Forum: Overview Arbeit/Studium in Deu. & Korea - 독일과 한국에서의 일과 공부 RSS
Rückflug bei D4 Visum benötigt?
Page:  1  2  next  
This ad is presented to unregistered guests only.
Avatar
Seoulman #1
Member since Sep 2008 · 443 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Subject: Rückflug bei D4 Visum benötigt?
Hallo zusammen,

wenn ich mit einem D4 Visum nach Korea einreisen will, muss ich dann einen Rückflug vorweisen können? Werde ziemlich lange in Korea bleiben und nur am Anfang ein D4 Visum haben später dann ein normales Arbeitsvisum.

viele Grüße

Seoulman
Avatar
Chung-Chi #2
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich vermute, das haengt davon ab, auf wie lange dein Visum ausgestellt ist. Als ich mit einem zwei Jahre lang gueltigem D-2 Visum eingereist bin, musste ich keinen Rueckflug nachweisen. Ich wuerde vermuten, dass wenn das Visum kuerzer als ein Jahr ist, man schon einen Rueckflug nachweisen muss.

Aber das einfachste waere sicherlich, du fragst direkt nach der Botschaft nach, oder setzt dich mit dem immigration office in Seoul in Kontakt.
Avatar
orosee #3
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Sicherheitshalber solltest Du mal bei der Botschaft nachfragen. Aber aus einem anderen Land kenne ich die folgende Regelung:

- wer Visumsfrei einreist (fuer Deutsche ja 90 Tage Aufenthalt ohne Visum) sollte ein Rueckflugticket vorweisen koennen. Es wird aber selten danach gefragt.

- wer ein Visum hat, muss kein Rueckflugticket vorweisen.

Dann ist da noch die Frage, wie die Fluglinie es haelt. Ist es eine nervoese Dame am Schalter, kann es sein, dass sie Fragen nach dem Rueckflug stellt. Mit dem Visum allerdings sollten die Pflichten der Fluglinie erloschen sein (d.h., der zwangsweise Ruecktransport nach Deutschland bei Ablehnung bei der Einreise). Ich wuerde da keine Probleme erwarten.

Meiner Meinung nach zu >90% sicher, dass Du mit dem D-4 kein Return Ticket brauchen wirst.
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
caro2410 #4
Member since Jun 2009 · 38 posts · Location: Frankfurt
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Gute Frage, da ich im Feb. auch mit einem D-4 rüber will, und - wenn's gut läuft - das dann auch gegen ein Arbeitsvisum "tauschen" will. Ich werd mich mal bei der Botschaft erkundigen...bzw. Seoulman lass mich mal wissen, wenn Du was erfahren hast!
caro2410 #5
Member since Jun 2009 · 38 posts · Location: Frankfurt
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Hab mal fix bei der Botschaft angerufen, die sagten, Rückflug muss nicht nachgewiesen werden.
Avatar
orosee #6
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Quote by caro2410:
Hab mal fix bei der Botschaft angerufen, die sagten, Rückflug muss nicht nachgewiesen werden.

 :-D So einfach kann das gehen!

So 'ne Antwort koennte auch in die Wiki rein  ;-)
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Avatar
Seoulman #7
Member since Sep 2008 · 443 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
@Caro: Habe heute morgen auch angerufen. Mit Visum braucht man kein Rückflugticket ohne Visum braucht man ein Rückflugticket.

Wie ist es, wenn ich in Korea erst Sprachstudent bin D4 und dann bei einer Firma anfange zu arbeiten? Wie nennt sich das Visum, dass man dann hat und muss man dann nochmal ausreisen und wieder einreisen?! Die Botschaft konnte mir nichts darüber sagen. ICh müsste deswegen beim Immigration Office in Seoul nachfragen.
caro2410 #8
Member since Jun 2009 · 38 posts · Location: Frankfurt
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Das hängt glaub ich davon ab, was für eine Arbeit das ist...so wie ich mal geschaut hab, gibt's zig Arbeitsvisa für Korea je nach Branche. Generell muss sich dann dein Arbeitgeber nach dem Visum erkundigen bzw. für dich irgend eine Nr. beantragen, mit der du dann das Visum beantragen kannst....so ist jedenfalls mein Stand. Ein wenig kompliziert...
Avatar
Chung-Chi #9
Member since Jul 2005 · 658 posts · Location: 서울
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich musste nochmal ausreisen um von D-2 auf ein Arbeitsvisum zu wechseln.

Die ganzen Formalitaeten hat ansonsten mein Arbeitgeber fuer mich erledigt. Von diesem habe ich dann auch eine Nummer bekommen, mit der bin ich nach Japan gefahren, hab die Nummer und meinen Ausweis dort in der koreanischen Botschaft abgegeben und am naechsten Tag war alles fertig.
Flo-ohne-h (Moderator) #10
Member since Jul 2009 · 2023 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
In reply to post #8
Quote by caro2410 on 2009-11-27, 12:36:
Das hängt glaub ich davon ab, was für eine Arbeit das ist...so wie ich mal geschaut hab, gibt's zig Arbeitsvisa für Korea je nach Branche. Generell muss sich dann dein Arbeitgeber nach dem Visum erkundigen bzw. für dich irgend eine Nr. beantragen, mit der du dann das Visum beantragen kannst....so ist jedenfalls mein Stand. Ein wenig kompliziert...

Es geht folgendermaßen (bei mir). Dein zukünftiger Arbeitgeber beantragt beim Ministry of Justice eine "Visa Issuance Number", dazu braucht er Qualifikationsnachweise von Dir und ein-zwei Paßfotos (außerdem braucht er sein business certificate - d.h. es muß eine legale Firma sein). Die Prozedur dauert bei Deutschen ca. 1 Woche. Dann kriegst Du die Visa Issuance Nummer per eMail. Mit der und nochmal Paßfotos sowie Kopien Deiner Qualifikationsnachweise gehst Du zur Botschaft, zahlst 40 bzw. 64 € und bekommst das Visum innerhalb einer Woche. Bei mir hat die Dame in der Botschaft in Brüssel angeboten, daß sie es innerhalb von einem halben Tag erledigt.

Die 40€ sind für ein single entry visa, die 64€ für ein multiple entry. Da man als Deutscher, sobald man die citizens registration gemacht hat (Achtung: Lange Schlangen), ohne Probleme auch mit einem Single Entry visa ein- und ausreisen darf, kann man sich die 24€-Extra für Multiple Entry auch gerne schenken.

Übrigens würde ich gleich ein Dutzend Paßfotos für den Arbeitsanfang mitnehmen (inkl. Visaprozedur), die wirst Du brauchen.

Also alles halb so wild - solange Du kein Chinese bist
Avatar
orosee #11
User title: Ernst ist anders.
Member since Oct 2009 · 1429 posts · Location: Itaewon-dong, Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Die Informationen auf den Webseiten der koreanischen Einwanderungsbehoerde sind schon etwas verwirrend, zumal es ja wirklich eine Unzahl verschiedener Visatypen gibt und unter einige Typen wieder eine Unmenge Beschaeftigungen fallen. Davon mal abgesehen, war ich bisher mit der Korean Immigration extrem zufrieden (vor allem nach 13 Jahren Thailand). Ich habe jetzt mein zweites E-7, zwischendurch war ich auch schon mal ein halbes Jahr mit (zwei) 3-Monats-Einreisestempeln hier (habe da allerdings auch nicht gearbeitet).

Bei mir ging es, allen Beschreibungen im Internet zu Trotz, ganz ganz einfach. Ich bin ohne Visum eingereist (also mit dem 3 Monate Permit) und habe die Unterlagen fuer das Arbeitsvisum meiner Firma gegeben (Pass, Kopien, Uebersetzungen, Fotos - eine lachhaft kleine Menge Papier). 10 Tage spaeter hatte ich das Jahresvisum, Arbeitserlaubnis und die ARC. Viel einfacher und schneller, als spaeter eine (echte) Kreditkarte zu bekommen, die auch im Ausland funktioniert. Beim zweiten Mal ging es genauso.

