Forum: Overview Allgemeines Forum -  자유게시판 RSS
Desperate times call for Desperate Measures
This ad is presented to unregistered guests only.
Horny old Goat (Guest) #1
No profile available.
Link to this post
Subject: Desperate times call for Desperate Measures
Heute in der Sueddeutschen gefunden:

" Da hilft nur Sex! Südkorea hat eine der niedrigsten Geburtenraten der Welt: Durchschnittlich 1,19 Kinder pro Frau. Nun hat sich das Gesundheitsministerium eine besondere Aktion für mehr Nachwuchs einfallen lassen: Einmal pro Monat wird um 19.30 Uhr in den Büros der Beamten das Licht ausgeschaltet, um die Angestellten nach Hause zu treiben. Dort sollen sie dann sexuell aktiv werden. "

[Beleidigung gelöscht]
This post was edited on 2010-01-21, 22:54 by iGEL.
Avatar
orosee #2
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Nicht klug... wenn schon Licht aus, dann (a) 12:00 bis 13:00 im Buero (wie bei uns) und (b) 19:30 bis 02:00 in den Room Salons, Naughty Noraebangs, Nightclubs, Anma, Sauna, ...

Die Leute kommen ja um 2 Uhr morgens nicht aus dem Buero zurueck...  :rolleyes:

Korea hat eine hyperaktive Sexindustrie; [Antwort auf die Beleidigung gelöscht]  ;-)
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
This post was edited on 2010-01-21, 22:59 by iGEL.
abc (Guest) #3
No profile available.
Link to this post
Bitte löschen! Don't feed the troll.
가나다 (Guest) #4
No profile available.
Link to this post
In reply to post #1
Subject: Bitte, löschen!
지우셔야 하겠습니다.
다른 사람의 마음을 상하게 하는 글은 삼가합시다.
독일인의 수준을 떨어뜨리는 일입니다.
Avatar
dergio #5
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Auch wenn ich die Ausdrucksweise im ersten Post nicht in Ordnung finde,
Das Thema an sich finde ich durchaus diskutierenswert.

Hier noch Links zu den Quellen:
@Horny: Bitte bei solchen Bezügen die Quelle immer angeben.
http://www.focus.de/panorama/welt/suedkorea-licht-aus-fuer…
http://www.koreatimes.co.kr/www/news/nation/2010/01/113_59…

Gruss,

dergio
Avatar
iGEL (Administrator) #6
User title: 이글
Member since Jan 2005 · 3493 posts · Location: Berlin
Group memberships: Administratoren, Benutzer
Show profile · Link to this post
Moin!

@dergio: Danke. :)

Die Maßnahme klingt natürlich etwas lächerlich. Dass dadurch mehr Kinder gezeugt werden, glaube ich nicht, aber wenn es gut läuft, nutzen die Beamten die freie Zeit wie in dem Focus-Artikel angedeutet mit möglicherweise vorhandenen Kindern.

Ich glaube, wenn Korea mehr Nachwuchs möchte, müssten sie wirklich die Probleme bei der Wurzel packen. Ich denke, dass viele Ehepaare einfach aus Vernunft den Kinderwunsch aufschieben, da die Ausbildung von Kindern in Korea halt sehr teuer ist. Deshalb kriegen die Leute später und weniger Kinder.

Zudem kann ich mir auch vorstellen, dass das ein temporäres Problem ist. In Industriestaaten kriegen Eltern meist später Kinder als in Entwicklungsländern. Korea könnte hier auf der Schwelle stehen, wie wir alle wissen entwickelt sich Korea sehr schnell. Und wenn sich plötzlich viele Frauen dafür entscheiden, lieber erst in den frühen Dreizigern Kinder zu kriegen statt Mitte zwanzig, dann kann das schon mal eine längere Delle bedeuten.

Gruß, Johannes
Offizieller Dogil.net / Meet-Korea-Twitter-Kanal: http://twitter.com/DogilNet
Avatar
dergio #7
User title: Rückkehrer
Member since Jan 2006 · 1251 posts · Location: Düsseldorf
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich finde es schon bezeichnend für die Arbeitssituation in Korea, wenn man betont, dass die Mitarbeiter ein Mal im Monat schon um 19:30 nach Hause dürfen.

Welch absurde Idee zu denken, dass sie deswegen so wenige Kinder haben, weil sie keine Zeit für Sex haben!
Avatar
orosee #8
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #6
Nun, im KT Artikel wird immerhin erwaehnt, dass die freie Zeit generell mit der Familie verbracht werden kann oder soll. Allerdings sehe ich nicht, wie das funktionieren soll:

- die Kinder sind bis Mitternacht im Hagwon und lernen Englisch, Mathe usw.
- die Frauen sind eventuell selber auf der Arbeit und kommen erst spaeter zurueck
- die Wahrscheinlichkeit, dass der 3. Mittwoch genau in die fruchtbare Phase der Frau faellt, ist auch nicht so gross
- die Verlockung, einfach ein paar Stunden laenger Bier zu trinken, ist gross, und:
- wir alle wissen doch, dass Beamte nie laenger als 17 Uhr arbeiten!

Also fuer mich klingt das nach der falschen Loesung fuer das richtige Problem. Allerdings ist das Problem viel zu gross, als dass man es mit nur ein paar extra Freistunden anpacken koennte.

@ Dergio: Danke fuer die Links!
@ 가나다: Immer mit der Ruhe, noch ist Deutschland nicht verloren! Wir sind hier im Internet  :-D
@ iGel: Danke fuer den Versuch, den trolligen Post in eine konstruktive Diskussion zu wandeln! Und (ween Du das warst) fuer die zwei Edits.
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Gummibein #9
Member since Feb 2008 · 881 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
In reply to post #5
Was machen die eigentlich um 19.30 Uhr noch im Büro?

Hier würde es wohl zumindest im Sommer dank Sommerzeit nicht klappen. Um 19.30 käme keiner auf die Idee das Licht ANzuschalten. :)

Warum wird die Überbevölkerung der Erde eigentlich nicht mehr thematisiert? Dabei wäre es doch angesichts der anbahnenden Klimakatastrophe aktueller denn je? Selbst China und Indien die mit ein Kind Familie und Zwangssterilisation experimentiert haben setzen ja mittlerweile voll auf Wachstum?

Wenn ich ehrlich sein soll, ich fand Korea total überbevölkert. Kein Fleckchen wo man nicht Spuren von Menschen sieht und das trotz der extremen Verdichtung der Bevölkerung in kleinen Ballungsräumen. Möchte nicht wissen wie das Land aussähe wenn die Menschen so luftig verteilt wären wie hier.

So gesehen haben wir die bisher bekannten natürlichen Regelungsmechanismen der Natur gegen Überbevölkerung (Nahrungsmangel und Infektionskrankheiten) mittlerweile erfolgreich überlistet, vielleicht hat die Natur auch eine psychologische Komponente in ihrem Regelmechanismus die wir erst jetzt anfangen zu entdecken?
Flo-ohne-h (Moderator) #10
Member since Jul 2009 · 2023 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #6
Quote by iGEL:
Zudem kann ich mir auch vorstellen, dass das ein temporäres Problem ist. In Industriestaaten kriegen Eltern meist später Kinder als in Entwicklungsländern. Korea könnte hier auf der Schwelle stehen, wie wir alle wissen entwickelt sich Korea sehr schnell. Und wenn sich plötzlich viele Frauen dafür entscheiden, lieber erst in den frühen Dreizigern Kinder zu kriegen statt Mitte zwanzig, dann kann das schon mal eine längere Delle bedeuten.

Von dem was mir mein Institutsleiter gesagt hat (keine gescheiten Kinderbetreuungseinrichtungen für Kleinkinder), glaube ich, daß das Problem auch einfach zum Teil daran liegt, daß selbige fehlen. Wenn man sich die Geburtenraten weltweit anschaut, gibts in gerade den Industrieländern mit guter Kinderbetreuung eine höhere Geburtenrate (Skandinavien, Frankreich, Belgien, ...).

Auch wenn die Einwanderer mit traditionelleren Einstellungen (-> viele Kinder) das etwas verfälschen, glaube ich doch, daß es ein wahrer Effekt ist.
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-15, 17:08:42 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz