das ist die Sache, aber dass es jetzt doch nicht zulassungsbeschränkt ist im WS 2010/2011?! Wundert mich sehr.
Rabu3a, von wem haste denn diese Infos und wie verlässlich ist die Quelle? Willst du auch im WS 2010/2011 mit Koreanistik in HH anfangen? Mit welchem Nebenfach? Wie sehen da die Zulassungsbeschränkungen aus? Haste mit den Studenten da geschnackt? Wie hats dir gefallen auf den Unitagen?

Beste Grüße :)
rabu3a18 (Guest) #5
No profile available.
Link to this post
 hey sondey!^^

ich habe leider nicht mit koreanistik studenten schnackne können,aber ich war in der vorlesung anwesend.
also es waren dort 2 profs anwesend, die uns hat ubers studiengang berichtet haben.

sie meinten das es no NC gibt.. das hat mich am meisten gefreut hehe...

yap , also ich hab auch vor koreanistik zu studieren , aber halt 2011/ 2012. ich muss 13 jahre abi machen.
ich weiß aber jedoch noch nicht, was ich als Nebenfach nehmen sollte.. kp..

die unitage jedoch.. waren nicht wirklich " aufregend".. denn ich hätte mir auch alles im net durchlesen können.
das wa sim net stand, haben die uns mitgeteilt....

kannst du schon koreanisch?^^
Sondey (Former member) #6
No profile available.
Link to this post
Hallo Rabu3a! ^^

Freue mich, dass ich jemanden gefunden habe, der speziell was zur Uni HH sagen kann. :)

Würde mich aber auch freuen, wenn Kommillitonen von den anderen Unis noch ihren Senf dazu geben würden. Also los! :)

Ich stehe atm in Verbindung mit dem Geschäftszimmer der Koreanistik der Uni HH. Dieses sagte mir, dass sie bisher immer alle Bewerber zugelassen haben und dass der Studiengang somit kein NC hatte und nicht zulassungsbeschränkt war. Neuere Informationen seien dort nicht bekannt (z.B. Änderungen der Zulassungsbeschränkung etc.).

Folgende Seite sagt allerdings was anderes.

http://www.verwaltung.uni-hamburg.de/studienberatung/inter…

Dort heißt es, ich zitiere:
Ostasien / Schwerpunkt Koreanistik - als B.A. neu WS 2007/08
Plätze/Bewerber
18 / 21 WS 2007 / 08
nz* / 21 WS 2008 / 09
nz* / 44 WS 2009 / 10

  • = nz: Der Studiengang war zu dem betreffenden Semester nicht zulassungsbeschränkt. Es ist aber damit zu rechnen, dass zum WS 2010/11 wegen des doppelten Abiturientenjahrganges in Hamburg alle Studiengänge zulassungsbeschränkt sein werden.

Das gibt mir dann leider wieder schon erheblich zu denken :(
Wann warst du denn auf den Unitagen, wie aktuell sind die Infos? :) Freut mich natürlich SEHR, dass zu lesen (kein NC), aber fürchte mich natürlich auch, im Oktober ohne Studienplatz dazustehen... egal in welcher Stadt ~~

Ich kann ein bisschen Koreanisch, ja. Aber wirklich nicht viel!

Hast du sonst noch Infos?

Greetz
rabu3a18 (Guest) #7
No profile available.
Link to this post
 ich war noch 16.NOvember 2009 ( also ziemlich aktuell ) an der uni!
und dieprofs haben halt das gesagt.was ich dir eben gesagt hab^^
.. gehts du auch auf einer korean school., bzw. machst du einen korean kurs ?
mzvi #8
Member since Feb 2010 · 13 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hallo!! :)
Ich bin auch eine (hoffentlich) angehende Koreanistikstudentin! :D
Ich würde sehr sehr gerne nach HH gehen und habe mich auch vor Monaten informiert. Genau das hat mich all die Wochen abgeschreckt:
    * = nz: Der Studiengang war zu dem betreffenden Semester nicht zulassungsbeschränkt. Es ist aber damit zu rechnen, dass zum WS 2010/11 wegen des doppelten Abiturientenjahrganges in Hamburg alle Studiengänge zulassungsbeschränkt sein werden.

Es kann doch nicht sein, dass ich so ein Pech habe und es genau dann eingeführt wird, wenn ich das Studium anfangen will :(

Aber noch habe ich Hoffnung ^^
Sitze momentan noch am Abi, aber mein Schnitt wird nicht so prickelnd.. Ich rechne mit 2,7.. So um den Dreh.

Wohne momentan in Berlin, aber das, was ich zum Studium der Korea-studien an der FU gelesen hab, hat mir nicht so zugesagt.

Jaaa, NF ist bei mir noch gar nichts klar.. Hab überlegt Sprachen und Kultur Südostasiens zu nehmen, aber denke, dass wird zu anstrengend mit den Sprachen.. :S

Naja, schön, dass ich hier auf Gleichgesinnte gestoßen bin! :D
Sondey (Former member) #9
No profile available.
Link to this post
Hey,

ich hatte am Freitag ein sehr erbauliches Gespräch am Asien-Afrika-Institut in Hamburg. Die nette Dame hat mir viele Sachen erklärt und mir auch ein bisschen Hoffnung gemacht ;)

Also generell gibts da so wenig Bewerber für den Koreanistik-Studiengang (Koreanistik als Hauptfach), dass sie bisher immer alle Bewerber zugelassen haben. Also erstmal gute Nachrichten! :P

Von der kommenden Zulassungsbeschränkung im WS will man da auch nicht so wirklich was wissen hab ich das Gefühl. Bisher gabs sowas nicht und es wird wohl auch so bleiben! Man solle sich wirklich nicht so große Sorgen machen. Angenommen zu werden ist also ziemlich wahrscheinlich, wenn auch nicht garantiert (:P) - bisher gabs noch niemanden, der abgelehnt wurde. Das soll sich den jetzigen Planungen nach auch im WS 2010/2011 nicht ändern!

:)
mzvi #10
Member since Feb 2010 · 13 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
das klingt ja gut! :D
na dann freue ich mich.. evtl sehen wir uns ja dann im Oktober in Hamburg? =)
mirasol #11
Member since May 2010 · 28 posts · Location: Tübingen
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hey Leute!

Ich bin froh, in diesem Forum Gleichgesinnte zu finden!
Ich mache 2011 mein Abi und möchte dann auch zum WS Koreanistik (vorraussichtlich in HH) studieren.
Bei den Unitagen war ich auch, rabu3a.
Vielleicht haben wir uns ja gesehen. :D
Ich fand's nicht sonderlich aufschlussreich. Besonders eine Frage bereitet mir Kopfzerbrechen:
Was kann ich mit dem BA Ostasien machen? --> Berufsbild?

LG ^^
rabu3a18 (Guest) #12
No profile available.
Link to this post
@mirasol )Kann sein das wir uns da gesehen haben!^^
naja... ich war da glaub ich auch soweit die einzige araberin(?) ~~~
Ich habe da übrigens auch eine frage gestellt, habe damals professor Lee gefragt, ob mann doch nicht alle sprachen im 3 semester lernen kann( also : japanisch, chinesich).

tja.. ich ich mich versah hörte ich schon " OMG! die hat sie doch nicht mehr allle"

kkk vielleicht haste das mitbekommen?

viele grüße

Bom-i
mzvi #13
Member since Feb 2010 · 13 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Koreanistik ist jetzt offiziell zulassungsbeschränkt. :/
Jemand da, der dieses Wintersemester anfangen will??
Sakana #14
Member since May 2010 · 2 posts · Location: Hamburg
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hi,

ich hab letztes Jahr erst in HH mein Koreanistik-Studium als HF angefangen... Und da waren wir schon um die 16 Leute. Da wir nur einen Lektor haben, können momentan offiziell nur 21 angenommen werde... Also stellt euch lieber darauf ein, dass es schon einen NC geben wird. ^^°
Allen, die sich bislang nur eine der in Frage kommenden Unis ausgesucht haben, empfehle ich wirklich, sich an jeder Uni zu bewerben, die Koreanistik anbietet (sind ja leider nicht so viele...).

@rabu: Na du hast dir ja was vorgenommen... *g* Ehrlich gesagt hatte ich zu Studienbeginn das Gleiche vor, aber mittlerweile bin ich einfach nur noch froh, wenn ich im 3. Semester die 2. Pflichsprache irgendwie zusammen mit Koreanisch unter einen Hut bekomme... -.-°
Japanisch werde ich dann wohl irgendwann im Master lernen müssen... *sfz*
mirasol #15
Member since May 2010 · 28 posts · Location: Tübingen
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
@ rabu: Stimmt, ich erinnere mich. Ich war auch eine von denen, die "OMG" gesagt hat. :D
Ich hatte die Frage gestellt, ob man Vorkenntnisse braucht. ^^

Ich werde zum WS 2011 anfangen und Japanisch als 2. Sprache wählen. :)

@ Sakana: Und? Wie gefällt es dir so? Bei den Unitagen hatte man uns aber gesagt, dass es noch einen neuen Lektor geben wird?!
Hmm... andere Unis: Da bleiben ja nur noch Berlin, Bochum, Bonn, Tübingen (nur NF), oder? Und der Studiengang in HH gefällt mir am besten -- Auslandssemester in Seoul ~~ ♥ Aber danke für den Tipp; ich werde auf jeden Fall zur Sicherheit überall Bewerbungen hinschicken ^^

Liebe Grüße und Kopf hoch ^^
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  3 ... 9  10  11  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-10-21, 17:53:04 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz