Forum: Overview Koreanische Sprache - 한국어 / Deutsche Sprache - 독일어 RSS
Sprachkurs in Korea - benötige Informationen
Anmeldung, Visa, Preise, Empfehlungen, Erfahrungen
This ad is presented to unregistered guests only.
Sondey (Former member) #1
No profile available.
Link to this post
Subject: Sprachkurs in Korea - benötige Informationen
Einen wunderschönen guten Abend wünsche ich euch allen,

ich wende mich mit verschiedenen Fragen an euch, von denen ich hoffe, dass sie hier beantwortet werden können.
Ich denke, dass hier einige Fragen in ähnlicher Form schon beantwortet worden sind, jedoch habe ich im Forum explizit nichts oder nur wenig dazu gefunden bzw. es war gegebenenfalls schon veraltet.

Wenn ich was übersehen haben sollte, dann bitte ich um Entschuldigung und darum, dass ihr mich dann darauf aufmerksam macht :) Ich bin gerne bereit dann in einem anderen Thread weiter zu lesen; ich will keine Unannehmlichkeiten verursachen :)

Sooo... zwar ist es noch Zukunftsmusik, jedoch steht es fest, dass ich in absehbarer Zukunft meinen Bachelor in Geschichte haben werde (etwa Ende des Jahres 2010).
Ich werde die Uni dann verlassen, um mich für mein neues Studium, welches ich im Wintersemester 2011 beginnen werde (Koreanistik), vorzubereiten.
Da ich circa sechs Monate Zeit haben werde, die ich ungerne unproduktiv verbringen würde, ist in mir die Hoffnung gekeimt, dass ich ja einen Sprachkurs an einer koreanischen Hochschule absolvieren könnte.

Daher habe ich in letzter Zeit dahingehend recherchiert. Ich bin zwar des Englischen mächtig, jedoch finde ich den Löwenanteil der Internetpräsenzen der koreanischen Hochschulen denkbar unübersichtlich und in ihrer Gestaltung etwas... unvorteilhaft :D

Ich hab schon ne gewisse Zeit hier und natürlich im Netz geschmökert und ich hoffe, dass ich nicht völlig daneben liege, wenn ich sage, dass

Ewha, Sookmyung, Yonsei, und Sogang

das Nonplusultra in Sachen Sprachenlernen darstellen?
Am interessantesten finde ich momentan Sogang, da ich gelesen habe, dass im Gegensatz zu anderen Instituten mehr Wert auf Kommunikation gelegt wird. Hat jemand Erfahrung damit? Kann jemand was dazu sagen, oder sind die Institute irgendwie am Ende sowieso ähnlich?

Ich werde die aufgrund nur relativ geringer Vorkenntnisse die Koreanisch-Stufen ~1-2 belegen müssen. Die Unterschiede dürften ja bei den Phasen 1-2 nicht allzu groß sein, oder?!

Das, was ich bisher durch das Forum herausgefunden habe, ist schon mal sehr hilfreich, allerdings hätte ich noch ein paar Fragen.

1.) Wie sieht es mit der Bewerbung/Anmeldung aus? Pro Wisch, den man da hinschickt, um sich für den Sprachkurs anzumelden oder zu bewerben (?) muss man ja ne gewisse Gebühr zahlen (30.000 - 60.000 Won), die man nicht zurückkriegt. Ist kein Vermögen, aber es würde mich trotzdem interessieren, ob ich mich damit ANMELDE und tatsächlich dann auch fest dadrin bin... oder ob ich mich damit BEWERBE und daher Bewerbungen an 5, 6 oder 10 Institute schicken muss, immer in der Ungewissheit, jetzt angenommen worden zu sein... oder Zeit und Geld verschenkt zu haben.   

2.) Wenn ich mich dafür bewerbe, MUSS ich Student sein? Ich hätte dann nen Bachelor, wäre ja aber danach exmatrikuliert. Kann ich den Sprachkurs auch so belegen? Quasi als... "Arbeitloser" :D Halt mit nem BA-Abschluss? Oder ist dieses Privileg nur Studenten vorbehalten? Denn müsst ich mir nämlich was einfallen lassen :D

3.) Wenn ich mehr als einen Sprachkurs machen will, dann bin ich ja quasi länger als die 90 Tage da, die man als Deutscher Staatsbürger von der Visumspflicht befreit ist. Oder brauch ich da generell irgendwie ein Extra-Visum? Ich hab was von D-4 gelesen, was auch immer das heißt :)

4.) Ich kann zwar verstehen, dass die Institute nicht sagen: "Hallo, das sind wir, wir kosten 1.000 € für 3 Monate", aber eine Kundenpolitik und Preispolitik, die ein bisschen durchschaubarer wäre, wäre auch nicht schlecht.
Bisher konnte ich nur rausfinden:

Ewha: 10 Weeks, 72 hours, Morning Class 11:00 ~ 13:10. Application fee: 40,000 KRW , Tuition fee: 560,000 KRW.

Sogang: Regular Course (20hrs/wk, total 200hrs, Mon-Fri(5 days/wk), 09:00-13:00 (4hrs/day). Kosten: ????????????

Yonsei: 10 weeks (per term), Hours of Instruction: 200 hours, Class days: Monday to Friday, Class Hours: 4 hous - Morning session (9:00 am to 1:00 pm). Kosten: 1,554,000 Won

Sookmyung
: ??????

:D

Hm... Nehmen Ewha & Sookmyung denn überhaupt Männer? In die Sprachkurse schon, oder?

5.) Wie siehts denn mit einer Unterkunft aus? Die ist wohl nicht im Preis enthalten, oder? ;)

Also generell:
Was für Kosten kommen auf mich zu, wenn ich nicht völlig in Saus und Braus lebe? Finanzielle Mittel kann ich bis dahin in ausreichender Menge auftreiben. Jedoch würde ich gerne wissen, mit was ich - neben der ~600-900 Euro für den Sprachkurs selbst - rechnen muss.

Wieviel kommt denn noch für Unterkunft und Lebenshaltungskosten hinzu? Könnt ihr mir nen ungefähren Betrag nennen, mit dem ich monatlich über die Runde komme?

Für jegliche Antwort bin ich sehr dankbar! Auch wenn ihr einfach nur eure Erfahrungen etc. schreibt, scheut euch nicht! Je mehr ich lesen kann, desto besser. :)

Ich danke euch und wünsche euch nen schönen Abend :)

Beste Grüße,
Christian
Avatar
Seoulman #2
Member since Sep 2008 · 443 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Also Sookmyung kann ich nicht empfehlen. Ich habe dort als normaler Student ein paar Sprachkurse besucht. Unterichtsmaterial und die Sprachlehrer waren nicht so toll. Außerdem hat das Dorm eine Sperrstunde, was Yonsei z.B. nicht hat.
Sogang, habe ich schon oft gehört soll sehr gut sein. Ich selber werde jetzt an die Yonsei gehen. Wollte eigentlich an die Sogang aber der Kurs beginnt schon Anfang März. Hat zeitlich nicht gepasst.
Die Sprachkurse kosten alle zwischen 1,300,000 und 1,554,000 won. Den Preis den du bei Ewha angibst, kann nicht stimmen. Zumindest nicht für einen 20 stündigen Kurs pro Woche. Der Kurs muss 20 Stunden pro Woche sein, ansonsten bekommst du kein D4 Visum.
Studentenwohnheim kostet je nach Uni unterschiedlich viel. Wird zwischen 200,000 und 350,000 won für ein Zimmer liegen das man sich aber teilt. Manche Unis z.B. Yonsei bieten auch Einzelzimmer an. Kostet 570,000 Won.
Du kannst auch einene Sprachkurs machen, wenn du schon einen Bachelorabschluss hast. Also du musst nicht immatrikuliert sein! Ich würde mir an deiner Stelle eine Uni aussuchen und mich bei dieser Uni bewerben. Kenne bisher niemanden, der von einer Uni abgelehnt wurde. Eventuell kannst du auch mit der Uni verhandeln, dass du die Application Fee und die Tuition Fee auf einmal bezahlst. Dann würdest du dir einmal die Überweisungsgebühren sparen.
Wenn du länger als 90 Tage in Korea bist, brauchst du in deinem Fall ein D4 Visum.
Lebenskosten sind ja immer relativ. Kommt schon auf die Miete darauf an. Wohnst du im Wonheim, Hasuk oder eine eigene Wohnung.....Gehst du viel feiern und willst durch Korea reisen. Aber grob kann man glaube ich sagen, dass man in Seoul das gleiche braucht wie in Deutschland, tendenziell etwas mehr. Manchmal kam ich mit 600 Euro im Monat zurecht aber manchmal warens auch 1500 Euro. Kommt halt darauf an was du machen willst.

viele Grüße
Seoulman
Avatar
iGEL (Administrator) #3
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

Ich habe in Seoul 2007 von 900.000 Won monatlich gelebt (Wohnen im Hasuk/Gosiwon für ca. 300.000 Won, Rest Essen/U-Bahn/...). Da kann man aber nicht oft weggehen oder so, aber es ist schon ganz in Ordnung.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
gianola82 #4
Member since Jun 2005 · 105 posts · Location: Zürich
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
mit 1 Mio KRW kommst du durch, und musst nicht jeden KRW zweimal umdrehen. Der grosste Posten wird natuerlich die Unterkunft sein. Schau dir wenn du in Korea bist mal ein paar Unterkunftsarten (hasuk, goshiwon,dorm) an und dann entscheide, denn nicht jeder haelt es in einem goshiwon aus. Ich kann dir auch homestay empfehlen, etwas teurer (ab 650K KRW/Monat), aber wohl das beste um Koreanisch zu lernen.http://swisskimchi.blogspot.com/2009/09/homestay-in-korea-…
Beachte, dass namentlich die Lebensmittelkosten v.a. seit Mitte 2008 stark zugenommen haben, du solltest dich also nicht zu sehr auf alten Angaben verlassen.
Sondey (Former member) #5
No profile available.
Link to this post
Ich danke euch erstmal für eure Antworten!
Dann rechne ich jetzt einfach mit 1.000.000 Won pro Monat, alles inklusive... Ohne dabei am Hungertuch nagen zu müssen. Aber ich bin jetzt auch nicht einer, der Geld mit beiden Händen zum offenen Fenster rausschmeißt, also hoffe ich natürlich, dass es n bisschen weniger wird ;)