Ich will aber nicht behaupten, dass das fuer alle Visa so gilt! Ein Freund von mir musste mehrfach mit der Immigration streiten, weil sie von ihm ein Einreisevisum sehen wollten (er hat am Ende aber Recht behalten - die Dame dort war einfach nur zickig und faul, und sein Buero hat ihn nicht gut unterstuetzt).

Lohnt sich also immer noch, einen deutschen Pass zu haben!
(\_ _/)
(='.'=)
('')_('')
Avatar
Seoulman #12
Member since Sep 2008 · 443 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Danke für die ganzen Antworten.

@Flo: Citizen registration = Alien Registration? Multi Entry bedeutet vermutlich ich kann so oft nach Korea ein- und ausreisen ohne das mein Visum seine Gültigkeit verliert!?
Kann man bei der Ausreise dann auch seine Alien Registration Card behalten? Die musste ich bei meiner letzten Ausreise am Flughafen abgeben.
Flo-ohne-h (Moderator) #13
Member since Jul 2009 · 2023 posts · Location: 深圳
Group memberships: Benutzer, Globale Moderatoren
Show profile · Link to this post
Quote by Seoulman:
Citizen registration = Alien Registration?

ja

Quote by Seoulman:
Multi Entry bedeutet vermutlich ich kann so oft nach Korea ein- und ausreisen ohne das mein Visum seine Gültigkeit verliert!?

genau, ist für Dich als Deutschen aber egal, weil Du automatisch den Status mit der Alien Registration bekommst

Quote by Seoulman:
Kann man bei der Ausreise dann auch seine Alien Registration Card behalten? Die musste ich bei meiner letzten Ausreise am Flughafen abgeben.

wie ich das letzte Mal gereist bin, durfte ich sie behalten.
Uhu #14
Member since Jun 2008 · 401 posts
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Wenn du in Urlaub fliegst darfst du die Alien Registration behalten. Ich glaube du musst denen dann aber dein Ticket vorzeigen, dass du auch wieder zurück kommst. Kann mich aber grad nimmer so wirklich dran erinnern. Ich bin damals von Korea nach China für ne Woche, hab denen gesagt, dass ich wieder zurückkomme und durfte die Karte behalten. Als es wieder zurück nach D ging, musste ich die Karte aber wieder abgeben.

Ich hab das Visum auf dem Postweg bekommen, sprich ich hab mir den Gang zur Botschaft gespart und alles zum koreanischen Konsulat geschickt, 1-2 Wochen später war mein Pass wieder am Start und ich konnte loslegen. Das wichtigste an der Prozedur ist glaube ich diese "Visa Issuance Number", die von deinem Arbeitgeber beantragt wird.
Avatar
Seoulman #15
Member since Sep 2008 · 443 posts · Location: Seoul
Group memberships: Benutzer
Show profile · Link to this post
Ich habe mich für einen Sprachkurs in Seoul angemeldet. Der Sprachkurs dauert ca. 10 Wochen. Danach will ich entweder noch einen Sprachkurs machen oder (hoffentlich) in Korea arbeiten. Die koreanische Botschaft hat mir heute Morgen gesagt, dass sie für die ersten drei Monate kein D4 Visum ausstellen können. Mir ist klar, dass ich 90 Tage ohne Visum in Korea sein kann. Trotzdem hätte ich gerne ein Visum, damit ich eine Alien Registration Karte bekomme. Außerdem ist es einfacher einen Handyvertrag zu bekommen, wenn man ein Visum hat.
Hat jmd. eine Idee ob ich das Visum nicht trotzdem beantragen kann und dann ggf. in Korea einfach verlängern kann? Die Dame am Telefon hat einen leicht überforderten Eindruck gemacht und auch gemeint ich müsste mindestens ein Jahr einen Sprachkurs machen, damit ich ein D4 Visum bekomme. Das ist meines Wissens nach aber falsch!
Danke und Grüße
Close Smaller – Larger + Reply to this post:
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Special characters:
Page:  1  2  next  
Go to forum
Not logged in.
Lost password · Register
Current time: 2019-12-05, 21:28:30 (UTC +01:00)  ·  Impressum  ·  Datenschutz