Das mit den Wohnungen (Hasuk, Dorm, Goshiwon, ...) gucke ich mir immer Sommer mal genauer an, wenn ich da bin! Bin allerdings sehr genügsam, was sowas angeht. Ich brauch nicht mal ein Fenster (hab 6 Monate an Bord gedient, da gabs auch keine ^^). :D :D
Übers Homestay denk ich auch noch mal nach, ... klingt jedenfalls sehr schön und der Link (swisskimchi) ist sehr interessant & aufschlussreich, dafür vielen Dank! Kostet natürlich auch ne Stange :)

Hab noch ne Frage! Würd mich über Antworten freuen!
Wenn ich Student bin, bleibt mir ja nur die Möglichkeit, in den Semesterferien hinzufahren. Das heißt etwa 2 Monate im Winter (was für nen 3-monatigen Kurs definitiv NICHT ausreicht. Es sei denn, jemand hat eventuell ne Zeitmaschine für mich ^^ ) oder 3 Monate im Sommer.

Also von Anfang Feb. - Anfang April
Oder von Mitte Juli - Mitte Oktober.

Leider (!!!)... und ich kanns ehrlich gesagt kaum fassen ( :O ), bietet offensichtlich meinem Kenntnisstand nach KEINE Uni Termine passend für "unsere" Sommersemesterferien an... :O Das kann jawohl nicht wahr sein, oder? Hat jemand ne schöne Idee oder nen passenden Link, wie man das trotzdem bewerkstelligen kann?

Würde so nen 3-monatigen Kurs, wenn möglich, gerne so oft es geht machen. Da bieten sich ja aber nur die 3-monatigen Semesterferien an.

Hilfe! :D

Schönen Abend euch allen!
KoreaEnte #6
Member since Jan 2007 · 642 posts · Location: Seoul/Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Die Koreanisch-Sommerkurse an den Universitäten in Korea dauern, soweit ich weiß, maximal 6 Wochen und liegen auch zur Zeit unserer Semesterferien im Sommer.

Ich habe selber zwei Semester an der Ewha studiert, die nehmen also auch Männer, habe dort auch beide Semester den Sprachkurs besucht und kann den nur empfehlen.
Das Wohnheim an der Ewha ist ebenfalls zu empfehlen, es ist alles auf dem neusten Stand und liegt vor allem gerade mal eine Minute vom Sprachzentrum entfernt.
Sondey (Former member) #7
No profile available.
Link to this post
Ja, die 6-wöchigen Kurse habe ich auch schon entdeckt und ziehe die natürlich auch in Betracht... bzw. werde die dann nehmen.

Aber nur, wenns keine Möglichkeit gibt, einen drei-monatigen Kurs zu besuchen. Zeitlich würde es ja passen... drei Monate hat man als Student ja frei (abzüglich Hausarbeiten anfertigen usw.). Aber terminlich passt es ja mal gar nicht.
Semesterende ist Mitte Juli, Semesteranfang dann wieder Mitte Oktober.

Leider gehen aber alle Kurse von Juni bis September oder von August bis November...

Es gibt doch bestimmt Ausnahmen, die ich bisher nur übersehen habe oder? Ich wills irgendwie nicht so recht wahrhaben und würds schade finden. Zumal die 6-Wochen Kurse nicht wesentlich billiger sind also ein 10 oder 12-Wochen Kurs.

Würde mich über weitere Infos und Anregungen freuen...
Oceangirl286 #8
Member since Mar 2009 · 7 posts · Location: bis Juni 2009: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: 1-Monats-Kurse
Hi,

ich hatte auch das Problem, dass die Kurse alle nicht reingepasst haben, aber dann bin ich auf YBM gestossen. Die haben sehr unterschiedliche Kurse (vormittags und nachmittags). Man kann den nur für einen Monat buchen und meine Lehrerin war auch cool. Ist ausserdem total zentral in Kangnam gelegen.

LG
Jen
Avatar
딸기 티안 #9
Member since Jan 2010 · 1175 posts · Location: Seoul - Jungrang-gu
Group memberships: Benutzer, Stammtische Korea
Show profile · Link to this post
mal eine Frage aus unwissendheit ...

ich weiss ja nicht wie lange euer Visa gueltig ist aber, koenntet ihr nicht auch ... in Deutschland nennt sich sowas Migrationskurs ... machen ? Das ist naemlich Frei unter vorlage eines Visas. Ich habe das naemlich so gemacht weil mir 500-900eur fuern Sprachkurs einfach zu fett waren. Allerdings bin ich F-5 holder.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2020-10-20, 00:53:10 (UTC +02:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz